Anwalt Zivilrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Zivilrecht beinhaltet gesetzliche Regelungen, die rechtliche Beziehung von natürlichen und juristischen Personen des Privatrechts (z.B. der eingetragene Verein „e.V.“) untereinander normieren. Das Zivilrecht wird häufig Privatrecht genannt. Aufgeteilt wird das Privatrecht in die Bereiche des allgemeinen Privatrechts, eben das Zivilrecht oder auch genannt Bürgerliches Recht, und den Bereich des Sonderprivatrechts.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö

Sie suchen einen Rechtsanwalt für Zivilrecht?

Das Zivilrecht beinhaltet gesetzliche Regelungen, die rechtliche Beziehung von natürlichen und juristischen Personen des Privatrechts (z.B. der eingetragene Verein „e.V.“) untereinander normieren. Das Zivilrecht wird häufig Privatrecht genannt. Aufgeteilt wird das Privatrecht in die Bereiche des allgemeinen Privatrechts, eben das Zivilrecht oder auch genannt Bürgerliches Recht, und den Bereich des Sonderprivatrechts.

Bürgerliches Recht

Wichtigstes Gesetzeswerk des bürgerlichen Rechts ist das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB). Es besteht aus fünf Büchern, dem allgemeinen Teil, dem Schuldrecht, dem Sachenrecht, dem Familienrecht und dem Erbrecht. Im BGB sind unter anderem Regelungen zum Kaufvertrag oder dem Dienstvertrag enthalten. Außerdem ist normiert unter welchen Voraussetzungen eine Willenserklärung wirksam ist oder angefochten werden kann. Dazu kommen unter anderem Vorschriften über die Ehe, das Testament und den Übergang von Eigentum.

Sonderprivatrecht

Zum Bereich des Sonderprivatrechts zählen insbesondere das Handelsrecht und das Arbeitsrecht. Das Sonderprivatrecht zeichnet sich dadurch aus, dass spezielle Gesetze wie beispielsweise das Handelsgesetzbuch (HGB), Vorrang vor den allgemeinen Regelungen des BGB haben. Das Arbeitsrecht regelt die Beziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber und beinhaltet häufig Normen, die dem Schutz der Arbeitnehmer dienen (z.B. Arbeitszeitgesetz, Mutterschutzgesetz, etc.).

zuletzt aktualisiert am 06.07.2016

Weiterführende Informationen zu Zivilrecht

Anwalt AGB 04.11.2015
Sie sind aus der Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken und kaum noch ein Vertrag kommt ohne sie aus: Allgemeine Geschäftsbedingungen, kurz AGB. Aber auch wenn AGB selbstverständlich geworden sind, gibt es aus rechtlicher Sicht bei AGB einiges zu beachten. mehr ...

Anwalt Allgemeine Geschäftsbedingungen
Das "Kleingedruckte" wird von den meisten Menschen nicht gelesen. Oft sorgt es aber später für Auseinandersetzungen, denn darin können sich viele Fallstricke verbergen. Das Bürgerliche Gesetzbuch enthält Regeln dazu, was in den AGB stehen darf – und auch die Gerichte haben ein Wörtchen mitzureden. mehr ...

Anwalt Forderungseinzugsrecht
Das Forderungseinzugsrecht ist die Gesamtheit der gesetzlichen Regelungen, die sich mit der Einziehung von Forderungen befassen. Ein anderer Begriff für Forderungseinzug ist "Inkasso", weshalb das Rechtsgebiet auch Inkassorecht genannt wird. mehr ...

Anwalt Haftpflichtrecht
Das Haftpflichtrecht beschäftigt sich mit Schadensersatzansprüchen, die sich aus Gesetz oder aus Vertrag ergeben können. Zum Haftpflichtrecht zählt z. B. das Recht um die Anwaltshaftpflicht, die Arzthaftpflicht, die Bau- und Architektenhaftpflicht, aber auch die Tierhalterhaftpflicht und Umwelthaftpflicht. mehr ...

Anwalt Haftungsrecht
Unter Haftung versteht man die Übernahme eines Schadens, den eine Person verursacht hat oder für den sie zumindest rechtlich verantwortlich zu machen ist. Wann eine Person haftbar ist, richtet sich nach dem Haftungsrecht bzw. Regressrecht. mehr ...

Anwalt Inkassorecht
Das Inkassorecht befasst sich mit den gesetzlichen Vorgaben zum Einzug fremder Forderungen. Bei fremden Forderungen handelt es sich grundsätzlich um Geldforderungen. Ein einheitliches Regelungswerk, in dem sich alle Vorschriften des "Inkassorechts" finden, existiert jedoch nicht. mehr ...

Anwalt Kaufrecht 17.06.2015
Das Kaufrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet, sondern fasst vielmehr alle Vorschriften zusammen, die sich mit dem Kaufvertrag befassen. Das können allgemeine Regeln des Vertragsrechtes sein, weil der Kaufvertrag ein (spezifischer) Vertrag ist, aber auch spezielle Regelungen, die sich nur auf den Kauf von Sachen richten. mehr ...

Anwalt Leasing 20.02.2017
Leasing ist eine Finanzierungsvariante, die gerne bei Fahrzeugen als Alternative zu einem Kredit genutzt wird. Grundsätzlich kauft dabei der Leasinggeber einen Gegenstand; der Leasingnehmer nutzt diesen und bezahlt dafür Leasingraten. Es gibt unterschiedliche Vetragsvarianten. mehr ...

Anwalt Leasingrecht
Leasing hat inzwischen auch in Deutschland Tradition. Dennoch gibt es keinen homogenen Rechtsbereich "Leasingrecht". Das Leasingrecht ist eine Mischmaterie, in der es gilt den Überblick zu behalten, damit die Nachteile des Leasings nicht gegenüber den Vorteilen überwiegen. mehr ...

Anwalt Leihvertrag 16.11.2015
Eine Alternative zum Kaufvertrag ist stets der Leihvertrag oder Mietvertrag, wenn man eine Sache z. B. nur für eine bestimmte Zeit benötigt. Aber was regelt der Leihvertrag, welche Pflichten bestehen beim Leihvertrag und was ist das Besondere am Leihvertrag? mehr ...

Anwalt Produkthaftungsrecht
Das Produkthaftungsrecht mit eigener Rechtsgrundlage im Produkthaftungsgesetz existiert in seiner heutigen Form seit 1990, ist im Vergleich zu den allgemeinen zivilrechtlichen Haftungsvorschriften also relativ jung. Es verleiht spezielle Ansprüche im Falle des Erwerbs mangelhafter Produkte. mehr ...

Anwalt Reiserecht
Wer reist, möchte eigentlich nicht an Streit denken. Allerdings erfüllen Reisen nicht immer die Erwartungen der Reisenden. Entsteht darüber Streit, ob die Reise nur den persönlichen Erwartungen der Reisenden nicht entsprochen hat oder ob sie objektiv nicht vertragsgemäß war, finden sich die streitentscheidenden Normen oft im Reiserecht. mehr ...

Anwalt Schadensersatzrecht
Das Schadenersatzrecht beinhaltet die Vorschriften, die regeln, wann eine Person gegen eine andere Person einen Schadensersatzanspruch hat und in welcher Art und Höhe der entstandene Schaden zu ersetzen ist. Im Schadensersatzrecht wird unterschieden zwischen Eingriffshaftung, Gefährdungshaftung und Verschuldenshaftung. Es dient vor allem dem Ausgleich für erlittene Schäden. mehr ...

Anwalt Schenkung 30.11.2015
Bekommt man etwas geschenkt, ist rechtlich eine Schenkung erfolgt. Ob zu Weihnachten, zum Geburtstag, zur Einschulung, zum Schulabschluss oder Studienabschluss: Geschenke sind aus unserer Kultur nicht wegzudenken. Aber was ist eine Schenkung und was muss man bei einer Schenkung z. B. von Haus und Grund beachten? mehr ...

Anwalt Vertragsrecht
Verträge schließt jeder Mensch ständig im Alltag ab, ohne es sich wirklich bewusst zu machen. Natürlich sind dabei nicht alle Verträge gleich kompliziert. Dass man einen Vertrag geschlossen hat und was genau in diesem Vertrag steht, fällt den meisten jedoch erst auf, wenn es ein Problem mit der Vertragserfüllung gibt. mehr ...

Anwalt Werkvertragsrecht
Das Werkvertragsrecht gehört zum deutschen Zivilrecht. Beim Werkvertrag erbringt ein Vertragspartner – der Werkunternehmer – eine bestimmte Leistung. Nur bei Erfolg hat er seine Vertragspflicht erfüllt. mehr ...

Anwalt Zivilprozess
Ob einem ein bestimmtes Recht oder ein bestimmter Anspruch nach dem Zivilrecht zusteht, richtet nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Ob dieses Recht durchgesetzt werden kann, entscheidet sich oftmals in einem Zivilprozess. Die Vorschriften über den Zivilprozess finden sich in der Zivilprozessordnung (ZPO). mehr ...

Rechtstipps zum Thema Zivilrecht

2016-03-22, Autor Martin Heinzelmann (330 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Das Gesetz zur Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie tritt morgen in Kraft. MPH Legal Services fasst den wesentlichen Inhalt des neuen Gesetzes zusammen: 1. Ende des Widerrufsjokers: Immobilieneigentümer haben nur noch bis zum 21. Juni ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (28 Bewertungen)
Verjährung von Schmerzensgeldansprüchen bei sexuellem Missbrauch © VRD - Fotolia.com
2015-06-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (501 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Seit 2013 gibt es eine längere Verjährungsfrist für zivilrechtliche Ansprüche von Opfern sexuellen Missbrauchs. Diese können nun bis zu 30 Jahre lang den Täter auch finanziell zur Rechenschaft ziehen. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (38 Bewertungen)
2016-06-17, Autor Giuseppe Massimiliano Landucci (710 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann für den Arbeitnehmer erhebliche Nachteile nach sich ziehen. Zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sieht das Arbeitsrecht verschiedene Wege vor. Neben ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (81 Bewertungen)
2010-01-17, Autor Marco Pape (4623 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Über die Voraussetzungen einer wirksamen Abmahnung und den Rechtsschutz des Weitere Infos unter: http://www.rp-anwaelte.de/index.php?page=arbeitsrecht Arbeitsrecht kompakt: Abmahnung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber Abmahnungen spielen ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (38 Bewertungen)
2013-07-22, Autor Hartmut Breuer (1350 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Rechtlich stehen sie auf der Seite der Arbeitnehmer, ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (44 Bewertungen)
2010-01-28, Autor Marco Pape (5587 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Arbeitszeugnis ist die Visitenkarte des Arbeitnehmers für künftige Bewerbungen: Es muss wohlwollend formuliert sein, um sein berufliches Fortkommen nicht zu erschweren; es muss allerdings auch der Wahrheit entsprechen, damit sich der potenzielle ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (33 Bewertungen)
2014-03-31, Bundesfinanzhof Az. III R 18/13 (231 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass zusammenlebende Ehegatten mit drei unter vier Jahre alten Kindern ihre Kinderbetreuungskosten nur nach Maßgabe der im Einkommensteuergesetz (EStG) normierten Vorschriften zum Abzug bringen können. Denn...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (2 Bewertungen)
Beziehung zwischen 47jährigem und 15jähriger – rechtlich okay? © fotodo - Fotolia.com
2016-11-07 09:29:04.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (184 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Vor einiger Zeit machte dieser Fall über eine Beziehung mit großem Altersunterschied Schlagzeilen. Nun folgte die rechtliche Aufarbeitung durch ein Gericht. Können Eltern etwas dagegen unternehmen, wenn ihre 15jährige Tochter mit einem 30 Jahre...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (19 Bewertungen)
Autor: RiAG Walther Siede, zzt. BMJV, Berlin; der Text gibt ausschließlich seine persönliche Auffassung wieder
Aus: Familien-Rechtsberater, Heft 07/2015
Rubrik: Familienrecht

Es ist sowohl mit Art. 6 Abs. 1, 2 GG als auch mit Art. 8, 14 EMRK vereinbar, dass die Anfechtung der Vaterschaft durch den leiblichen Vater auch dann ausgeschlossen ist, wenn zwar ursprünglich zwischen dem Kind und dem leiblichen Vater eine...

2010-07-29, Autor Oliver Schöning (3138 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Ein Anspruch auf Mietminderung und Rückzahlung überzahlter Miete auf Grund einer zu geringen Wohnfläche kann auch dann bestehen, wenn im Mietvertrag nicht explizit die Größe der Wohnung festgehalten ist. ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht