Pflegeversicherung Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Mit steigender Lebenserwartung nehmen auch die Anzahl der Pflegefälle und die Dauer der Pflegebedürftigkeit in Deutschland zu. Um vor allem die hohen Kosten der häufigen Langzeitpflege abzufedern, gibt es die Pflegeversicherung, die Pflegekosten ganz oder teilweise übernimmt.

Rechtsanwälte für Pflegeversicherung in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B D E F G H J K L M N P R S W Z

Grundlage der Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung bildet im deutschen Recht eine der Säulen des fünfgliedrigen Sozialversicherungssystems. Denn das Pflegeversicherungsgesetz (PflegeVG) hat die Pflegeversicherung als eigenständigen Teil der Sozialversicherung im Sozialgesetzbuch XII (SGB XII) verankert. Das erste Pflegestärkungsgesetz (PLG I) 2015 führte zu einer erheblichen Änderung der Regelungen im Zusammenhang mit der Pflegeversicherung: Es stellt nun den individuellen Unterstützungsbedarf in jedem Einzelfall in den Mittelpunkt bei der Ermittlung der Pflegebedürftigkeit.

Wesen der Pflegeversicherung - private und gesetzliche Pflegeversicherung

Die Pflegeversicherung zählt in Deutschland zu den Pflichtversicherungen und ist grundsätzlich wie die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Arbeitslosenversicherung und Unfallversicherung organisiert. Träger der Pflegeversicherung sind die Pflegekassen. Das Ziel der Pflegeversicherung ist, finanzielle Risiken einer Pflegebedürftigkeit aufzufangen. Aber Achtung: Die gesetzliche Pflegeversicherung ist keine Vollversicherung, sondern gewährleistet nur eine Grundsicherung, die häufig mit anderen Leistungen (Sozialhilfe, Elternunterhalt etc.) ergänzt werden muss. Versicherungspflichtig im Rahmen der Pflegeversicherung ist jeder Krankenversicherte. Dabei gilt der Grundsatz, dass die Pflegeversicherung der Krankenversicherung folgt. Entsprechend existieren analog zu den Krankenversicherungen eine gesetzliche Pflegeversicherung und eine private Pflegeversicherung.

Leistungen der Pflegeversicherung

Die Leistungen der Pflegeversicherung zielen zunächst darauf ab, die Pflegebedürftigkeit einer Person durch Prävention, Behandlung und Rehabilitation zu vermeiden. Ist dies nicht möglich, gibt es unterschiedliche Modelle der häuslichen und/oder stationären Pflegehilfe. Die konkrete Höhe und der Umfang der Leistungen aus der der Pflegeversicherung sind vom Grad der Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe) abhängig. Die Pflegestufe wird von der zuständigen Krankenkasse unter Einbindung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen bestimmt und ist sehr oft Anlass zu rechtlichen Auseinandersetzungen. Immerhin hängt von der Einordnung in eine Pflegestufe die Höhe der Versicherungsleistungen ab.

Lassen Sie sich von Experten unterstützen

Leistungen der Pflegeversicherung müssen beantragt werden. Das Pflegeversicherungsrecht unterliegt allerdings - wie viele andere Rechtsbereiche - einem ständigen Wandel und regelmäßigen Reformen. Hier den Überblick zu behalten, ist ohne anwaltliche Unterstützung kaum möglich. Nutzen Sie den Anwalt-Suchservice, um den richtigen Rechtsanwalt für Sozialrecht zu finden, der Ihnen Ihre Fragen zu den Pflegestufen, zum Pflegegeld und zu Ihren Ansprüchen aus der Pflegeversicherung zuverlässig beantworten kann.

Weiterführende Informationen zu Pflegeversicherung

Anwalt Pflegeversicherungsrecht
Das Pflegeversicherungsrecht ist der fünfte Zweig des fünfgliedrigen Sozialversicherungssystems in der Bundesrepublik. Gesetzlich geregelt ist die Pflegeversicherung im elften Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB XI). Teil des Sozialgesetzbuchs wurde es durch das Pflege-Versicherungsgesetz (PflegeVG). mehr ...

Anwalt Pflegegutachten
Um die Pflegebedürftigkeit einer Person zu beurteilen, bedarf es eines Gutachtens, dem Pflegegutachten. Im Falle einer Pflegebedürftigkeit ist das Pflegegutachten Grundlage für Leistungen der privaten oder gesetzlichen Pflegeversicherung. Erstellt wird das Pflegegutachten bei einem Hausbesuch, der jedoch im Vorfeld angekündigt wird. mehr ...

Anwalt Sozialversicherungsrecht
Das Sozialversicherungsrecht umfasst die Gesamtheit der Normen und Regelungen des Sozialversicherungssystems. Zum System der Sozialversicherungen zählen die gesetzliche Krankenversicherung (GKV), die gesetzliche Unfallversicherung (UV), die Deutsche Rentenversicherung (RV), die Pflegeversicherung (PV) und die Arbeitslosenversicherung (ALV). Die rechtlichen Grundlagen der Sozialversicherungen finden sich im Sozialgesetzbuch (SGB), welches in insgesamt zwölf Bücher aufgeteilt ist. Das Sozialversicherungsrecht umfasst nicht nur die Leistungen der Versicherungen, sondern dient außerdem der Prävention und Rehabilitation. mehr ...

Anwalt Krankenversicherung
Das deutsche Krankenversicherungssystem ist weltweit das älteste und wurde Ende des 19. Jahrhunderts von Otto von Bismarck eingeführt. Heute gibt es unzählige unterschiedliche Varianten der Krankenversicherung - in Deutschland, aber auch weltweit. mehr ...

Anwalt Krankenversicherungsrecht
Die Krankenversicherung ist ein Teil des Sozialversicherungssystems. Das Krankversicherungsrecht enthält die wesentlichen Normen und Regelungen zur Ausgestaltung der Krankversicherungen. Unterteilt werden die Krankenversicherungen in die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) und die privaten Krankenversicherungen (PKV). Wichtigstes Reglungswerk ist das fünfte Buch des Sozialgesetzbuchs (SGB V). Es wird unter anderem ergänzt durch das GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG). In der Bundesrepublik gibt es eine allgemeine Krankenversicherungspflicht. mehr ...

Anwalt Private Krankenversicherung
Eine private Krankenversicherung kann sowohl zusätzlich zu einer gesetzlichen Krankenversicherung als auch als alleinige Krankenversicherung (Vollversicherung) abgeschlossen werden. Sie sichert den Betreffenden für den Krankheitsfall ab; an die private Vollversicherung ist auch eine Pflegeversicherung gekoppelt. mehr ...

Anwalt Privates Krankenversicherungsrecht
Die private Krankenversicherung ist eine freiwillige Versicherung zur Absicherung des Krankheitsfalls. Dabei kann man sich neben oder anstelle der gesetzlichen Krankenversicherung privat krankenversichern lassen. Das private Krankenversicherungsrecht befasst sich mit allen Rechtsfragen rund um die private Krankenversicherung. mehr ...

Anwalt Meldepflicht
Die Meldepflicht beim Umzug ist zwar wohl die bekannteste Meldepflicht, die es in Deutschland gibt, aber es gibt noch in vielen weiteren Bereichen eine Meldepflicht. Was genau ist aber eine Meldepflicht und was passiert, wenn man seine Meldepflicht nicht erfüllt? mehr ...

Anwalt Gebührenrecht der Ärzte
Der Beruf des Arztes zählt zu den sogenannten freien Berufen. Approbierten Ärzten ist es - wie auch Angehörigen ander der freien Berufe nicht gestattet, selbst kalkulierte Honorare zu verlangen. Das Gebührenrecht der Ärzte regelt aus diesem Grund verbindlich, welche Honorare Ärzte verlangen dürfen. mehr ...

Anwalt Gebühren Ärzte
Ärzte sind freiberuflich tätig. Weil Ärzte wegen berufsrechtlichen Vorgaben grundsätzlich ihre Vergütung nicht selbst bestimmen dürfen, regelt das Recht der Gebühren für Ärzte, welche Gebühren Ärzte für welche Leistung in Rechnung stellen dürfen. mehr ...

Anwalt Gebühren Zahnärzte
Zahnärzte sind - wie andere Ärzte auch - freiberuflich tätig. Aus diesem Grund gelten auch für Zahnärzte berufsrechtliche Regelungen (Berufsrecht der Zahnärzte), die u. a. regeln, unter welchen Voraussetzungen und Bedingungen Zahnärzte Gebühren für ihre Leistungen verlangen können. mehr ...

Anwalt IT-Vertragsrecht
Das IT-Vertragsrecht ist Bestandteil des IT-Rechts und beinhaltet unter anderem die Erstellung, Auslegung und Anwendung von Verträgen im IT-Bereich. Hauptsächlich befasst sich das IT-Vertragsrecht mit dem rechtlichen Schutz und der Regelung der Nutzung von Hardware und Software. Auch Teil des IT-Vertragsrechts sind Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Informationstechnologie. Es gelten grundsätzlich keine speziellen Vorschriften, sondern das IT-Vertragsrecht greift auf die allgemeinen Regeln des (Vertrags-) Rechts zurück. mehr ...

Anwalt Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaft
Gleichgeschlechtliche Beziehungen waren lange Zeit rechtlich in keiner Weise anerkannt. Das Recht der eingetragenen Lebenspartnerschaft sorgt inzwischen dafür, dass gleichgeschlechtliche Partnerschaften rechtlich nun auch rechtsverbindlich geschlossen werden können. mehr ...

Anwalt Sozialversicherung
Die Sozialversicherung hat in Deutschland eine lange Tradition. In Deutschland sind über 90 Prozent der Bürger mit der Sozialversicherung vor Lebensrisiken geschützt. Aber was ist die Sozialversicherung, was zählt alles zur Sozialversicherung und welche Prinzipien gelten im Sozialversicherungsrecht? mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Lenkzeit
Fahrzeugführer dürfen bestimmte Fahrzeuge im Straßenverkehr nur führen, wenn sie gesetzlich geregelte Pausenzeiten einhalten. Die maximale Dauer, in der der sie ihr Fahrzeug ohne Pause führen dürfen, nennt sich Lenkzeit. Gesetzliche Vorschriften über die Lenkzeit im gewerblichen Güterverkehr oder Personenverkehr finden sich in europäischen Verordnungen der Europäischen Gemeinschaft. mehr ...

Anwalt Zollrecht
Das Zollrecht beinhaltet die Gesamtheit der Normen und Regelungen rund um die rechtlichen Fragen des Zolls. Ein Zoll ist die Abgabe, die beim Verkehr von Waren über Grenzen anfällt. Es gibt beispielsweise Einfuhrzölle, Durchfuhrzölle oder Ausfuhrzölle. mehr ...

Anwalt Nachbarrecht
Das Nachbarrecht ist der Oberbegriff für Rechtsfragen zu diesem Thema. Es stellt kein eigenes Rechtsbegriff dar, sondern umfasst unterschiedlichste Themen der Nachbarschaft. Dabei hat das Nachbarrecht Berührungspunkte mit Rechtsthemen und Normen des Zivilrechts (Privatrecht, hier Bürgerliches Gesetzbuch) und mit Bereichen des öffentlichen Rechts (z.B. öffentliches Baurecht). mehr ...

Anwalt Ordnungswidrigkeitenrecht
Ein einheitliches Gesetz gibt es für das Ordnungswidrigkeitenrecht nicht. In zahlreichen Regelungen befinden sich die Vorschriften und Vorgaben des Ordnungswidrigkeitenrechts häufig am Ende des gesamten Gesetzes in einem eigenen Abschnitt (Straf- und Bußgeldvorschriften). Daneben existiert das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG, formelles Ordnungswidrigkeitenrecht). Unter anderem stehen Bußgeldvorschriften im Urheberrechtsgesetz oder in der Abgabenordung (Steuerordnungswidrigkeiten) und auch im Aktienrecht oder Arbeitsrecht. Der wichtigste und wohl häufigste Fall der Ordnungswidrigkeit ist der Strafzettel (umgangssprachlich Knöllchen) und steht im Verkehrsrecht (StVG, StVO). mehr ...

Anwalt Steuerbetrug
Steuerbetrug verursacht beim Staat erhebliche finanzielle Schäden, sodass dieser hart bestraft wird. So wurden beispielsweise 2013 für Steuerbetrug mehr als 2000 Jahre Freiheitsstrafe und Geldstrafen von mehr als 44 Millionen Euro verhängt. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Pflegeversicherung

2010-06-10, BVerwG 8 C 24.09 - (77 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass Heimverträge mit Bewohnern, die stationäre Leistungen der sozialen Pflegeversicherung erhalten, stets mit dem Sterbetag des Bewohners enden. Vereinbarungen, die eine Fortgeltung des...

sternsternsternsternstern  3,2/5 (5 Bewertungen)
Pflegedienst: Geld nur für qualifiziertes Personal? © spotmatikphoto - Fotolia.com
2016-04-14, Redaktion Anwalt-Suchservice (187 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Viele pflegebedürftige Menschen werden heutzutage zu Hause gepflegt. Ambulate Pflegedienste leisten dazu einen großen Beitrag, wenn die Angehörigen nicht mehr weiter wissen. Allerdings sollten die Mitarbeiter der Pflegeunternehmen dann auch einen...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (16 Bewertungen)
2013-11-13, Autor Thomas Eschle (700 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Der erfahrene Stuttgarter Rechtsanwalt Thomas Eschle schreibt über die gesetzliche Pflegeversicherung und gibt dabei Tipps. Tipps zur gesetzlichen Pflegeversicherung A. Die gesetzliche Pflegeversicherung ist eine selbstständige Sparte neben ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (11 Bewertungen)
2009-09-15, Finanzgericht Münster (Aktenzeichen: 3 K 840/08 Kg). (22 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Beiträge des Kindes zu einer freiwilligen gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung sowie unvermeidbare Beiträge für eine private Kranken- und Pflegeversicherung mindern die Einkünfte und Bezüge des Kindes auch dann, wenn das Kind im Rahmen einer...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
Pflegereform 2017: Was ändert sich? © Jürgen Fälchle - Fotolia.com
2016-12-21, Redaktion Anwalt-Suchservice (130 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

2017 finden umfassende Änderungen im Bereich Pflege statt. Pflegestufen werden durch Pflegegrade ersetzt, die Kriterien für die Einstufung ändern sich, die sogenannte Minutenpflege entfällt – und einiges mehr....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (9 Bewertungen)
2015-09-09, Autor Brigitte Albers (353 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch rückwirkend eine höhere Pflegestufe möglich War die Pflegeversicherung verpflichtet, auf die Notwendigkeit eines Höherstufungsantrags auch ohne Nachfrage des Betroffenen (bzw. dessen gesetzlicher ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (23 Bewertungen)
2014-10-10, Autor Thomas Eschle (288 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Der erfahrene Stuttgarter Rechtsanwalt für Sozialversicherungsrecht Thomas Eschle beschreibt welcher Pflegebedarf zu einer Pflegestufe führt und welche Pflegezeiten im Einzelnen erforderlich sind. Wie sehen die Pflegerichtlinien aus. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (14 Bewertungen)
2011-12-08, BGH AZ IV ZR 50/11; IV ZR 105/11 (34 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass der seit dem 1. Januar 2009 geltende § 206 Abs. 1 Satz 1 Versicherungsvertragsgesetz (VVG)* nicht jede außerordentliche Kündigung eines Krankheitskostenversicherungsvertrages, der eine Versicherungspflicht...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2009-08-27, Hess. LSG AZ L 8 P 13/07 (61 mal gelesen)
Rubrik: Medizinrecht

Wer einen Pflegebedürftigen in seiner häuslichen Umgebung pflegt, ist unter bestimmten Voraussetzungen pflichtversichert. Hat der Pflegebedürftige Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung, zahlt diese die Rentenbeiträge für die Pflegeperson,...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht