Anwalt Schulrecht

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Schulrecht ist als Teil des besonderen Verwaltungsrechts dem Öffentlichen Recht zugeordnet und in Deutschland Länderangelegenheit. Das Schulrecht regelt alle mit dem Schulbetrieb zusammenhängenden Rechte und Pflichten von Schülern, Lehrern, Eltern, der Schulaufsicht und den Schulträgern.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T U V W Z

Das Schulrecht: Für jedes Bundesland gelten andere Regeln

Von der Einschulung bis zum Schulabschluss: Das Schulrecht ist allgegenwärtig

Schulrechtliche Probleme können bereits mit der Aufnahme in den Schulbetrieb beginnen. Was bei den Krippenplätzen und bei Studienplätzen (Studienplatzklage) in aller Munde ist, ist auch im Schulrecht keine Seltenheit: Oftmals müssen Schüler sich einen Platz in der Schule einklagen, weil die Kapazitäten an Schulplätzen ausgeschöpft sind oder ein Schüler aus anderen Gründen von einer Schule abgelehnt wurde. Aber auch der Wechsel von der Grundschule in eine weiterführende Schule (Schulwechsel) kann mit Problemen im Bereich des Schulrechts verbunden sein. Denn die Aufnahme in eine bestimmte Schulform (z. B. Gymnasium) hängt nicht alleine vom Willen der Eltern ab, sondern in vielen Bundesländern maßgeblich von der Notenkonferenz der Grundschule. Hier zeigt sich das Spannungsfeld zwischen dem grundgesetzlich verankerten Erziehungsrecht und dem staatlichen Bildungs- und Erziehungsauftrag besonders deutlich.

Neben Rechtsfragen zum Schulübertritt können im Schulalltag aber auch diverse andere Probleme des Schulrechts lauern, z. B. wenn es um Fragen der Übernahme der Kosten für die Schulfahrt, die Überprüfung von Klausuren und Zeugnissen geht und nicht zuletzt um Erziehungs- und Ordnungsmaßnahmen (Verweise, Schulverweise etc.).

Rechte und Pflichten von Lehrern im Schulrecht und Entscheidungsspielräume

Das Schulrecht befasst sich aber nicht nur mit Rechtsfragen aus Sicht der Schüler: Auch auf Seiten der Lehrerschaft besteht im Schulrecht oftmals Klärungsbedarf. Das ist vor allem der Fall, wenn es um sehr grundsätzliche Fragen für Lehrer geht wie z. B. die nächste Beförderung, eine Versetzung, Entlassungen, die Besoldung oder Disziplinarverfahren.

Bei allen Entscheidungen der Schule bzw. der Lehrer steht Entscheidern oder Entscheidungsgremien ein Beurteilungsspielraum als Argumentationshilfe zu. Das ist der Grund dafür, dass vor allem Entscheidungen im Schulrecht oftmals gerichtlich nur eingeschränkt überprüft werden können.

Besonderer Tipp

Wegen eben dieser Schnelllebigkeit des Schulrechts kommt es neben guten Kenntnissen im jeweiligen Landesrecht auch auf solide Kenntnisse der Rechtsprechung im jeweiligen Bundesland bzw. Gerichtsbezirk an. Weil das Schulrecht der Länder sehr unterschiedlich ist, kann außerdem die Rechtsprechung zwischen den Ländern kaum miteinander verglichen werden. Das macht Beratung im Schulrecht zu einer komplexen Angelegenheit. Deswegen sollte bei allen Fragen im Schulrecht ein auf das Schulrecht spezialisierter Rechtsanwalt helfen: Denn für Lehrer und für Schüler kann es im Schulrecht oft um zukunftsweisende Weichenstellungen gehen.

Finden Sie einen Rechtsanwalt für Schulrecht mit dem Anwalt-Suchservice!

Weiterführende Informationen zu Schulrecht

Anwalt Schulverweis 28.10.2015
Der Schulverweis ist eine Ordnungsmaßnahme, die eine Schule gegen einen Schüler verhängen hat. Das Schulrecht sieht den Schulverweis in dieser Funktion in allen Bundesländern in Deutschland vor, um im schlimmsten Fall einen geordneten Schulbetrieb für "brave Schüler" gewährleisten zu können. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Schulrecht

2016-05-24, Autor Sven Gläser (122 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Zugang zur Wunsch-Grundschule abgelehnt? Ist ein Vorgehen gegen die Ablehnungsentscheidung der Schulbehörde sinnvoll? Auch in diesem Jahr wieder muss sich eine Vielzahl von Eltern einschulungspflichtiger Kinder mit der Frage beschäftigen, welche ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (11 Bewertungen)
2008-06-23, VG Berlin VG 3 A 220.08 und VG 3 A 221.08 (144 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Verwaltungsgericht Berlin hat die Eilanträge einer Realschülerin und eines Schülers einer Gesamtschule zurückgewiesen, mit denen sie erreichen wollten, dass die schriftliche Mathematikprüfung vom 11. Juni 2008 bewertet wird und nicht wiederholt...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (12 Bewertungen)
2013-06-06, Redaktion Anwalt-Suchservice (159 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Schüler und Eltern haben bei der Auswahl der weiterführenden Schule in den meisten Fällen eine Schule, die ihren Vorstellungen entspricht und um deren Aufnahme sie sich bemühen. Doch, was tun, wenn die ausgewählte Schule dem Schüler eine Absage...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (9 Bewertungen)
2012-11-16, VG Berlin VG 3 K 1026.11 (183 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Berliner Elternpaar ist vor dem Verwaltungsgericht Berlin mit einer Klage gescheitert, mit der es die Befreiung ihres Sohnes vom Ethikunterricht erreichen wollte.

Der 1998 geborene Sohn der Kläger besucht eine öffentliche Schule in...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (18 Bewertungen)
Sex mit Schülerin: Was dürfen Lehrer? © 1stArtist - Fotolia.com
2017-02-09 02:42:49.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (146 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Ein Gericht hat ein Unterrichtsverbot für einen Lehrer bestätigt, der Sex mit einer 16jährigen Schülerin gehabt hatte. Welche rechtlichen Grenzen gibt es für Beziehungen zwischen Lehrern und Schülern?...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
2008-04-02, VG Berlin - VG 3 A 983.07 - (98 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Gymnasium in Berlin muss einem muslimischen Schüler vorläufig ermöglichen, außerhalb der Unterrichtszeit einmal täglich in der Schule sein islamisches Gebet zu verrichten. Das Verwaltungsgericht Berlin hat einem entsprechenden Antrag des Schülers...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (11 Bewertungen)
2013-08-21, OVG RP Aktenzeichen: 2 A 10251/13.OVG (99 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Schüler kann nicht nur dann von der Schule ausgeschlossen werden, wenn er in der Schule illegale Drogen verkauft, sondern bereits dann, wenn er einen dahingehenden Anschein bewusst erweckt oder wenn er mit sogenannten "Legal Highs" handelt. Dies...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (6 Bewertungen)
2011-11-30, BVerwG 6 C 20.10 (68 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Schüler ist nicht berechtigt, während des Besuchs der Schule außerhalb der Unterrichtszeit ein Gebet zu verrichten, wenn dies konkret geeignet ist, den Schulfrieden zu stören. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschieden....

sternsternsternsternstern  4,3/5 (4 Bewertungen)
2011-08-22, Verwaltungsgericht Koblenz AZ 7 L 616/11.KO (50 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Eine Berufsbildende Schule (BBS) darf einen Schüler, der eine Schlägerei anzettelt und dabei andere erheblich verletzt, auf Dauer ausschließen. Dies ergibt sich aus einem Beschluss des Verwaltungsgerichts Koblenz. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
Schule: Ist Nachsitzen Freiheitsberaubung? © Oksana Kuzmina - Fotolia.com
2017-02-21 13:29:26.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (3169 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Vor einiger Zeit machte ein Urteil des Amtsgerichts Neuss Schlagzeilen, in dem ein Musiklehrer wegen Freiheitsberaubung verurteilt wurde. Der Mann hatte seine Schüler nachsitzen lassen. Die Schüler riefen die Polizei. Nun gibt es eine neue...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (323 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht