Ihren Anwalt für Künstlersozialversicherungsrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Künstlersozialversicherungsrecht bildet die gesetzliche Grundlage für die Sozialversicherung von freischaffenden Künstlern und Publizisten. Es regelt den Zugang zur gesetzlichen Krankenversicherung, zur gesetzlichen Pflegeversicherung und zur gesetzlichen Rentenversicherung.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Absicherung Kreativer, "Last" für Unternehme: KSK und das Künstlersozialversicherungsrecht

Hintergrund des Künstlersozialversicherungsrechts

Freischaffende Künstler und Publizisten hatten als Freischaffende lange Zeit keinen Zugang zu gesetzlichen Sozialversicherungssystemen. Da aber gerade in diesem Bereich die Honorare stark schwanken und die Betroffenen in einer sozialen Marktwirtschaft abgesichert werden mussten, sollte kreativen Freiberuflern die Möglichkeit gegeben werden, garantiert krankenversichert und rentenversichert zu werden. Hierfür wurde das Gesetz über die Sozialversicherung der selbstständigen Künstler und Publizisten - Künstlersozialversicherungsgesetz (KVSG) - geschaffen. So werden Betroffene in die gesetzlichen Sozialversicherungssysteme mit einbezogen. Zuständige Stelle ist die Künstlersozialkasse (KSK).

Künstler und Publizisten bringen die Hälfte des zu leistenden Beitrages für das Versicherungssystem selbst auf, der andere Teil wird durch die Künstlersozialabgabe (KSK-Abgabe) und Zuschüssen des Staates finanziert. Die Künstlersozialabgabe wird von Verwertern entrichtet, welche Einnahmen aus den Werken der Versicherten Personen generieren (z.B. Verlage, Galerien, Agenturen).

Künstlersozialversicherungsrecht und seine Anspruchsinhaber

Ansprüche nach dem Künstlersozialversicherungsrecht hat beispielsweise ein Künstler oder ein Publizist. Künstler ist, wer Musik, darstellende oder bildende Kunst schafft oder lehrt. Publizist ist, wer als Schriftsteller, Journalist oder in anderer Weise publizistisch tätig ist oder Publizistik lehrt. Vor allem freie Journalisten profitieren vor der Künstlersozialversicherung nach dem Künstlersozialversicherungsrecht, da diese Versicherung die einzige Form der sozialen Absicherung für diese Berufsgruppe darstellt.

Nicht in den Genuss von Leistungen der KSK kommen Künstler, die lediglich nebenberuflich tätig sind und ansonsten den Großteil ihres Einkommens durch eine andere Erwerbstätigkeit (Anstellung, freier Beruf etc.) erzielen. Auch Künstler in einem geringfügigen Beschäftigungsverhältnis können nicht in die Künstlersozialversicherung eintreten.

Künstlersozialversicherungsrecht und Kunstausübung

Das Künstlersozialversicherungsrecht bildet eine Sonderform der gesetzlichen sozialen Absicherung. Es trägt zu einem dem Umstand Rechnung, dass vor allem Freischaffende und Freiberufler grundsätzlich keine sozialen Absicherung unterliegen, und zum anderen, dass gerade diese Personen aufgrund variierender Einnahmen nur schwer private Krankenversicherungen, Pflegeversicherungen und Rentenversicherungen abschließen können. Dennoch soll nicht allen Kreativen ein grenzenloser Zugang zur Künstlersozialversicherung gewährt werden. Wichtigster Aspekt des Künstlersozialversicherungsrechts ist daher der Begriff der "Kunstausübung".

Der besondere Tipp

Die Frage der Kunstausübung wird daher immer wieder zum Zankapfel, wenn es um die Berechtigung geht, Zugang zur Künstlersozialversicherung zu bekommen. Gerichtlich wurde beispielswiese festgestellt, dass eine Tätigkeit mit kreativer Komponente, deren Schwerpunkt aber auf dem Einsatz manuell-technischer Fähigkeiten liegt, keine Kunstausübung im Sinne des Künstlersozialversicherungsrechts ist. Die Abgrenzung von Kunst (z.B. Bildhauerei) zu Handwerk und Kunsthandwerk kann oftmals Probleme im Künstlersozialversicherungsrecht verursachen.

Sie möchten wissen, ob Ihnen der Zugang zur Künstlersozialversicherung möglich ist? Nehmen Sie Kontakt zu einem erfahrenen Rechtsanwalt für Künstlersozialversicherungsrecht auf und finden Sie ihn über den Anwalt-Suchservice.

Weiterführende Informationen zu Künstlersozialversicherungsrecht

Anwalt Musikrecht
Das Musikrecht ist dem Urheberrecht und dem Medienrecht zuzuordnen. Es befasst sich mit den wichtigsten Rechtsfragen zur Entstehung und Nutzung von Musik. mehr ...

Anwalt Kunstrecht
Mit dem Kunstrecht kommen in der Regel nur Kreative und Ihre Rechtsanwälte in Berührung oder aber die Personen, die mit Kreativen (Künstlern etc.) Verträge abschließen und diesbezüglich im Kunstrecht Beratung benötigen. mehr ...

Anwalt Leistungsschutzrecht 06.07.2016
Systematisch ist das Leistungsschutzrecht Teil des Rechtsgebiets des Urheberrechts. Im Verhältnis zum Recht des Urhebers am eigenen Werk (§ 2 UrhG) ist das Leistungsschutzrecht ein sog. „verwandtes Schutzrecht“ oder „Nachbarrecht“. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzrecht 09.03.2017
Das Kündigungsschutzrecht schützt Arbeitnehmer vor einer ungerechtfertigten Beendigung ihrer Arbeitsverträge. Aus Sicht des Arbeitgebers legt es fest, welche Regeln für eine rechtlich saubere und abgesicherte Kündigung eingehalten werden müssen. mehr ...

Anwalt Versicherungsrecht 06.04.2017
Es gibt Versicherungen, die sich auf Personen und Versicherungen, die sich auf viele Bürger beziehen. Eines haben alle Versicherungsarten gemein: Der Versicherungsnehmer möchte eine Erstattung durchsetzen, der Versicherer möchte dies verhindern. mehr ...

Anwalt Sozialversicherung 08.12.2015
Die Sozialversicherung hat in Deutschland eine lange Tradition. In Deutschland sind über 90 Prozent der Bürger mit der Sozialversicherung vor Lebensrisiken geschützt. Aber was ist die Sozialversicherung, was zählt alles zur Sozialversicherung und welche Prinzipien gelten im Sozialversicherungsrecht? mehr ...

Anwalt Sachversicherung
Wie der Name vermuten lässt, dienen Sachversicherungen dazu, Sachen gegen Beschädigung oder Zerstörung abzusichern bzw. dem Eigentümer Schäden an Sachen zu ersetzen. Abzugrenzen ist die Sachversicherung z. B. gegen die Personenversicherung. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Künstlersozialversicherungsrecht

2008-08-06, (63 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Die Erstellung von Sprachaufnahmen für den Rundfunk (Werbetexte) ist nicht als künstlerische Tätigkeit zu betrachten und führt daher bei der Einkommensteuer auch nicht zu Einkünften aus freiberuflicher Tätigkeit, sondern (nur) zu Einkünfte aus...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (6 Bewertungen)
Autor: Rechtsanwalt Dr. Andreas Lubberger, Lubberger Lehment, Berlin, www.lubbergerlehment.com
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 06/2012
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Trotz objektiver Anlehnung an eine bekannte Fotoserie ist eine Werbekampagne, die nur das Motiv übernimmt, nicht unlauter....

2008-06-24, Autor Johannes Koepsell (2618 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

- Bundesweite Kontrolloffensive startete vor einem Jahr - 3.600 Prüfer wollen bis 2010 sämtliche Unternehmen unter die Lupe nehmen - Kostenloser Flyer hilft Firmen bei Orientierung Die meisten Unternehmen in Deutschland geben regelmäßig Geld für ...

2014-12-01, Autor Christian von der Linden (207 mal gelesen)
Rubrik: Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Auf Unternehmen, die Künstler beauftragen, kommen ab 01.01.2015 verstärkt Kontrollen zu, ob sie auch tatsächlich ihrer dadurch entstehenden Beitragspflicht zur Künstlersozialkasse (KSK) nachkommen. Dies regelt das Gesetz zur Stabilisierung des ...

2011-01-05, Autor Lars Jaeschke (4484 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Eine Abmahnung ist die formale Aufforderung einer Person an eine andere Person, eine bestimmte Handlung künftig zu unterlassen oder vorzunehmen. Besondere Bedeutung hat die Abmahnung im Bereich des sog. Gewerblichen Rechtsschutzes sowie im ...

2012-05-25, Autor Erik Hauk (1484 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Leben Ehegatten in einer gemeinsamen Wohnung und sind sie deshalb nach der Verkehrsanschauung füreinander als Empfangsboten anzusehen, gelangt eine an einen der Ehegatten gerichtete Willenserklärung auch dann in dessen Macht- und Zugriffsbereich, ...

2008-02-26, OLG Frankfurt am Main Aktenzeichen 6 W 10/08 (36 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Ein Internet-Provider ist grundsätzlich nicht verantwortlich für den Inhalt von Webseiten, zu denen er seinen Kunden den Zugang ermöglicht. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Oberlandesgericht Frankfurt am Main....

2008-01-31, OLG Frankfurt am Main Aktenzeichen 6 W 10/08 (30 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Ein Internet-Provider ist grundsätzlich nicht für den Inhalt von Webseiten, zu denen er seinen Kunden den Zugang ermöglicht, verantwortlich. Dies stellt das Oberlandesgericht Frankfurt am Main in einer aktuellen Entscheidung klar....

2015-03-06, Autor David Geßner (352 mal gelesen)
Rubrik: Medienrecht

Der folgende Beitrag beleuchtet die Zusammenhänge zwischen der Kommunikation in sozialen Netzwerken und dem allgemeinen Persönlichkeitsrecht. Auch das Internet ist kein rechtsfreier Raum, so dass Vorsicht im Umgang mit Äußerungen und Verwendung von ...

2011-09-01, BFH XI R 22/09 (45 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Leistungen der Altenhilfe im Bereich des "betreuten Wohnens", die von einem gemeinnützigen Verein der freien Wohlfahrtspflege gegenüber Senioren erbracht werden, sind von der Umsatzsteuer befreit. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Künstlersozialversicherungsrecht
Schwanenhöfe, Erkrather Straße 220b
40233 Düsseldorf
Schloßstraße 91
12163 Berlin
Mauerstraße 1
33330 Gütersloh
Hartengrube 28
23552 Lübeck
Arcostraße 5
80333 München
Obernstraße 80
28195 Bremen
Osterstraße 124
20255 Hamburg
Ufergarten 35
42651 Solingen (Zweigniederlassung)
Schenkstraße 2
07749 Jena
Schulstraße 15
02977 Hoyerswerda (Zweigniederlassung)

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK