Ihren Anwalt für Schulrecht im Umkreis von Hamm finden Sie hier

Hinweis: Unser Verzeichnis enthält keine Rechtsanwälte in Hamm, die Rechtsberatung im Schulrecht anbieten. Deshalb zeigen wir Ihnen entsprechende Suchergebnisse aus dem unmittelbaren lokalen Umkreis an.

Anwälte für Schulrecht im Umkreis von Hamm

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Schulrecht aus der Umgebung von Hamm angezeigt.

Entfernung: 33.91 km

Dr. Karin Triebold aus Münster Mitte berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Schulrecht

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Wer braucht einen Anwalt für Schulrecht in Hamm?

Sie suchen einen guten Anwalt für Schulrecht in Hamm?

Auch wenn sich die Pädagogik in den vergangen Jahren sehr positiv entwickelt hat, sind Schulen dennoch oft überfordert mit der Erziehung der Kinder. Dazu kommt, dass jedes Bundesland eigene schulrechtliche Regelungen erlässt, wodurch die Entscheidungen der Schule nicht immer nachvollziehbar sind. Ein erfahrener Anwalt für Schulrecht kann Sie dabei unterstützen, Ihre Rechte gegenüber der Schule geltend zu machen, notfalls vor Gericht!

Allgemeine Disziplin - was ist rechtmäßig?

Schulen in Deutschland erlassen teilweise fragwürde Vorschriften, um die Ordnung in den Klassenräumen zu bewahren: So rückten bereits Schulordnungen in den Fokus der Berichterstattung, die sogar das Tragen bestimmter Kleidung untersagten. Nicht für alle dieser Vorschriften existieren jedoch auch gesetzliche Grundlagen, weshalb Sie die Schule mit anwaltlicher Unterstützung konfrontieren können. Der Ausschluss von einer Klassenfahrt, einem Sportfest oder gar dem Schulunterricht ist hingegen nur bei wiederholtem, krassem Fehlverhalten möglich. Da dies jedoch nicht immer gerechtfertigt sein muss, können Sie sich in Hamm hiergegen effektiv mit anwaltlicher Unterstützung wehren!

Rechtliche Einordnung der Schulpflicht

Kinder in Deutschland müssen je nach länderrechtlicher Regelung ab dem 5. - 7. Lebensjahr für 9 Jahre in Vollzeit und 3 Jahre in Teilzeit eine Schule besuchen. Spätestens seit der Corona Krise sind Debatten über die Schulpflicht sowie das Recht der Kinder auf Bildung wieder in den Vordergrund gerückt. So haben die meisten Schulen schnell reagiert und konnten Ihren Schülern als Ausgleich zumindest Digital-Unterricht anbieten. Strittig ist jedoch unter anderem nach wie vor, unter welchen Bedingungen ein besonders gefährdetes Kind vom Unterricht befreit werden kann. Da sich die Rechtslage ständig ändern kann, ist es ratsam, in diesen Fragen einen Rechtsanwalt für Schulrecht in Hamm zu kontaktieren.

Deshalb kann sich anwaltliche Unterstützung bei Nichtversetzungen lohnen

Bleiben die Noten hinter den Erwartungen zurück, werden Kinder schnell von der Sorge begleitet, das nächste Jahr in der selben Klassenstufe wiederholen zu müssen. Um Kinder nicht schon in jungen Jahren einen derart großen Druck aufzubürden, haben Bundesländer wie Schleswig-Holstein das Sitzenbleiben grundsätzlich abgeschafft. Ist an der Schule Ihres Kindes das Durchfallen hingegen noch möglich, müssen Sie dennoch nicht jedes ungerechte Zeugnis hinnehmen. Mit einem Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Hamm an Ihrer Seite können Sie Widerspruch einlegen und die Entscheidung der Schule notfalls gerichtlich überprüfen lassen. Achtung: Anfechtbar sind lediglich Noten, die besondere Rechtsfolgen auslösen, also beispielsweise für die Studien- oder Berufswahl entscheidend sind.

Deshalb empfiehlt es sich, bei der Schulwahl einen Anwalt aufzusuchen

Mit Ausnahme von Hamburg und NRW gilt in deutschen Grundschulen das Sprengelprinzip: Jede Schule hat ein vorab definiertes Einzugsgebiet. Hiervon abweichen kann man nur über einen Gastschulantrag, der begründet sein kann, wenn das Kind beispielsweise zwingend eine Mittagsbetreuung benötigt. Weiterführende Schulen treffen Ihre Auswahl hingegen nach bestimmten Kriterien, wie der Länge des Schulwegs oder ob Geschwister an der Schule sind. Wird ein Kind nicht seiner Wunschschule zugewiesen, kann innerhalb einer 1-monatigen Frist Widerspruch gegen den Zuweisungsbescheid eingelegt werden. Wird dieser ebenfalls abgewiesen, kann der Schulplatz gegebenenfalls im Eilverfahren eingeklagt werden - in beiden Fällen empfiehlt sich anwaltliche Unterstützung in Hamm!

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach dem richtigen Anwalt für Schulrecht:

Auf dieser Seite sind ausgewählte Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in Hamm bei allen Fragestellungen zum Schulrecht zur Seite stehen. Für nähere Informationen genügt ein Klick auf den Button "Kontaktdaten". Mit Hilfe unseres Kontaktformulars können Sie einfach und bequem einen Rückruf anfordern! Die Verwendung des Kontaktformulars ist mit keinerlei Kosten oder Verbindlichkeiten verbunden. Der Rechtsbeistand Ihrer Wahl wird sich dann so schnell wie möglich bei Ihnen melden!

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Schulrecht in Hamm gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Schulrecht und Hochschulrecht, Schulverweis, Sprengelpflicht, schulische Ordnungsmaßnahme.