Ihren Anwalt für Maklerrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsprobleme, die mit der Tätigkeit eines Maklers in Zusammenhang stehen, fallen unter den Begriff des Maklerrechts. Dabei ist das Maklerrecht im technischen Sinne kein offizielles Rechtsgebiet. Es gelten hauptsächlich die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches zum Maklervertrag oder „Mäklervertrag“ in §§ 652 ff. BGB.

Filtern nach Orten

Informationen zum Maklerrecht

Rechtsprobleme, die mit der Tätigkeit eines Maklers in Zusammenhang stehen, fallen unter den Begriff des Maklerrechts. Dabei ist das Maklerrecht im technischen Sinne kein offizielles Rechtsgebiet. Es gelten hauptsächlich die Regelungen des Bürgerlichen Gesetzbuches zum Maklervertrag oder „Mäklervertrag“ in §§ 652 ff. BGB. Ein spezielles Maklergesetz gibt es in Deutschland im Gegensatz zu Österreich nicht. Der Maklervertrag ist ein privatrechtlicher Vertrag. Durch den Vertrag verpflichtet sich der Auftraggeber, an den Makler eine Vergütung zu bezahlen, wenn er den Abschluss eines bestimmten Vertrages vermittelt oder nachweist, dass er die Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages geschaffen hat. Die vereinbarte Vergütung wird Maklerlohn genannt.

Besondere Bedeutung oder Bekanntheit erlangt der Makler im Bereich der Immobilienvermittlung (Wohnungsmakler). Der Maklerlohn ist bei der Vermittlung von Mietimmobilien dabei auf zwei Monatsmieten begrenzt. Ebenso den Vorschriften des BGB unter fällt grundsätzlich der Versicherungsmakler.

Weiterführende Informationen zu Maklerrecht

Anwalt Maklercourtage
Die Maklercourtage ist der Maklerlohn oder auch die Provision, die ein Immobilienmakler dafür erhält, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Das Immobilienrecht hält jedoch verschiedene Spielregeln für die Maklerprovision bereit. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Maklerrecht

Auch eine Mahnung in Versform ist ernst zu nehmen © Andrey Popov – Fotolia.com
2016-03-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (279 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Ein Makler vermittelte einen Mietvertrag. Nach erfolgreichem Vertragsabschluss schickte er dem Kunden eine Rechnung über seine Provision. Doch der reagierte nicht. Der Makler machte sich nun Gedanken darum, ......

sternsternsternsternstern  4,0/5 (27 Bewertungen)
2015-06-12, Autor Michael Wemmer (373 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Diese Übersicht enthält einige Entscheidungen, die aus unserer Sicht für die Praxis und die Entwicklung des Rechts von Bedeutung sind. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Urteilstext , falls vorhanden, zur Verfügung. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (25 Bewertungen)
Widerruf eines Maklervertrages – was ist zu beachten? © flashpics - Fotolia.co
2015-10-20, Redaktion Anwalt-Suchservice (418 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Verbraucher haben bei telefonisch oder online zustande gekommenen Maklerverträgen ein Widerrufsrecht. Dieses Recht gilt jedoch nicht unbegrenzt. Makler müssen seit 2014 genau darauf achten, ihre Pflichten hinsichtlich der Widerrufsbelehrung zu...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (29 Bewertungen)
2015-07-23, Autor Michael Wemmer (297 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Diese Übersicht enthält einige Entscheidungen, die aus unserer Sicht für die Praxis und die Entwicklung des Rechts von Bedeutung sind. Auf Anfrage stellen wir Ihnen gerne den vollständigen Urteilstext , falls vorhanden, zur Verfügung ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (20 Bewertungen)
Maklerprovision: Was dem Makler zusteht © grafikplusfoto - Fotolia.com
2015-06-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (552 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Nicht selten wird vor Gericht um die Frage gestritten, wann ein Immobilienmakler seine Provision verdient hat. Mancher Makler verlangt gar Beträge, die als sittenwidrig angesehen werden. ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (35 Bewertungen)
Makler: Bundesverfassungsgericht bestätigt Bestellerprinzip – keine Provisionspflicht für Mieter © Tiberius Gracchus - Fotolia.com
2016-07-26 10:23:05.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (589 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Für die Vermittlung einer Mietwohnung zahlt nach dem 2015 eingeführten Bestellerprinzip nur noch der Auftraggeber – meist der Vermieter. Das Bundesverfassungsgericht hat nun die Verfassungsbeschwerden von Maklern abgewiesen. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (60 Bewertungen)
LG Stuttgart: Besichtigungsgebühr für Mietinteressenten ist illegal © flashpics - Fotolia.com
2016-06-16 07:34:17.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (122 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Das Landgericht Stuttgart hat eine seit Einführung des Bestellerprinzips bei Maklern aufgekommene Praxis für unzulässig erklärt. Diese dürfen nun für Wohnungsbesichtigungen von Interessenten keine Gebühr mehr verlangen und dadurch die gesetzlichen...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
Was bringt die Mietpreisbremse? © stockWERK - Fotolia.com
2015-03-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (384 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Am 5.3.2015 hat der Bundestag das Mietrechtsnovellierungsgesetz verabschiedet. Dieses umfasst die sog. Mietpreisbremse und das Bestellprinzip im Maklerrecht. Wir haben zusammengefasst, was Mieter und Vermieter wissen sollten....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (16 Bewertungen)
Autor: Rechtsanwalt Prof. Dr. Elmar Schuhmacher, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, LLS Lungerich Lenz Schuhmacher, Köln
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 03/2015
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Die vorbehaltlose Zahlung bzw. Entgegennahme der in einem Gesamtvertrag vereinbarten Vergütung über einen Zeitraum von fast 50 Jahren begründet eine Vermutung dafür, dass die vereinbarte Vergütung nach Auffassung der Vertragsparteien als angemessen...

2014-10-22, Autor Erik Hauk (214 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ist die Klausel "Durch die zu zahlende Vergütung ist eine etwaig notwendig werdende Über- und Mehrarbeit abgegolten" wirksam? Allgemeines Seit der Schuldrechtsreform im Jahre 2002 sind Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) auch in Arbeitsverträgen ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Maklerrecht
Mit Postleitzahl suchen
Wilmersdorfer Straße 94
10629 Berlin
Hauptsraße 32
01445 Radebeul
Oberdorfstraße 3
45143 Essen
Blankeneser Landstraße 39 a
22587 Hamburg
Siemensstraße 6
65779 Kelkheim (Taunus)
Friedrichstraße 7
96047 Bamberg
Friedrichstraße 17-19
52070 Aachen
Jahnstraße 29
82319 Starnberg
Albrechtstraße 22
10117 Berlin
Kettwiger Straße 43
45127 Essen

Mit Postleitzahl suchen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK