Ihren Anwalt für Privates Baurecht hier finden

Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte, die das Thema Privates Baurecht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Verfeinern Sie Ihre Suche, in dem Sie oben im Feld "Ort" den Ort ergänzen, an dem Sie einen Anwalt für Privates Baurecht suchen und dann auf "Anwälte suchen" klicken. Einen informativen Überblick zur Suche nach dem geeigneten Anwalt finden Sie unter der Anwaltsliste.

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Privates Baurecht

Grunbacher Straße 53
71384 Weinstadt
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Familienrecht, Scheidungsrecht, Unterhaltsrecht, Umgangsrecht, Sorgerecht, Verkehrsrecht, Verkehrsstrafrecht, Verkehrsunfallrecht, Verkehrszivilrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Straßenverkehrsrecht, Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Mietrecht, Pachtrecht, Forderungseinzugsrecht, Baurecht
Spichernstraße 55
50672 Köln
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Baurecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Immobilienrecht, Krankenversicherungsrecht, Versicherungsrecht, Maklerrecht, Sachversicherungsrecht, Verkehrszivilrecht, Mietrecht, Schadensersatzrecht, Verkehrsrecht, Verkehrsunfallrecht, Vertragsrecht, Forderungseinzugsrecht, Inkassorecht, Lebensversicherungsrecht, Unfallversicherungsrecht, Haftpflichtversicherungsrecht, Bauträgerrecht
Oststraße 31
53879 Euskirchen
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Kündigungsschutzrecht, Tarifvertragsrecht, Personalvertretungsrecht, Versicherungsrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Kleine Heeg 15
53359 Rheinbach
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht, Betreuungsrecht, Baurecht, Maklerrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Nachbarrecht, Mietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Ordnungswidrigkeitenrecht, Verkehrsstrafrecht, Vertragsrecht
Schützenstraße 5
50126 Bergheim
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Insolvenzrecht, Baurecht, Architektenrecht, Werkvertragsrecht, Öffentliches Baurecht, Grundstücksrecht, Unternehmensrecht, Gesellschaftsrecht, GmbH-Recht, Versicherungsrecht, Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Pflichtteilsrecht

Sie suchen einen Rechtsanwalt für das private Baurecht?

Das Private Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Beteiligten an einem Bau regelt. Es betrifft nicht die öffentlich-rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Baugenehmigungen, Bebauungsplänen etc, sondern in erster Linie das Verhältnis des Bauherrn zu den ausführenden Unternehmern. Auch das Nachbarrecht wird teilweise als Bereich des privaten Baurechts angesehen.

Baubeteiligte sind zum Beispiel:
- Bauherr,
- Architekt / Bauingenieur,
- Bauunternehmer,
- Bauhandwerker,
- ggf. ein Bauträger.

Gesetzliche Vorschriften

Das Private Baurecht wird nicht durch ein einziges Gesetz festgeschrieben. Zentrale Vorschriften – etwa über den Werkvertrag oder das Nachbarrecht – finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Einige Beispiele:
- Werkvertrag: § 631 BGB,
- Abschlagszahlungen: § 632a BGB,
- Rechte des Bestellers bei Mängeln: § 634 BGB,
- Abnahme: § 640 BGB,
- Drohender Gebäudeeinsturz: § 908 BGB,
- Überbau, Duldungspflicht: § 912 BGB,
- Notweg: § 917 BGB,
- Grenzabmarkung: § 919 BGB,
- Grenzverwirrung: § 912 BGB.

Vertragliches

Der Vertrag zwischen Bauherr und Bauunternehmer ist meist ein Werkvertrag. Für diesen ist gesetzlich geregelt, wann wer für welche auftretenden Schwierigkeiten haftet. Allerdings wird oft auch vereinbart, dass statt des Werkvertragsrechts des BGB die VOB/B (Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen) auf den Vertrag angewendet werden soll. Dieses Regelwerk wird ansonsten für öffentlich-rechtliche Bauten herangezogen und enthält einige abweichende Vorschriften.

Bei Bauverträgen gibt es oft Streit um folgende Punkte:
- Haftung für Baumängel,
- Abnahme des Bauwerks,
- Höhe und Zahlung des Werklohns, Abschläge
- Schuldfrage bei verschiedenen beteiligten Unternehmen,
- termingerechte Baufertigstellung.

Zahlungen

Oft wird bei Bauverträgen nach Baufortschritt gezahlt. Nach jedem fertiggestellten Teilabschnitt findet eine Abnahme durch den Bauherren statt. Damit wird die Zahlung für den fertiggestellten Teil fällig. Der Bauherr gibt durch eine vorbehaltlose Abnahme bestimmte Rechte wegen bestehender Baumängel auf. Oft kommt es in der Praxis zum Streit über die Abnahme – etwa weil diese aus Sicht des Bauunternehmers unberechtigt verweigert wurde. Am Ende des Bauprojekts stehen die Endabnahme und die Abschlusszahlung.

Was ist ein Bauträger?

Ein Bauträger ist ein Unternehmer, der erst ein Grundstück kauft und dann darauf ein Gebäude errichtet. Dann verkauft er Haus und Grundstück. Er bezahlt und organisiert also die Errichtung des Gebäudes wie auch dessen Planung und beauftragt den Bauunternehmer. Der Vertrag zwischen Kunde und Bauträger ist eher als Kaufvertrag anzusehen denn als Werkvertrag, kann jedoch Bestandteile beider Vertragstypen enthalten.

Was ist ein Bauunternehmer?

Der Bauunternehmer führt die Bauarbeiten auf dem Grundstück aus, das dem Bauherrrn gehört. Der Unternehmer kann als Generalunternehmer oder -übernehmer auftreten.

- Der Generalunternehmer baut das Haus schlüsselfertig, führt die Arbeiten teils mit eigenen Mitarbeitern, teils über Subunternehmer aus.
- Der Generalübernehmer baut das Haus ebenfalls schlüsselfertig. Er beschäftigt selbst keine Bauhandwerker, sondern vergibt Aufträge an Subunternehmer. Manchmal sorgt er auch für planerische Arbeiten.

Sie brauchen einen erfahrenen Anwalt vor Ort für Ihre Frage zum Privaten Baurecht? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie erfahrene Rechtsanwälte, die diesen Bereich zum Schwerpunkt ihrer Tätigkeit gemacht haben. Hier erhalten Sie umfassende rechtliche Beratung oder bei Bedarf auch effiziente Vertretung vor Gericht.