Anwalt Gewährleistung

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Gewährleistung ist im Vertragsrecht immer relevant, wenn eine Leistung mangelhaft ist. Egal ob als Käufer, Werkbesteller oder Mieter: Man sollte immer wissen, welche Rechte man im Rahmen der Gewährleistung hat.

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Infos zum Thema Gewährleistung

Begriff Gewährleistung

Gewährleistung ist der Oberbegriff für Rechte, die man hat, wenn eine Leistung mangelhaft ist. Gewährleistung ist beim Kaufvertrag am bekanntesten, es gibt aber auch bei anderen Verträgen Regelungen zur Gewährleistung (z. B. beim Werkvertrag, Mietvertrag oder Leihvertrag) . Begrifflich muss die Gewährleistung von der Garantie abgegrenzt werden. Die Gewährleistung ist gesetzlich verpflichtend und bezieht sich auf die Mangelfreiheit der Sache bei Übergabe. Gewährleistung besteht meist zwei Jahre. Eine Garantie ist hingegen eine freiwillige Vereinbarung zwischen Vertragsparteien und bezieht sich auf die Funktionsfähigkeit der Sache für einen bestimmten Zeitraum.

Gewährleistungsrechte und Voraussetzung für Gewährleistung

Die Gewährleistung beinhaltet unterschiedliche Rechte, die man geltend machen kann. Zu den Gewährleistungsrechten gehören Nacherfüllung, Minderung und Rücktritt, das Recht auf Selbstvornahme, aber auch Schadensersatzansprüche. Je nach Vertragsart unterscheiden sich die Rechte der Gewährleistung. Das Recht auf Selbstvornahme gibt es beispielsweise nur beim Werkvertrag, aber nicht beim Kaufvertrag. Egal welches Recht man im Rahmen der Gewährleistung geltend machen will: Die Möglichkeit, Gewährleistung geltend zu machen, muss immer eröffnet sein. Beim Kaufvertrag ist die Gewährleistung z. B. eröffnet, wenn der Kaufvertrag wirksam ist und nach Übergabe der Sache ein Sachmangel auftritt, vorausgesetzt die Gewährleistung ist nicht ausgeschlossen.

Ausschluss der Gewährleistung

Die Gewährleistung kann gesetzlich und vertraglich ausgeschlossen sein. Gesetzlich ist die Gewährleistung z. B. ausgeschlossen, wenn der Käufer den Sachmangel vor Vertragsschluss kannte oder beim Handelsvertrag seine Rügeobliegenheit nicht erfüllt. Vertraglich ist die Gewährleistung nur ausgeschlossen, wenn die Parteien das vereinbart haben. Die Gewährleistung kann nicht immer vertraglich ausgeschlossen werden. Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) hat dem vertraglichen Ausschluss der Gewährleistung verschiedene Grenzen gesetzt. Bei Verbraucherverträgen oder in AGB ist der Ausschluss der Gewährleistung z. B. nur in sehr engen Grenzen möglich.

Holen Sie sich juristische Hilfe!

Im Kaufrecht spielen Verkäufer oft mit der Unwissenheit der Kunden. Als Kunde müssen Sie aber z. B. beim Verbrauchsgüterkauf den Sachmangel in den ersten sechs Monaten nicht beweisen und haben bei der Nacherfüllung immer ein Wahlrecht zwischen Reparatur und Neulieferung, wobei der Verkäufer sämtliche Kosten der Gewährleistung trägt. Lassen Sie sich also im Zweifel rechtlich beraten. Einen passenden Rechtsanwalt für Vertragsrecht finden Sie mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 10.11.2015

Weiterführende Informationen zu Gewährleistung

Anwalt Kaufvertrag 16.02.2017
Er ist eines der wichtigsten Rechtsgeschäfte im deutschen Vertragsrecht: der Kaufvertrag. Viele Unternehmer generieren ihren Umsatz mit dem Kaufvertrag, im privaten Bereich dient der Kaufvertrag der Lebenshaltung und der Erfüllung von Wünschen bzw. Bedürfnissen. mehr ...

Anwalt Leasingvertrag 10.11.2015
Leasingvertrag ist ein Vertrag, den das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) als spezielle Vertragsform nicht kennt. Weil im Vertragsrecht aber der Grundsatz der Vertragsfreiheit gilt, können Vertragsparteien auch Verträge wie den Leasingvertrag kreieren, selbst wenn das Gesetz sie nicht vorsieht. mehr ...

Anwalt Leasing 20.02.2017
Leasing ist eine Finanzierungsvariante, die gerne bei Fahrzeugen als Alternative zu einem Kredit genutzt wird. Grundsätzlich kauft dabei der Leasinggeber einen Gegenstand; der Leasingnehmer nutzt diesen und bezahlt dafür Leasingraten. Es gibt unterschiedliche Vetragsvarianten. mehr ...

Anwalt Schadensersatzrecht
Das Schadenersatzrecht beinhaltet die Vorschriften, die regeln, wann eine Person gegen eine andere Person einen Schadensersatzanspruch hat und in welcher Art und Höhe der entstandene Schaden zu ersetzen ist. Im Schadensersatzrecht wird unterschieden zwischen Eingriffshaftung, Gefährdungshaftung und Verschuldenshaftung. Es dient vor allem dem Ausgleich für erlittene Schäden. mehr ...

Anwalt Haftungsrecht
Unter Haftung versteht man die Übernahme eines Schadens, den eine Person verursacht hat oder für den sie zumindest rechtlich verantwortlich zu machen ist. Wann eine Person haftbar ist, richtet sich nach dem Haftungsrecht bzw. Regressrecht. mehr ...

Anwalt Werkvertragsrecht
Das Werkvertragsrecht gehört zum deutschen Zivilrecht. Beim Werkvertrag erbringt ein Vertragspartner – der Werkunternehmer – eine bestimmte Leistung. Nur bei Erfolg hat er seine Vertragspflicht erfüllt. mehr ...

Anwalt Schiedsgerichtsbarkeit
Schiedsgerichte sind private Gerichte, dessen Zusammentritt auf einer vertraglichen Abrede der beteiligten Streitparteien beruht. Es dient der Beilegung des sog. Schiedsverfahrens (außergerichtliche Beilegung von Streitigkeiten mit Hilfe eines geordneten Verfahrens). Schiedsgerichte können dabei von den Parteien mittels eines Vertrags besetzt werden oder man greift auf das Verfahren vor den staatlichen Schiedsstellen zurück. mehr ...

Anwalt Werkvertrag
Das Werkvertragsrecht gehört zum deutschen Zivilrecht. Beim Werkvertrag erbringt ein Vertragspartner – der Werkunternehmer – eine bestimmte Leistung. Nur bei Erfolg hat er seine Vertragspflicht erfüllt. mehr ...

Anwalt Produkthaftungsrecht
Das Produkthaftungsrecht mit eigener Rechtsgrundlage im Produkthaftungsgesetz existiert in seiner heutigen Form seit 1990, ist im Vergleich zu den allgemeinen zivilrechtlichen Haftungsvorschriften also relativ jung. Es verleiht spezielle Ansprüche im Falle des Erwerbs mangelhafter Produkte. mehr ...

Anwalt Haftpflichtversicherungsrecht
Es gibt viele Arten von Haftpflichtversicherungen. Die bekanntesten Versicherungen aus diesem Bereich sind die Kfz-Haftpflichtversicherung und die Privathaftpflichtversicherung. Die rechtlichen Grundlagen der Haftpflichtversicherungen zählen zum sogenannten Haftpflichtversicherungsrecht. mehr ...

Anwalt Kündigung 14.03.2017
Eine Kündigung ist eine harte Maßnahme und entsprechend stehen ihr divserse Schutzrechte gegenüber. Arbeitnehmer oder Mieter gelten vor dem Gesetz zumeist als schwächer, da ein Rauswurf aus Job oder Wohnung in der Regel entsprechend schwerwiegend ist. mehr ...

Anwalt Forderungseinzugsrecht
Das Forderungseinzugsrecht ist die Gesamtheit der gesetzlichen Regelungen, die sich mit der Einziehung von Forderungen befassen. Ein anderer Begriff für Forderungseinzug ist "Inkasso", weshalb das Rechtsgebiet auch Inkassorecht genannt wird. mehr ...

Anwalt Kaufrecht 17.06.2015
Das Kaufrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet, sondern fasst vielmehr alle Vorschriften zusammen, die sich mit dem Kaufvertrag befassen. Das können allgemeine Regeln des Vertragsrechtes sein, weil der Kaufvertrag ein (spezifischer) Vertrag ist, aber auch spezielle Regelungen, die sich nur auf den Kauf von Sachen richten. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag Eigentumswohnung
Der Kauf einer Eigentumswohnung wirft viele rechtliche Fragen auf. Als Käufer werden Sie Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Ein auf das Immobilienrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen bei Fragen zum Wohnungseigentumsrecht beratend zur Seite stehen. mehr ...

Anwalt Internationales Kaufrecht
Internet und Globalisierung machen es möglich: Man kauft heutzutage nicht mehr nur um die Ecke, in der gleichen Stadt oder im eigenen Land ein. Wer einen Artikel in Deutschland nicht bekommt, kauft – meist via Internet – einfach im Ausland. Schon stellt sich die Frage: Ist internationales Kaufrecht anwendbar? mehr ...

Anwalt Nacherfüllung 16.11.2015
Der Anspruch auf Nacherfüllung ist der zentrale Anspruch, wenn beim Kaufvertrag etwas schief geht. Erst wenn Nacherfüllung unmöglich oder gescheitert ist, kommen andere Rechte wie etwa Rücktritt oder (Preis-) Minderung in Betracht. mehr ...

Anwalt Vertragsrecht
Verträge schließt jeder Mensch ständig im Alltag ab, ohne es sich wirklich bewusst zu machen. Natürlich sind dabei nicht alle Verträge gleich kompliziert. Dass man einen Vertrag geschlossen hat und was genau in diesem Vertrag steht, fällt den meisten jedoch erst auf, wenn es ein Problem mit der Vertragserfüllung gibt. mehr ...

Anwalt Rücktritt vom Vertrag
Der Rücktritt von einem Vertrag ist im deutschen Zivilrecht an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Dies gilt auch für Kaufverträge. Wer erfolgreich zurückgetreten ist, kann sich freuen: Er darf den defekten oder sonstwie mangelhaften Kauf zurückgeben und erhält sein Geld zurück. mehr ...

Anwalt Gebührenrecht der Notare
Notare können - ähnlich wie Rechtsanwälte, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer - die Honorare für ihre Arbeit nicht frei festlegen. Denn Notare unterliegen dem Gebührenrecht für Notare, das verbindliche Vorgaben für die Erhebung von Gebühren für Leistungen des Notars macht. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Gewährleistung

Kaputtes Auto mit Vorführeffekt – wieviel Abwarten ist zumutbar? © industrieblick - Fotolia.com
2016-11-09 10:40:00.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (122 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Tritt ein Defekt am Auto immer dann nicht auf, wenn das Fahrzeug in der Werkstatt steht, ist es ärgerlich. Muss der Käufer sich darauf verweisen lassen, sein Auto immer wieder vorzuführen, ohne dass der Händler es durchcheckt?...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (9 Bewertungen)
Gebrauchtwagenkauf: Rechtliche Tipps für Autokäufer © B. Wylezich - Fotolia.com
2015-03-30, Redaktion Anwalt-Suchservice (296 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Im Gebrauchtwagenhandel tummeln sich viele schwarze Schafe. Für Käufer ist es wichtig, sich an einige Grundregeln zu halten – und ihre Rechte zu kennen. Denn sonst kann es leicht passieren, dass man viel Geld für ein „Montagsauto“ ausgibt – und seine...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (9 Bewertungen)
Gebrauchtwagenkauf II: Top-Gebrauchter wird im Vertrag zum Schrotthaufen © eccolo - Fotolia.com
2016-06-07 10:07:49.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (161 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Gebrauchtwagenhändler verwenden verschiedene Methoden, um die gesetzliche Gewährleistung für verkaufte Fahrzeuge zu umgehen. Nicht ganz unverständlich – denn gerade bei älteren Fahrzeugen stellt die Gewährleistung für den Händler ein unkalkulierbares...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (15 Bewertungen)
Gebrauchtwagenkauf Teil I: Gewährleistung ausgeschlossen? © Klaus Eppele - Fotolia.com
2016-06-06 06:05:55.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (145 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Auch Gebrauchtwagenhändler müssen ihren Kunden auf verkaufte Fahrzeuge die gesetzliche Gewährleistung geben. Dies wird jedoch auf unterschiedliche Weise oft und gern umschifft. Ob diese Methoden juristisch wasserdicht sind, ist eine andere Frage....

sternsternsternsternstern  3,8/5 (8 Bewertungen)
2014-10-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (410 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Online-Geschäfte gehören zum Alltag. Mancher fühlt sich immer noch anonym hinter Pseudonymen, Nicknames und Benutzernamen. Über Online-Auktionen kursieren immer noch viele Mißverständnisse. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
2013-12-09, Autor Ralf Thormann (588 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Verkäufer haftet dem Käufer für die Mangelfreiheit einer Sache, diese Gewährleistung ist im Gesetz geregelt. Der Verkäufer haftet dem Käufer für die Mangelfreiheit einer Sache, diese Gewährleistung ist im Gesetz geregelt. Gewährleistungsansprüche ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
Die Garantie und ihre Folgen © Klaus Eppele - Fotolia.com
2016-01-15, Redaktion Anwalt-Suchservice (196 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Ein Hersteller, der im Schadensfall einräumt, dass er Garantieleistungen für sein Produkt gewähren wird, kann dies nicht ohne Weiteres widerrufen. Eine Garantie ist von der gesetzlichen Sachmängelhaftung zu unterscheiden....

sternsternsternsternstern  3,9/5 (15 Bewertungen)
2013-04-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (22 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Versteigerungen im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit. Vom gebrauchten Kinderbett bis zum Kunstgemälde wird auf alles geboten was sich versteigern lässt. Wenn der "Hammer" dann fällt, freut sich der Gewinner und auch der Veräußerer. Doch was...

2011-05-02, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (23 mal gelesen)
Rubrik: Medienrecht

Versteigerungen im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit. Vom gebrauchten Kinderbett bis zum Kunstgemälde wird auf alles geboten was sich versteigern lässt. Wenn der "Hammer" dann fällt, freut sich der Gewinner und auch der Veräußerer. Doch was...

Umtausch von Geschenken – was kann ich zurückgeben? © kwarner - Fotolia.com
2015-12-30, Redaktion Anwalt-Suchservice (204 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Nicht alle Geschenke sind willkommen. Vielleicht ist die neue Bratpfanne für die Dame des Hauses oder die zehnte grüne Krawatte für den Familienvater doch nicht so angemessen? Oder der neue Pullover passt einfach nicht? Wann und wie man...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (18 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht