Ihren Anwalt für Scheidung in Dortmund finden Sie hier

Ein Anwalt spielt bei einer Scheidung eine wichtige Rolle. Denn hier sind viele Entscheidungen zu treffen, die das künftige Leben der bisherigen Partner stark beeinflussen und die hohe Kosten verursachen können.

mehr zum Thema Scheidung...

Anwälte für Scheidung in Dortmund

Heitkampstraße 33
44339 Dortmund
Frage oder Problem im Bereich Scheidung? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Beatrice Artmann aus Dortmund Eving
Ostenhellweg 62
44135 Dortmund
Detailliert, schnell, kompetent: Rechtsberatung durch Hendrik Schöpper in Dortmund Innenstadt
Schwanenwall 8-10
44135 Dortmund
Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung im Themenbereich Scheidung durch Sven Reissenberger
Heiliger Weg 67-69
44141 Dortmund
Marcus Spiralski: Ihr Ansprechpartner, Ihre Rechtshilfe bei Fragen zum Thema Scheidung
Kaiserstraße 17a
44135 Dortmund
Detaillierte Rechtshilfe vor Ort in Dortmund Innenstadt erhalten Sie gerne bei Jochen Hake
Kaiserstraße 17a
44135 Dortmund
Detaillierte Rechtsberatung, fachkundige Vertretung zum Thema Scheidung erhalten Sie bei Christian Heimann aus Dortmund Innenstadt
Hamburger Straße 33
44135 Dortmund
Bei Rechtsfragen zum Thema Scheidung hilft Ihnen Angelika Gotthold-Seethaler, Dortmund Innenstadt - schnell & detailliert
Domänenstraße 16
44225 Dortmund
Detaillierte Rechtsberatung im Bereich Scheidung erhalten Sie bei Christian Dreier, Dortmund Hombruch
Ostwall 1
44135 Dortmund
Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung im Themenbereich Scheidung durch Dirk Hautau
Märkische Straße 46
44141 Dortmund
Klaus-Peter Gomon: Juristische Beratung bei Fragen im Themenbereich Scheidung vor Ort in Dortmund Innenstadt

Infos zur Suche nach einem Anwalt für Scheidung in Dortmund

Unter einem Scheidungsanwalt versteht man einen Rechtsanwalt, der sich auf das Familienrecht und hier besonders auf das Scheidungsrecht spezialisiert hat. Es kann sich z.B. um einen Fachanwalt für Familienrecht handeln, oder auch um einen Rechtsanwalt, der seinen Tätigkeits- oder Interessenschwerpunkt in diesem Bereich hat.

Die Rolle des Rechtsanwalts bei einer Ehescheidung

Möchten Sie sich scheiden lassen? Dann sollten Sie rechtzeitig einen Rechtsanwalt aufsuchen, der sich auf das Familienrecht spezialisiert hat. Ohne Anwalt geht es nicht – denn vor dem Familiengericht herrscht beim Scheidungsverfahren Anwaltszwang. Die erste Frage ist dann meist: Soll ein einziger Anwalt für beide Ehepartner beauftragt werden – oder brauchen Sie jeweils einen Anwalt? Im ersten Fall sparen Sie Geld. Ein einziger Anwalt empfiehlt sich bei Scheidungsfällen, bei denen sich die Ehepartner über alles einig sind.

Einverständliche Scheidung

Will ein Ehepartner die Scheidung und der andere stimmt zu, ist das Vorgehen einfach: Derjenige, welcher die Scheidung wünscht, beauftragt den Rechtsanwalt. Dieser beantragt beim Familiengericht die Scheidung. Der andere Partner muss dieser dann formell zustimmen. Einen eigenen Anwalt benötigt er nicht. Nachteil: Der Anwalt wird grundsätzlich für den tätig, der ihn beauftragt hat. Kommt es zu Komplikationen oder besteht plötzlich doch Beratungsbedarf, wird er nur im Intresse seines Klienten handeln. Denkbar ist, dass sich beide Eheleute zunächst von einem Anwalt gemeinsam beraten lassen. Dann können sie entscheiden, ob jeder einen eigenen Anwalt benötigt. Ergeben sich bei der Beratung aber mögliche Streitpunkte, sollten zwei Anwälte beauftragt werden.

Strittige Scheidung

Zum Streit kann es bei einer Scheidung aus unterschiedlichen Gründen kommen. Manchmal will ein Ehepartner sich zum Beispiel gar nicht scheiden lassen. Oder es wird um den Unterhalt gestritten, den Zugewinnausgleich, den Versorgungsausgleich, das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder. Hier lauern viele Fallen, die ein Laie nicht kennt. Auch die Berechnung von Unterhaltsbeträgen ist nicht immer einfach. Der Rechtsanwalt kann für seinen jeweiligen Klienten das Beste herausholen. Er muss darauf achten, dass der Unterhaltspflichtige nicht zu viel zahlt, dass bestehende finanzielle Belastungen bei der Berechnung seines Einkommens und Vermögens korrekt berücksichtigt werden. Vertritt er den Unterhaltsempfänger, muss er dafür Sorge tragen, dass die andere Seite sich nicht um ihre Pflichten drückt. Auch bei der Bestimmung von Kindesunterhalt oder Trennungsunterhalt ist oft anwaltliche Hilfe gefragt.

Online-Scheidung

Manche Anwälte bieten eine "Online-Scheidung" an. Dazu muss man wissen, dass die eigentliche Scheidung immer nach dem gleichen Verfahren und immer vor Gericht stattfindet. Eine "echte" Online-Scheidung gibt es eigentlich nicht – wohl aber eine Scheidung, bei der sich manche Arbeitsgänge via Internet schneller erledigen lassen. Dies betrifft insbesondere die Vorarbeit des Anwalts. Sind Sie sich als Ehepartner einig, kann die sogenannte Online-Scheidung helfen, Aufwand zu sparen – denn hier findet der vorgerichtliche Kontakt zum Anwalt nur über Email, Brief und Telefon statt – immerhin sind Dokumente und Informationen auszutauschen. Viel billiger als eine einverständliche "offline-Scheidung" wird diese Variante jedoch nicht – denn für die Anwaltsgebühren gibt es gesetzlich festgelegte Mindestsätze, die nicht unterschritten werden dürfen. Ein guter Scheidungsanwalt sollte Ihnen als erstes einen Überblick über Ablauf und Verfahren der Scheidung geben. Vergleichen Sie mehrere Anwälte, sehen Sie sich deren Internetauftritte an und informieren Sie sich über die Berufserfahrung.