Vertragsende Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Vertragsende ist für einen Vertrag nahezu genauso wichtig wie der Abschluss eines Vertrages. Einige Verträge wie der Kaufvertrag erlöschen mit Erfüllung – bei langwierigen Dauerverträgen bzw. Dauerschuldverhältnissen wie z. B. dem Mietvertrag oder Arbeitsvertrag ist es oft nicht so einfach das Vertragsende korrekt zu bestimmen.

Rechtsanwälte für Vertragsende in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Rechtsinfos zum Vertragsende

Bedeutung des Vertragsendes

Das Vertragsende ist der Zeitpunkt, zu dem ein Vertrag endet. Das Vertragsende spielt deshalb tatsächlich nur bei Dauerschuldverhältnisses wie dem Mietverhältnis, dem Arbeitsverhältnis oder dem Leasing eine Rolle. Bei diesen Verträgen erlöschen für die Vertragsparteien erst mit Vertragsende Rechte und Pflichten aus dem jeweiligen Vertrag. Der Mieter muss z. B. nach Vertragsende keine Miete mehr entrichten, während der Vermieter die Mietsache zurückerhält, der Arbeitnehmer nach dem Vertragsende muss nicht mehr zur Arbeit erscheinen, der Arbeitgeber aber auch keinen Lohn oder Gehalt mehr bezahlen.

Gestaltung des Vertragsendes

Entscheidend für das Vertragsende ist in erster Linie der Vertrag selbst. Ist der Vertrag z. B. nur für einen bestimmten Zeitraum geschlossen (befristeter Vertrag), richtet sich das Vertragsende nach dem Ablauf der vereinbarten Zeit. Aber Achtung: Häufig gibt es für befristete Verträge gesetzliche Grenzen! Werden diese Grenzen nicht beachtet, ordnet das Gesetz statt dem geplanten Vertragsende einen unbefristeten Vertrag an. Fehlerhafte Befristungen sind vor allem im Arbeitsrecht besonders relevant. Unbefristete Verträge enden, wenn eine Partei das Vertragsende z. B. mit einer Kündigung des Vertrages herbeiführt, z. B. bei der Arbeitgeberkündigung im Arbeitsrecht oder auch bei der Eigenbedarfskündigung im Mietrecht.

Fragen beim Vertragsende

Das Vertragsende bereitet gerade Laien oft Schwierigkeiten: Wann muss man den Vertrag kündigen, um zum richtigen Zeitpunkt das Vertragsende herbeizuführen – gerade im Mietrecht eine häufige Frage. Hingegen wird im Arbeitsverhältnis häufig im Rahmen der Kündigungsschutzklage vor den Arbeitsgerichten über das Vertragsende nach der Vertragskündigung gestritten und im Handelsvertrag wissen viele Unternehmen bei den sogenannten revolutionierenden Verlängerungsklauseln oft nicht, ob ein Handelsvertrag bereits beendet oder er noch läuft.

Rat vom Anwalt für Vertragsrecht

Sie haben Fragen zum Vertragsende? Sie wollen als Arbeitnehmer oder Mieter wissen, ob und wie Sie sich vor Vertragsende gegen eine Kündigung wehren können? Oder benötigen Sie als Unternehmer Hilfe bei der Gestaltung und Verwaltung Ihrer Verträge, um kein Vertragsende zu verpassen? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Vertragsrecht, Arbeitsrecht oder Mietrecht und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Vertragsende

Anwalt Mediation im Arbeitsrecht
Mediation ist ein Weg der einvernehmlichen Konfliktlösung bei rechtlichen Auseinandersetzungen. Mediation ist auch im Arbeitsrecht ein gangbarer Weg, Konflikte zu lösen und Unwägbarkeiten gerichtlicher Auseinandersetzungen aus dem Weg zu gehen. mehr ...

Anwalt Arbeitsgericht
Wenn sich die Parteien eines Arbeitsvertrages im Arbeitsverhältnis oder nach einer Kündigung streiten, bleibt oft nur der Weg vor Gericht zu gehen. Für Klagen im Arbeitsrecht ist das Arbeitsgericht zuständig. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht
Das Arbeitsrecht regelt alle Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ausgangspunkt für ein Arbeitsverhältnis ist in den allermeisten Fällen der Arbeitsvertrag. Jedoch lässt sich nicht jede Eventualität in einem Arbeitsvertrag abbilden. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht Kündigungsfrist
Ein Arbeitsverhältnis kann durch eine fristlose oder eine reguläre, befristete Kündigung beendet werden. Die dabei zu beachtende Kündigungsfrist ergibt sich aus dem Gesetz. Abweichende Fristen können sich aus dem Arbeits- oder Tarifvertrag oder aus einer Betriebsvereinbarung ergeben. mehr ...

Anwalt Arbeitsunfähigkeit
Der Begriff der Arbeitsunfähigkeit stammt aus dem Arbeitsrecht bzw. dem Sozialrecht und bezeichnet den zeitlich begrenzten Zustand einer Person, die nicht in der Lage ist ihrer Arbeit nachzugehen – also arbeitsunfähig erkrankt ist. mehr ...

Anwalt Probezeit
Sie ist quasi in jedem Arbeitsvertrag vorgesehen: Die Probezeit. In dieser Zeit zu Beginn eines Arbeitsverhältnisses kann das Arbeitsverhältnis unter erleichterten Bedingungen beendet werden - von beiden Seiten. mehr ...

Anwalt Zeugniskorrektur
Die Sprache in Arbeitszeugnissen - die auch als eine Art Geheimsprache bezeichnet wird - lässt ein Arbeitszeugnis oft auf den ersten Blick besser erscheinen als es ist. Findet man heraus, was wirklich im Zeugnis steht, stellt sich die Frage nach einem Anspruch auf Zeugniskorrektur. mehr ...

Anwalt Kündigung Arbeitsvertrag
Im Arbeitsrecht ist der Begriff Entlassung ein Synonym für die Kündigung. Der Arbeitsvertrag als Dienstvertrag stellt ein Dauerschuldverhältnis dar, das ordentlich und außerordentlich gekündigt werden kann. Kündigungen im Arbeitsrecht müssen immer schriftlich erfolgen. mehr ...

Anwalt Abfindung
Die Abfindung ist eine Einmalzahlung als Ersatz oder Ausgleich für bestehende Ansprüche. Die Ansprüche ergeben sich vor allem aus Vertragsverhältnissen, die für eine gewisse Dauer abgeschlossen wurden (sog. Dauerschuldverhältnisse). Häufigster Anwendungsbereich für Abfindungen ist das Arbeitsrecht. Aber auch im Mietrecht und Pachtrecht, sowie bei Dienstverhältnissen und sonstige Ansprüchen wie z.B. Schadensersatz gibt es Abfindungen. mehr ...

Anwalt Kirchenrecht
Das Kirchenrecht nimmt unter den verschiedenen Rechtsbereichen und Rechtsgebieten eine besondere Stellung ein. Grund hierfür ist, dass es sich bei den Vorschriften des Kirchenrechts nicht um Recht des Staates handelt, sondern selbstgesetztes Recht von Religionsgemeinschaften. mehr ...

Anwalt Mietrecht
Das Mietrecht ist Teil des Zivilrechts. Das Zivilrecht regelt Rechtsbeziehungen zwischen Privaten, gleich ob natürliche Person oder Unternehmen. Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB)findet sich das Mietrecht gemeinsam mit dem Pachtrecht als eigener Titel in Abschnitt 8 des BGB, dem Recht der allgemeinen Schuldverhältnisse. mehr ...

Anwalt Gewerbemietrecht
Das gewerbliche Mietrecht ist ein Teil des Mietrechts und beinhaltet die Überlassung von Räumen oder ganzen Gebäuden zu gewerblichen oder beruflichen Zwecken. Im Vergleich zu den Normen über die Miete von Wohnraum, sind die Regelungen des gewerblichen Mietrechts nicht so streng. Zahlreiche Gesetze, die dem Schutz der Mieter dienen sollen und im Wohnraummietrecht nicht abgeändert werden können, gelten auf dem Gebiet des gewerblichen Mietrechts nicht. mehr ...

Anwalt Mieter
Rauchverbot, Schönheitsreparaturen, Kleinreparaturklauseln, unwirksame AGB im Mietvertrag oder der Kinderwagen im Hausflur - Streit zwischen Vermieter und Mieter ist ein Dauerbrenner vor deutschen Gerichten. Was muss man also als Mieter dulden und wogegen kann man sich wehren? mehr ...

Anwalt Modernisierung
Die Modernisierung ist für Mieter oft Segen und Fluch zugleich: Einerseits bedeutet eine Modernisierung - gerade im Altbau! - eine Verbesserung der Wohnqualität. Andererseits ist eine Modernisierung oft der Grund für eine Mieterhöhung (Modernisierungsmieterhöhung). mehr ...

Anwalt Aufhebungsvertrag
Viele Verträge sind auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. Sie enden zu einem bestimmten Termin – wie etwa ein Zeitmietvertrag oder ein befristetes Arbeitsverhältnis. Oder sie sind unbefristet und ihre Beendigung ist nur unter engen Voraussetzungen und mit Beachtung von Kündigungsfristen möglich. mehr ...

Anwalt Leasingrecht
Leasing hat inzwischen auch in Deutschland Tradition. Dennoch gibt es keinen homogenen Rechtsbereich "Leasingrecht". Das Leasingrecht ist eine Mischmaterie, in der es gilt den Überblick zu behalten, damit die Nachteile des Leasings nicht gegenüber den Vorteilen überwiegen. mehr ...

Anwalt befristeter Vertrag
Verträge gibt es in allen erdenklichen Varianten. Juristen unterscheiden Verträge unter anderem danach, ob es sich um einen befristeten Vertrag oder einen unbefristeten Vertrag handelt. Ein befristeter Vertrag endet nach Ablauf einer gewissen Zeit und kommt z. B. im Mietrecht, im Arbeitsrecht aber auch im Lizenzrecht häufig vor. mehr ...

Anwalt Nichteheliche Lebensgemeinschaft
Leben Paare in einer Beziehung zusammen, ohne miteinander verheiratet zu sein, bezeichnet man das juristisch als nichteheliche Lebensgemeinschaft. mehr ...

Anwalt Mietwohnung
Wer kein Haus oder Eigentumswohnung besitzt, wohnt meist in einer Mietwohnung. Die Mietwohnung ist eine abgetrennte Wohneinheit in einem Haus, die einem Mieter vom Vermieter bzw. Eigentümer mittels Mietvertrag zu Wohnzwecken überlassen wird. mehr ...

Anwalt Mietnomade
Der Mietnomade macht immer öfter Schlagzeilen und stellt für seinen Vermieter ein ernstes Problem dar. Der jährliche Schaden, den Mietnomaden bei Vermietern verursachen, liegt in Deutschland schätzungsweise bei 200 Millionen Euro. Aber was ist ein Mietnomade und wie wird man ihn los? mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Vertragsende

2016-06-17, Autor Giuseppe Massimiliano Landucci (599 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Unterzeichnung eines Aufhebungsvertrages zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses kann für den Arbeitnehmer erhebliche Nachteile nach sich ziehen. Zur Beendigung eines Arbeitsverhältnisses sieht das Arbeitsrecht verschiedene Wege vor. Neben ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (68 Bewertungen)
2010-01-17, Autor Marco Pape (4555 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Über die Voraussetzungen einer wirksamen Abmahnung und den Rechtsschutz des Weitere Infos unter: http://www.rp-anwaelte.de/index.php?page=arbeitsrecht Arbeitsrecht kompakt: Abmahnung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber Abmahnungen spielen ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (32 Bewertungen)
2016-09-26, Autor Janus Galka (113 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

was tun bei einer Änderungskündigung: warten, ablehnen, annehmen, klagen? Manch ein Arbeitnehmer kennt das, er erhält von seinem Arbeitgeber eine Änderungskündigung ausgehändigt. Diese ist grundsätzlich wie eine Kündigung ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (17 Bewertungen)
2008-03-07, PM Immowelt vom 06.03.2008 (141 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Drei Monate Kündigungsfrist für alle Mieter - das stimmt nicht immer...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)
2013-08-22, Autor Oliver Schöning (883 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

In den vergangenen Wochen hat ein Mietrechts-Prozess in Düsseldorf die Medien beschäftigt: Eine Vermieterin hatte einem 74-jährigen Mieter, der bereits 40 Jahre die Mietwohnung bewohnte, die fristlose Kündigung ausgesprochen. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (17 Bewertungen)
2012-08-13, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (293 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Gerade im Mietrecht herrschen bei vielen Mietern falsche Vorstellungen oder Irrtümer vor, die sich trotz anders lautender Gesetze oder Rechtsprechung hartnäckig über Jahre hinweg halten. Wir haben stellen die häufigsten Irrtümer richtig: ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (30 Bewertungen)
2007-09-20, PM IVD vom 11.09.2007 (423 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Baulärm, Heizungsprobleme oder ein defekter Badewannenabfluss: Mängel in und an der Wohnung, die eine Nutzung erheblich beeinträchtigen, berechtigen den Mieter zur Senkung der Miete. Doch hier ist Vorsicht geboten: Bevor der Mieter die Miete senken...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (37 Bewertungen)
2009-10-03, Autor Marco Pape (4298 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Weist die Mietwohnung Mängel auf, dann hat der Mieter zahlreiche Ansprüche gegen den Vermieter. Der nachfolgende Beitrag stellt diese Ansprüche und ihre Voraussetzungen im Überblick dar Weitere Infos unter ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (33 Bewertungen)
2008-05-06, PM IVD vom 02.05.2008 (433 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

57 Prozent der Deutschen wohnen zur Miete. Täglich werden bundesweit tausende Mietverträge neu abgeschlossen - viele von ihnen enthalten unwirksame Klauseln oder sind sogar insgesamt unwirksam. Gerade private Vermieter sind oft unsicher, welche...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (43 Bewertungen)
2008-10-23, BGH Az.: VIII ZR 283/07 (46 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Eine Klausel, die den Mieter verpflichtet, bei Rückgabe der Mietsache bestimmte farbliche Vorgaben hinsichtlich der Gestaltung der Holzteile einzuhalten, ist nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesgerichtshofs wirksam. ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (1 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht