Ihren Anwalt für Sorgerecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Sorgerecht dient im Kern hauptsächlich zum Schutz der Kinder. Eltern haben gemeinsame die Pflicht, sich um die Kinder zu sorgen. Diese Pflicht besteht nach einer Scheidung unverändert weiter - sofern ein Elternteil nicht dagegen vorgeht.

Filtern nach Orten

Sorgerecht besteht nach Trennung oder Scheidung weiter

Was bedeutet Sorgerecht?

Sorgerecht ist im Familienrecht der umgangssprachliche Begriff für den formal korrekten Ausdruck „elterliche Sorge“. Dem Sorgerecht wirft besonders nach einer Trennung oder Scheidung Fragen auf. Grundsätzlich haben die Eltern per Gesetz die Pflicht, sich um ihr Kind hinsichtlich Umgang und Fürsorge zu kümmern. Das betrifft die Sorge um die Person (Personensorge) sowie die Sorge um eine stabile finanzielle Situation (Vermögenssorge). Mutter und Vater teilen sich das Sorgerecht. Das gemeinsame Sorgerecht besteht - sofern nichts dagegen spricht - nach der Scheidung unverändert weiter.

Das gemeinsame Sorgerecht

Rechtlich wird hinsichtlich des Sorgerechts danach unterschieden nach Kindern deren Eltern bei der Geburt verheiratet sind, und nach Kindern, deren Eltern bei der Geburt nicht miteinander verheiratet sind. Sind die Eltern verheiratet, steht den Eltern das Sorgerecht gemeinsam zu. Bei unverheirateten Eltern eines Kindes steht den Eltern das Sorgerecht gemeinsam zu, wenn Mutter und der rechtliche Vater (nicht zwangsläufig der leibliche Vater!) eine förmliche "Willenserklärung zur gemeinsamen Ausübung der elterlichen Sorge" abgeben. Diese Erklärung wird Sorgeerklärung genannt. Außerdem steht den zunächst unverheirateten Eltern das Sorgerecht dann gemeinsam zu, wenn sie einander nach der Geburt des Kindes heiraten oder das Familiengericht den Eltern das gemeinsame Sorgerecht überträgt.

Wer sind Mutter und Vater laut Sorgerecht?

Für das Sorgerecht und alle damit verbundenen Rechte und Pflichten - insbesondere Kindesunterhalt und Besuchsrecht / Umgangsrecht - kommt es ganz wesentlich auf die Eigenschaft "Mutter" und "Vater" an, da hiervon das Sorgerecht maßgeblich abhängt. Als Mutter gilt laut BGB, wer das Kind geboren hat. Im Falle einer in Deutschland allerdings verbotenen Leimutterschaft wäre also gesetzlich die Leihmutter "Mutter".

Stellung der Vaterschaft im Sorgerecht

Bei der Vaterschaft kommt es für die Vaterschaft darauf an, ob die Eltern verheiratet sind oder nicht: Vater eines Kindes ist automatisch, wer zum Zeitpunkt der Geburt mit Kindsmutter verheiratet ist. Sonst ist nach dem BGB Vater, wer die Vaterschaft anerkannt hat oder derjenige, dessen Vaterschaft vom Gericht in einem förmlichen Verfahren gerichtlich festgestellt wurde; üblicherweise nachgewiesen durch einen Vaterschaftstest .

zuletzt aktualisiert am 16.02.2017

Weiterführende Informationen zu Sorgerecht

Anwalt Aufenthaltsbestimmungsrecht 13.03.2017
Wer dieses Recht innehat, darf bestimmen, wo sich eine andere Person aufhält. Das Familienrecht enthält Bestimmungen zum Aufenthaltsbestimmungsrecht der Eltern gegenüber minderjährigen Kindern. mehr ...

Anwalt Elterliche Sorge 07.03.2017
Bei vielen Verfahren im Familienrecht ist von der elterlichen Sorge die Rede. Diesen juristischen Ausdruck kennen wir als Sorgerecht. Dabei geht es darum, sich um eigene Kinder zu kümmern - und zwar mit Geldzuwendungen und der nötigen persönlichen Aufmerksamkeit. mehr ...

Anwalt Gemeinsames Sorgerecht 11.05.2017
Die elterliche Sorge definiert Rechte und Pflichten von Eltern gegenüber ihrem Kind. Bei verheirateten Paaren ist das Sorgerecht automatisch gemeinsam gegeben, bei unverheirateten oder getrennten Paaren kann über sie nach Aufforderung gerichtlich entschieden werden. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Sorgerecht

2017-03-23, Autor Jutta Beukenberg (53 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Mutter fälscht Vaterschaftstest. Sherlock Holmes, Miss Marple oder Philip Marlowe mussten ohne die Hilfe von DNA-Tests ermitteln, ihre cleveren Methoden sind jedoch berühmt. Das ist lange her, heute reicht ein genetischer Fingerabdruck in vielen ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (7 Bewertungen)
Väter ohne Trauschein – das Sorgerecht © detailblick - Fotolia.com
2015-03-16, Redaktion Anwalt-Suchservice (898 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Immer mehr Kinder werden geboren, ohne dass deren Eltern verheiratet sind. Vor 2013 hatten unverheiratete Väter keine Chance, das Sorgerecht für ihr Kind zu erhalten, wenn die Mutter nicht aktiv mitspielte. Inzwischen hat der Gesetzgeber einige...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (52 Bewertungen)
2017-01-25, Autor Iris Koppmann (152 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das gemeinsame Sorgerecht besteht immer dann, wenn die Eltern miteinander verheiratet sind. Wie ist es aber, wenn die Eltern nicht verheiratet sind? Wann liegen die Voraussetzungen für die Übertragung des Sorgerechts vor? Das ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (10 Bewertungen)
2010-08-13, Autor Mathias Henke (4080 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat unlängst (Beschluss vom 21. Juli 2010 - 1 BvR 420/09 -) die bisherigen gesetzlichen Regelungen zum Sorgerecht nicht verheirateter Väter für verfassungswidrig erklärt. Das BVerfG folgte damit den auch seitens ...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (18 Bewertungen)
2013-07-03, Autor Kerstin Herms (1160 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Auch entgegen dem Willen der Mutter dürfen unverheiratete Väter in Zukunft das volle Sorgerecht für ihre Kinder ausüben. Neue Sorgerechtsregelungen für unverheiratete Väter Dank der Verabschiedung eines neuen Gesetzes zum Sorgerecht am ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (16 Bewertungen)
Gemeinsames Sorgerecht: Was tun beim Umzug? © detailblick - Fotolia.com
2015-03-03, Redaktion Anwalt-Suchservice (11481 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Viele Eltern haben auch nach der Scheidung das gemeinsame Sorgerecht für ihre Kinder. Allerdings wird es mit der Ausübung dieses Sorgerechts schwierig, wenn der Partner, bei dem die Kinder wohnen, umzieht. ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (997 Bewertungen)
2012-08-23, Quelle: Redaktion Anwalt-Suchservice (109 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach einer Scheidung behalten Ehepaare automatisch das gemeinsame Sorgerecht.  Was geschieht aber, wenn ein Elternteil nicht mit dem gemeinsamen Sorgerecht einverstanden ist?...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (7 Bewertungen)
2010-08-03, Autor Andreas Jäger (5202 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

In einem Grundsatzurteil hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) in Karlsruhe kürzlich die gesetzlichen Regelungen, die unverheirateten Vätern bislang lediglich dann ein Sorgerecht für ein gemeinsames Kind zubilligten, wenn die Mutter ihre ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (10 Bewertungen)
2013-02-21, Autor Kerstin Herms (998 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Gemeinsames Sorgerecht für unverheiratete Väter Nachdem der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte und das Bundesverfassungsgericht die bisherige Gesetzeslage, nach der nicht verheiratete Väter grundsätzlich keine Möglichkeit hatten, gegen den ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
2013-02-14, Redaktion Anwalt-Suchservice (66 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Der Bundestag hat Ende Januar ein neues Sorgerecht beschlossen. Danach haben auch unverheiratete Väter die Möglichkeit in Zukunft ein Sorgerecht für ihre leiblichen Kinder zu erhalten. Grundsätzlich sollen beide Eltern gemeinsam die Sorge für ein...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (6 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Sorgerecht
St. Wendeler Straße 7
66892 Bruchmühlbach-Miesau
Unter St. Clemens 20
42651 Solingen
Ifflandstraße 11
68161 Mannheim
Westring 23
44787 Bochum
Braustraße 9b
01796 Pirna (Zweigniederlassung)
Münsterstraße 22
48565 Steinfurt
Hansaring 45-47
50670 Köln
Wilhelmsaue 108 A
10713 Berlin (Zweigniederlassung)
Walter-Eucken-Straße 8
85716 Unterschleißheim
Bungertstraße 36
45239 Essen

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK