Ihren Anwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main finden Sie hier

Sie suchen nach einem Anwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main? Hier finden Sie Anwälte, die Sie bei rechtlichen Problemen kompetent beraten und vertreten. Wählen Sie einfach einen Rechtsanwalt aus der nachfolgenden Liste aus und klicken auf den Button "Kontaktdaten", um zu seiner Kontaktseite zu gelangen. Sie können mit allen Rechtsanwälten für Schulrecht unverbindlich und kostenlos Kontakt aufnehmen.

mehr zum Thema Schulrecht...

Anwälte für Schulrecht in Frankfurt am Main

Grüneburgweg 9
60322 Frankfurt am Main
Rechtssichere Beratung und Begleitung zu Themen im Bereich Schulrecht bietet Dipl.-Jur. Sven Laube aus Frankfurt am Main Westend
Roseggerstraße 32
60320 Frankfurt am Main
Cornelia Nückell: Schnelle, umfangreiche Fachberatung bei Ihren Fragen im Bereich Schulrecht
Steinmetzstraße 9
65931 Frankfurt am Main
Bei Rechtsfragen zum Thema Schulrecht hilft Ihnen Dr. Robert G. Brehm, Frankfurt am Main Zeilsheim - schnell & detailliert

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erste Hilfe-Infos bei der Suche nach einem Anwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main

Sie benötigen einen Rechtsanwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main?

Schüler werden nicht immer ihren Bedürfnissen entsprechend betreut - was viele Konflikte mit sich bringen kann. Hinzu kommen divergierende Regelungen in den einzelnen Bundesländern, die die rechtliche Beurteilung vieler Entscheidungen verkomplizieren. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Schulrecht kann Sie gegenüber der Schule vertreten und zielführend vermitteln!

Rechtliche Hintergründe der Schulpflicht

Diese stellt die gesetzliche Verpflichtung für Kinder ab 5 - 7 Jahren (je nach Bundesland) dar, für mindestens 12 Jahre eine Schule zu besuchen. Insbesondere durch die Corona-Krise wurden die Schulpflicht sowie das Recht auf Unterricht in bisher unbekanntem Maße gefährdet. Mit Home-Schooling-Konzepten und Digitalangeboten versuchen die meisten Schulen den Unterricht auch während Quarantäne-Maßnahmen aufrechtzuerhalten. Ob diese Alternativen den echten Unterricht qualitativ wirklich ersetzen und zudem auch die Gesundheit der Kinder gewährleisten können, ist fraglich. Da die Rechtslage nach wie vor sehr unklar ist, empfiehlt es sich, sich diesbezüglich von einem Anwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main beraten zu lassen.

Nichtversetzung - darum lohnt es sich einen Anwalt hinzuzuziehen

Das Sitzenbleiben ist für Schüler oft mit Scham, Ärger und großer Traurigkeit verbunden. Um die Schüler nicht derart zu belasten, haben einige Bundesländer das Sitzenbleiben grundsätzlich abgeschafft. Doch auch wenn es an Ihrer Schule noch möglich ist, durchzufallen, kann es sich lohnen, diese Entscheidung in Frage zu stellen. Ein Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Frankfurt am Main kann Widerspruch gegen das Jahreszeugnis einlegen und Sie gegenüber der Schule vertreten. Beachten Sie: Entscheidend ist hierbei immer, dass die Prüfungsleistung für das Weiterkommen oder das spätere Berufsleben von Bedeutung ist!

Schulwahl - darum ist juristischer Beistand empfehlenswert

Bei Grundschulen gilt das Prinzip: "Kurze Beine, kurze Wege". Kinder besuchen also die Schule, in deren Nähe sie wohnhaft sind. Wenn aber beispielsweise ein alleinerziehender Elternteil in der Nähe einer anderen Grundschule arbeitet, können hiervon Ausnahmen gemacht werden. Gymnasien, Mittel- und Realschulen wenden hingegen diverse Auswahlkriterien (je nach Bundesland) zur Vergabe der Plätze an. Dies kann im Falle eines ablehnenden Bescheids im Rahmen eines Widerspruchs angefochten werden. (Beachten Sie die 1-monatige Frist!) Hat der Widerspruch ebenfalls keinen Erfolg, verbleibt die Möglichkeit, einen Eilantrag beim Verwaltungsgericht zu stellen - lassen Sie sich hierzu in Frankfurt am Main am besten anwaltlich beraten.

Welche Maßnahmen sind zur Herstellung der Allgemeinen Disziplin zulässig?

Um die Disziplin zu wahren, schreiben deutsche Schulen Ihren Schülern so einiges vor: Teilweise gab es gar Berichte von Lehrern, die Kindern während des Unterrichts verbaten, auf die Toilette zu gehen. Nicht immer sind derartige Vorschriften jedoch auch rechtlich zu begründen, weshalb Sie im Zweifel mit der Schulleitung sprechen sollten. Fallen einzelne Schüler durch krasses Fehlverhalten auf, können diese sogar für mehrere Tage vom Unterricht ausgeschlossen werden. Ordnungsmaßnahmen dieser Art können mit Unterstützung eines Anwalts für Schulrecht in Frankfurt am Main jedoch überprüft werden, notfalls im Eilverfahren!

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Anwalt für Schulrecht!

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen eine übersichtliche Auflistung von in Frankfurt am Main tätigen Anwälten mit Schwerpunkt Schulrecht zur Verfügung. Die jeweiligen Profile enthalten informative Steckbriefe der ausgesuchten Rechtsanwälte. Haben Sie sich für einen der Juristen entschieden, können Sie diesem über das Kontaktformular eine Nachricht senden. Die Kontaktaufnahme über den Anwalt-Suchservice ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Rechtsbeistand sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Schulrecht in Frankfurt am Main

In Frankfurt am Main gibt es 10 Rechtsanwälte, die Mandanten im Schulrecht beraten. Davon sind 3 Anwältinnen und 7 Anwälte.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Schulrecht in Frankfurt am Main gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Schulrecht und Hochschulrecht, Schulverweis, Sprengelpflicht, schulische Ordnungsmaßnahme.