Ihren Anwalt für Strafrecht in München finden Sie hier

Es gibt kaum einen anderen Rechtsbereich, in dem anwaltlicher Beistand so von Nöten ist wie im Strafrecht. Dazu sollte nicht erst abgewartet werden, bis ggf. ein Strafverfahren eröffnet wird, ein Anwalt sollte schon frühzeitig seine Arbeit aufnehmen können - eventuell kann er ein Gerichtsverfahren sogar noch abwenden.

mehr zum Thema Strafrecht...

Anwälte für Strafrecht in München

   (9 Bewertungen)
Sophienstraße 1
80333 München
Magnus von Treyer aus München Altstadt: Kompetente Anwaltsvertretung zum Thema Strafrecht
Fachanwalt für Strafrecht
Sonnenstraße 4
80331 München
Tom Heindl aus München Altstadt berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Strafrecht
Sendlinger Straße 24
80331 München
Dr. Michael Vollmar aus München Altstadt berät und begleitet Sie im Themenkomplex Strafrecht - schnell und rechtssicher
Fachanwalt für Strafrecht
Kobellstraße 10
80336 München
Dr. Klaus Höchstetter: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Strafrecht
Zweigstraße 10
80336 München
Frage oder Problem im Bereich Strafrecht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Florian Kress aus München Altstadt
Fachanwalt für Strafrecht
Neuhauser Straße 1 (Fußgängerzone)
80331 München
Stephan Lucas: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Strafrecht
Fürstenrieder Straße 275
81377 München
Atilla Graf von Stillfried-Rattonitz aus München Westpark - Schnell Klarheit bei Fragen im Themenbereich Strafrecht

Was Sie zur Suche nach einem Anwalt für Strafrecht in München wissen müssen

Sie suchen einen guten Anwalt für Strafrecht in München?

Wird Ihnen ein BtMG-Verstoß, Betrug oder Diebstahl nachgewiesen, kann das ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen. Insbesondere wenn Sie einer Straftat beschuldigt werden, ist es äußerst ratsam auf anwaltliche Unterstützung zurückzugreifen. Mit dem Anwalt-Suchservice können Sie auf einfache Art und Weise ein Beratungsgespräch vereinbaren - mit dem Anwalt Ihrer Wahl!

Sie sind beschuldigt, eine Körperverletzung begangen zu haben?

Nach deutschem Strafrecht bezeichnet dies den Eingriff in die körperliche Unversehrtheit einer anderen Person. Werden Sie deswegen verurteilt, droht Ihnen eine Geldstrafe oder - unter Umständen - sogar eine mehrjährige Freiheitsstrafe. Die gefährliche Körperverletzung, beispielsweise mittels gefährlichen Gegenstands, kann sogar mit bis zu 10 Jahren Gefängnis bestraft werden. Erholt sich das Opfer nicht von den Folgen der Tat, kann dies unter Umständen ebenfalls eine Verschärfung der Strafe nach sich ziehen. Um von Anfang an eine gute Verteidigung sicherzustellen, sollten Sie daher einen erfahrenen Anwalt für Strafrecht in München beauftragen.

Sie haben eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das BtMG erhalten?

Das BtMG enthält Regelungen für sämtliche Stoffe, deren freier Verkehr in Deutschland verboten ist. Die Strafverfolgung bezieht sich dabei meistens auf Fälle, in denen Konsumenten der Besitz von Drogen wie Cannabis, Kokain oder Amphetamin nachgewiesen wurde. Lautet der Vorwurf hingegen auf gewerbsmäßigen oder bandenmäßigen Handel, muss der Beschuldigte mit deutlich härteren Konsequenzen rechnen. Führt der Beschuldigte neben Drogen auch noch Waffen oder andere gefährliche Gegenstände mit sich, steht ebenfalls schnell eine Gefängnisstrafe im Raum. Um erhebliche Nachteile abzuwenden, sollten Sie in so einem Fall frühzeitig einen Strafverteidiger in München zu Rate ziehen.

Ihnen wird die Begehung eines Diebstahldelikts vorgeworfen?

Vermögens- und Eigentumsdelikte machen nach wie vor den größten Anteil aller in Deutschland registrierten Straftaten aus. Die Straferwartung ist dabei je nach Einzelfall für jeden Täter unterschiedlich zu bewerten. Auch wenn das deutsche Strafrecht bereits bei der einfachen Tatbegehung eine Freiheitsstrafe androht, kommen viele der Beschuldigten noch glimpflich davon. Anders stellt es sich in besonders schweren Fällen dar: eine Haftstrafe ist beispielsweise bei Einbrechern nicht leicht zu vermeiden. Um bestmöglich auf die Vorwürfe reagieren zu können, sollten Sie sich frühzeitig mit einem Anwalt für Strafrecht in München in Verbindung setzen.

Gegen Sie läuft ein Ermittlungsverfahren wegen Betrugs?

Der Betrug zählt zu den am häufigsten verwirklichten Deliktsgruppen in Deutschland. Für den einfachen Betrug wird selten eine Gefängnisstrafe verhängt, ist aber im Rahmen des Möglichen (bis zu 5 Jahre). In besonders schweren Fällen hat der Beschuldigte jedoch mit deutlich härteren Konsequenzen zu rechnen, die Straferwartung reicht bis zu 10 Jahren Gefängnis. Hierfür muss ein Regelbeispiel erfüllt sein, beispielsweise das Handeln als Mitglied einer Bande. Lassen Sie sich daher zeitnah von einem erfahrenen Anwalt für Strafrecht in München zur richtigen Reaktion auf die Vorwürfe beraten!

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Rechtsbeistand:

Auf dieser Seite sind ausgewählte Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in München bei allen strafrechtlichen Fragestellungen zur Seite stehen. Für nähere Informationen genügt ein Klick auf den Button "Kontaktdaten". Möchten Sie einen Termin vereinbaren, versenden Sie einfach eine Anfrage über unser Kontaktformular. Die Verwendung des Kontaktformulars ist mit keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten verbunden. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Strafrecht in München

In München gibt es 273 Rechtsanwälte, die Mandanten im Strafrecht beraten. Davon sind 62 Anwältinnen und 211 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Strafrecht haben sich 196 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Strafrecht in München gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Anklageschrift, Anzeige, Berufsverbot, Berufung, Computerstrafrecht, Durchsuchung, Ermittlungsverfahren, Festnahme, Finanzgerichtsverfahren, Haftbefehl, Hausdurchsuchung, Korruption, Ladung, Opferschutzrecht, Revisionsrecht, Straftat, Strafverfahren, Strafvollstreckung, Verhaftung, Vernehmung, Verteidigung, Vorladung, Zeugnisverweigerungsrecht.