Computerstrafrecht Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Computer sind aus der heutigen Welt nicht mehr weg zu denken. Auch das Strafrecht macht vor den technischen Errungenschaften unserer Zeit keinen Halt. Längst können mit Hilfe des Computers Straftaten begangen werden. Doch ebenso schnell wie die Entwicklung der Gerätschaften ändert sich auch die Auslegung des Strafrechts in Bezug auf Computer, Daten etc. - einer von vielen Gründen im Bereich Computerstrafrecht auf qualifizierte anwaltliche Unterstützung zu setzen.

Rechtsanwälte für Computerstrafrecht in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Computerstrafrecht: Vertrauen Sie einem qualifizierten Rechtsanwalt

Was gehört zum Bereich Computerstrafrecht?

Das Computerstrafrecht ist kein eigener Bereich des deutschen Strafrechts. Es finden die allgemeinen Regelungen des Strafrechts Anwendung. Gesetzlichen Grundlagen finden sich im Strafgesetzbuch (StGB) oder zum Beispiel im Marken- und Urhebergesetz. Manche Normen weisen einen großen Bezug zu Computern auf, so dass sie zu den klassischen Straftatbeständen des Computerstrafrechts gehören, wie beispielsweise der Computerbetrug (§ 263a StGB) oder das Ausspähen von Daten (§ 202a StGB).

Beispiele aus dem Bereich des Computerstrafrechts

Unter den Oberbegriff Computerstrafrecht fallen zum Beispiel Betrugsfälle bei Onlineauktionen (z.B. ebay) oder alle Fälle des umfangreichen illegalen Filesharing. Gerade beim Filesharing haben sich im Laufe der Zeit einige Vorgehensweisen entwickelt, bei denen ein Rechtsanwalt für die Betroffenen eine enorme Hilfe sein kann. Häufig werden die Betroffenen mit einer Abmahnung konfrontiert und sollen eine bestimmte Summe als Schadenersatz zahlen sowie eine Unterlassungserklärung unterzeichnen. Dabei geht aus den Schreiben nicht hervor, wie sich der Schadenersatz berechnet und welche Folgen die Unterlassungserklärung für den Unterzeichner haben kann. Deshalb ist anwaltliche Beratung im Bereich des Filesharing von großer Bedeutung. Doch auch in anderen Fällen, die dem Computerstrafrecht zuzuordnen sind, empfiehlt es sich, zeitnah einen Rechtsanwalt einzuschalten. Denn welches Verhalten unter welchen Straftatbestand fällt, ist mitunter nicht immer eindeutig festzustellen, beispielsweise auch beim sog. Hacking.

Wann wird deutsches Strafrecht angewendet?

Oft haben strafbare Handlungen im Zusammenhang mit Computern einen grenzüberschreitenden Bezug. Durch den Zusammenschluss zu großen Netzwerken verschwimmen die nationalen Grenzen. Auch deshalb ist eine große Frage des Computerstrafrechts, wann wird überhaupt deutsches Strafrecht angewendet. Die Frage der Anwendung kann ein Rechtsanwalt, der sich auf Computerstrafrecht spezialisiert hat, beantworten. Grundsätzlich gilt: Deutsches Strafrecht wird angewendet, wenn die Taten im Inland begangen wurden oder die strafrechtlichen Folgen der Tat im Inland eintreten.

Besonderer Tipp

Da auch im Bereich des Computerstrafrechts das allgemeine Strafrecht mit seinen Sanktionen Anwendung findet, können die Folgen einer unbedachten Tat schwer wiegen und Geldstrafen oder Freiheitsstrafen verhängt werden. Oft sind sich die Beschuldigten gar nicht bewusst, dass die begangene Handlung strafrechtlich verfolgt werden kann. Außerdem ist die Rechtsprechung im Computerstrafrecht einem ständigen Wandel unterworfen und damit für einen Laien nicht zu überblicken. Kontaktieren Sie jetzt einen erfahrenen Rechtsanwalt für Computerstrafrecht und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice. Er hilft Ihnen, den Sachverhalt rechtlich einzuordnen und verteidigt Sie in einem etwaigen Strafverfahren.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Computerstrafrecht

2015-03-17, Autor Christoph Nebgen (881 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Es gibt viele Rechtsanwälte; einen guten Strafverteidiger zu finden, kann trotzdem schwierig sein, wenn man nicht weiß, worauf man achten muss. Zuerst stellt sich natürlich die Frage, was eigentlich ein „guter“ Strafverteidiger ist. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (39 Bewertungen)
Verjährung von Schmerzensgeldansprüchen bei sexuellem Missbrauch © VRD - Fotolia.com
2015-06-11, Redaktion Anwalt-Suchservice (386 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Seit 2013 gibt es eine längere Verjährungsfrist für zivilrechtliche Ansprüche von Opfern sexuellen Missbrauchs. Diese können nun bis zu 30 Jahre lang den Täter auch finanziell zur Rechenschaft ziehen. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (25 Bewertungen)
Anzeige wegen Körperverletzung – wie reagieren? © VRD - Fotolia.com
2015-08-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (7373 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Mancher Streit eskaliert schnell – gerade wenn Sommerhitze und Alkohol im Spiel sind. Eine körperliche Auseinandersetzung ist schnell passiert. Mancher meint nur, sich selbst verteidigt zu haben – und wundert sich dann über eine Anzeige wegen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (730 Bewertungen)
2012-07-09, Autor Christoph Nebgen (6109 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Dieser Artikel beschäftigt sich mit der Frage, wie Sie sich im Falle einer Vorladung durch die Polizei verhalten sollten. Jeder von uns kann jederzeit Beschuldigter in einem strafrechtlichen Ermittlungsverfahren werden. Wie schnell das mitunter gehen ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (137 Bewertungen)
2014-10-08, Autor Tim Geißler (386 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Eine Droge ist kein Arzneimittel Legal Highs fallen nicht unter das Arzneimittelgesetz, sodass eine Bestrafung wegen „Inverkehrbringens von Arzneimitteln“ ausscheidet. Dies geht aus der Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 29.09.2014 hervor ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (16 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Strafrecht