Ihren Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Insolvenzrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Insolvenzrecht...

Anwälte für Insolvenzrecht in Augsburg

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erste Hilfe-Infos bei der Suche nach einem Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg

Sie suchen nach einem guten Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg?

Wer seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, sollte umgehend handeln. Drängen die Gläubiger, ist eine gute Beratung durch einen Anwalt hilfreich. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt für Insolvenzrecht vereinbaren.

Was ändert sich durch das Insolvenzverfahren für die Gläubiger?

Läuft das Verfahren erst einmal, ist keine direkte Vollstreckung von Forderungen beim Schuldner mehr möglich. Der Verwalter zahlt anteilige Beträge aus der Insolvenzmasse auf die Forderungen aus, die zur Insolvenztabelle angemeldet worden sind. Vorrangig ausgezahlt werden jedoch Massegläubiger, deren Forderungen erst nach Insolvenzeröffnung entstanden sind. Einsichts- und Auskunftsrechte unterschiedlicher Art helfen den Gläubigern, das Verfahren im Auge zu behalten. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Insolvenzrecht kann Gläubigern in Augsburg helfen, ihre Rechte geltend zu machen.

Insolvenzverfahren: Eine Chance für verschuldete Betriebe oder Privatleute

In Frage kommt es, wenn der Schuldner jetzt oder demnächst zahlungsunfähig ist oder Überschuldung besteht. Im Verfahren sind keine Zwangsvollstreckungen mehr möglich; jetzt regiert der Insolvenzverwalter den Betrieb. Wer bei Zahlungsunfähigkeit als Unternehmer nicht unverzüglich Insolvenz anmeldet, macht sich strafbar. Im Ergebnis kann es zu einer Sanierung des Betriebes kommen, oder auch zu seinem Verkauf oder seiner Zerschlagung. Bei Fragen zum Insolvenzantrag berät Sie ein erfahrener Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg.

Weg mit den Schulden: Was kann die Privatinsolvenz bewirken?

Nicht selbstständig tätige Verbraucher können Antrag auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren stellen. Allerdings ist ein Versuch der außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern Pflicht. Ihr Vermögen wird während des Verfahrens von einem Treuhänder verwaltet, der das verbliebene Geld gerecht an die Gläubiger verteilt. Nach einer sogenannten Wohlverhaltensphase von drei bis sechs Jahren ist eine Restschuldbefreiung möglich. Worauf Sie sich in dieser Zeit einstellen müssen, erfahren Sie von einem kompetenten Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Augsburg.

Welche Fragen stellen sich für Arbeitnehmer bei Insolvenz des Unternehmens?

Wird ein Insolvenzverfahren eingeleitet, besteht noch kein ausreichender Grund, Arbeitnehmern zu kündigen. Will der Insolvenzverwalter einem Arbeitnehmer betriebsbedingt kündigen, muss er sich an das Kündigungsschutzgesetz halten. Entschließt sich der Verwalter zur Betriebsstilllegung, kann er die Arbeitsverträge der Beschäftigten beenden. Wer als Arbeitnehmer Insolvenzgeld beantragen möchte, muss sich in den ersten zwei Monaten nach Verfahrenseröffnung ans Arbeitsamt wenden. Bei Problemen mit dem Arbeitsverhältnis in der Insolvenz können sich Arbeitnehmer in Augsburg an einen versierten Rechtsanwalt wenden.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand im Insolvenzrecht.

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in Augsburg bei allen Fragen zum Insolvenzrecht helfen können. Für nähere Informationen können Sie einfach auf den Button "Kontaktdaten" klicken. Möchten Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren, verwenden Sie einfach unser Kontaktformular. Aus der Nutzung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verpflichtungen. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann zeitnah zur Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Sie suchen nach einem guten Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg?

Wer seine Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, sollte umgehend handeln. Drängen die Gläubiger, ist eine gute Beratung durch einen Anwalt hilfreich. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt für Insolvenzrecht vereinbaren.

Was ändert sich durch das Insolvenzverfahren für die Gläubiger?

Läuft das Verfahren erst einmal, ist keine direkte Vollstreckung von Forderungen beim Schuldner mehr möglich. Der Verwalter zahlt anteilige Beträge aus der Insolvenzmasse auf die Forderungen aus, die zur Insolvenztabelle angemeldet worden sind. Vorrangig ausgezahlt werden jedoch Massegläubiger, deren Forderungen erst nach Insolvenzeröffnung entstanden sind. Einsichts- und Auskunftsrechte unterschiedlicher Art helfen den Gläubigern, das Verfahren im Auge zu behalten. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Insolvenzrecht kann Gläubigern in Augsburg helfen, ihre Rechte geltend zu machen.

Insolvenzverfahren: Eine Chance für verschuldete Betriebe oder Privatleute

In Frage kommt es, wenn der Schuldner jetzt oder demnächst zahlungsunfähig ist oder Überschuldung besteht. Im Verfahren sind keine Zwangsvollstreckungen mehr möglich; jetzt regiert der Insolvenzverwalter den Betrieb. Wer bei Zahlungsunfähigkeit als Unternehmer nicht unverzüglich Insolvenz anmeldet, macht sich strafbar. Im Ergebnis kann es zu einer Sanierung des Betriebes kommen, oder auch zu seinem Verkauf oder seiner Zerschlagung. Bei Fragen zum Insolvenzantrag berät Sie ein erfahrener Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg.

Weg mit den Schulden: Was kann die Privatinsolvenz bewirken?

Nicht selbstständig tätige Verbraucher können Antrag auf ein Verbraucherinsolvenzverfahren stellen. Allerdings ist ein Versuch der außergerichtlichen Einigung mit den Gläubigern Pflicht. Ihr Vermögen wird während des Verfahrens von einem Treuhänder verwaltet, der das verbliebene Geld gerecht an die Gläubiger verteilt. Nach einer sogenannten Wohlverhaltensphase von drei bis sechs Jahren ist eine Restschuldbefreiung möglich. Worauf Sie sich in dieser Zeit einstellen müssen, erfahren Sie von einem kompetenten Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Augsburg.

Welche Fragen stellen sich für Arbeitnehmer bei Insolvenz des Unternehmens?

Wird ein Insolvenzverfahren eingeleitet, besteht noch kein ausreichender Grund, Arbeitnehmern zu kündigen. Will der Insolvenzverwalter einem Arbeitnehmer betriebsbedingt kündigen, muss er sich an das Kündigungsschutzgesetz halten. Entschließt sich der Verwalter zur Betriebsstilllegung, kann er die Arbeitsverträge der Beschäftigten beenden. Wer als Arbeitnehmer Insolvenzgeld beantragen möchte, muss sich in den ersten zwei Monaten nach Verfahrenseröffnung ans Arbeitsamt wenden. Bei Problemen mit dem Arbeitsverhältnis in der Insolvenz können sich Arbeitnehmer in Augsburg an einen versierten Rechtsanwalt wenden.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand im Insolvenzrecht.

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in Augsburg bei allen Fragen zum Insolvenzrecht helfen können. Für nähere Informationen können Sie einfach auf den Button "Kontaktdaten" klicken. Möchten Sie einen Termin mit einem Rechtsanwalt vereinbaren, verwenden Sie einfach unser Kontaktformular. Aus der Nutzung des Kontaktformulars ergeben sich für Sie keine Kosten oder Verpflichtungen. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann zeitnah zur Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Statistische Daten zu Anwälten für Insolvenzrecht in Augsburg

In Augsburg gibt es 28 Rechtsanwälte, die Mandanten im Insolvenzrecht beraten. Davon sind 5 Anwältinnen und 23 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Insolvenzrecht haben sich 9 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Insolvenzrecht in Augsburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Antrag Insolvenz, befristeter Vertrag, EU Insolvenz, Firmeninsolvenz, Gläubiger, Insolvenz, Insolvenz Bekanntmachung, Insolvenzantrag, Insolvenzberatung, Insolvenzgeld, Insolvenzordnung, Insolvenzplan, Insolvenzverfahren, Insolvenzverschleppung, Insolvenzverwalter, Konkurs, Konkursverfahren, Lohnpfändung, Privatinsolvenz, Privatinsolvenzverfahren, Privatkonkurs, Regelinsolvenz, Restschuldbefreiung, Unternehmenskonkurs, Verbraucherinsolvenz, Verbraucherinsolvenzrecht, Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung.