Anwalt Baumängel

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die Freude über das neue Eigenheim kann schneller schwinden als man denkt. Kaum hat man die Strapazen der Bauphase hinter sich gelassen, droht oft schon neuer Ärger: Baumängel. Jeder Bauherr kennt und fürchtet sie - gefeit davor ist aber niemand.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Baumängel: ein häufiges Ärgernis

Das sind Baumängel

Was ein Baumangel ist, ist nirgends gesetzlich genau festgelegt. Einen Anhaltspunkt dafür gibt aber das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in § 633 BGB: Danach kommt es dafür, ob ein Baumangel vorliegt oder nicht, vor allem darauf an, welche "Beschaffenheit" für das (Bau-)Werk vereinbart wurde. Es kommt also für einen Baumangel darauf an, ob das Haus oder die Eigentumswohnung so errichtet wurden, wie es vereinbart ist. Denn nur wenn die Arbeit des Bauunternehmers davon abweicht, können Baumängel vorliegen.

Teilweise kommt es vor, dass im Vertrag auf die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) verwiesen wird und Bestandteil des Bauvertrages geworden ist. Dann gelten teilweise abweichende Regelungen zum BGB.

Wurde keine "Beschaffenheit" vereinbart, kommt es darauf an, ob sich das Bauwerk für die Verwendung eignet, für die sich ein Haus oder eine Eigentumswohnung generell eignen sollte. Sprich: Bei Häusern oder Eigentumswohnungen sollten die Wände stehen bleiben, das Dach sollte dicht sein - ebenso die Fenster - in den Keller sollte kein Wasser eindringen etc..

Rechte bei Baumängeln: Nacherfüllung, Aufwendungsersatz, Rücktritt, Minderung, Schadensersatz

Sollte das Eigenheim dennoch Baumängel aufweisen, hat der Hauseigentümer bzw. Wohnungseigentümer bestimmte Rechte, die sich nach § 634 BGB richten. Bevor man allerdings Schadensersatz geltend machen kann, muss dem Bauunternehmen die Gelegenheit gegeben werden, den "Fehler" nachzubessern. Er wenn das misslingt, kann man z. B. Schadensersatz wegen der immer noch vorhandenen Baumängel fordern. Zur Nachbesserung muss man dem Bauunternehmer schriftlich oder mündlich als Betroffener eine angemessene Frist setzen Nur wenn Baumängel so gravierend sind, dass eine Nachbesserung sinnlos oder nicht möglich ist (Statik z. B.), hat der Bauunternehmer kein Recht zur Nachbesserung. Der Bauherr kann gleich andere Rechte geltend machen: Er kann den Mangel selbst beseitigen und die dafür angefallen Kosten ersetzt verlangen. Der Bauherr kann Baumängel auch Baumängel sein lassen und den Werklohn kürzen. Außerdem kann er ganz vom Vertrag zurücktreten. Schließlich kann der Bauherr auch Schadensersatz verlangen, wenn durch Baumängel z. B. andere Teile des Hauses oder Gegenstände im Haus beschädigt worden sind.

Besonderer Tipp

Oft scheitern Ansprüche wegen Baumängeln, weil der Bauunternehmer nicht richtig zur Mängelbeseitigung aufgefordert wurde. Deswegen ist es unbedingt ratsam, einen Rechtsanwalt aufzusuchen, der sich mit dem privaten Baurecht bzw. mit dem Bau- und Architektenrecht auskennt. Ein solcher Rechtsanwalt kann alle Fragen zum Thema Baumängel beantworten und Sie unterstützen, Baumängel effizient und korrekt geltend zu machen.

Finden Sie Ihren Rechtsanwalt mit dem Anwalt-Suchservice.

zuletzt aktualisiert am 10.05.2016

Weiterführende Informationen zu Baumängel

Anwalt Pfusch am Bau
Immer wieder kommt es zu Prozessen zwischen Bauunternehmen bzw. Handwerksbetrieben und Bauherren, weil die geleistete Arbeit mangelhaft ist. Für Bauherren ist es oft nicht einfach, ihre Ansprüche durchzusetzen. mehr ...

Anwalt Baurecht 29.03.2016
Das Baurecht befasst sich mit allen gesetzlichen Regelungen im Zusammenhang mit dem Bauen. Dazu gehören die Neuerrichtung, Änderung oder der Abriss von Bauwerken und verschiedenartigen baulichen Anlagen. Das Baurecht lässt sich in das private und das öffentliche Baurecht unterteilen. mehr ...

Anwalt Bauanwalt 10.05.2016
Mit einem Bauanwalt ist umgangssprachlich ein Rechtsanwalt gemeint, dessen Spezialgebiet das Baurecht ist. Man differenziert dabei zwischen dem Öffentlichen und dem Privaten Baurecht. Das Öffentliche Baurecht enthält die staatlichen Vorschriften über das Bauen, wie etwas das Baugenehmigungsverfahren. mehr ...

Anwalt Bauabnahme
Nach Monaten ist es vollbracht und der Einzug ins neue Eigenheim rückt in greifbare Nähe. Doch bevor der Umzug ansteht, ist zunächst die Bauabnahme fällig. Die Bauabnahme ist vor allem wichtig, weil die Bauabnahme auch zahlreiche rechtliche Folgen hat. mehr ...

Anwalt Abstandsfläche
Abstandsflächen sind im Baurecht die unbebauten Flächen, die zwischen einem Gebäude und der Grundstücksgrenze frei bleiben müssen. Sie ergeben sich aus den Landes-Bauordnungen und dienen unter anderem dem Brandschutz. mehr ...

Anwalt Testament
Mit Hilfe eines Testaments können Sie festlegen, was nach Ihrem Ableben mit Ihrem Vermögen passieren soll. Die gesetzliche Erbfolge kann per Testament abgeändert werden. Allerdings werden bei der Erstellung von Testamenten oft Fehler gemacht, die zu Streitigkeiten unter den Erben führen. mehr ...

Anwalt Erbbaurecht
Ein Erbbaurecht zu besitzen, bedeutet, dass man ein eigenes Haus auf einem fremden Grundstück bauen kann. Das Erbbaurecht besteht üblicherweise für 99 Jahre und wird im Grundbuch eingetragen. mehr ...

Anwalt Sachversicherung
Wie der Name vermuten lässt, dienen Sachversicherungen dazu, Sachen gegen Beschädigung oder Zerstörung abzusichern bzw. dem Eigentümer Schäden an Sachen zu ersetzen. Abzugrenzen ist die Sachversicherung z. B. gegen die Personenversicherung. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Verkehrswert
Der Verkehrswert einer Immobilie ist der Preis, den ein objektiver Käufer ausgeben würde, um eine Immobilie zu erwerben. Er wird von Beschaffenheit, Lage und Eigenschaften der Immobilie beeinflusst. Der Verkehrswert spielt nicht nur im Immobilienrecht eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Erbschaftsteuer und beim Zugewinnausgleich. mehr ...

Anwalt Erschließungskosten
Bei einem Neubau müssen oft die Erschließungskosten für das Grundstück mit einkalkuliert werden. Damit ist zum Beispiel der Anschluss an das Stromnetz, an Wasser- und Abwasserkanäle sowie die Gasversorgung gemeint. mehr ...

Anwalt Grundschuld
Die Grundschuld ist eine Form der Kreditsicherheit. Sie gibt dem Gläubiger das Recht, aus dem Verkauf des Grundstückes, an dem sie besteht, die Zahlung einer Geldsumme zu verlangen. Viele Immobilienkäufe oder auch Renovierungsprojekte werden mit Hilfe einer Grundschuld finanziert. mehr ...

Anwalt Bauleitplanung 26.06.2015
Die Bauleitplanung ist ein Teil des Baurechts, um genau zu sein: des öffentlich-rechtlichen Baurechts. Die Bauleitplanung ist im Baurecht das Instrument, das vor allem der städtebaulichen Planung dient und im Baugesetzbuch (BauGB) geregelt ist. mehr ...

Anwalt Privates Baurecht
Das Private Baurecht ist ein Rechtsgebiet, das die Rechtsbeziehungen zwischen den privaten Beteiligten an einem Bau regelt. Es betrifft nicht die öffentlich-rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Baugenehmigungen, Bebauungsplänen etc, sondern in erster Linie das Verhältnis des Bauherrn zu den ausführenden Unternehmern. Auch das Nachbarrecht wird teilweise als Bereich des privaten Baurechts angesehen. mehr ...

Anwalt Bauvertrag 10.05.2016
Ein Bauvertrag regelt die Rechtsverhältnisse zwischen Bauherr und Bauunternehmen. In ihm wird – sinnvollerweise schriftlich - vereinbart, was gebaut werden soll, welche Vorgaben dabei zu beachten sind, wie und in welcher Höhe die Bezahlung stattfindet. Bauverträge sind grundsätzlich Werkverträge nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch. mehr ...

Anwalt Baugewerberecht 24.09.2015
Das Baugewerberecht (Bauwirtschaftsrecht) beinhaltet die rechtlichen Grundlagen für Unternehmen, die im Bereich der Planung und des Baus von Bauwerken tätig sind. Zu den sog. Bauunternehmen im Baugewerberecht zählen nicht Baustoffunternehmen, Bauträger, Baubehörden sowie Bauforschungsinstitute. mehr ...

Anwalt Schadensersatz
Ein typischer Fall, der einen Anspruch auf Schadensersatz auslösen kann, ist der Verkehrsunfall. Schadensersatz kann hier in ganz unterschiedlicher Form verlangt werden, z. B. für das beschädigte Auto, den gebrochenen Arm etc. Aber auch in ganz anderen Konstellationen kann man natürlich Anspruch auf Schadensersatz haben. mehr ...

Anwalt Schadensersatzrecht
Das Schadenersatzrecht beinhaltet die Vorschriften, die regeln, wann eine Person gegen eine andere Person einen Schadensersatzanspruch hat und in welcher Art und Höhe der entstandene Schaden zu ersetzen ist. Im Schadensersatzrecht wird unterschieden zwischen Eingriffshaftung, Gefährdungshaftung und Verschuldenshaftung. Es dient vor allem dem Ausgleich für erlittene Schäden. mehr ...

Anwalt Reiserecht
Wer reist, möchte eigentlich nicht an Streit denken. Allerdings erfüllen Reisen nicht immer die Erwartungen der Reisenden. Entsteht darüber Streit, ob die Reise nur den persönlichen Erwartungen der Reisenden nicht entsprochen hat oder ob sie objektiv nicht vertragsgemäß war, finden sich die streitentscheidenden Normen oft im Reiserecht. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Baumängel

Rücktritt vom Immobilienkauf: Wo geht es zum Ausgang? © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2016-12-10 08:56:34.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (192 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Der Kauf einer Immobilie ist ein wichtiger Schritt im Leben. Aber nicht immer verläuft dieser zur Zufriedenheit des Käufers. Entpuppt sich das schmucke Einfamilienhaus oder die lukrative Eigentumswohnung als veritabler Bauschaden, suchen viele Käufer...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (17 Bewertungen)
2011-08-30, Autor Holger Hesterberg (2737 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Wenn die Schimmelbildung in der Bausubstanz begründet ist, kommt Mietminderung oder Schadensersatz in Betracht. Ein Minderungstatbestand ist regelmäßig gegeben, wenn die Schimmelbildung nicht ausschließlich auf falsches Lüftungsverhalten ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (17 Bewertungen)
2011-08-05, Autor Michael Zecher (2009 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Baumängel müssen Hausbesitzer und Vermieter nicht einfach hinnehmen. Bei der Abnahme und auch noch einige Zeit nach Abschluss der Bauarbeiten sind sie berechtigt, Nachbesserungen zu fordern, wenn gepfuscht wurde. ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (4 Bewertungen)
Baumängel: Welche Pflichten hat der Architekt bei der Bauüberwachung? © Nik - Fotolia.com
2016-06-08 10:53:12.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (155 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Soll ein Architekt einen Bau überwachen, stellt sich oft die Frage nach dem erforderlichen Umfang dieser Überwachung. Kommt es zu teuren Baumängeln, kann der Architekt unter Umständen schadensersatzpflichtig sein....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (17 Bewertungen)
Autor: RiLG Wolfgang Dötsch, Brühl
Aus: Miet-Rechtsberater, Heft 11/2012
Rubrik: Miet- / WEG-Recht

1. Ein durch einen Baumangel verursachter erheblicher Schimmelbefall berechtigt den Mieter zur Mietminderung. Da der Mieter diesen Schimmelschaden nicht verursacht hat, ist es unerheblich, ob er ihn durch die Art und Weise der Beheizung befördert,...

2014-01-29, Autor Sylvia True-Bohle (512 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Darlegungslast bei Feuchtigkeitsschäden Das OLG Hamm hat zu der Frage der Feuchtigkeit als Baumangel mit der Entscheidung vom 12.09.2013, Az.: 21 U 35/13 festgestellt: Weist ein Raum an der Außenwand Feuchtigkeitsflecken auf, die auf einen ...

2010-08-17, BGH VII ZR 176/09 (30 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Der Bundesgerichtshof hat neue Grundsätze aufgestellt, nach denen ein Schadensersatzanspruch wegen eines Baumangels zu berechnen ist. ...

2014-08-19, OLG Oldenburg Aktenzeichen 4 U 17/14 (234 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Das Oberlandesgericht Oldenburg hat eine Klage gegen einen Sachverständigen wegen der Erstellung eines aus Sicht des Klägers unrichtigen Gutachtens abgewiesen....

2014-12-08, Autor Oliver Schöning (562 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Schimmelpilze in der Wohnung führen zu der Frage, wann der Mieter eine Mietminderung verlangen kann. So langsam sinkt die Außentemperatur und die Heizungen in den Wohnungen werden wieder angeschmissen. Dadurch entsteht ein sehr großer ...

2009-11-05, Finanzgericht Berlin-Brandenburg (Aktenzeichen 12 K 12220/08) (103 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Ein Steuerpflichtiger hat Anspruch auf Eigenheimzulage für ein von ihm erworbenes oder errichtetes Haus, wenn er es selbst nutzt oder unentgeltlich an einen Angehörigen überlässt. Im Falle der Trennung von Ehegatten, die für ein gemeinschaftlich...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Baurecht