Ihren Anwalt für Grundstückskaufvertrag hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ein Grundstückskauf ist für Käufer und Verkäufer meist kein alltägliches Rechtsgeschäft. Damit es im Nachhinein nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollte man beim Grundstückskaufvertrag deswegen einiges beachten und bereits im Vorfeld über anwaltliche Unterstützung nachdenken.

Filtern nach Orten

Informationen zum Grundstückskaufvertrag

Rechtsnatur des Grundstückskaufvertrages

Der Grundstückskaufvertrag ist ein Kaufvertrag über eine unbewegliche Sache. Mit dem Grundstückskaufvertrag verpflichtet sich der Käufer an den Verkäufer einen Kaufpreis zu bezahlen, der Verkäufer verpflichtet sich, das Eigentum an einem Grundstück - bebaut oder unbebaut - auf den Käufer zu übertragen.

Was man vor dem Abschluss eines Grundstückskaufvertrages beachten sollte

Wenn man ein Grundstück kaufen will, sollte man vor allem als Käufer einiges beachten, bevor der Grundstückskaufvertrag geschlossen wird. Hierzu zählt z.B. die Prüfung, ob das Grundstück im Grundbuch mit Dienstbarkeiten oder anderen Rechten belastet ist (Hypothek etc.) oder ob vielleicht ein Vorkaufsrecht einer anderen Person besteht. Erwirbt man das Grundstück für ein bestimmtes Bauprojekt, ist es außerdem wichtig zu wissen, ob das geplante Vorhaben z.B. mit dem geltenden Flächennutzungsplan und dem Bebauungsplan vereinbar ist. Außerdem kann eine Baugrunduntersuchung helfen, etwaige Mängel (Altlasten etc.) vor dem Grundstückskaufvertrag zu erkennen.

Regelungen im Grundstückskaufvertrag

Bei der Gestaltung des Grundstückskaufvertrages sollte man einiges bedenken: Neben dem Kaufpreis und der exakten Bezeichnung des Grundstücks mit Katasternummer und Immobiliennummer enthält ein Grundstückskaufvertrag meist eine Vielzahl weiterer Regelungen. So kann im Grundstückskaufvertrag z. B. vereinbart werden, wer Maklerkosten bzw. Notarkosten trägt. Fehlt für ein Bauvorhaben noch die notwendige Baugenehmigung, kann im Grundstückskaufvertrag außerdem ein Rücktrittsrecht für den Fall vereinbart werden, dass die Genehmigung nicht erteilt wird.

Notarielle Beurkundung und Verbraucherschutz

Für den Grundstückskaufvertrag existiert eine gesetzlich vorgeschriebene Form: die notarielle Beurkundung. Ein Grundstückkaufvertrag ohne Mitwirkung eines Notars ist unwirksam. Die Form der notariellen Beurkundung gilt nicht nur für den Grundstückskaufvertrag, sondern auch für die Auflassung. Bei Verbraucherverträgen - also einem Vertrag zwischen einem Unternehmer und einem Verbraucher - muss der Vertragstext dem Verbraucher außerdem zwei Wochen vor dem Notartermin zur Verfügung stehen. Das soll sicherstellen, dass der Verbraucher ausreichend Zeit hat, den Grundstückskaufvertrag zu prüfen.

Lassen Sie sich beim Grundstückskaufvertrag beraten

Wie bei jedem anderen Vertrag gibt es auch für den Grundstückskaufvertrag viele Muster zum Download im Internet. Die Unterstützung eines Rechtsanwaltes, der sicherstellt, dass der Grundstückskaufvertrag im individuellen Fall aber keine Überraschungen birgt, ist in jedem Falle sinnvoll. Einen passenden Rechtsanwalt für Immobilienrecht finden Sie schnell und unkompliziert mit dem Anwalt-Suchservice.

zuletzt aktualisiert am 14.08.2015

Rechtstipps zum Thema Grundstückskaufvertrag

Nachbarschaftsstreit II: Wegerecht und Grundstücksgrenze © D. Ott - Fotolia.com
2015-05-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (1030 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Unter Nachbarn kann aus vielen Gründen Streit entstehen. Häufige Streitpunkte sind die Benutzung von Wegen über ein fremdes Grundstück und der Verlauf von Grundstücksgrenzen. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (67 Bewertungen)
2014-08-26, Autor Jürgen Rodegra (463 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Zur Vorgehensweise beim Immobilienkauf in den USA. Kaufvertrag, Sicherstellung der Verfügungsbefugnis des Verkäufers, Grundpfandrechte, Kaufpreis, Haftung. Jede Krise hat ihre Verlierer - aber auch ihre Gewinner. Das gilt besonders für die ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (23 Bewertungen)
2014-02-21, Redaktion Anwalt-Suchservice (2512 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Morgens in aller Kälte Schnee zu schippen macht keinen Spaß. Da zählt jeder Meter, der frei geschaufelt werden muss. Gut zu wissen, dass sich die Räumpflicht nur auf den Gehweg vorm eigenen Grundstück erstreckt. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (172 Bewertungen)
2014-09-04, OLG Oldenburg Aktenzeichen 5 U 25/14 (275 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat die Haftung eines Haftpflichtversicherers für den Fall festgestellt, dass der Versicherte irrtümlich Bäume auf einem fremden Grundstück fällt....

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Grundstückskaufvertrag
Mit Postleitzahl suchen
Kattjahren 24
22359 Hamburg
Bahnhofstraße 22
67227 Frankenthal (Pfalz)
Markt 9
01936 Königsbrück
Große Wasserstraße 2-3
18055 Rostock
Sieferhofer Straße 14
53809 Ruppichteroth
Feldstraße 60
20357 Hamburg
Baderei 5
04600 Altenburg
Frankfurter Straße 35
61118 Bad Vilbel
Morianstraße 3
42103 Wuppertal
Am Brauhof 2
53721 Siegburg

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK