Ihren Anwalt für Pflegeversicherung hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Mit steigender Lebenserwartung nehmen auch die Anzahl der Pflegefälle und die Dauer der Pflegebedürftigkeit in Deutschland zu. Um vor allem die hohen Kosten der häufigen Langzeitpflege abzufedern, gibt es die Pflegeversicherung, die Pflegekosten ganz oder teilweise übernimmt.

Pflegeversicherung: Was tun, wenn die Zahlungen ausbleiben oder zu niedrig sind?

Grundlage der Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung bildet im deutschen Recht eine der Säulen des fünfgliedrigen Sozialversicherungssystems. Denn das Pflegeversicherungsgesetz (PflegeVG) hat die Pflegeversicherung als eigenständigen Teil der Sozialversicherung im Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) verankert. Das erste Pflegestärkungsgesetz (PLG I) 2015 führte zu einer erheblichen Änderung der Regelungen im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung: Es stellt nun den individuellen Unterstützungsbedarf in jedem Einzelfall in den Mittelpunkt bei der Ermittlung der Pflegebedürftigkeit.

Wesen der Pflegeversicherung - private und gesetzliche Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung zählt in Deutschland zu den Pflichtversicherungen und ist grundsätzlich wie die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung organisiert. Träger der Pflegeversicherung sind die Pflegekassen. Das Ziel der Pflegeversicherung ist, finanzielle Risiken einer Pflegebedürftigkeit aufzufangen. Aber Achtung: Die gesetzliche Pflegeversicherung ist keine Vollversicherung, sondern gewährleistet nur eine Grundsicherung, die häufig mit anderen Leistungen (Sozialhilfe, Elternunterhalt etc.) ergänzt werden muss. Versicherungspflichtig im Rahmen der Pflegeversicherung ist jeder Krankenversicherte. Dabei gilt der Grundsatz, dass die Pflegeversicherung der Krankenversicherung folgt. Entsprechend existieren analog zu den Krankenversicherungen eine gesetzliche Pflegeversicherung und eine private Pflegeversicherung.

Leistungen der Pflegeversicherung

Die Leistungen der Pflegeversicherung zielen zunächst darauf ab, die Pflegebedürftigkeit einer Person durch Prävention, Behandlung und Rehabilitation zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, gibt es unterschiedliche Modelle der häuslichen und/oder stationären Pflegehilfe. Die konkrete Höhe und der Umfang der Leistungen aus der der Pflegeversicherung sind vom Grad der Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe) abhängig. Die Pflegestufe wird von der zuständigen Krankenkasse unter Einbindung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen bestimmt und ist sehr oft Anlass zu rechtlichen Auseinandersetzungen. Immerhin hängt von der Einordnung in eine Pflegestufe die Höhe der Versicherungsleistungen ab.

Lassen Sie sich von Experten unterstützen

Leistungen der Pflegeversicherung müssen beantragt werden. Das Pflegeversicherungsrecht unterliegt allerdings - wie viele andere Rechtsbereiche - einem ständigen Wandel und regelmäßigen Reformen. Hier den Überblick zu behalten, ist ohne anwaltliche Unterstützung kaum möglich. Nutzen Sie den Anwalt-Suchservice, um den richtigen Rechtsanwalt für Sozialrecht zu finden, der Ihnen Ihre Fragen zu den Pflegestufen, zum Pflegegeld und zu Ihren Ansprüchen aus der Pflegeversicherung zuverlässig beantworten kann.

zuletzt aktualisiert am 20.02.2017

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Pflegeversicherung in Großstädten mehr zeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK