Anwalt Kindergeld

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Mit dem Konjunkturpaket II erhielten alle Eltern 2009 zusätzlich zum normalen Kindergeld einen Einmalbetrag von 100 Euro pro Kind. Aber was ist eigentlich Kindergeld, wer erhält Kindergeld und wie lange besteht der Anspruch auf Kindergeld?

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Die wichtigsten Infos zum Kindergeld

Was ist das Kindergeld?

Allgemein bezeichnet man als Kindergeld staatliche Leistungen an Erziehungsberechtigte in Geld, die von der Zahl und dem Alter der Kinder abhängen. Das Kindergeld ist dabei entgegen der weitverbreiteten Meinung keine Sozialleistung wie das Insolvenzgeld oder die Erwerbsminderungsrente, sondern als Bestandteil des Familienleistungsausgleichs eine familienpolitisch begründete Transferleistung. Als steuerliche Ausgleichszahlung soll das Kindergeld vom Geburtsmonat an die Grundversorgung der Kinder sicherstellen, die in Deutschland leben. Das Kindergeld wird einkommensunabhängig gezahlt und ist nach der Anzahl der Kinder gestaffelt. Zuständig für die Auszahlung sind in der Regel die Familienkassen bei den Agenturen für Arbeit. Die Höhe des Kindergelds wird regelmäßig angepasst, wie z. B. 2015 mit dem Gesetz zum Abbau der kalten Progression und der Anpassung von Familienleistungen.

Wer hat Anspruch auf Kindergeld?

Für das Kindergeld gibt es zwei gesetzliche Grundlagen. Abhängig davon, ob man beschränkt oder unbeschränkt steuerpflichtig ist, richtet sich der Anspruch auf Kindergeld entweder nach dem Bundeskindergeldgesetz (BKGG) oder nach dem Einkommenssteuergesetz (EStG). Der rechtliche Anspruch auf Kindergeld entsteht zwar automatisch, wenn seine Voraussetzungen vorliegen, das Kindergeld muss aber schriftlich bei der Familienkasse beantragt werden, damit es zur Auszahlung kommen kann. Grundsätzlich haben Eltern, Adoptiveltern oder Pflegeeltern eines Kindes Anspruch auf Kindergeld. Wurde das Kind von Stiefeltern oder Großeltern in deren Haushalt aufgenommen, können sie ebenfalls einen Antrag auf Zahlung von Kindergeld stellen. Nach der Dienstanweisung zur Durchführung des Familienausgleichs nach dem X. Abschnitt des Einkommenssteuergesetztes bleibt der Anspruch Kindergeld übrigens sogar bestehen, wenn das Kind vermisst wird oder ins Ausland entführt wurde.

Bis wann wird Kindergeld gezahlt?

Grundsätzlich wird das Kindergeld bis zum 18. Lebensjahr eines Kindes bezahlt. Ob danach noch ein Anspruch auf Kindergeld besteht, hängt von der Erwerbstätigkeit bzw. Erwerbslosigkeit des Kindes ab: Für arbeitslose Kinder besteht bis zum 21. Lebensjahr ein Anspruch auf Kindergeld, Kinder in der Ausbildung (Studium etc.) bekommen bis zum 25. Lebensjahr Kindergeld.

Holen Sie sich Expertenrat!

Gerade nach dem 18. Lebensjahr bestehen beim Kindergeld viele Einschränkungen, die unter Umständen dazu führen können, dass das Kindergeld plötzlich nicht mehr ausgezahlt wird, obwohl ein Anspruch darauf besteht. Bei Fragen rund um das Kindergeld – wenden Sie sich an einen Rechtsanwalt, der sich mit diesem Thema auskennt und finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 20.02.2017

Weiterführende Informationen zu Kindergeld

Anwalt Unterhalt 06.02.2017
Anspruch auf Unterhalt haben Getrenntlebende nicht per se, sondern nur bei einer nachgewiesenen Bedürftigkeit. Davon ausgenommen sind Unterhaltsansprüche für die gemeinsamen Kinder. Im Normalfall muss der Expartner zahlen, bei dem die Kinder nicht mehr leben. Es ist auch möglich, den Kindesunterhalt aufzuteilen. mehr ...

Anwalt Adoption
Eine Adoption wird auch als „Annahme als Kind“ bezeichnet. Generell erklären dabei ein einzelner Erwachsener oder ein Ehepaar, dass sie ein fremdes Kind als ihr Kind annehmen. Auch Volljährige können adoptiert werden. mehr ...

Anwalt Unterhalt Kinder
Kinder haben gegen ihre Eltern einen Anspruch auf Unterhalt - und dies nicht nur nach einer Scheidung. Gesetzliche Regelungen finden sich im Familienrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches. mehr ...

Anwalt Kindschaftsrecht
Das Kindschaftsrecht ist das Recht, das sich in jeder Beziehung mit den rechtlichen Aspekten von Elternschaft und Kind, aber auch mit Rechtsverhältnisse zwischen Eltern und Kind(ern) befasst. Es ist im Wesentlichen im Zivilrecht - dort im BGB (Familienrecht) angesiedelt. mehr ...

Anwalt Vaterschaftsrecht
Das Vaterschaftsrecht ist ein Teil des Familienrechts und im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) festgeschrieben. Das Vaterschaftsrecht setzt sich aus den Regelungen zusammen, die definieren, wer rechtlicher Vater eines Kindes ist - und wie diesbezügliche Streitigkeiten beendet werden können. mehr ...

Anwalt Kindesunterhalt 13.02.2017
Eltern haben gegenüber ihren Kindern eine Unterhaltspflicht. Diese bezieht sich auf minderjährige und - unter bestimmten Voraussetzungen - auch auf volljährige Kinder. Die Einzelheiten regelt das Familienrecht des Bürgerlichen Gesetzbuches. mehr ...

Anwalt Aufenthaltsbestimmungsrecht
Wer dieses Recht innehat, darf bestimmen, wo sich eine andere Person aufhält. Das Familienrecht enthält Bestimmungen zum Aufenthaltsbestimmungsrecht der Eltern gegenüber minderjährigen Kindern. mehr ...

Anwalt Gemeinsames Sorgerecht 15.02.2017
Die elterliche Sorge definiert Rechte und Pflichten von Eltern gegenüber ihrem Kind. Bei verheirateten Paaren ist das Sorgerecht automatisch gemeinsam gegeben, bei unverheirateten oder getrennten Paaren kann über sie nach Aufforderung gerichtlich entschieden werden. mehr ...

Anwalt Unterhaltspflicht 16.02.2017
Sie sorgt immer wieder für Streit, vor allem nach einer Trennung oder Scheidung: Die Unterhaltspflicht. Wer schuldet wem in welcher Höhe und für welchen Zeitraum Unterhalt? Darüber entscheiden die gesetzlichen Regeln zur Unterhaltspflicht. mehr ...

Anwalt Vaterschaftsanfechtung
Grundsätzlich wird vermutet, dass der rechtliche Vater auch der biologische Vater ist. Soll die Vermutung bestritten werden, kommt eine Vaterschaftsanfechtung in Betracht. Die Anfechtung ist eine Klage vor dem Familiengericht. mehr ...

Anwalt Berliner Testament
Ein Berliner Testament ist ein besonderes Testament für Ehegatten. Mit Hilfe dieses gesetzlich geregelten Testamentsmodells können sich die Ehepartner gegenseitig als Erben einsetzen. Beim Berliner Testament erbt der eine Ehegatte vom anderen, erst beim Ableben des zweiten sind die Kinder bzw. die sonstigen Erben am Zug. mehr ...

Anwalt Trennungsunterhalt 22.02.2017
Trennungsunterhalt kann zwischen der Trennung und der rechtswirksamen Scheidung verlangt werden. Er soll den finanziell schlechter gestellten Partner im Trennungsfall absichern. Der Trennungsunterhalt ist jedoch an verschiedene Voraussetzungen gebunden. mehr ...

Anwalt Abfindung 25.01.2017
Die meisten Menschen bringen die Abfindung mit dem Arbeitsrecht in Verbindung. Abfindungen gibt es jedoch auch im Mietrecht und Pachtrecht sowie bei Prozessen mit Schadensersatzansprüchen oder Dienstverhältnissen. mehr ...

Anwalt Arbeitslosengeld
Das Arbeitslosengeld ist eine Leistung, die Menschen bekommen können, wenn sie arbeitslos werden. Gezahlt wird das Arbeitslosengeld von der deutschen Arbeitslosenversicherung. Neben der Arbeitslosigkeit müssen noch andere Voraussetzungen erfüllt sein, um einen Anspruch auf Zahlung des Geldes zu haben. mehr ...

Anwalt Wohngeld 14.02.2017
Bezahlbare Mietwohnungen werden immer knapper, oft können sich Menschen angemessenes Wohnen aus eigener Kraft nicht mehr leisten. Für einkommensschwacher Personen gibt es aber unter bestimmten Voraussetzungen hierfür finanzielle Unterstützung: das Wohngeld. mehr ...

Anwalt Nutzungsausfallentschädigung 20.02.2017
Zum Beispiel nach einem Unfall ist die Nutzungsausfallentschädigung oft eine interessante Alternative zu Reparatur oder zum Mietwagen. Aber was ist die Nutzungsausfallentschädigung, wann kommt sie in Betracht und an welche Voraussetzungen ist sie geknüpft? mehr ...

Anwalt Recht des öffentlichen Dienstes 06.07.2016
Das Recht des öffentlichen Dienstes beinhaltet die Vorschriften und Vorgaben für Beamte, für aufgrund des öffentlichen Rechts Beschäftigte (z.B. Richter, Soldaten, Rechtsreferendare) und für Angestellte im öffentlichen Dienst. Ein anderer Begriff für den öffentlichen Dienst ist der sog. Staatsdienst. Teilbereiche des Rechts des öffentlichen Dienstes sind unter anderem das Beamtenrecht oder das Personalvertretungsrecht. mehr ...

Anwalt Rentenversicherungsrecht
Das Rentenversicherungsrecht ist Teil des Rentenrechts und befasst sich unter anderem mit Regelungen, die die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung normieren. Die Rentenversicherung ist Teil des Sozialversicherungssystems. Die gesetzlichen Grundlagen finden sich im Sozialgesetzbuch (SGB), für das Rentenversicherungsrecht insbesondere im SGB VI. Die gesetzliche Rentenversicherung deckt zahlreiche Fälle ab, in denen Personen einen Anspruch auf Auszahlung einer Rente haben. mehr ...

Anwalt Immobiliensteuerrecht
Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie. mehr ...

Anwalt Denkmalschutzrecht
Der Denkmalschutz soll dafür sorgen, dass Denkmäler erhalten bleiben. Davon umfasst ist die Verhinderung von Verfälschungen, Beschädigungen, Beeinträchtigungen oder Zerstörung. Normalerweise gibt es für den Bürger wenig Berührungspunkte mit dem Denkmalschutz. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Kindergeld

Ohne Steuer-Identifikationsnummer künftig kein Kindergeld © Marco2811 - Fotolia.com
2015-11-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (685 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Nach einer Mitteilung der Bundesagentur für Arbeit müssen Eltern ab Januar 2016 im Antrag auf Kindergeld die Steuer-Identifikationsnummer angeben – sonst gibt es kein Geld. Es gibt allerdings Übergangsfristen. ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (75 Bewertungen)
Eingetragene Lebenspartnerschaft: Gibt es Kindergeld für Kinder des Partners? © Marco2811 - Fotolia.com
2016-12-01, Redaktion Anwalt-Suchservice (107 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Anspruch auf Kindergeld besteht für Eltern oder Erziehungsberechtigte für Kinder, die sie in ihrem Haushalt aufnehmen. Der Bundesfinanzhof hat sich mit dem Kindergeldanspruch von gleichgeschlechtlichen eingetragenen Lebenspartnern befasst, die Kinder...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
2010-02-11, Finanzgericht Rheinland-Pfalz Az.: 4 K 1507/09 (65 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat zu der Frage Stellung genommen, ob der doppelte Bezug von Kindergeld für ein und dasselbe Kind als Steuerhinterziehung bewertet und daher der überzahlte Betrag im Rahmen einer auf 10 Jahre verlängerten...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2013-11-07, Bundesfinanzhof XI R 12/12 (74 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die für den Bezug von Kindergeld maßgebliche Altersgrenze von 25 Jahren verlängert sich auch dann um einen der Dauer des vom Kind geleisteten Grundwehr- oder Zivildienstes, wenn auch während der Dauer des Dienstes Kindergeld gezahlt worden ist, weil...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2007-05-14, (84 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Ausländische Staatsangehörige haben keinen Anspruch auf Kindergeld für den Zeitraum, in dem ihr Aufenthalt in Deutschland ausländerrechtlich nur geduldet wird. So lautet ein aktuelles Urteil des Bundesfinanzhofs. Aufgrund der Rechtsprechung des...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (6 Bewertungen)
2014-01-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (168 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Bei minderjährigen Kindern wird ohne weitere Bedingungen bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld vom Staat gezahlt. Für volljährige - und sogar verheiratete - Kinder erhalten Eltern unter bestimmten Voraussetzungen auch noch Kindergeld. ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (6 Bewertungen)
2010-08-26, Bundesfinanzhof III R 34/09 (32 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs ist ein Kind, das auf einen Ausbildungsplatz wartet oder sich zwischen zwei Ausbildungsabschnitten befindet, auch für die Monate beim Kindergeldberechtigten als Kind zu berücksichtigen, in denen es einer...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2007-06-14, (70 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Die rückwirkende Neuregelung der Kindergeldberechtigung für ausländische Staatsangehörige durch Gesetz vom 13.12.2006 ist verfassungswidrig, soweit sie ausländerrechtlich nur geduldete Personen betrifft. Zu diesem Ergebnis kam der 10. Senat des...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2011-05-17, BVerwG 5 C 10.10 - (39 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass bei der Berechnung des jugendhilferechtlichen Kostenbeitrags das Kindergeld, das für die Geschwister des untergebrachten Kindes gezahlt wird, nicht zum Einkommen der Eltern zu zählen...

sternsternsternsternstern  5,0/5 (2 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht