Ihren Anwalt für Testament in Oberhausen hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Recht der Testamentsgestaltung in Oberhausen unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Testament - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Testament...

Anwälte für Testament in Oberhausen

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Testament aus der Umgebung von Oberhausen angezeigt.

Entfernung: 5.89914124975932 km

Bei Rechtsfragen zum Thema Testament hilft Ihnen Rudolf Kerkhoff, Oberhausen - schnell & detailliert
Entfernung: 7.422848156378194 km

Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung im Themenbereich Testament durch Oliver Asch
Entfernung: 8.1243651019861 km

Benötigen Sie Hilfe im Themenkomplex Testament? Norbert Barabasch aus Oberhausen hilft Ihnen gerne
Entfernung: 8.154039292459252 km

Edeltraud Hammerschmidt: Gut beraten bei Rechtsfragen und Problemen im Bereich Testament
Entfernung: 8.547590791851498 km

Jochen Lehnhoff: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Testament vor Ort in Oberhausen
Entfernung: 9.122734347293793 km

Walter Neumann aus Oberhausen berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Testament
Entfernung: 9.122734347293793 km

Andreas von Scharfenort aus Oberhausen - Schnell Klarheit bei Fragen im Themenbereich Testament
Entfernung: 9.156465737301508 km

Reiner Brockerhoff, Oberhausen: Ihre kompetente Rechtshilfe bei Fragen im Themenbereich Testament
Entfernung: 11.60984469697936 km

Rechtssichere Beratung und Begleitung zu Themen im Bereich Testament bietet Hanns Peter Faber aus Oberhausen
Entfernung: 12.247574311475542 km

Kerstin Titze: Schnelle Rechtshilfe in Oberhausen zu Themen im Bereich Testament
Entfernung: 12.26746385065464 km

Maria Schachten: Umfassende Rechtsberatung, realistische Erfolgsprognose im Bereich Testament
Entfernung: 12.428914524347396 km

Dr. Markus Rohner: Schnelle Rechtshilfe in Oberhausen zu Themen im Bereich Testament
Entfernung: 13.334709370469307 km

Britta Nierfeld aus Oberhausen berät und begleitet Sie im Themenkomplex Testament - schnell und rechtssicher
Entfernung: 15.476370382616777 km

Bei Rechtsfragen zum Thema Testament hilft Ihnen Gerhard H. Schmitz, Oberhausen - schnell & detailliert
Entfernung: 16.02755840860831 km

Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Testament durch Silvia Gelbke, Oberhausen
Entfernung: 16.5572746859455 km

Hilfe bei der Lösung Ihres Rechtsproblems im Bereich Testament bei Johannes Gerz, Oberhausen
Entfernung: 16.978192164180342 km

Burkhard Migge, Oberhausen: Erfahrung und Kompetenz bei Rechtsfragen zum Thema Testament

Testament in Oberhausen

Mit einem Testament möchte ein Vererber Einfluss auf seinen Nachlass nehmen. Ein Testament ersetzt die gesetzliche Erbfolge, die das Erbe ansonsten nach einem bestimmten Muster auf die Erben verteilen würde. Mit 16 Jahren ist man eingeschränkt, mit 18 Jahren vollständig testierfähig - darf also ein Testament erstellen. Testamente sind an bestimmte Formalien gebunden, so ist beispielsweise ein PC-Ausdruck mit händischer Unterschrift ungültig. Darüber hinaus kann mit dem Testament nicht das gesamte Erbe neu verteilt werden. Den engeren Nachkommen steht regelmäßig zumindest der Pflichtteil zu. Anwaltliche Hilfe erhalten Sie für eine rechtssichere Erstellung oder Anfechtung eines Testaments. Anwälte für Erbrecht in Oberhausen gleich hier einsehen und unverbindlich kontaktieren.

Testament 30.05.2017
Mit Hilfe eines Testaments können Sie festlegen, was nach Ihrem Ableben mit Ihrem Vermögen passieren soll. Die gesetzliche Erbfolge kann per Testament abgeändert werden. Allerdings werden bei der Erstellung von Testamenten oft Fehler gemacht, die zu Streitigkeiten unter den Erben führen. mehr...

Rechtstipps zum Thema Testament

2017-06-27, Autor Bernfried Rose (12 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die Schwierigkeiten beim wirksamen Widerruf des Berliner Testaments und anderer Ehegattentestamente. Das gemeinschaftliche Testament Ehepartner oder eingetragene gleichgeschlechtliche Lebenspartner haben gemäß § 2265 des ...

2010-11-15, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (330 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Nach einer EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (27 Bewertungen)
2012-08-08, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (192 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach einer  EMNID-Umfrage des Deutschen Forum für Erbrecht haben von den über 60-jährigen nahezu 43 Prozent noch kein Testament oder Erbvertrag verfasst. Allerdings haben mehr als ein Viertel der Befragten Streit bei der Abwicklung eines Erbfalls...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2016-01-20, Autor Anton Bernhard Hilbert (431 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die Gefahr des Verlustes umschwebt das Testament. Jedenfalls dann, wenn es nicht hinterlegt ist. Wird der Verlust erst im Erbfall bemerkt, kann es nicht wiederholt werden. Dennoch muss damit nicht alles verloren sein. ...

sternsternsternsternstern  4,6/5 (57 Bewertungen)
2012-08-09, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (261 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Bei der Errichtung eines Testamentes gibt es Formvorschriften, die in jedem Fall eingehalten werden müssen, ansonsten ist das Testament ungültig. Hier ein paar Tipps zum Inhalt, der Form und der Aufbewahrung eines Testaments:

- Inhalt des...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (17 Bewertungen)
2013-10-02, Autor Andreas Jäger (833 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Bei der Erstellung und Verwahrung von Testamenten gibt es wichtige Regeln zu beachten! Die Möglichkeiten, ein Testament abzufassen, sind vielfältig: Das Gesetz lässt neben dem eigenhändigen Testament auch das öffentliche (notarielle) Testament oder ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (11 Bewertungen)
2016-01-29, Autor Kerstin Prange (264 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die 2. Ehefrau kann unter Umständen ein Testament anfechten in dem ihr verstorbener Ehemann seine Ex-Frau zur Erbin eingesetzt hat. Hat der nach Scheidung wiederverheirate Ehemann in einem während seiner ersten Ehe errichteten Testament seine ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (25 Bewertungen)
2007-08-20, Autor Reginald Rudolph (5840 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Der Autor erklärt fundamentale Irrtümer im Zusammenhang mit Testament und Erbrecht 1. Ratschlag: Klären Sie Ihren Familienstand und Ihre persönlichen Verhältnisse! Nirgendwo hat dieser Ratschlag mehr Berechtigung als im Erbrecht! Es gibt ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (79 Bewertungen)
2011-01-31, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (557 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Hat ein Verstorbener weder ein Testament noch ein Erbvertrag hinterlassen, dann kommt die gesetzliche Erbfolge zum Zuge...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (48 Bewertungen)
2015-02-23, Autor Hermann Kulzer (842 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Ein Geschäftsführer verunglückt tödlich. Er hinterlässt Vermögen aber auch Schulden. Was ist zu tun? Wie kann man die Haftung auf den Nachlass begrenzen ohne persönliches Haftungsrisiko? Wenn ein Mensch stirbt, tritt ein "Erbfall" ein. Der ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (48 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Erbrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK