Anwalt Grundbuch

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Im Grundbuch werden die Eigentumsverhältnisse an Grundstücken sowie mögliche Belastungen vermerkt. Im Wohnungseigentumsrecht hat das Wohnungsgrundbuch besondere Bedeutung, weil es die komplizierten Eigentumsverhältnisse in einer Wohnanlage mit vielen Teileigentümern aufschlüsselt.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Grundbuch: was ist das?

Kaufen oder erben Sie ein Haus oder eine Wohnung, müssen Sie sich als neuen Eigentümer im Grundbuch eintragen lassen. Auch Belastungen des Grundstücks - etwa mit einer Grundschuld oder Hypothek, mit einem Wege- oder Wohnrecht, werden im Grundbuch vermerkt. Vor dem Kauf sollten Sie Einsicht in das Grundbuch nehmen - denn hier können Sie sehen, ob noch irgendwelche Belastungen auf dem Kaufobjekt bestehen. Das Grundbuch wird beim Grundbuchamt geführt; dies ist eine Abteilung des örtlichen Amtsgerichts.

Eigentumswohnungen

Eigentumswohnungen entstehen oft dadurch, dass ein Bauträger ein Wohnhaus baut und es in einzelne Wohnungen aufteilt, um diese einzeln zu verkaufen. Rechtlich bedeutet das, das der Eigentümer des Gesamtgrundstücks gegenüber dem Grundbuchamt eine sogenannte Teilungserklärung abgibt. In dieser erklärt er, dass er das Grundstück in Miteigentumsanteuile aufteilt, die mit dem Sondereigentum an bestimmten Wohnungen verbunden sind. Dieses Sondereigentum ist dann später die Wohnung, die Sie bewohnen. Sie werden als Eigentümer dieser Wohnung im Grundbuch eingetragen. Aus der Teilungserklärung geht auch hervor, welche Teile des Gebäudes Gemeinschaftseigentum sind - wie etwa Treppenhaus und Hausflur. Zur Veranschaulichung dient der Teilungsplan, der zur Teilungserklärung gehört.

Wohnungsgrundbuch

Für Eigentumswohnungen gibt es eine besondere Variante des Grundbuchs, das Wohnungsgrundbuch. Das Grundbuchblatt für das Gesamtgrundstück wird in dem Moment geschlossen, in dem die Teilung erfolgt. Von nun an kann nur noch in einem besonderen Wohnungs- bzw. Teileigentumsgrundbuch festgestellt werden, wem die jeweiligen Räume gehören und ob sie belastet sind. Rechtliche Grundlage ist die Verordnung über die Anlegung und Führung der Wohnungs- und Teileigentumsgrundbücher (Wohnungsgrundbuchverfügung, abgekürzt WGV).

Anwaltliche Beratung beim Kauf einer Eigentumswohnung

Beim Kauf einer Eigentumswohnung können viele rechtliche Fragen auftauchen, die Ihnen ein im Wohnungseigentumsrecht erfahrener Rechtsanwalt am Besten beantworten kann. So empfiehlt es sich, nicht nur das Wohungsgrundbuch vor dem Kauf zu prüfen, sondern auch die rechtlichen Grundregeln der Eigentümergemeinschaft - die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung. Aus zurückliegenden Beschlüssen der Eigentümerversammlung können sich für Sie als Neueigentümer Zahlungspflichten ergeben. Wichtig ist z.B. auch, ob Regelungen über bestimmte Vorgehensweisen bei Abstimmungen getroffen wurden. Tipp: Informieren Sie sich vor dem Wohnungskauf im Wohnungsgrundbuch über mögliche Belastungen der Wohnung - aber denken Sie auch daran, dass Beschlüsse und Gemeinschaftsregeln teure Folgen haben können!

Weiterführende Informationen zu Grundbuch

Anwalt Grundschuld
Die Grundschuld ist eine Form der Kreditsicherheit. Sie gibt dem Gläubiger das Recht, aus dem Verkauf des Grundstückes, an dem sie besteht, die Zahlung einer Geldsumme zu verlangen. Viele Immobilienkäufe oder auch Renovierungsprojekte werden mit Hilfe einer Grundschuld finanziert. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Immobilienrecht 29.03.2016
Das Immobilienrecht beschreibt die rechtlichen Grundlagen aller Vorgänge rund um die Themen Grundstückskauf, Immobilienkauf, Wohnungseigentümergemeinschaft oder Wohnungseigentümerrecht. Neben den privatrechtlichen Vorschriften wie z.B. dem Wohnungseigentumsgesetz (WEG) weist das Immobilienrecht auch Bezugspunkte zum öffentlichen Recht auf. Bedeutung erlangen hier insbesondere das Baugesetzbuch (BauGB) und die Landesbauordnungen (LBO). Spricht das Immobilienrecht von Grundstücken, werden die auch Liegenschaft genannt. mehr ...

Anwalt Dienstbarkeit 26.06.2015
Grundstücke können mit Rechten anderer belastet sein - z. B. mit einer (öffentlich-rechtlichen) Baulast und mit privaten Rechten Dritter wie z. B. einer Hypothek. Ebenfalls zu den klassischen privatrechtlichen Belastungen zählt auch die Dienstbarkeit, die es in unterschiedlichen Formen gibt. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag Eigentumswohnung
Der Kauf einer Eigentumswohnung wirft viele rechtliche Fragen auf. Als Käufer werden Sie Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Ein auf das Immobilienrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen bei Fragen zum Wohnungseigentumsrecht beratend zur Seite stehen. mehr ...

Anwalt Baulast 26.06.2015
Auch wenn der Eigentümer einer Sache grundsätzlich mit ihr machen kann, was er will, setzt das Baurecht dem Grundstückseigentümer zahlreiche Schranken. Mit einer Baulast kann aber die Bebaubarkeit eines Grundstücks im Vergleich zur eigentlichen Gesetzeslage im Baurecht abgeändert werden. mehr ...

Anwalt Eigenbedarf 20.02.2017
Mietverträge dürfen vom Vermieter nur aus wenigen, gesetzlich festgelegten Gründen gekündigt werden. Einer davon ist die Kündigung wegen Eigenbedarf. Sie "widerspricht" dem Mieterschutz. Doch die Gründe für den Eigenbedarf sind über die Jahre lockerer geworden. mehr ...

Anwalt Gewaltschutzrecht
Das Gewaltschutzrecht ist ein Rechtsbereich, dessen Vorschriften den Schutz einzelner Personen vor körperlicher Gewalt, Freiheitsberaubung, Bedrohung und auch vor Nachstellungen bzw. Stalking bezwecken. mehr ...

Anwalt Kündigung Eigenbedarf
Mit einer Eigenbedarfskündigung kann ein Mietverhältnis effektiv beendet werden. Allerdings müssen Vermieter dabei verschiedene rechtliche Vorgaben beachten. Ins Auge gehen kann besonders ein vorgetäuschter Eigenbedarf. mehr ...

Anwalt Mietminderung 16.02.2017
Das deutsche Mietrecht ermöglicht Mietern, bei Mängeln ihrer Mietwohnung die Miete zu mindern. Dieses Recht ist jedoch an eine Reihe von Voraussetzungen geknüpft - und unberechigte Mietminderungen können zur Kündigung führen. mehr ...

Anwalt Mängelbeseitigung 23.02.2017
Schimmel an den Wänden, kaputte Heizung, undichte Fenster - in einer Mietwohnung sind viele Mängel möglich, die ihre Nutzbarkeit zum Wohnen beeinträchtigen oder die Gesundheit schädigen können. Wie, wann und von wem müssen solche Mängel beseitigt werden? mehr ...

Anwalt Kündigung Mietvertrag
Das deutsche Mietrecht enthält Regelungen, die den Mieter vor einem willkürlichen "Rausschmiss" schützen. Vermieter brauchen für eine Kündigung gute Gründe und müssen viele Formalien beachten. Auch die Kündigungsfristen sind für Mieter und Vermieter zum Teil unterschiedlich. mehr ...

Anwalt Schönheitsreparaturen 22.02.2017
Die Schönheitsreparaturen an einer Mietwohnung sind eines der umstrittensten Themen im Mietrecht. Die Gerichte haben verschiedene Mietvertragsklauseln zur Pflicht des Mieters, Schönheitsreparaturen vorzunehmen, für unwirksam erklärt. Kommt es über dieses Thema zum Streit, sollte ein erfahrener Rechtsanwalt konsultiert werden, der sich auf das Mietrecht spezialisiert hat. mehr ...

Anwalt Wohnungskauf 14.08.2015
Neben vielen Vorteilen birgt der Wohnungskauf auch Risiken und bringt verschiedene Pflichten mit sich. Egal ob als "Traum von den eigenen vier Wänden" oder als Kapitalanlage: Ein Wohnungskauf sollte deswegen immer gut überlegt sein. mehr ...

Anwalt Mietnomade 21.02.2017
Mit einem Mietnomaden machen die Medien gerne Schlagzeilen; für seinen Vermieter stellt ein wirklich ernstes Problem dar. Denn der jährliche Schaden, den Mietnomaden bei Vermietern verursachen, liegt in Deutschland schätzungsweise bei 200 Millionen Euro. Wie bekommen Vermieter einen Mietnomaden aus der Immobilie und wer zahlt die Zeche? mehr ...

Anwalt Kaufrecht 17.06.2015
Das Kaufrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet, sondern fasst vielmehr alle Vorschriften zusammen, die sich mit dem Kaufvertrag befassen. Das können allgemeine Regeln des Vertragsrechtes sein, weil der Kaufvertrag ein (spezifischer) Vertrag ist, aber auch spezielle Regelungen, die sich nur auf den Kauf von Sachen richten. mehr ...

Anwalt Maklercourtage
Die Maklercourtage ist der Maklerlohn oder auch die Provision, die ein Immobilienmakler dafür erhält, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Das Immobilienrecht hält jedoch verschiedene Spielregeln für die Maklerprovision bereit. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag 16.02.2017
Er ist eines der wichtigsten Rechtsgeschäfte im deutschen Vertragsrecht: der Kaufvertrag. Viele Unternehmer generieren ihren Umsatz mit dem Kaufvertrag, im privaten Bereich dient der Kaufvertrag der Lebenshaltung und der Erfüllung von Wünschen bzw. Bedürfnissen. mehr ...

Anwalt Sachmangel 30.11.2015
Gewährleistungsansprüche nach dem Vertragsrecht bestehen nur, wenn ein Sachmangel vorliegt. Aber was ist ein Sachmangel, welche Arten unterscheidet man beim Sachmangel und wer muss den Sachmangel beweisen? mehr ...

Rechtstipps zum Thema Grundbuch

2012-11-02, Redaktion Anwalt-Suchservice (74 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Im Grundbuch stehen insbesondere für Gläubiger interessante Dinge:  Zum Beispiel wer Eigentümer eines Grundstücks, Hauses oder einer Eigentumswohnung ist, oder welche Rechte oder Lasten mit der Immobilie verbunden sind. Damit können sich Gläubiger...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (8 Bewertungen)
2012-08-16, Sozialgericht Berlin (S 150 AS 25169/09) (303 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Das Jobcenter muss grundsätzlich nicht für Doppelmieten aufkommen, die dadurch entstehen, dass ein altes Mietverhältnis noch ausläuft, während bereits eine neue Wohnung bezogen wurde. Ein Anspruch auf Übernahme der Überschneidungskosten besteht nur...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (18 Bewertungen)
Ehescheidung: Wer bekommt die Wohnung? © M. Schuppich - Fotolia.com
2015-04-15, Redaktion Anwalt-Suchservice (536 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Bei einer Scheidung gibt es eine Reihe rechtlicher Fragen zu klären. Dazu gehört auch, wer die bisherige gemeinsame Wohnung bekommt. Unter bestimmten Umständen kann ein Ehepartner Anspruch auf Zuweisung der Ehewohnung haben. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (16 Bewertungen)
Rechte und Pflichten von Mieter und Vermieter © underdogstudios - Fotolia.com
2015-02-24, Redaktion Anwalt-Suchservice (2553 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Beim Mietrecht handelt es sich um ein mitunter kompliziertes juristisches Konstrukt. Vielen Mietern, aber auch vielen Vermietern sind ihre Rechte und Pflichten oft nicht bewusst. Der folgende Artikel bietet deshalb eine Übersicht über die wichtigsten...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (82 Bewertungen)
2009-03-04, Autor Torsten Friedrich Stumm (3830 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Um ein gerichtlich erstrittenes Räumungsurteil faktisch umzusetzen, bedarf es –sofern der Mieter nicht freiwillig aus der Wohnung auszieht- der Vollstreckung durch den Gerichtsvollzieher. Oftmals wird die zu räumende Wohnung auch von Personen ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (12 Bewertungen)
2007-12-04, PM IVD vom 19.11.2007 (109 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Immer mehr Menschen machen sich selbstständig. Und weil es am einfachsten ist, wird häufig die gemietete Wohnung zum Büro umfunktioniert. Bevor der Mieter ein Firmenschild an die Haustür schraubt, sollte er allerdings einen Blick in den Mietvertrag...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (7 Bewertungen)
2011-06-17, Autor Holger Hesterberg (4509 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Der Verzicht auf Vollstreckungsschutz nach § 765a ZPO in einem Vergleich kann weitreichende Konsequenzen haben. Die Vollstreckungsabwehrklage nach § 767 ZPO ist hier vorliegend nicht anwendbar, da es nicht um Einwendungen gegen die Zwangsvollstreckung ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (31 Bewertungen)
2008-04-10, PM IVD vom 02. April 2008 (577 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Die Situation kennen viele Mieter: Plötzlich liegt ein Schreiben im Briefkasten, das darüber informiert, dass die Wohnung oder das Haus an einen neuen Eigentümer verkauft worden ist. Die Befürchtungen vieler Mieter reichen dann von einer unnötigen...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (46 Bewertungen)
2009-12-07, Autor Marco Pape (4095 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Der folgende Beitrag soll im Überblick erläutern, was Schönheitsreparaturen sind und wie die Pflicht zu ihrer Durchführung wirksam durch Formularmietvertrag auf den Mieter von Wohnraum übertragen werden kann. Weitere Infos unter ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht