Ihren Anwalt für Testament in München finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Testament-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Testament...

Anwälte für Testament in München

Rechtsanwältin Susanne Hartung
Denninger Straße 164
81927 München
Rechtsanwältin Simone Nagl
Goethestraße 68
80336 München
Rechtsanwältin Uta Hervol
Eversbuschstraße 114
80999 München
Rechtsanwalt Dr. Max Wieland
Leuchtenbergring 3
81677 München

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie suchen nach einem guten Anwalt für eine Beratung zum Thema Testament in München?

So manches Testament trifft nicht die beabsichtigten Regelungen, weil bei seiner Erstellung Fehler gemacht worden sind. Das Vermögen geht dann womöglich doch an die „falsche“ Person oder es entsteht ein jahrelanger Rechtsstreit. Schnell und kostenfrei können Sie über unsere Internetseite einen versierten Anwalt für Erbrecht kontaktieren, um sich beraten zu lassen.

Wie kann man ein gemeinschaftliches Testament verfassen, zum Beispiel als Ehepaar?

Nur Ehepaare können ihren letzten Willen gemeinsam kundtun. Die Ehegatten können nicht nachträglich eine Verfügung, die auf Gegenseitigkeit beruht hat, durch einen eigenen letzten Willen rückgängig machen. Zulässig ist ein Widerruf, aber nur zu Lebzeiten des jeweils anderen Ehegatten. Eine Variante ist das Berliner Testament, bei dem sich die Ehegatten gegenseitig zu Alleinerben einsetzen. Die Kinder oder andere Personen erben dann von demjenigen, der länger lebt. Ein guter Anwalt aus München kann Ihnen alle Fragen zum gemeinschaftlichen letzten Willen beantworten.

Wann wird ein Testament für nichtig oder unwirksam erklärt?

Wird zum Beispiel die handschriftliche Form nicht gewahrt oder fehlt eine Unterschrift, ist das Dokument ungültig. Auch muss der Verfasser im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte gewesen sein, als er es schrieb. Sonst war er nicht testierfähig, und das Schriftstück ist unwirksam. Womöglich wurden in einem früheren gemeinschaftlichen Testament oder in einem Erbvertrag schon Regelungen getroffen, die sich nun nicht mehr ändern lassen. Unwirksam ist auch eine Verfügung, die nicht vom Erblasser höchstpersönlich stammt oder deren Inhalt unter fremdem Einfluss niedergeschrieben wurde. Möchten Sie wissen, ob eine letztwillige Verfügung wirksam ist, sollten Sie sich von einem erfahrenen Anwalt in München beraten lassen.

Wo kann man ein Testament möglichst sicher verwahren und wie kann man seine Verfügungen widerrufen?

Sie können Ihren letzten Willen bei sich zu Hause aufbewahren. Erklären Sie vertrauenswürdigen Personen, wo dieser zu finden ist. Wenn Sie etwas ändern wollen, können Sie einfach eine Neufassung schreiben. Datieren Sie diese, und vernichten Sie das alte Schriftstück. Das Nachlassgericht bewahrt für Sie Ihr notarielles Testament auf. Dieses kann widerrufen werden, indem Sie es sich zurückholen. Das Gericht verwahrt auf Wunsch auch Ihren eigenhändig verfassten letzten Willen. Wie alle derartigen Dokumente wird dieser dann in einem Register erfasst. Auch bei Änderungen Ihres letzten Willens hilft Ihnen eine Beratung durch einen guten Anwalt aus München, Fehler zu vermeiden.

In welcher Form kann man ein wirksames Testament erstellen?

Ort, Datum und Unterschrift sind beim eigenhändigen Testament unentbehrlich. Ganz wichtig: Es muss komplett handschriftlich erstellt werden. Ein Notar hilft bei der Erstellung des notariellen Testaments. Es kann ihm auch einfach übergeben werden. Dann geht es zur Verwahrung ans Amtsgericht. Steht ein Todesfall bevor, ohne dass ein Notar erreichbar ist, kann ein Nottestament vor dem Bürgermeister oder vor drei Zeugen aufgenommen werden. Bei einem Erbvertrag gehen zwei Parteien Verpflichtungen ein. Er kann nicht vom Erblasser einseitig widerrufen werden. Lassen Sie sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt beim Verfassen Ihres letzten Willens helfen, damit alles rechtssicher formuliert wird.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand für Fragen rund um das Testament!

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in München bei allen erbrechtlichen Fragen helfen können. Für nähere Informationen über die einzelnen Anwälte reicht ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" aus. Wenn Sie sich für einen Anwalt entschieden haben, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Die Verwendung des Kontaktformulars zieht keine Zahlungspflichten oder anderen Verpflichtungen nach sich. Sie erhalten dann zeitnah eine telefonische Rückmeldung vom Anwalt Ihrer Wahl und können mit diesem einen Termin vereinbaren. So manches Testament trifft nicht die beabsichtigten Regelungen, weil bei seiner Erstellung Fehler gemacht worden sind. Das Vermögen geht dann womöglich doch an die „falsche“ Person oder es entsteht ein jahrelanger Rechtsstreit. Schnell und kostenfrei können Sie über unsere Internetseite einen versierten Anwalt für Erbrecht kontaktieren, um sich beraten zu lassen.

Wie kann man ein gemeinschaftliches Testament verfassen, zum Beispiel als Ehepaar?

Nur Ehepaare können ihren letzten Willen gemeinsam kundtun. Die Ehegatten können nicht nachträglich eine Verfügung, die auf Gegenseitigkeit beruht hat, durch einen eigenen letzten Willen rückgängig machen. Zulässig ist ein Widerruf, aber nur zu Lebzeiten des jeweils anderen Ehegatten. Eine Variante ist das Berliner Testament, bei dem sich die Ehegatten gegenseitig zu Alleinerben einsetzen. Die Kinder oder andere Personen erben dann von demjenigen, der länger lebt. Ein guter Anwalt aus München kann Ihnen alle Fragen zum gemeinschaftlichen letzten Willen beantworten.

Wann wird ein Testament für nichtig oder unwirksam erklärt?

Wird zum Beispiel die handschriftliche Form nicht gewahrt oder fehlt eine Unterschrift, ist das Dokument ungültig. Auch muss der Verfasser im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte gewesen sein, als er es schrieb. Sonst war er nicht testierfähig, und das Schriftstück ist unwirksam. Womöglich wurden in einem früheren gemeinschaftlichen Testament oder in einem Erbvertrag schon Regelungen getroffen, die sich nun nicht mehr ändern lassen. Unwirksam ist auch eine Verfügung, die nicht vom Erblasser höchstpersönlich stammt oder deren Inhalt unter fremdem Einfluss niedergeschrieben wurde. Möchten Sie wissen, ob eine letztwillige Verfügung wirksam ist, sollten Sie sich von einem erfahrenen Anwalt in München beraten lassen.

Wo kann man ein Testament möglichst sicher verwahren und wie kann man seine Verfügungen widerrufen?

Sie können Ihren letzten Willen bei sich zu Hause aufbewahren. Erklären Sie vertrauenswürdigen Personen, wo dieser zu finden ist. Wenn Sie etwas ändern wollen, können Sie einfach eine Neufassung schreiben. Datieren Sie diese, und vernichten Sie das alte Schriftstück. Das Nachlassgericht bewahrt für Sie Ihr notarielles Testament auf. Dieses kann widerrufen werden, indem Sie es sich zurückholen. Das Gericht verwahrt auf Wunsch auch Ihren eigenhändig verfassten letzten Willen. Wie alle derartigen Dokumente wird dieser dann in einem Register erfasst. Auch bei Änderungen Ihres letzten Willens hilft Ihnen eine Beratung durch einen guten Anwalt aus München, Fehler zu vermeiden.

In welcher Form kann man ein wirksames Testament erstellen?

Ort, Datum und Unterschrift sind beim eigenhändigen Testament unentbehrlich. Ganz wichtig: Es muss komplett handschriftlich erstellt werden. Ein Notar hilft bei der Erstellung des notariellen Testaments. Es kann ihm auch einfach übergeben werden. Dann geht es zur Verwahrung ans Amtsgericht. Steht ein Todesfall bevor, ohne dass ein Notar erreichbar ist, kann ein Nottestament vor dem Bürgermeister oder vor drei Zeugen aufgenommen werden. Bei einem Erbvertrag gehen zwei Parteien Verpflichtungen ein. Er kann nicht vom Erblasser einseitig widerrufen werden. Lassen Sie sich von einem erfahrenen Rechtsanwalt beim Verfassen Ihres letzten Willens helfen, damit alles rechtssicher formuliert wird.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen bei der Suche nach einem kompetenten Rechtsbeistand für Fragen rund um das Testament!

Auf dieser Seite finden Sie einige Rechtsanwälte aufgelistet, die Ihnen in München bei allen erbrechtlichen Fragen helfen können. Für nähere Informationen über die einzelnen Anwälte reicht ein Klick auf den Button "Kontaktdaten" aus. Wenn Sie sich für einen Anwalt entschieden haben, nutzen Sie einfach unser Kontaktformular. Die Verwendung des Kontaktformulars zieht keine Zahlungspflichten oder anderen Verpflichtungen nach sich. Sie erhalten dann zeitnah eine telefonische Rückmeldung vom Anwalt Ihrer Wahl und können mit diesem einen Termin vereinbaren.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Testament in München gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Berliner Testament, Testament Anfechtung, Testamentsgestaltung, Testamentsvollstreckung, Übergabe zu Lebzeiten.