Ihren Anwalt für Führerschein Probezeit hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Nach bestandener Führerscheinprüfung erhält der Prüfling seinen Führerschein, sprich die Erlaubnis ein Kraftfahrzeug im öffentlichen Verkehr zu führen. Allerdings unterliegt die Erteilung des Führerscheins einer grundsätzlich zweijährigen Probezeit, in der die Fahrerlaubnis unter erleichterten Bedingungen wieder entzogen werden kann.

Der Führerschein und die Probezeit

Straßenverkehrsverstöße und ihre Auswirkungen auf die Führerschein - Probezeit

Die Führerschein-Probezeit soll zeigen, ob sich der Inhaber der Fahrerlaubnis tatsächlich eignet, ein Kraftfahrzeug wie ein Auto oder ein Motorrad im Straßenverkehr zu führen.

Was droht Fahranfängern in der Probezeit?

Aus diesem Grund droht dem Fahranfänger in der Führerschein-Probezeit die Verlängerung der Probezeit oder die Pflicht ein Aufbauseminar zu belegen, wenn er sich im Straßenverkehr etwas zu Schulden kommen lässt. Im schlimmsten Fall kann die Fahrerlaubnis wieder entzogen werden.

Was sind A-Verstöße und B-Verstöße und welche Folgen können sie haben?

Bei Verstößen, die in der Führerschein-Probezeit rechtliche Folgen haben können, wird zwischen schwerwiegenden Verstößen (A-Verstöße) und weniger schwerwiegenden Verstößen (B-Verstöße) unterschieden. Zu den A-Verstößen zählen beispielsweise Straftaten wie die Unfallflucht/ Fahrerflucht, die unterlassene Hilfeleistung, das Fahren unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol und das Benutzen unversicherter Fahrzeuge. Auch Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO) können in die Kategorie der schwerwiegenden Verstöße fallen und dazu führen, dass die Führerschein-Probezeit verlängert wird. Sämtliche A-Verstöße finden sich in der Anlage A zur Fahrerlaubnisverordnung (FeV). Als weniger schwerwiegender Verstöße (B-Verstöße) gelten Straftaten, die nicht in Anlage A der FeV aufgeführt sind, wie z. B. der Kennzeichenmissbrauch und Ordnungswidrigkeiten, die mit mindestens 40 Euro Geldbuße oder einem Fahrverbot belegt sind und ebenfalls nicht in Anlage A der FeV aufgeführt sind. Bei einem schwerwiegenden Verstoß in Laufe der Führerschein-Probezeit oder zwei weniger schwerwiegenden Verstößen muss der Inhaber der Fahrerlaubnis ein Aufbauseminar belegen und die Probezeit wird um zwei Jahre verlängert.

Weitere Folgen von Verkehrsverstößen in der Führerschein - Probezeit

Folgt auf einen A-Verstoß oder zwei B-Verstöße während der Führerschein-Probezeit ein weiterer Verstoß, wird der Inhaber der Fahrerlaubnis verwarnt und ihm wird empfohlen, an einer verkehrspsychologischen Beratung teilzunehmen. Die Führerschein - Probezeit kennt in solchen Fällen eine zweimonatige Schonfrist, in der diese Beratung absolviert werden muss. Kommt es während dieser Schonfrist noch einmal zu einem Verstoß, droht der Entzug der Fahrerlaubnis.

Probezeit vorbei - Testphase unwiderbringlich zu Ende

Grundsätzlich kann man festhalten: Wer die Führerschein - Probezeit überstanden hat, der hat sie endgültig überstanden. Denn die Probezeit muss nur einmal überstanden werden. Eine erfolgreich absolvierte Probezeit beispielsweise beim "Mofa-Führerschein" führt dazu, dass beim Führerschein für PKWs keine erneute Probezeit gilt. Einzige Ausnahme: Wer aufgrund schwerwiegender Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung mit einem Führerscheinentzug belegt wird, muss nicht nur den gesamten Führerschein samt Fahrprüfung neu ablegen, sondern erneut die Probezeit überstehen - auch im fortgeschrittenen Alter.

zuletzt aktualisiert am 22.06.2017

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Führerschein Probezeit in Großstädten mehr zeigen
Anwalt Führerschein Probezeit Dresden Anwalt Führerschein Probezeit Duisburg Anwalt Führerschein Probezeit Düsseldorf Anwalt Führerschein Probezeit Erfurt Anwalt Führerschein Probezeit Essen Anwalt Führerschein Probezeit Frankfurt am Main Anwalt Führerschein Probezeit Freiburg im Breisgau Anwalt Führerschein Probezeit Gelsenkirchen Anwalt Führerschein Probezeit Hagen Anwalt Führerschein Probezeit Hamburg Anwalt Führerschein Probezeit Hamm Anwalt Führerschein Probezeit Hannover Anwalt Führerschein Probezeit Heidelberg Anwalt Führerschein Probezeit Ingolstadt Anwalt Führerschein Probezeit Karlsruhe Anwalt Führerschein Probezeit Kassel Anwalt Führerschein Probezeit Kiel Anwalt Führerschein Probezeit Krefeld Anwalt Führerschein Probezeit Köln Anwalt Führerschein Probezeit Leipzig Anwalt Führerschein Probezeit Leverkusen Anwalt Führerschein Probezeit Ludwigshafen am Rhein Anwalt Führerschein Probezeit Lübeck Anwalt Führerschein Probezeit Magdeburg Anwalt Führerschein Probezeit Mainz Anwalt Führerschein Probezeit Mannheim Anwalt Führerschein Probezeit Mönchengladbach Anwalt Führerschein Probezeit Mülheim an der Ruhr Anwalt Führerschein Probezeit München Anwalt Führerschein Probezeit Münster Anwalt Führerschein Probezeit Nürnberg Anwalt Führerschein Probezeit Oberhausen Anwalt Führerschein Probezeit Oldenburg Anwalt Führerschein Probezeit Osnabrück Anwalt Führerschein Probezeit Saarbrücken Anwalt Führerschein Probezeit Stuttgart Anwalt Führerschein Probezeit Wiesbaden Anwalt Führerschein Probezeit Wuppertal Anwalt Führerschein Probezeit Würzburg
weniger anzeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK