Anwalt Architektenrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Architektenrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit der Arbeit von Architekten. Dazu gehören die Vertragsbeziehung zum Bauherrn – meist in Form eines Werkvertrages – das Honorar, die Haftung bei Planungs- und organisatorischen Fehlern. Auch das Urhenerrecht und das z.B. in den Regeln der Kammern festgelegte Berufsrecht gehören zu diesem Rechtsgebiet.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Infomationen zum Architektenrecht

Das Architektenrecht befasst sich mit allen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit der Arbeit von Architekten. Dazu gehören die Vertragsbeziehung zum Bauherrn – meist in Form eines Werkvertrages – das Honorar, die Haftung bei Planungs- und organisatorischen Fehlern. Auch das Urhenerrecht und das z.B. in den Regeln der Kammern festgelegte Berufsrecht gehören zu diesem Rechtsgebiet. Ein eng verwandter Bereich ist das Ingenieurrecht; Verbindungen bestehen zum Immobilienrecht.

Architektenvertragsrecht

Das Architektenvertragsecht ist dem Ingenieurvertragsrecht verwandt. Der Architektenvertrag ist in der Regel ein Werkvertrag im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB), mit dem eine bestimmte Aufgabe erfolgreich erledigt werden soll. Für diesen Vertragstyp gibt es gesetzliche Bestimmungen in den §§ 631 ff. BGB, die teilweise durch vertragliche Regelungen geändert werden können. Hier stellt sich oft die Frage, inwieweit Änderungen im Einzelfall zulässig sind.

Das Honorar

Die Höhe der Bezahlung richtet sich nach der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure). In gewissem Rahmen kann das Honorar ausgehandelt werden, die HOAI setzt Grenzen nach unten und nach oben fest. Eine Neufassung trat im Juli 2013 in Kraft. Die HOAI enthält z.B. Regelungen zu
  • Leistungen und Leistungsbildern,
  • anrechenbaren Kosten,
  • Honorarzonen,
  • Honorarvereinbarungen,
  • Berechnung des Honorars in besonderen Fällen,
  • Berechnung des Honorars bei Einzelleistungen,
  • Berechnung des Honorars bei vertraglichen Änderungen des Leistungsumfangs,
  • Aufträgen für mehrere Objekte,
  • Instandsetzungen und Instandhaltungen.

Die Haftung

Zu Haftungsfällen kann es durch Planungsfehler, aber auch durch Fehler im Rahmen einer Bauüberwachung kommen. Oft entsteht aufgrund der hohen Schadenssummen Streit darüber, ob die Berufshaftpflichtversicherung für den Schaden einstehen muss. Rechtsstreitigkeiten in diesem Bereich sind oft kompliziert, weil ein Fehler am Bau auf mehreren Ursachen beruhen kann und sich etwa Statiker, Architekt und Bauunternehmen über den Grad des Verschuldens nicht einig werden. Prozesse erfordern oft den Einsatz eines spezialisierten Immobilienanwalts.

Das Urheberrecht

Hat die Leistung des Architekten künstlerisch-schöpferischen Gehalt, kann er ein Urheberrecht daran beanspruchen. Dies kann dazu führen, dass z.B. größere Änderungen am Gebäude nicht mehr ohne seine Zustimmung vorgenommen werden können. Auch ist die kommerzielle Verwendung von Fotos des Gebäudes nicht mehr ohne weiteres möglich, das Urheberrecht wird allerdings durch die sogenannte Panoramafreiheit wieder eingeschränkt.

Das Berufsrecht

Architekten sind Freiberufler und unterliegen den Berufsregeln ihrer Kammern, deren Pflichtmitglieder sie sind. Die Ausübung ihres Berufes richtet sich nach
  • den Satzungen der Kammern,
  • den Architektengesetzen der Bundesländer,
  • gesetzlichen Regelungen für Freiberufler, z.B. hinsichtlich der Gründung gemeinsamer Gesellschaften (z.B. Partnerschaftsgesellschaft).

Weitere Pflichten

Der Architekt trägt im vereinfachten Baugenehmigungsverfahren besondere Verantwortung dafür, dass
  • die Vorgaben des Baurechts und des Bebauungsplanes beachtet werden, denn eine explizite Prüfung durch die Behörde findet nicht mehr statt.
  • Generell muss er bei der Planung eine Vielzahl gesetzlicher Vorgaben beachten, um nicht gegenüber dem Bauhern haften zu müssen.
  • Dies reicht von der Beachtung eines auf dem Baugrundstück lastenden Wegerechts bis zur Energieeinsparverordnung.
Sie haben rechtliche Fragen im Zusammenhang mit dem Architektenrecht? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die das Architektenrecht zu ihrem Tätigkeitsschwerpunkt gemacht haben. Diese bieten Ihnen kompetente Unterstützung – sowohl im Rahmen einer Beratung als auch bei einer Vertretung vor Gericht.

Weiterführende Informationen zu Architektenrecht

Anwalt Architektenvertragsrecht 26.06.2015
Den Traum vom Eigenheim verwirklichen sich viele, indem sie selbst Bauherr werden. Ohne die Beauftragung eines Architekten ist das aber kaum möglich. Welche Rechte und Pflichten mit der Beauftragung eines Architekten verbunden sind, regelt u. a. das Architektenvertragsrecht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Architektenrecht

2015-01-06, Autor Melanie Bentz (740 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Unwirksamkeit des § 6 Abs. 2 HOAI (2009) . Mit der Novellierung der Honorarordnung der Architekten- und Ingenieure (HOAI) im Jahre 2009 fand nicht nur eine Erhöhung der jeweiligen Gebührentabellen statt, sondern es wurden auch inhaltliche und ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (20 Bewertungen)
2013-05-16, Landgericht Coburg Az. 22 O 420/12 (50 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Klage einer Musikgruppe gegen ihre Agentur auf höheres Honorar war erfolglos. Das Landgericht Coburg wies ihre Klage ab, da sie die Vereinbarung eines höheren Honorars nicht nachweisen konnte. ...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (2 Bewertungen)
2013-10-02, Redaktion Anwalt-Suchservice (670 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Ein professioneller Erbenermittler sucht Erben und weist deren Anspruch auf das Erbe durch geeignete Dokumente nach. Diese Dienstleistung ist insbesondere dann notwendig, wenn im Erbfall kein Testament zu finden ist und es nicht klar ist, wer...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (44 Bewertungen)
2008-02-06, AG München AZ 212 C 7522/07 (82 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Bei einem Partnerschaftsvermittlungsvertrag handelt es sich nicht um einen Maklervertrag, daher ist das Honorar nicht erst im Erfolgsfalle zu zahlen, sondern bereits bei dem Nachweis von Kontakten. Allerdings ist eine jederzeitige Kündigung möglich,...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (3 Bewertungen)
2013-12-03, Autor Angelika Werb-Welter (415 mal gelesen)
Rubrik: Medienrecht

Wer ein Porträtfoto anfertigen lässt hat nach § 60 UrhG grundsätzlich das Recht, sich Vervielfältigungen oder Kopien anfertigen zu lassen und diese zu verbreiten. Eingeschränkt wird dieses Recht jedoch durch den Urheberrechtsschutz des Fotografen ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (13 Bewertungen)
2008-12-03, AG München AZ 222 C 30394/07 (89 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Ein mehrfaches unvernünftiges Hinwegsetzen über den fundierten Rat eines Anwalts ist geeignet, die Vertrauensbasis eines Mandatsverhältnisses nachhaltig zu erschüttern. Der Anwalt ist dann zur Kündigung des Anwaltsvertrags berechtigt und kann sein...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (6 Bewertungen)
2008-09-08, LSG NRW Aktenzeichen: L 16 KR 5/08 (58 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Die Honorare an Juroren der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) sind in der Künstlersozialversicherung abgabepflichtig. Dies hat der 16. Senat des Landessozialgericht NRW in Essen entschieden.

Der Fernsehsender RTL strahlt...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (2 Bewertungen)
Baumängel: Welche Pflichten hat der Architekt bei der Bauüberwachung? © Nik - Fotolia.com
2016-06-08 10:53:12.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (155 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Soll ein Architekt einen Bau überwachen, stellt sich oft die Frage nach dem erforderlichen Umfang dieser Überwachung. Kommt es zu teuren Baumängeln, kann der Architekt unter Umständen schadensersatzpflichtig sein....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (17 Bewertungen)
2013-04-02, BGH - VII ZR 230/11 (64 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Der Bundesgerichtshof hat aktuell über die Pflichten eines Architekten im Hinblick auf die Ermittlung und Berücksichtigung der Kosten eines von ihm zu planenden Bauwerks entschieden. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
Autor: RA, FA Urheber- und Medienrecht, FA Steuerrecht Josef Limper/RA Marco Müller-ter Jung, WZR Wülfing Zeuner Rechel, Köln
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 11/2012
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Ein Architektenvermerk auf einem Entwurf bzw. Baubestandsplan für den Bau eines Theaters begründet nur eine Vermutung für die Urheberschaft an der hierin verkörperten Gestaltung, nicht aber auch eine Vermutung für die Urheberschaft an dem Bauwerk...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht