Anwalt Vertragsrecht - Rechtsanwalt finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Verträge schließt jeder Mensch ständig im Alltag ab, ohne es sich wirklich bewusst zu machen. Natürlich sind dabei nicht alle Verträge gleich kompliziert. Dass man einen Vertrag geschlossen hat und was genau in diesem Vertrag steht, fällt den meisten jedoch erst auf, wenn es ein Problem mit der Vertragserfüllung gibt.
mehr lesen...

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W Z Ö

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Vertragsrecht

Augustenstraße 2 - 2 a
96047 Bamberg
Kapuzinerstraße 17
97070 Würzburg
Offenbacher Straße 1
63165 Mühlheim am Main
Gistlstraße 99
82049 Pullach i. Isartal
Mittlerer Pfad 19
70499 Stuttgart
Carl-Ronning-Straße 7
28195 Bremen

Seite 1 von 92 Weitere Rechtsanwälte für Vertragsrecht Weitere Anwälte anzeigen

Vertragsrecht: Eine Kunst für sich

Spezialist: Rechtsanwalt für Vertragsrecht?

Das Vertragsrecht beschäftigt damit, ob ein Vertrag wirksam zu Stande kommt, ob er ordentlich erfüllt wird und ob er rechtmäßig beendet wurde. Dabei kommt es nicht darauf an, in welchem Rechtsbereich ein Vertrag geschlossen wurde, denn die Regeln für das wirksame Zustandekommen, die Erfüllung von Verträgen und ihre Beendigung gelten für alle Rechtsgebiete gleichermaßen. Insofern ist ein Rechtsanwalt für Vertragsrecht ein Rechtsanwalt, der sich auf Zivilrecht spezialisiert hat und besonders viel Erfahrung in der Bearbeitung von Fragen rund um das Vertragsrecht hat.

Allgemeine Regeln des Vertragsrechts

Das Vertragsrecht ist - so allgemein wie es ist - im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) geregelt und dort im Allgemeinen Teil des BGB, also recht weit vorne in diesem Gesetz. Der Grund dafür, warum die allgemeinen Regeln des Vertragsrecht an dieser Stelle stehen, ist tatsächlich, dass diese Regeln allgemein und grundsätzlich für alle Verträge gelten. In den allmeinen Vorschriften des Vertragsrechts, die jeder Rechtsanwalt in seinem Studium lernen und beherrschen muss, finden sich beispielsweise Vorschriften darüber, ob und wann Kinder und Jugendliche (Minderjährige) bereits einen wirksamen Vertrag schließen können. Daneben finden sich auch Regelungen darüber, wie ein Vertrag generell wirksam zustande kommt: durch Abgabe eines Angebots und durch Annahme des Angebotes. Zu den wichtigsten Regelungen des Vertragsrechts zählen auch die Regelungen, die die Folgen festlegen, wenn ein Vertrag nicht ordentlich erfüllt wird. Hier gibt es Regelungen zum Thema Schadensersatz, Rücktritt vom Vertrag, Schuldnerverzug und Gläubigerverzug etc.

Spezielle Vorschriften des Vertragsrechts

Neben diesen allgemeinen Regeln des Vertragsrechts gibt es aber auch für unterschiedliche Verträge aus unterschiedlichen Rechtsgebieten spezielle Regeln. Für den normalen Kaufvertrag existieren keine speziellen Regeln, wenn es nicht ein Kaufvertrag über eine Immobilie ist. Ein Mietvertrag über Wohnraum muss z.B. aber schriftlich abgeschlossen werden, damit er wirksam ist. Der Kaufvertrag über eine Immobilie kann nur unter Mitwirkung eines Notars geschlossen werden. Bei Lizenzverträgen - z.B. im Medienrecht kann es außerdem darauf ankommen, dass man im Vertrag bestimmte Dinge sehr genau festlegen muss.

Besonderer Tipp

Im Vertragsrecht kennen sich besonders gut Rechtsanwälte aus, die Beratung im (allgemeinen) Zivilrecht anbieten. Haben Sie ein Problem mit einem Vertrag und geht es um allgemeine Fragen zum Thema Bezahlung, Kündigung etc. müssen sie keinen Spezialisten für ein bestimmtes Rechtsgebiet konsultieren. Sie benötigen also keinen Spezialisten für Telekommunikationsrecht, wenn Sie einen Handyvertrag frühzeitig kündigen wollen! Trotzdem ist immer hilfreich, auch bei einfachen Verträgen einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Finden Sie Ihren Spezialisten für Vertragsrecht mit dem Anwalt-Suchservice.

Rechtstipps zum Thema Vertragsrecht

15.01.2016, Autor Markus Karpinski (72 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Falls das Sozialamt die von der Pflegeversicherung nicht gedeckten Kosten nicht rechtzeitig übernimmt, muss es Verzugszinsen an den Pflegedienst zahlen. Am 07.05.2015 entschied der Bundesgerichtshof, daß das Sozialamt Verzugszinsen an den ...

sternsternsternsternstern  4.3/5 (6 Bewertungen)
24.12.2013, Autor Anton Bernhard Hilbert (938 mal gelesen)
Rubrik: Berufsrecht der freien Berufe

Die Zeit des Allrounders ist zu Ende gegangen. Aus der Zahl von 20 Fachanwaltschaften kann der Mandant inzwischen den Spezialisten für genau sein Rechtsproblem aussuchen. Ein Rechtstipp von Anton Bernhard Hilbert, Waldshut-Tiengen - ...

sternsternsternsternstern  3.9/5 (14 Bewertungen)
09.05.2016, Autor Sven Skana (68 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das OVG Saarlouis hat mit seinem Beschluss im Februar 2016 erklärt, dass ein mit der Gutachtenerstellung beauftragter (Amts-)Arzt das ihm vorgegebene Prüfprogramm abzuarbeiten hat und er insoweit nicht einwenden darf, dass sich aufgrund der Anamnese ...

sternsternsternsternstern  4.7/5 (6 Bewertungen)
11.04.2016, Autor Sven Skana (70 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Das VG Neustadt an der Weinstraße hat im Januar 2016 per Beschluss für Recht befunden, dass das Tragen eines Hörgerätes die Fahrerlaubnisbehörde nicht zur Anordnung der Beibringung eines medizinischen Gutachtens zur Überprüfung der Fahreignung ...

sternsternsternsternstern  3.4/5 (5 Bewertungen)
16.03.2016, Autor Sven Skana (126 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Das OLG Naumburg hat mit seiner Entscheidung im August 2015 bestätigt, dass die Anordnung einer Blutentnahme gegen den Willen des Betroffenen ohne entsprechenden richterlichen Beschluss durch einen Polizeibeamten ein Beweisverwertungsverbot nach sich ...

sternsternsternsternstern  4.0/5 (11 Bewertungen)
weitere Rechtstipps im Zivilrecht weitere Rechtstipps im Zivilrecht