Anwalt Berufsunfähigkeit

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Die eigene Arbeitskraft zu verlieren, ist ein Schreckensszenario, über das man ungern nachdenkt. Statistisch ist jeder fünfte Angestellte - bei den Arbeitern sogar jeder dritte - gezwungen, wegen Berufsunfähigkeit vorzeitig aus dem Arbeitsleben auszuscheiden.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T V W

Informationen zur Berufsunfähigkeit

Ursachen für Berufsunfähigkeit

Die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind sehr vielfältig: Zu den häufigsten Ursachen einer Berufsunfähigkeit zählen z.B. Erkrankungen des Herzens, Nervenleiden, Krebs aber auch psychische Leiden (Depressionen etc.) und Unfälle (auch als Arbeitsunfall) . Während Unfälle in den letzten Jahren als Ursache einer Berufsunfähigkeit abgenommen haben, verdrängen die Erkrankungen der Psyche wie z.B. die Depression oder der Burnout mittlerweile die organischen Krankheiten als Hauptursache für eine Berufsunfähigkeit. Damit greifen Fälle der Berufsunfähigkeit auch immer mehr in akademischen Berufen um sich, die regelmäßig mit einer massiven mentalen Belastung, aber nicht mit einer körperlichen Belastung verbunden sind.

Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit

Man muss die Berufsunfähigkeit allerdings strikt von Erwerbsunfähigkeit unterscheiden: Unter einer Berufsunfähigkeit versteht man die andauernde krankheitsbedingte, unfallbedingte oder invaliditätsbedingte Unfähigkeit einer Person ihren Beruf auszuüben. Die Berufsunfähigkeit bezieht sich also nur auf den erlernten oder ausgeübten Beruf. Im Unterschied zur Berufsunfähigkeit bezieht sich die Erwerbsunfähigkeit auf die Unfähigkeit mit irgendeiner zumutbaren Tätigkeit Geld zu verdienen. Nur die Erwerbsunfähigkeit wird zumindest teilweise vom Staat mit der Erwerbsminderungsrente aufgefangen. Die Berufsunfähigkeit ist dagegen seit 2001 nicht mehr Teil der gesetzlichen Rentenversicherung. Im Fall einer bloßen Berufsunfähigkeit bleibt deshalb nur Sozialhilfe, sofern man sich nicht privat gegen Berufsunfähigkeit abgesichert hat.

Private Absicherung der Berufsunfähigkeit

Man kann die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit durch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung auffangen. Den rechtlichen Rahmen für die private Versicherung schafft das Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Junge, gesunde Menschen haben es in der Regel leicht, ihre Berufsunfähigkeit privat abzusichern. Bei älteren Menschen oder Menschen mit Vorerkrankungen – wozu manchmal bereits eine Therapiesitzung zählt! – sind die Versicherungen dagegen wählerisch.

Lassen Sie sich rechtlich beraten!

Berufsunfähigkeit kann einen schneller (be-) treffen, als man denkt und die finanziellen Folgen sind durch fehlenden gesetzlichen Versicherungsschutz enorm. Auch wenn private Versicherungen willkürlich erscheinen und Zahlungen im Versicherungsfall aufgrund nebulöser Versicherungsbedingungen oft ablehnen, bewegen sich Fragen zum Thema „Berufsunfähigkeit“ und Ansprüche wegen Berufsunfähigkeit nicht in einem rechtsfreien Raum. Lassen Sie sich deswegen bei Fragen und Problemen rund um die Berufsunfähigkeit von einem Rechtsanwalt beraten. Einen passenden Rechtsanwalt in Ihrer Nähe finden Sie leicht mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 01.09.2015

Weiterführende Informationen zu Berufsunfähigkeit

Anwalt Erwerbsminderungsrente 01.09.2015
Statistisch gesehen scheidet jeder fünfte Angestellte - bei Arbeitern sogar jeder dritte - vorzeitig aus dem Arbeitsleben aus. Inwieweit die gesetzliche Rentenversicherung die finanziellen Folgen davon zumindest teilweise mit der Erwerbsminderungsrente auffängt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. mehr ...

Anwalt Arbeitsunfähigkeit 25.01.2017
Der Begriff der Arbeitsunfähigkeit stammt aus dem Arbeitsrecht bzw. dem Sozialrecht und bezeichnet den zeitlich begrenzten Zustand einer Person, die nicht in der Lage ist ihrer Arbeit nachzugehen – also arbeitsunfähig erkrankt ist. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört zu den wichtigsten Versicherungen, die im Rahmen der Invaliditätsabsicherung abgeschlossen werden kann. Die gesetzlichen Grundlagen für das Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht finden sich insbesondere im allgemeinen Versicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Berufsunfähigkeitszusatzversicherung 28.10.2015
Die Angst, im Laufe des Arbeitslebens berufsunfähig zu werden, ist bei vielen Menschen groß. Eine Möglichkeit zumindest, die finanziellen Folgen der Berufsunfähigkeit aufzufangen, ist die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung, die man als Privatperson freiwillig abschließen kann und in bestimmten Fällen abschließen sollte. mehr ...

Anwalt Kfz-Versicherung 28.10.2015
Sie ist eine recht unübersichtliche Versicherung und trotzdem braucht sie jeder Autofahrer: die Kfz-Versicherung! Welche Bereiche zählen aber zur Kfz-Versicherung, welche Kfz-Versicherung ist gesetzlich vorgeschrieben und wie setzt sich die Versicherungsprämie für die Kfz-Versicherung zusammen? mehr ...

Anwalt Versicherung zahlt nicht
Gegen fast alles kann man sich in Deutschland versichern. Personenversicherungen und Sachversicherungen als Individualversicherungen - aber auch die Sozialversicherungen - sichern breitflächig ab. Aber hin und wieder kommt es vor: Eine Versicherung zahlt nicht. mehr ...

Anwalt Anzeigepflichtverletzung
Wer eine Versicherung abschließt, hat eine Anzeigepflicht: Er muss der Versicherungsgesellschaft Tatsachen mitteilen, die wichtig für den Vertrag sein können. Dies betrifft speziell Risiken oder Gefahren, die den Vertragsgegenstand betreffen. Falsche Angaben gefährden den Versicherungsschutz. mehr ...

Anwalt Deckungszusage 28.10.2015
Wenn man einen Rechtsanwalt beauftragt, holt dieser zuerst die Deckungszusage der Rechtschutzversicherung ein, falls der Mandant eine Rechtsschutzversicherung hat. Aber was ist eine Deckungszusage genau, wann wird die Deckungszusage erteilt und was bewirkt die Deckungszusage? mehr ...

Anwalt Schadensfall
Hat man eine Versicherung – vor allem eine Sachversicherung wie eine Kfz-Haftpflicht oder auch eine Tierhalterhaftpflicht – abgeschlossen, muss man der Versicherung einen „Schadensfall“ melden. Nur dann kann die Versicherung entscheiden, ob der Schadensfall auch ein „Versicherungsfall“ ist. mehr ...

Anwalt Versicherungsschaden
Ein Versicherungsschaden beschreibt den Fall, in dem ein Schaden (z.B. zersprungenes Handydisplay) der Versicherung gemeldet wird und gegebenenfalls durch die Versicherung ersetzt wird (sog. Versicherungsfall). Grundlage für den Ersatz des Schadens ist der Versicherungsvertrag zwischen Versicherer und Versicherungsnehmer. Darin kann unter anderem geregelt werden, unter welchen Voraussetzungen die Versicherung den Schaden zu ersetzen hat und welche Prämie der Versicherungsnehmer für den Versicherungsschutz zahlt. Vorschriften über Versicherungsverträge finden sich im Versicherungsvertragsgesetz (VVG), der wesentlichen Rechtsgrundlage für das Versicherungsvertragsrecht. mehr ...

Anwalt Sachversicherungsrecht
Sachversicherungen sind Schadensversicherungen und dienen dem Versicherungsschutz von Sachwerten. Das Sachversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um diese Sachversicherungen bzw. Kompositversicherungen. mehr ...

Anwalt Versicherungsfall
Hat man eine Versicherung abgeschlossen - z. B. eine Sachversicherung wie die Privathaftpflichtversicherung - und kommt es zu einem Schaden, ist das ein Schadensfall. Aber nicht jeder Schadensfall ich auch ein Versicherungsfall. mehr ...

Anwalt Meldepflicht 19.10.2015
Die Meldepflicht beim Umzug ist zwar wohl die bekannteste Meldepflicht, die es in Deutschland gibt, aber es gibt noch in vielen weiteren Bereichen eine Meldepflicht. Was genau ist aber eine Meldepflicht und was passiert, wenn man seine Meldepflicht nicht erfüllt? mehr ...

Anwalt Versicherungsbedingungen 20.02.2017
Kommt es zu einem Versicherungsfall, sind sie für die Versicherung und für den Versicherten sehr wichtig: die Versicherungsbedingungen. Aber was genau sind Versicherungsbedingungen, was ist das besondere bei Versicherungsbedingungen und wann sind Versicherungsbedingungen überhaupt wirksam? mehr ...

Anwalt Berufsrecht der freien Berufe 06.07.2016
Das Berufsrecht der freien Berufe ist das Recht, das den Zugang zu den freien Berufen und ihre Ausübung regelt. Zu den freien Berufen zählen insbesondere Ärzte, Apotheker, Architekten, Notare, Rechtsanwälte, Steuerprüfer, Tierärzte, Wirtschaftsprüfer, Zahnärzte und andere Tätigkeiten, die nicht der Gewerbeordnung unterliegen. Das Berufsrecht der freien Berufe zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es sog. Selbstverwaltungsrecht ist. mehr ...

Anwalt Existenzgründung
Bei einer Existenzgründung macht sich eine Person beruflich selbstständig, um sich ohne abhängige Beschäftigung und Arbeitgeber eine Existenz aufzubauen. „Existenzgründer“ ist ein Oberbegriff sowohl für künftige Selbstständige in der Gründungsphase als auch für Geschäftsanfänger nach dem Start. mehr ...

Anwalt Hebammengesetz 14.08.2015
Zahlreiche Berufe unterliegen einem strengen Berufsrecht. Zu diesen Berufen zählen z.B. der Arztberuf, die Tätigkeit als Rechtsanwalt, der Ingenieursberuf oder der Beruf der Hebamme. Das Hebammengesetz regelt einige rechtliche Grundlagen für den Hebammenberuf. mehr ...

Anwalt Ingenieurrecht
Das Ingenieurrecht – oft als Architekten- und Ingenieurrecht bezeichnet – besteht aus allen Gesetzen sowie aus Regeln von Berufsverbänden, die für die Arbeit eines Ingenieurs wichtig sind. Einige dieser Regeln sind nur für freiberuflich arbeitende Ingenieure relevant, andere auch für Angestellte. mehr ...

Anwalt Arztrecht
Je nach Behandlung kann ein Behandlungsfehler bzw. ärztlicher Kunstfehler für den Patienten schwerwiegende Folgen haben. Das Arztrecht setzt sich unter anderem mit diesen Sachverhalten auseinander. Aber auch mit dem Berufsrecht der Ärzte beschäftigt sich das Arztrecht. mehr ...

Anwalt Berufshaftpflichtversicherung
Eine Berufshaftpflichtversicherung schützt Sie vor Risiken im Bereich Ihrer Berufsausübung. So kann sich ein Arzt gegen Schadenersatzansprüche aufgrund von Behandlungsfehlern absichern oder ein Tierarzt gegen die Folgen einer Beißerei unter seinen Patienten im Wartezimmer. Varianten der Berufshaftpflichtversicherung gibt es für viele Berufe. Generell gilt: Man kann so ziemlich alles versichern. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Berufsunfähigkeit

2015-02-12, Autor Hans-Berndt Ziegler (415 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Eine längere Arbeitsunfähigkeit hat häufig einen erheblichen Verdienstausfall zur Folge. Sinn und Zweck des Krankentagegeldes ist es, den Verdienstausfall bei Arbeitsunfähigkeit durch Krankheit oder Unfall auszugleichen. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (12 Bewertungen)
2010-05-11, Autor Uwe Klatt (3833 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Beamte, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung unterhalten, finden in ihren Versicherungsbedingungen häufig eine Sonderregelung, die sie für den Fall der Dienstunfähigkeit privilegiert. Hat der entsprechende Beamte eine solche sog. “Beamtenklausel“ ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (21 Bewertungen)
2011-10-11, Autor Hans Wilhelm Busch (3274 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

OLG Saarbrücken ermöglicht vom Grundsatz her den Nachweis der Berufsunfähigkeit auch bei fehlenden objektiven Befunden Bei Streitigkeiten über das Vorliegen einer Berufsunfähigkeit ist ein nicht selten auftretendes Problem, dass es keine objektiven ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (14 Bewertungen)
2010-10-07, Autor Hans Wilhelm Busch (6688 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Anforderungen an die Einstellungsmitteilung im Nachprüfungsverfahren bei verbindlich festgestellter Berufsunfähigkeit In einer kürzlich veröffentlichten Entscheidung hat sich das OLG Karlsruhe mit den Anforderungen auseinandergesetzt, die nach ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (62 Bewertungen)
2007-11-26, PM VZ Thüringen vom 08.11.2007 (34 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Eine durch Krankheit oder Unfall verursachte Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit kann vor allem für Selbstständige und junge Berufstätige hohe Einkommenseinbußen zur Folge haben...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2007-04-16, Autor Thomas Eschle (2869 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Der erfahrene Rechtsanwalt Thomas Eschle aus Stuttgart berichtet über die Absicherung bei Berufsunfähigkeit durch eine private Berufsunfähigkeitsversicherung Fast jeder vierte Erwerbstätige wird vor Beginn der Altersrente berufsunfähig. An erster ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
Arbeitsunfähig durch Knast-Depression? © jinga80 - Fotolia.com
2016-05-22, Redaktion Anwalt-Suchservice (217 mal gelesen)
Rubrik: Kuriose Urteile

Das Oberlandesgericht Karlsruhe hatte sich mit einem außergewöhnlichen Fall aus dem Versicherungsrecht zu beschäftigen. Es ging dabei um den Geschäftsstellenleiter einer Versicherung, dessen Job es war, Mitarbeiter zu schulen, zu leiten und...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (19 Bewertungen)
2016-05-12, Autor Ulrike Klein (321 mal gelesen)
Rubrik: Versicherungsrecht

Trotz Krankentagegeld- und Berufsunfähigkeitsversicherung keine lückenlose Absicherung im Krankheitsfall Leider ist dies selten der Fall, sodass eine lange Krankheit schnell zu einer existenziellen Frage werden kann. Die Bedingungen von ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (23 Bewertungen)
2010-10-19, Autor Hans Wilhelm Busch (4030 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Versichert sich ein Auszubildender gegen Berufsunfähigkeit, so ist für den Berufsbegriff letztlich das Berufsbild des später ausgeübten Berufes maßgeblich In der Berufsunfähigkeitsversicherung ist der Berufsbegriff für die Bestimmung des ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht