Anwalt Kaufrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Kaufrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet, sondern fasst vielmehr alle Vorschriften zusammen, die sich mit dem Kaufvertrag befassen. Das können allgemeine Regeln des Vertragsrechtes sein, weil der Kaufvertrag ein (spezifischer) Vertrag ist, aber auch spezielle Regelungen, die sich nur auf den Kauf von Sachen richten.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö

Kaufrecht: Recht rund um den Kaufvertrag

Kaufvertrag im BGB

Zentraler Gegenstand des Kaufrechtes ist neben den allgemeinen Regeln des Vertragsrechts der § 433 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Durch den Kaufvertrag entstehen zwischen Käufer und Verkäufer rechtliche Pflichten, die diese zu erfüllen haben. Der Käufer muss mindestens den vereinbarten Kaufpreis entrichten, der Verkäufer muss dem Käufer den Kaufgegenstand übergeben und übereignen. Je nachdem, worum es in dem Kaufvertrag geht, kann ein Kaufvertrag also leicht von beiden Seiten zu erfüllen sein oder auch nicht. Ein Kaufvertrag kann sich laut Gesetz nur auf Sachen oder auch auf Forderungen beziehen. Tiere sind gem. § 90 a BGB keine Sachen, werden aber juristisch wie Sachen behandelt. Grundsätzlich ist der Kaufvertrag nicht an eine Form gebunden, kann also mündlich oder schriftlich oder auch rein durch schlüssiges Verhalten abgeschlossen werden, wenn das Gesetz nicht etwas anderes ausdrücklich vorsieht.

Immobilienkauf

Der Hauskauf oder der Kauf von Grundstücken oder von Eigentumswohnungen (Immobilienkauf) ist ein Fall, in dem das Gesetz für den Kaufvertrag eine bestimmte Form vorsieht. Grund dafür ist die Bedeutung des Kaufvertrages für alle Beteiligten (sog. Übereilungsschutz). Der Kaufvertrag über eine Immobilie muss gemäß § 311b BGB notariell beurkundet werden, damit er wirksam ist. Bereits im Vorfeld ist es hier ab ratsam einen Rechtsanwalt hinzu zu ziehen, der speziell Fragen zum Kaufrecht bzw. zum Immobilienkauf zuverlässig beantworten kann.

Sache mangelhaft - Folgen nach dem Kaufrecht

Spezielle Regelungen enthält das Kaufrecht nach dem BGB darüber, welche Rechte ein Käufer oder nicht hat, wenn die gekaufte Sache mangelhaft ist. Dafür regelt das Gesetz, dass eine Sache mangelhaft ist, wenn diese die Eigenschaft nicht hat, die ausdrücklich vereinbart war (Käufer will grünes Auto, Auto ist pink) oder die man regelmäßig von einer Sache erwarten kann (Neuwagen hat keinen Motorschaden). Ist eine Sache mangelhaft, kann man als Käufer Nachbesserung, Reparatur oder eine Ersatzlieferung verlangen. Unter bestimmten Umständen kann man auch vom Vertrag zurücktreten (Rücktritt vom Kaufvertrag), Minderung – also einen Preisnachlass – verlangen oder auch Schadensersatz und Ersatz vergeblicher Aufwendungen.

Welche Rechte hat man als Käufer?

Welche Rechte der Käufer bei einer mangelhaften Sache hat und welche Gegenrechte der Verkäufer eventuell hat, ist nicht immer einfach zu entscheiden. So kann ein Käufer nicht immer sofort vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz verlangen – hier gelten bestimmte Regeln. Außerdem gelten in unterschiedlichen Konstellationen auch Spezialregelungen, so zum Beispiel beim Fernabsatzgeschäft (Bestellung/Kauf im Internet oder Katalogkauf) oder beim sogenannten Verbrauchsgüterkauf. Ein Rechtsanwalt mit Kenntnissen im Kaufrecht kann hier schnell Auskunft darüber geben, welche Rechte man in einem konkreten Fall tatsächlich geltend machen kann.

Besonderer Tipp

Das Kaufrecht gehört zum Grundhandwerkszeug eines jeden Rechtsanwaltes. Setzt sich ein Anwalt jedoch nicht regelmäßig mit Fragen Kaufrechts auseinander, kann er Ihnen nicht in der gleichen Qualität Rechtsrat erteilen wie ein Rechtsanwalt, der sich ständig mit Kaufverträgen etc. beschäftigt. Das gilt vor allem bei Fragen zum Immobilienkauf. Sie sollten also immer – auch wenn es nicht um viel Geld geht – einen Fachmann für Kaufrecht in Anspruch nehmen, der Ihnen bei der Beantwortung Ihrer Fragen zu Kaufverträgen hilft. Rechtsanwälte für Kaufrecht finden Sie über den Anwalt-Suchservice.

zuletzt aktualisiert am 17.06.2015

Weiterführende Informationen zu Kaufrecht

Anwalt Kaufvertrag 16.02.2017
Er ist eines der wichtigsten Rechtsgeschäfte im deutschen Vertragsrecht: der Kaufvertrag. Viele Unternehmer generieren ihren Umsatz mit dem Kaufvertrag, im privaten Bereich dient der Kaufvertrag der Lebenshaltung und der Erfüllung von Wünschen bzw. Bedürfnissen. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag Eigentumswohnung
Der Kauf einer Eigentumswohnung wirft viele rechtliche Fragen auf. Als Käufer werden Sie Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Ein auf das Immobilienrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen bei Fragen zum Wohnungseigentumsrecht beratend zur Seite stehen. mehr ...

Anwalt Internationales Kaufrecht
Internet und Globalisierung machen es möglich: Man kauft heutzutage nicht mehr nur um die Ecke, in der gleichen Stadt oder im eigenen Land ein. Wer einen Artikel in Deutschland nicht bekommt, kauft – meist via Internet – einfach im Ausland. Schon stellt sich die Frage: Ist internationales Kaufrecht anwendbar? mehr ...

Anwalt Gewährleistung 10.11.2015
Gewährleistung ist im Vertragsrecht immer relevant, wenn eine Leistung mangelhaft ist. Egal ob als Käufer, Werkbesteller oder Mieter: Man sollte immer wissen, welche Rechte man im Rahmen der Gewährleistung hat. mehr ...

Anwalt Nacherfüllung 16.11.2015
Der Anspruch auf Nacherfüllung ist der zentrale Anspruch, wenn beim Kaufvertrag etwas schief geht. Erst wenn Nacherfüllung unmöglich oder gescheitert ist, kommen andere Rechte wie etwa Rücktritt oder (Preis-) Minderung in Betracht. mehr ...

Anwalt Vertragsrecht
Verträge schließt jeder Mensch ständig im Alltag ab, ohne es sich wirklich bewusst zu machen. Natürlich sind dabei nicht alle Verträge gleich kompliziert. Dass man einen Vertrag geschlossen hat und was genau in diesem Vertrag steht, fällt den meisten jedoch erst auf, wenn es ein Problem mit der Vertragserfüllung gibt. mehr ...

Anwalt Rücktritt vom Vertrag
Der Rücktritt von einem Vertrag ist im deutschen Zivilrecht an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Dies gilt auch für Kaufverträge. Wer erfolgreich zurückgetreten ist, kann sich freuen: Er darf den defekten oder sonstwie mangelhaften Kauf zurückgeben und erhält sein Geld zurück. mehr ...

Anwalt Gebührenrecht der Notare
Notare können - ähnlich wie Rechtsanwälte, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer - die Honorare für ihre Arbeit nicht frei festlegen. Denn Notare unterliegen dem Gebührenrecht für Notare, das verbindliche Vorgaben für die Erhebung von Gebühren für Leistungen des Notars macht. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Rücktrittsklausel 30.11.2015
Eine Rücktrittsklausel kann helfen, einen Vertrag nach Unterzeichnung loszuwerden – auch wenn es oft schwierig ist, sich von einem Vertrag zu lösen, wenn er einmal abgeschlossen wurde. mehr ...

Anwalt Maklercourtage
Die Maklercourtage ist der Maklerlohn oder auch die Provision, die ein Immobilienmakler dafür erhält, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Das Immobilienrecht hält jedoch verschiedene Spielregeln für die Maklerprovision bereit. mehr ...

Anwalt Sachmangel 30.11.2015
Gewährleistungsansprüche nach dem Vertragsrecht bestehen nur, wenn ein Sachmangel vorliegt. Aber was ist ein Sachmangel, welche Arten unterscheidet man beim Sachmangel und wer muss den Sachmangel beweisen? mehr ...

Anwalt Grundbuch
Im Grundbuch werden die Eigentumsverhältnisse an Grundstücken sowie mögliche Belastungen vermerkt. Im Wohnungseigentumsrecht hat das Wohnungsgrundbuch besondere Bedeutung, weil es die komplizierten Eigentumsverhältnisse in einer Wohnanlage mit vielen Teileigentümern aufschlüsselt. mehr ...

Anwalt Unternehmenskaufrecht
Die Durchführung eines Unternehmenskaufs ist eine rechtlich komplexe Angelegenheit und außerdem in der Regel mit hohem finanziellen Aufwand und Risiko verbunden. Rechtliche Grundlagen und Vorgaben hierfür finden sich im Unternehmenskaufrecht. mehr ...

Anwalt Investmentfonds
Rechtlich sind Investmentfonds von Kapitalanlagegesellschaften verwaltete Sondervermögen. Ein solches Sondervermögen fast praktisch alles Kapital zusammen, das die Gesellschaft durch Einzahlungen Ihrer Anleger bekommen hat, sowie die damit angeschafften Investitionen (Aktien, Immobilien). Der Anleger kauft einen Anteil am Investmentfonds. Er erhält dafür Anteilscheine. mehr ...

Anwalt Provisionsanspruch
Eine Courtage oder Provision bekommt ein Immobilienmakler dafür, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Allerdings kann ein Makler seinen Anspruch auf eine Provision auch verlieren. Das Immobilienrecht hat dazu verschiedene Spielregeln aufgestellt. mehr ...

Anwalt versteckter Mangel
Der Begriff versteckter Mangel spielt eine große Rolle im Immobilienrecht. Unter versteckten Mängeln versteht man umgangssprachlich Mängel einer Immobilie, die man nicht sofort sieht, die also auch bei einer Besichtigung nicht ohne Weiteres entdeckt werden. mehr ...

Anwalt Bauträgervertrag 14.08.2015
Der Bauträgervertrag bietet dem Käufer von Haus und Grund den Vorteil, dass er z.B. Mängelrechte gegenüber einer Person geltend machen kann und zwar gegenüber dem Bauträger. Der Bauträgervertrag birgt aber auch Risiken, die es zu beachten gilt, denn sonst wird der Bauträgervertrag auch schnell zur Kostenfalle. mehr ...

Anwalt Grundstückskaufvertrag 14.08.2015
Ein Grundstückskauf ist für Käufer und Verkäufer meist kein alltägliches Rechtsgeschäft. Damit es im Nachhinein nicht zu bösen Überraschungen kommt, sollte man beim Grundstückskaufvertrag deswegen einiges beachten und bereits im Vorfeld über anwaltliche Unterstützung nachdenken. mehr ...

Anwalt Schiffsfonds
Schiffsfonds sind eine Form der Investmentfonds. Grundsätzlich bekommt eine Anlagegesellschaft Geld von Anlegern und baut oder kauft dafür Schiffe – in der Regel Fracht- oder Containerschiffe. Schiffsfonds werden meist als geschlossene Fonds konzipiert. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Kaufrecht

Ist reduzierte Ware vom Umtausch ausgeschlossen? © eccolo - Fotolia.com
2016-09-19, Redaktion Anwalt-Suchservice (78 mal gelesen)
Rubrik: Populäre Rechtsirrtümer

"Schlussverkauf", "Sale", "Bis zu 70 %", "Bei uns purzeln die Preise " - mit solchen Schnäppchen verheißenden Werbebotschaften locken Geschäfte die Kundschaft in die Ladenlokale. Doch was wenn die günstig erstandene Jacke zu Hause nicht mehr gefällt,...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (5 Bewertungen)
Arglistige Täuschung beim Autokauf – Rechte des Käufers © Sven Krautwald - Fotolia.com
2015-09-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (710 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Nicht nur manipulierte Tachos sorgen oft für Streit, denn immer noch wird beim Kauf von Gebrauchtwagen getrickst und getäuscht. Käufer können sich jedoch oft auch trotz Gewährleistungsausschluss rechtlich zur Wehr setzen und zum Beispiel vom...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (59 Bewertungen)
2010-06-21, BGH - VIII ZR 317/09 (81 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der Bundesgerichtshof hatte die Rechtsfrage zu entscheiden, unter welchen Voraussetzungen ein Leasingnehmer berechtigt ist, die Zahlung der Leasingraten zu verweigern, wenn er wegen eines Mangels der Leasingsache gegenüber dem Lieferanten den...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2014-10-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (401 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Online-Geschäfte gehören zum Alltag. Mancher fühlt sich immer noch anonym hinter Pseudonymen, Nicknames und Benutzernamen. Über Online-Auktionen kursieren immer noch viele Mißverständnisse. ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (10 Bewertungen)
Fehlende Freisprecheinrichtung: Rücktritt vom Autokauf? © Sven Krautwald - Fotolia.com
2016-09-24, Redaktion Anwalt-Suchservice (142 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Fehlt einem Gebrauchtwagen eine Ausstattung, die er laut Verkäufer haben sollte, kann der Käufer unter bestimmten Voraussetzungen vom Kaufvertrag zurücktreten. Denn die fehlende Ausstattung gilt als ein Sachmangel. Aber gilt dies auch schon, wenn...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (11 Bewertungen)
2016-06-02, Autor Hartmut Göddecke (274 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

Tausende Anleger haben in Schiffscontainer der MAGELLAN Maritime Services GmbH investiert. Jetzt ist das Hamburger Unternehmen insolvent – und die jüngste "Innovation" des Grauen Kapitalmarkts geplatzt. Doch was sollen die Anleger mit ihren ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (19 Bewertungen)
2013-06-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (33 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Für den Verkauf eines gebrauchten Fahrzeugs findet man im Internet unzählige kostenlose oder kostenpflichtige Kaufvertragsformulare. Doch Vorsicht: Nicht alle Online-Formulare halten einer gerichtlichen Überprüfung stand!...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (1 Bewertungen)
2012-04-09, Autor Frank Müller (1859 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Immobilie in Spanien - behördliche, vertragliche und steuerliche Aspekte. Von den Vorprüfungen, dem Privatvertrag bis zur Beurkundung des Kaufvertrages und Eintragung im spanischen Grundbuchamt. Immobilienkauf oder -verkauf in Spanien - behördliche ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (17 Bewertungen)
2010-11-11, AG München AZ 122 C 6879/09 (46 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Verspricht ein Verkäufer, dass bei seinem Verkaufsobjekt bestimmte Eigenschaftenvorliegen, kann er sich nachher nicht auf einen Gewährleistungsausschluss berufen...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2010-04-15, BGH - VIII ZR 145/09 (28 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat seine Rechtsprechung bestätigt, dass ein Käufer trotz Rücktritts vom Kaufvertrag Anspruch auf Ersatz des ihm entstandenen Nutzungsausfallschadens hat, wenn er ein gekauftes Fahrzeug infolge eines Sachmangels nicht...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht