Anwalt TÜV

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Jeder Autofahrer hatte schon öfters mit dem TÜV zu tun und wer ein Kfz sein Eigen nennt, muss regelmäßig zum TÜV. Aber was oder wer genau ist der TÜV? Wofür ist der TÜV zuständig und was muss man beim TÜV beachten?

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S V W

Der TÜV ist privat, seine Plakete quasi Gesetz

Der Begriff "TÜV"

TÜV ist ein facettenreicher Begriff, denn man verwendet TÜV umgangssprachlich einerseits für die Prüfplakette am Auto – für technische Produkte ist eine TÜV-Plakette generell ein Qualitätssiegel. Der TÜV ist aber in erster Linie eine Reihe von Prüforganisationen (z. B. TÜV Gesellschaften oder der VdTÜV) und „TÜV“ ist eine geschützte Marke und zahlreiche Vereine haben „TÜV“ in ihrem Namen (z. B. TÜV Süd, TÜV Rheinland, TÜV Saarland, TÜV Nord). Als Abkürzung steht TÜV für „Technischer Überwachungsverein“. Der TÜV bzw. die TÜV Gesellschaften sind dabei keine staatliche Organisation, sondern private Vereine nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), die ganz allgemein Sicherheitskontrollen durchführen.

Geschichte des TÜV

Entstanden ist der TÜV mit der Industrialisierung, als vor allem Dampfkessel immer mehr Unfälle verursachten. Wirtschaftsunternehmen mit überwachungsbedürftigen Anlagen gründeten deshalb zur Unfallverhütung Mitte des neunzehnten Jahrhunderts den ersten Dampfkesselrevisionsverein. Daraus entwickelten sich im Laufe der Zeit mehrere regionale (technische) Überwachungsorganisationen und die heutigen TÜV Vereine.

Welche Aufgaben hat der TÜV?

Der TÜV ist also Verein mit dem Ziel Menschen und Umwelt vor den Gefahren technischer Anlagen zu schützen. Unabhängige Gutachter des TÜV prüfen daher, ob von technischen Gerätschaften diverse Normen und Standards eingehalten werden. Daneben übernimmt der TÜV als Beliehener des Staates verschiedene hoheitliche Verwaltungsaufgaben. Am bekanntesten ist hier die Hauptuntersuchung (HU) im KFZ-Bereich. Andere Gebiete, in denen der TÜV aktiv ist, sind z. B. das Fahrererlaubniswesen oder die Gerätesicherheit und Produktsicherheit.

Rechtsgrundlage für TÜV-Aufgaben

Es gibt verschiedene Gesetze, die dem TÜV staatliche Aufgaben übertragen. Für die Abgasuntersuchung sind z. B. die Straßenverkehrszulassungsverordnung (StVZO) und das Kraftfahrzeugsachverständigengesetz (KfSachvV) wichtig, für die Vergabe von Führerscheinen das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und die Fahrerlaubnisverordnung (FeV), bei Zertifizierungen diverse DIN-Normen.

Fragen Sie einen Experten!

Der TÜV ist also mehr als nur eine Plakette am Auto. Der TÜV ist ein privater Verein und Teil der mittelbaren Staatsverwaltung. Egal ob Sie als Autofahrer Fragen zur Abgasuntersuchung oder dem Führerschein haben oder als Unternehmer wissen wollen, welche DIN-Normen der TÜV überprüft, welche Zertifizierung Sie benötigen und worauf Sie beim Zertifizierungsvertrag achten müssen.

zuletzt aktualisiert am 20.02.2017

Weiterführende Informationen zu TÜV

Anwalt Mietwagen
Für die Verwendung eines Mietwagens (Leihwagen, Mietwagen für Selbstfahrer) gibt es verschiedenste Gründe: Nicht nur auf Urlaubsreisen, sondern auch nach Verkehrsunfällen, bei denen das eigene Fahrzeug zu Schaden kam, werden Mietwagen benötigt. Rein technisch wird dabei ein Fahrzeug gegen Entgelt für eine bestimmte Zeit an den Mieter ausgeliehen. mehr ...

Anwalt Vereinsrecht
Deutschland ist eine Hochburg der Vereine und der Vereinskultur. Die Gründung von Vereinen ist mit der Vereinigungsfreiheit aus dem Grundgesetz sogar verfassungsrechtlich garantiert. Die zivilrechtlichen Grundlagen für das Vereinsrecht finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). mehr ...

Anwalt Sportrecht
Sport ist eines der liebsten Hobbies der Deutschen, was sich vor allem an der stetig steigenden Anzahl neuer Sportvereine erkennen lässt. Profisport ist außerdem inzwischen ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in der BRD. Mit rechtlichen Problemen im Sport befasst sich das Sportrecht. mehr ...

Anwalt Internationales Recht 06.07.2016
Das internationale Recht umfasst die Gesamtheit der Normen und Verträge, die das Verhältnis der einzelnen Staaten untereinander und zueinander regeln. Außerdem ist das internationale Recht ein Synonym für das Völkerrecht. Dabei ist das Völkerrecht eine überstaatliche Rechtsordnung, mittels derer die Beziehungen von Völkerrechtssubjekten (in den meisten Fällen Staaten) geregelt werden. mehr ...

Anwalt Namensrecht
Jeder Mensch hat einen Namen und auch mit dem Namensrecht kommt jeder früher oder später in seinem Leben in Berührung. Meist ohne rechtliche Probleme. Kommt es aber zu Problemen rund um den eigenen Namen, den Namens des Partners oder die Namen der Kinder, ist der Rat eines Rechtsanwaltes mit Erfahrung im Namensrecht viel Wert. mehr ...

Anwalt Opferhilfe 30.09.2015
Sie ist neben dem Gewaltenmonopol des Staates einer der zentralen Gründe für die Verfolgung vieler Straftaten: die Opferhilfe. Aber was genau versteht man unter Opferhilfe und was zählt alles zur Opferhilfe? mehr ...

Anwalt Verkehrsrecht 29.03.2016
Das Verkehrsrecht umfasst sämtliche Gesetze, die die Ortsveränderung von Personen oder Gütern betreffen und ist rechtliche Grundlage für die Nutzung von Verkehrsmitteln. Außerdem wird mit verkehrsrechtlichen Normen der ordnungsgemäße Ablauf des Verkehrs geregelt. Der Verkehrsrechtsanwalt hilft bei allen verkehrsrechtlichen Fragen. mehr ...

Anwalt Verkehrszivilrecht
Das Verkehrsrecht umfasst sämtliche Gesetze, die die Ortsveränderung von Personen oder Gütern betreffen und ist rechtliche Grundlage für die Nutzung von Verkehrsmitteln. Außerdem wird mit verkehrsrechtlichen Normen der ordnungsgemäße Ablauf des Verkehrs geregelt. Der Verkehrsrechtsanwalt hilft bei allen verkehrsrechtlichen Fragen. mehr ...

Anwalt Nachbarrecht
Das Nachbarrecht ist der Oberbegriff für Rechtsfragen zu diesem Thema. Es stellt kein eigenes Rechtsbegriff dar, sondern umfasst unterschiedlichste Themen der Nachbarschaft. Dabei hat das Nachbarrecht Berührungspunkte mit Rechtsthemen und Normen des Zivilrechts (Privatrecht, hier Bürgerliches Gesetzbuch) und mit Bereichen des öffentlichen Rechts (z.B. öffentliches Baurecht). mehr ...

Anwalt Seerecht
Das Seerecht beinhaltet die Normen und Vorschriften für den Verkehr auf See und die Nutzung der See. Besonderheiten im Seerecht ergeben sich meist aus der fehlenden staatlichen Souveränität auf hoher See. Dabei wir unterschieden zwischen dem privaten und öffentlichen Seerecht. mehr ...

Anwalt Umweltrecht 06.07.2016
Das Umweltrecht ist eine Querschnittsmaterie und umfasst Normen, die dem Schutz der Umwelt und der Ökosysteme dienen sollen. Es hat sowohl Bezugspunkte zum öffentlichen Recht als auch in Teilbereichen Bezugspunkte zum Strafrecht und zum Privatrecht. Unter Umständen wird die Umwelt auch durch Normen geschützt, die vorrangig ein anderes Ziel verfolgen (z.B. Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz etc.). Neben den nationalen umweltrechtlichen Regelungen gibt es auch europäische Vorschriften, die dem Schutz der Umwelt dienen (beispielsweise die Richtlinie über den strafrechtlichen Schutz der Umwelt). Ein einheitliches Regelungswerk existiert auf nationaler Ebene nicht, Gesetze die dem Umweltrecht zuzuordnen sind, finden sich in zahlreichen Normen, unter anderem im Grundgesetz, im Gesetz zur Umweltverträglichkeitsprüfung und auch im Baugesetzbuch. mehr ...

Anwalt Bankrecht und Kapitalmarktrecht 29.03.2016
Hier finden Sie Anwälte für Bankrecht und Kapitalmarktrecht. Weiter unten erhalten Sie eine Einführung, welche Themenbereiche unter das Bankrecht und das Kapitalmarktrecht fallen. mehr ...

Anwalt Steuerrecht 29.03.2016
Das Steuerrecht fällt unter das öffentlichen Recht. Gegenstand des Steuerrechts sind Steuern. Sie stellen eine Geldleistung des Bürgers an den Staat dar. mehr ...

Anwalt Erbschaftsteuerrecht 07.07.2016
Für das Erbschaftssteuerrecht existiert ein eigenes Gesetz, das sogenannte Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz (ErbStG). Vervollständigt werden die Normen durch die dazugehörige Durchführungsverordnung. Das Erbschaftssteuer- und Schenkungssteuergesetz regelt die Erbschaftssteuerpflicht, die Wertermittlung und die Berechnung der Erbschaftssteuer. Ebenfalls beinhaltet es eigene Normen und Regelungen zur Festsetzung der Erbschaftssteuer und der Erhebung der Steuer. mehr ...

Anwalt Energierecht
Das Energierecht beinhaltet die gesetzlichen Regelungen der Energiewirtschaft. Unterteilt werden kann das Energierecht in nationales Energierecht und in europäisches Energierecht. Es umfasst auch die leitungsgebundene Versorgung mit Strom und Gas. mehr ...

Anwalt Organisationsrecht
Das Organisationsrecht beinhaltet die rechtlichen Grundlagen für die Erstellung, den Aufbau und die Organisation von organisatorischen Einheiten, sowohl im Privatrecht als auch im öffentlichen Recht. Unterschieden wird auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts zwischen dem Staatsorganisationsrecht (z.B. für Verfassungsorgane), dem Verwaltungsorganisationsrecht (z.B. für Behörden) und dem Gerichtsorganisationsgesetz (z.B. für Gerichte). Aber auch im Bereich des Privatrechts gibt es organisationsrechtliche Vorschriften, beispielsweise im Handelsgesetzbuch (HGB) oder dem Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG). mehr ...

Anwalt Betriebsrat 22.02.2017
Jedem Arbeitnehmer in einem größeren Betrieb ist er ein Begriff: der Betriebsrat. Als Institution in einem Unternehmen hat er vor allem die Aufgabe, die Interessen von Arbeitnehmern gegenüber dem Arbeitgeber zu vertreten, z. B. im Rahmen der Anhörung des Betriebsrates bei einer Kündigung. mehr ...

Anwalt Bauaufsicht 26.06.2015
Bei der Realisierung von Bauvorhaben sind viele (baurechtliche) Vorschriften zu beachten. Die Bauaufsicht spielt deshalb bei jedem Bauprojekt eine zentrale Rolle: Sie überwacht die Einhaltung aller öffentlich-rechtlichen Bauvorschriften. mehr ...

Anwalt Testamentsvollstreckung
Die Testamentsvollstreckung umfasst die Abwicklung des Erbes (Nachlass) durch eine unabhängige Person (sog. Testamentsvollstrecker). Der Testamentsvollstrecker ist häufig selber nicht Erbe, sondern eine neutrale und objektive Person. Oft wird das Vermögen des Verstorbenen (sog. Erblasser) mit einem Testament oder einem Erbvertrag unter den Erben aufgeteilt. Damit der letzte Wille des Erblassers auch nach seinem Tod gewahrt wird, kann er einen Testamentsvollstrecker benennen. mehr ...

Anwalt Nutzungsausfallentschädigung 20.02.2017
Zum Beispiel nach einem Unfall ist die Nutzungsausfallentschädigung oft eine interessante Alternative zu Reparatur oder zum Mietwagen. Aber was ist die Nutzungsausfallentschädigung, wann kommt sie in Betracht und an welche Voraussetzungen ist sie geknüpft? mehr ...

Rechtstipps zum Thema TÜV

2016-12-13, Autor Hartmut Göddecke (124 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Es kommt wieder Bewegung in die Vorgänge rund um die Beteiligungen der S&K-Unternehmensgruppe. Nach Berichten des Magazins WirtschaftsWoche und vorliegenden brisanten Dokumenten war der TüV-Süd Management Service GmbH sehr wohl bewusst, was sie da ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (6 Bewertungen)
Brustimplantate aus Industriesilikon: Haftet der TÜV? © spotmatikphoto - Fotolia.com
2017-02-20 09:00:54.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (95 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Auf Veranlassung des Bundesgerichtshofes hat sich der Europäische Gerichtshof mit der Frage beschäftigt, inwieweit eine Prüfstelle für ein fehlerhaftes Medizinprodukt haftet. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2014-03-06, Pfälzisches Oberlandesgericht Zweibrücken Az. 4 U 66/13 (164 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Das Pfälzische Oberlandesgericht Zweibrücken hat das Urteil im Berufungsverfahren über die Klage einer 64-jährigen Frau aus Ludwigshafen gegen den TÜV-Rheinland wegen angeblich fehlerhafter Brustimplantate verkündet. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
Autor: Dr. Claudia Böhm/FAin für GewRS von BOETTICHER Rechtsanwälte, München
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 03/2016
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Ein Vertragsstrafevertrag kommt auch dann noch zustande, wenn zwischen der Abgabe der strafbewehrten Unterlassungsverpflichtungserklärung und der Annahmeerklärung ein Zeitraum liegt, der so lang ist, dass die Unterlassungsansprüche, die mit der...

2013-03-14, BGH VIII ZR 172/12 (79 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof hat sich in einer aktuellen Entscheidung mit der Frage befasst, ob die in einem Kaufvertrag enthaltene Klausel "positive Begutachtung nach § 21c StVZO (Oldtimer) im Original" eine Beschaffenheitsvereinbarung darstellt, mit der...

2009-03-01, Autor Sven Skana (3210 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Rechtstipp aus den Rechtsgebieten: Verkehrsrecht, Verwaltungsrecht, Strafrecht Erneut hat die Staatsanwaltschaft Berlin Anklage gegen eine Fahrschule erhoben. Wieder geht es um angeblich erkaufte Führerscheine. Bereits im Jahr 2006 flog die ...

2013-06-11, Autor Sven Skana (909 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Der Bundesgerichtshof hat mit Urteil vom 13.03.2013 erklärt, dass der Verkäufer eines Oldtimers bei Hinweis auf die Oldtimerzulassung durch den TÜV nach § 21c StVZO (heute: § 23 StVZO) mit dem Käufer eine Beschaffenheit des Fahrzeugs vereinbart. ...

2010-02-15, PM RAK Stuttgart vom 28.10.09 (43 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Beim Verkauf eines Pkw von privat zu privat bedeutet die Bezeichnung "fahrbereit" in einer Verkaufsanzeige, dass das Fahrzeug nicht mit verkehrsgefährdenden Mängeln behaftet ist, auf Grund derer es bei einer Hauptuntersuchung als verkehrsunsicher...

Kurzzeitkennzeichen: Was Sie wissen sollten! © B. Wylezich - Fotolia.com
2015-07-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (292 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Kurzzeitkennzeichen berechtigen auch Privatpersonen nicht zugelassene Fahrzeuge zu Probe- und/oder Überführungsfahrten zu nutzen. Sie dürfen jeweils nur an einem KFZ verwendet werden und gelten höchstens fünf Tage. Seit April 2015 gibt es...

2008-11-07, PM ARCD vom 06.11.08 (31 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Ende Oktober war hierzulande Schichtende für die meisten Fahrzeuge mit Saisonkennzeichen. Viele Fahrzeughalter (43,2 Prozent) wählten, so das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), für ihr Saisonkennzeichen eine Nutzungsdauer von sieben Monaten zwischen April...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verkehrsrecht