Ihren Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Verkehrsrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Verkehrsrecht...

Anwälte für Verkehrsrecht in Selters (Taunus)

Rechtsanwältin Isabella Theda-Harth
Am Mühlbach 3
65618 Selters (Taunus)

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

In welchen Fällen sollte man einen Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) aufsuchen?

Nach einem Verkehrsregelverstoß ist in vielen Fällen der Führerschein in Gefahr. Ein Verkehrsunfall führt oft zu Forderungen nach Schadensersatz und Schmerzensgeld. Der Anwalt-Suchservice unterstützt Sie dabei, den richtigen Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) zu finden!

Sind Sie nach einem Unfall weitergefahren, ohne Ihre Daten zu hinterlassen, haben Sie eine strafbare Fahrerflucht begangen.

Einen Zettel mit Ihrer Adresse zu hinterlassen, ist in der Regel nicht ausreichend. Auch am Geschehen beteiligte Radfahrer oder Fußgänger dürfen nicht ohne Angabe ihrer Identität verschwinden. Haben Sie vor Ort längere Zeit vergeblich gewartet, dürfen Sie gehen – müssen aber unverzüglich die Polizei informieren. Auch wenn Sie nur ein geparktes Auto angekratzt haben, müssen Sie Ihre Identität angeben. Wurden Sie wegen Fahrerflucht angezeigt, hilft Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus).

Ein Unfall führt oft zum Rechtsstreit mit dem Gegner und seiner Versicherung.

Vor Gericht endet das Verfahren oft mit einer Aufteilung der Haftung unter den Beteiligten. Die Entscheidung im Verfahren fällt oft aufgrund der Beurteilung eines Sachverständigen. Bei Auffahrunfällen gilt nicht immer die Faustregel „der Auffahrende ist Schuld.“ Wer unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht, verliert den Schutz seiner Versicherung. Ein erfahrener Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) kann Ihnen helfen, sich beim Thema Mitschuld zu entlasten.

Eine Straftat begeht, wer ohne die erforderliche Fahrerlaubnis ein Fahrzeug steuert.

Wer unter Einfluss von Alkohol oder Drogen fährt oder zu oft gegen die Regeln verstößt, bringt seinen Führerschein in Gefahr. Ein neuer kann oft erst nach Ablauf einer gewissen Sperrfrist beantragt werden. Verschiedene Regelungen sollen verhindern, dass sich Verkehrssünder im EU-Ausland eine neue Fahrberechtigung besorgen. Auch der Arbeitsplatz kann gefährdet sein, wenn man nicht mehr mobil ist. Ein guter Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) kann den Verlust oft abwenden.

Wer ein Fahrverbot auferlegt bekommt, muss für ein bis drei Monate aufs Fahren verzichten.

Rechnen muss man damit, wenn man zum Beispiel erheblich zu schnell gefahren ist, unter Alkohol stand oder eine rote Ampel überfahren hat. Wer zwei Jahre lang regelgerecht gefahren ist, bekommt allerdings vier Monate Zeit, um seine Fahrpause anzutreten. Ein Verbot gilt meist für alle Kraftfahrzeuge, also auch E-Bikes, E-Scooter oder Mofas. Führt das Verbot, sich ans Lenkrad zu setzen, zu einem Härtefall, kann das Gericht auch davon absehen. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) berät Sie bei den notwendigen Schritten.

Wir helfen Ihnen dabei einen guten Anwalt für Verkehrsrecht zu finden!

In Selters (Taunus) sind verschiedene Rechtsanwälte für Verkehrsrecht tätig – hier stellen wir Ihnen einige vor. Über den Button "Kontaktdaten" finden Sie die Profile der einzelnen Rechtsanwälte. Möchten Sie mit dem Juristen Ihrer Wahl in Selters (Taunus) Kontakt aufnehmen, können Sie dies ganz einfach über unser Kontaktformular tun. Aus der Verwendung des Kontaktformulars entstehen Ihnen keine Kosten oder Verbindlichkeiten. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Verkehrsrecht in Selters (Taunus) gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anordnung MPU, Bußgeldkatalog, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Verwarnung.