Anwalt Verkehrswert

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Verkehrswert einer Immobilie ist der Preis, den ein objektiver Käufer ausgeben würde, um eine Immobilie zu erwerben. Er wird von Beschaffenheit, Lage und Eigenschaften der Immobilie beeinflusst. Der Verkehrswert spielt nicht nur im Immobilienrecht eine wichtige Rolle, sondern auch bei der Erbschaftsteuer und beim Zugewinnausgleich.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

Informationen zum Verkehrswert

Was versteht man unter dem Verkehrswert?

Der Verkehrswert ist gewissermaßen der Marktwert eines Grundstücks oder einer Immobilie. Er ist der Preis, zu dem man die Immobilie verkaufen könnte
  • im Rahmen des normalen Geschäftsverkehrs,
  • nach den rechtlichen Gegebenheiten,
  • nach den tatsächlichen Eigenschaften,
  • der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks,
  • ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältnisse.
Es wird also zum Beispiel berücksichtigt, ob Belastungen wie Wohn- oder Wegerechte darauf liegen, ob die Immobilie wärmegedämmt ist und neue Fenster hat, ob das Grundstück bereits erschlossen ist und ob sich ein Wohnhaus in einem Ballungsgebiet oder auf dem Land befindet. Nicht berücksichtigt wird, ob ein Verkauf zum "Freundschaftspreis" geplant ist, ob der Verkäufer aus persönlichen Gründen sehr am Haus hängt, ob ein Notverkauf stattfindet - eben alles, was sich nicht an objektiven Kriterien festmachen lässt. Auf den tatsächlich erzielten Kaufpreis können solche Faktoren sich allerdings auswirken.

Verkehrswert im Erbrecht

Im Erbrecht spielt der Verkehrswert zum Beispiel bei der Berechnung von Pflichtteils- und Ergänzungspflichtteilsansprüchen eine Rolle. Denn die Gerichte verlangen hier, dass der "wirkliche Wert" des Nachlasses festgestellt wird. Gehört eine Immobilie zum Nachlass, wird deren Verkehrswert angesetzt. Der Pflichtteilsberechtigte ist meist ein naher Verwandter des Erblassers, der zwar per Gesetz erben würde, im Testament aber nicht vorkommt. Er hat Anspruch auf einen bestimmten Anteil am Nachlass.

Erbschaft-und Schenkungssteuer

Bei der Berechnung der Erbschaft- und Schenkungssteuer soll seit der Erbschaftsteuerreform von 2009 die Bewertung so stattfinden, dass das Ergebnis dem "gemeinen Wert", also dem Verkehrswert, mindestens nahe kommt.

Methoden zur Verkehrswertermittlung

Die Marktpreise für Immobilien unterscheiden sich je nach Lage stark und unterliegen ständiger Veränderung. Der Gesetzgeber hat für unterschiedliche Immobilien besondere Berechnungsverfahren entwickelt. Bei Mietwohnungen, Gewerbeimmobilien und gemischt genutzten Grundstücken lässt sich meist auf dem örtlichen Immobilienmarkt die übliche Miete ermitteln - hier ist das Ertragswertverfahren maßgeblich. Bei Objekten, für die keine marktübliche Miete festgestellt werden kann, kommt oft das Sachwertverfahren zur Anwendung. Dieses stellt hauptsächlich auf den Bodenwert und den Wert der darauf errichteten Gebäude ab. Selbstgenutzte Wohnimmobilien werden auch nach dem Vergleichswertverfahren bewertet, bei dem man die örtlichen Preise für entsprechende Häuser gegenüberstellt.

Ehescheidung

Im Familienrecht spielt der Verkehrswert beim Zugewinnausgleich eine wichtige Rolle. Für die Berechnung des Zugewinnausgleichs, den der finanziell schlechter gestellte Partner bekommen kann, müssen die Anfangs- uind Endvermögen beider Ehegatten festgestellt werden. Dabei sind natürlich auch Immobilien einzubeziehen, die einem oder beiden gehören.

Wertermittlungsstichtag

Eigentlich zählt bei der Feststellung des Verkehrswertes der Zustand des Grundsstücks zu dem Zeitpunkt, in dem eben der Verkehrswert festgestellt werden soll. Eigentlich selbstverständlich - aber manchmal muss doch ein anderer Zustand des Grundstücks zugrunde gelegt werden. Dies kann der Fall sein, wenn erst nach dem Bewertungsstichtag auf dem Grundstück ein Haus gebaut werden soll.

Um den Verkehrswert einer Immobilie festzustellen, sollten Sie einen "Sachverständigen für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken" beauftragen. Auch der Gutachterausschuss in Ihrer Gemeinde kann Auskünfte erteilen oder Wertermittlungen durchführen.

Weiterführende Informationen zu Verkehrswert

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Immobiliensteuerrecht
Das Immobiliensteuerrecht ist kein homogener Rechtsbereich, dessen gesetzliche Regelungen sich in einem Gesetz finden. Vielmehr ist das Immobiliensteuerrecht eine echte Querschnittsmaterie. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerungsrecht
Die Normen des Zwangsversteigerungsrechts dienen der Durchsetzung von Ansprüchen mit Hilfe staatlicher Gewalt. Das Zwangsversteigerungsrecht ist Teil des Zwangsvollstreckungsrechts. Es bezieht sich auf die Vermögensverwertung des unbeweglichen Vermögens (Haus, Eigentumswohnung), in das durch die Zwangsversteigerung vollstreckt wird. mehr ...

Anwalt Mietrecht und Pachtrecht 15.02.2017
Hinter vielen Auseinandersetzungen im Mietrecht und im Pachtrecht steht auch das jeweils als ungerecht wahrgenommene Vorurteil vom reichen Grundbesitzer und dem armen Mieter bzw. Pächter. Grundlage für alle Mietverhältnisse sollte ein durchdachter Mietvertrag bzw. Pachtvertrag sein. Diesen vorab von einem Anwalt prüfen zu lassen, hilft sehr häufig spätere Auseinandersetzungen zu vermeiden. mehr ...

Anwalt Mietrecht 15.02.2017
Viele Regelungen im Mietrecht dienen dem Mieterschutz. Seit einiger Zeit rücken aber auch die Vermieterrechte (wieder) stärker in den Mittelpunkt. Dabei sind besonders die Rechte in Bezug auf Mietnomaden (Messies) und dem Recht auf Eigenbedarf zu nennen. mehr ...

Anwalt Wohnungseigentumsrecht 29.03.2016
Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). mehr ...

Anwalt Vermögensauseinandersetzung 30.01.2017
Die Vermögensauseinandersetzung ist das Ende einer gemeinsamen Teilhaberschaft an Vermögenswerten wie beispielsweise Immobilien, Konten oder gemeinsamen Unternehmen. Sie spielt vor allem im Eherecht und Familienrecht, sowie dem Gesellschaftsrecht eine große Rolle. mehr ...

Anwalt Immobilienwirtschaftsrecht
Alle Vorschriften rund um den Wirtschaftszweig der Immobilien - dazu gehören Entwicklung, Produktion, Bewirtschaftung, Vermarktung, Kauf und Verkauf von Immobilien - sind Teil des Immobilienwirtschaftsrechts. mehr ...

Anwalt Schenkungssteuer
Die Schenkungssteuer fällt an, wenn jemand zu Lebzeiten jemand anderem ein wertvolles Geschenk macht. Sie hat hauptsächlich den Zweck, Umgehungen der Erbschaftssteuer durch Geschenke zu Lebzeiten vorzubeugen. Beide Steuerarten sind im gleichen Gesetz geregelt: Dem Erbschaft- und Schenkungssteuergesetz. mehr ...

Anwalt Wertgutachten
Ein Wertgutachten (Verkehrswertgutachten) wird zu dem Zweck erstellt, den genauen Verkehrswert einer Sache zu ermitteln. Wertgutachten können in ganz unterschiedlichen Bereichen erstellt und vielfältig eingesetzt werden. mehr ...

Anwalt Provisionsanspruch
Eine Courtage oder Provision bekommt ein Immobilienmakler dafür, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Allerdings kann ein Makler seinen Anspruch auf eine Provision auch verlieren. Das Immobilienrecht hat dazu verschiedene Spielregeln aufgestellt. mehr ...

Anwalt Dienstbarkeit 26.06.2015
Grundstücke können mit Rechten anderer belastet sein - z. B. mit einer (öffentlich-rechtlichen) Baulast und mit privaten Rechten Dritter wie z. B. einer Hypothek. Ebenfalls zu den klassischen privatrechtlichen Belastungen zählt auch die Dienstbarkeit, die es in unterschiedlichen Formen gibt. mehr ...

Anwalt Sachenrechtsbereinigungsgesetz
Während des Wiedervereinigungsprozesses mussten zahlreiche rechtliche Vorgaben angepasst werden. Das galt auch für die Rechtsverhältnisse über die bauliche Nutzung von Grundstücken im Beitrittsgebiet der ehemaligen DDR. Aus diesem Grund wurde das Sachenrechtsbereinigungsgesetz (SachenRBerG) erlassen. mehr ...

Anwalt Erbbaurecht
Ein Erbbaurecht zu besitzen, bedeutet, dass man ein eigenes Haus auf einem fremden Grundstück bauen kann. Das Erbbaurecht besteht üblicherweise für 99 Jahre und wird im Grundbuch eingetragen. mehr ...

Anwalt Baulast 26.06.2015
Auch wenn der Eigentümer einer Sache grundsätzlich mit ihr machen kann, was er will, setzt das Baurecht dem Grundstückseigentümer zahlreiche Schranken. Mit einer Baulast kann aber die Bebaubarkeit eines Grundstücks im Vergleich zur eigentlichen Gesetzeslage im Baurecht abgeändert werden. mehr ...

Anwalt Erschließungsrecht
Das Erschließungsrecht bezieht sich auf alle Vorgänge im Zusammenhang mit der Erschließung eines Grundstückes, also die Anbindung an Verkehrs- und Versorgungseinrichtungen wie beispielsweise an Straßen (verkehrsmäßige Erschließung), Grünanlagen, Versorgungseinrichtungen oder Abwasseranlagen (technische Erschließung). mehr ...

Anwalt Jagdrecht
Der Begriff Jagdrecht hat zwei Bedeutungen: Einmal ist damit das Rechtsgebiet gemeint, das sich mit der Jagd beschäftigt. Dieses besitzt enge Verbindungen zum Forstrecht, zum Fischereirecht und zum Waffenrecht. Auf der anderen Seite kann mit dem Begriff Jagdrecht auch die Berechtigung gemeint sein, in einem ganz bestimmten Gebiet zu jagen. mehr ...

Anwalt Schuldrechtsänderungsgesetz
Auch das Schuldrecht der ehemaligen DDR musste im Zuge der Wiedervereinigung an die rechtlichen Gegebenheiten der Bundesrepublik Deutschland angepasst werden. Schuldrechtliche Rechtsverhältnisse im Hinblick auf die Nutzung von Grundstücken und der darauf errichteten Gebäude wurden mit dem Schuldrechtsänderungsgesetz angepasst. mehr ...

Anwalt Erschließungskosten
Bei einem Neubau müssen oft die Erschließungskosten für das Grundstück mit einkalkuliert werden. Damit ist zum Beispiel der Anschluss an das Stromnetz, an Wasser- und Abwasserkanäle sowie die Gasversorgung gemeint. mehr ...

Anwalt Flurbereinigungsrecht
Flurbereinigungsverfahren unterliegen hochkomplexen Regelwerken, die für Grundstückseigentümer, deren Nachbarn und für Behörden oftmals schwer zu durchschauen sind. Ein Anwalt mit Schwerpunkt Flurbereinigungsverfahren kann Ihnen helfen. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Verkehrswert

2014-03-28, Autor Siegfried Reulein (598 mal gelesen)
Rubrik: Baurecht

Der BGH hat unlängst in einer neuen Entscheidung vom 24.01.2014 – V ZR 249/12 – seine ständige Rechtsprechung zu sog. Schrottimmobilienfällen präzisiert und klargestellt, dass eine solche sittenwidrige Überteuerung anzunehmen ist, wenn der ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (9 Bewertungen)
2007-07-05, (98 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Die Pflicht eines Leistungsempfängers der Grundsicherung für Arbeitsuchende (Hartz IV), ein selbst bewohntes Einfamilienhaus als Vermögen zu verwerten, richtet sich nicht nach der Wohnfläche, sondern nach dem Verkehrswert des Hauses. Dies hat das...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (5 Bewertungen)
2010-01-27, Landessozialgericht Sachsen-Anhalt L 5 AS 45/06 (33 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Vor dem Bezug von Leistungen nach dem SGB II müssen erst die Vermögensgegenstände verwertet werden, die für die Lebensumstände unangemessen sind. Autos mit einem Verkehrswert bis 7.500 Euro sind aber verwertungsgeschützt.

Das Landessozialgericht...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (2 Bewertungen)
2010-04-26, BGH - VIII ZR 131/09 (33 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung in einem Fall getroffen, in dem die Mieterin eines Einfamilienhauses von der Vermieterin die Zahlung eines hohen Kostenvorschusses für die Beseitigung erheblicher Mängel des Hauses verlangt. Die Vermieterin...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2008-11-28, Autor Barbara Brauck-Hunger (3998 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Die neue Erbschaftssteuer Die neue Erbschafts- und Schenkungssteuer ist zum 1. Januar 2009 in Kraft treten. Hier erfahren Sie was sich für Privatpersonen alles ändert. Die neue Erbschafts- und Schenkungssteuer ist zum 1.1.2009 in Kraft ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (20 Bewertungen)
2009-02-04, PM Geneva group vom 26. Januar 2009 (48 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Mit der Einführung des neuen Erbschaftsteuerrechts zum Jahreswechsel kommt dem Instrument des Nießbrauchs eine neue Rolle zu...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (2 Bewertungen)
2007-03-12, Autor Boris Jan Schiemzik (3383 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Nach der am 31. Januar 2007 veröffentlichten Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zur Erbschaft- und Schenkungsteuer ergeben sich weitreichende Änderungen für Immobilieneigentümer. Gemäß dem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts ist das ...

sternsternsternsternstern  3,5/5 (2 Bewertungen)
2010-03-14, Autor Björn Blume (3843 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Die Verfassungsbeschwerde betrifft Gerichtsentscheidungen, die die im Planfeststellungsbeschluss für den Ausbau des Verkehrsflughafens Berlin-Schönefeld festgesetzte Entschädigung bei der fluglärmbedingten Übernahme eines Grundstücks zum Gegenstand ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (3 Bewertungen)
2006-08-22, PM IVD vom 15.08.2006 (52 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach neuem BGH-Urteil sind allein aus taktischen Gründen abgegebene Versteigerungsangebote im ersten Zwangsversteigerungstermin unwirksam...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2007-05-31, Autor Michael Henn (4782 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

In Erbrechtsratgebern liest man immer wieder den Hinweis, man solle Immobilien schon zu Lebzeiten auf die nächste Generation übertragen, dies sei steuerlich sinnvoll. Für den Leser stellt sich dann immer die Frage, ob dieser Ratschlag so stimmt. ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Immobilienrecht