Ihren Anwalt für Bußgeld in Frankfurt am Main finden Sie hier

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Suche nach dem richtigen Anwalt für Bußgeld benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Anwälte für Bußgeld in Frankfurt am Main

Rechtsanwalt Tobias Rath
Rebstöcker Straße 16
60326 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Paul Korcz
Kalkentalstraße 2
60489 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Victor Braun
Bergerstraße 178
60385 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Benjamin Graumann
Kaiserhofstraße 7
60313 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Dr. Hansjoachim Wussow
Klaus-Groth-Straße 34
60320 Frankfurt am Main
Rechtsanwalt Markus Alexander Leonhardt
Kaiserhofstraße 10
60313 Frankfurt am Main

Erfahrene Rechtsanwälte in Sachen Bußgeld in Frankfurt am Main können Sie bei uns finden.

Bußgelder können eine empfindliche Höhe erreichen. Oft bleibt es nicht bei Geld, sondern es stehen weitere Folgen an, wie etwa ein Fahrverbot. Nicht selten sind derartige Verfahren fehlerhaft. Mit einem kompetenten Anwalt steigen Ihre Chancen, sich erfolgreich zu wehren. Über diese Seite können Sie schnell und bequem ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt für Bußgeldangelegenheiten vereinbaren.

Was sind die häufigsten Fehler bei Tempokontrollen?

Bedienungsfehler sind nicht ungewöhnlich, etwa ein falscher Ausrichtungswinkel zur Fahrbahn. Lichtreflexe von blanken Flächen oder Glasscheiben, verunreinigte Sensoren, mehrere Fahrzeuge, die gleichzeitig den Blitzer passieren – all das kann Fehler verursachen. Es gibt Geräte, deren Daten von Gerichten generell angezweifelt werden, da nicht feststeht, wie diese zustande kommen. Umstritten ist die Durchführung von Geschwindigkeitsmessungen durch private Firmen. Das OLG Frankfurt/M. hält dies für unzulässig. Ein erfahrener Anwalt in Frankfurt am Main hilft Ihnen, einen fehlerhaften Bußgeldbescheid anzugreifen.

Welche Fehler machen Behörden in anderen Bußgeldsachen, etwa bei Verstößen gegen Corona-Auflagen?

Ein redaktioneller Fehler in der Verordnung verhinderte in Niedersachsen eine Zeit lang Geldbußen wegen Verstößen gegen Corona-Regeln. In Thüringen kippte der Verfassungsgerichtshof zeitweise die Ahndung von Corona-Verstößen: Zu unklare Formulierungen in der Verordnung waren der Grund. Einige Bescheide mussten auch aufgehoben werden, weil das Gericht die entsprechende Auflage als unverhältnismäßig ansah. In Fällen von Abstandsverstößen kann ein Widerspruch unter Umständen durch Zeugenaussagen untermauert werden. Mit einem versierten Anwalt für Strafrecht an Ihrer Seite können Sie Bußgeldbescheide anfechten.

Welche Schritte kann man unternehmen, um gegen ein Bußgeld vorzugehen?

Wollen Sie dagegen Einspruch einlegen, ist eine Frist von zwei Wochen ab Zugang des Bescheides zu beachten. Sie sollten vorher abwägen, ob sich ein Einspruch lohnt. Besonders bei Fahrverboten oder sehr hohen Bußgeldern kann dies der Fall sein. Im Regelfall hebt die Behörde den Bescheid nicht einfach wieder auf. Dann kommt es zu einer Gerichtsverhandlung, bei der Sie erscheinen müssen. Vor Gericht sind gute Argumente gefragt. Verlieren Sie, fallen weitere Kosten an. Hier kann Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt für Bußgeldsachen helfen, indem er als ersten Schritt Akteneinsicht nimmt, um die Beweislage zu prüfen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage dürfen Behörden Bußgelder verhängen?

Eine solche Zahlung wird nach der Begehung einer Ordnungswidrigkeit fällig. Die Einzelheiten regelt das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG). Eine Vielzahl von Gesetzen schreibt Geldbußen bei Gesetzesverstößen vor – vom Straßenverkehr bis zu den Corona-Regeln. Wenn es – etwa nach einem Widerspruch – zu einem Gerichtsverfahren kommt, ist die Strafprozessordnung maßgeblich. Ein Fahrverbot, Punkte oder die Einziehung eines Gegenstandes sind weitere Sanktionen bei einer Ordnungswidrigkeit. Für das Vorgehen vor Gericht empfiehlt es sich, einen erfahrenen Anwalt für das jeweilige Rechtsgebiet zu beauftragen.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, den richtigen Anwalt für Ihre Bußgeldsache zu finden.

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen mehrere Rechtsanwälte in Frankfurt am Main vor, die sich auf das Bußgeldrecht spezialisiert haben. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" finden Sie das Profil des jeweiligen Anwalts. Wenn Sie mit dem Juristen Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen wollen, können Sie dies schnell und einfach über unser Kontaktformular tun. Das Verschicken einer Nachricht über unser Kontaktformular ist für Sie immer völlig kostenfrei und unverbindlich. Der von Ihnen ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann zeitnah zur Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Bußgeld in Frankfurt am Main gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Bußgeldbescheid, Bußgeldrecht, Bußgeldverfahren, Fahrtenbuchauflage, Geschwindigkeitsüberschreitung, Ladungssicherung, Lenkzeit, Sicherheitsabstand, Strafzettel, Umweltplakette.