Ihren Anwalt für Betriebsvereinbarung in Frankfurt hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ihr Anwalt für Mitbestimmungsrecht in Frankfurt unterstützt Sie sofort kompetent zum Thema Betriebsvereinbarung - sowohl im Rahmen einer Beratung als auch vor Gericht.

mehr zum Thema Betriebsvereinbarung...

Anwälte für Betriebsvereinbarung in Frankfurt

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Betriebsvereinbarung aus der Umgebung von Frankfurt angezeigt.

Entfernung: 0.4690403429831342 km

Volker Triebel nimmt sich Ihrer Rechtsfragen vor Ort in Frankfurt gerne an
Entfernung: 0.5320636179747272 km

Peter Groll nimmt sich Ihrer Rechtsfragen vor Ort in Frankfurt gerne an
Entfernung: 0.7225163192238397 km

Frage oder Problem im Bereich Betriebsvereinbarung? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Prof. Dr. Marlene Schmidt aus Frankfurt
Entfernung: 0.913174711275868 km

Schnelle, umfassende Beantwortung Ihrer Rechtsfragen bei Erich Hünlein aus Frankfurt
Entfernung: 2.466684306299227 km

Dr. Markus Bock, Frankfurt: Ihre kompetente Rechtshilfe bei Fragen im Themenbereich Betriebsvereinbarung
Entfernung: 5.0013496767496814 km

Frage oder Problem im Bereich Betriebsvereinbarung? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Dr. Axel Hiller aus Frankfurt
Entfernung: 5.654844656385946 km

Rechtsberatung und anwaltliche Vertretung im Themenbereich Betriebsvereinbarung durch Oliver Riedel
Entfernung: 8.390758738734725 km

Versierte anwaltliche Vertretung im Themengebiet Betriebsvereinbarung durch Dietmar Schoßland, Frankfurt
Entfernung: 12.03928686278675 km

Dietmar Schoßland aus Frankfurt berät und begleitet Sie bei Rechtsfragen im Bereich Betriebsvereinbarung

Mitbestimmungsrechtsanwälte zum Thema Betriebsvereinbarung in Frankfurt

Finden Sie mit unserer großen Auswahl an Anwälten in Frankfurt Ihren Anwalt mit Schwerpunkt Betriebsvereinbarung. Nutzen Sie die Möglichkeit eines persönlichen Beratungsgesprächs in der Kanzlei, bei dem Sie Arbeitsweise und Persönlichkeit des Anwalts kennenlernen können. Besprechen Sie in einem vertraulichen Vor-Ort-Gespräch die Aspekte Ihres Falles in aller Ausführlichkeit. Erfahren Sie, wo es beim Thema Betriebsvereinbarung (ungeahntes) Komplikationspotenzial geben kann und wie dieses zu lösen ist. Profitieren Sie vom umfassenden Netzwerk eines lokal ansässigen Anwalts und seinen Erfahrungen mit Frankfurter Behörden und Personen der Rechtspflege für eine vielversprechende Rechtsvertretung. Sparen Sie bei langwierigen Mandaten Kosten durch kurze, schnelle Wege in die Kanzlei oder in das für Sie zuständige Gericht. Jetzt Anwalt für Mitbestimmungsrecht in Frankfurt auswählen und gleich unverbindlich kontaktieren.

Betriebsvereinbarung 20.02.2017
Die Betriebsvereinbarung ist für eine Firma wie eine Art "Gesetz". Sie ist eine verbindliche Vereinbarung, die zwischen dem Betriebsrat und dem privaten Arbeitgeber geschlossen wird. Im öffentlichen Dienst werden vergleichbare Regelungen zwischen Personalrat und Dienststelle als Dienstvereinbarung bezeichnet. mehr...

Rechtstipps zum Thema Betriebsvereinbarung

Autor: RA FAArbR Dr. Artur Kühnel,Vahle Kühnel Becker, FAeArbR, Hamburg
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 02/2016
Rubrik: Arbeitsrecht

Auf das 65. Lebensjahr bezogene Altersgrenzen in Betriebsvereinbarungen sind regelmäßig dahingehend auszulegen, dass das Arbeitsverhältnis erst zu einem Zeitpunkt enden soll, ab dem der Arbeitnehmer eine Regelaltersrente beanspruchen kann....

2010-12-29, Bundesarbeitsgericht - 3 AZR 799/08 - (26 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Sieht eine Betriebsvereinbarung die Erstattung von Energieverbrauchskosten an Betriebsrentner vor, kann es sich um eine Leistung der betrieblichen Altersversorgung handeln...

Autor: RAin FAinArbR Dr. Christina Suberg, Suberg Kanzlei für Arbeitsrecht, München
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 05/2015
Rubrik: Arbeitsrecht

Während der gesetzlichen Mindestpausen (§ 4 ArbZG) ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet, die Arbeitsleistung des Arbeitnehmers anzunehmen, und der Arbeitnehmer außerstande, die Arbeitsleistung zu bewirken (§ 297 BGB)....

2014-07-25, Redaktion Anwalt-Suchservice (1764 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Viele Unternehmen veranstalten im Sommer gerne mal einen Betriebsausflug oder eine Incentive-Veranstaltung. Ob Grillen, Bowling oder Wildwasser-Rafting - gemeinsame Erlebnisse sollen verbinden und die Teamfähigkeit stärken. Nicht immer geht es dabei...

2012-04-19, Bundesarbeitsgericht - 5 AZR 676/11 - (78 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das auf einem Arbeitszeitkonto ausgewiesene Zeitguthaben des Arbeitnehmers darf der Arbeitgeber nur mit Minusstunden verrechnen, wenn ihm die der Führung des Arbeitszeitkontos zugrunde liegende Vereinbarung (Arbeitsvertrag, Betriebsvereinbarung,...

Autor: RA FAArbR Dr. Sascha Schewiola, Heuking Kühn Lüer Wojtek, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 04/2015
Rubrik: Arbeitsrecht

Ein Arbeitgeber darf seinem Arbeitnehmer auch erst zu Beginn eines Arbeitstages die Lage der Ruhepause an dem Arbeitstag mitteilen....

2014-10-14, Bundesarbeitsgericht Az. 1 AZR 1083/12 - (168 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Arbeitgeber und Betriebsrat können in einer Betriebsvereinbarung das Tragen einer einheitlichen Dienstkleidung regeln. Wird die Dienstkleidung für Arbeitnehmergruppen unterschiedlich ausgestaltet, verlangt der betriebsverfassungsrechtliche...

2013-03-06, Bundesarbeitsgericht - 1 AZR 417/12 - (39 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Altersgrenzen in Betriebsvereinbarungen, nach denen das Arbeitsverhältnis mit Ablauf des Kalendermonats endet, in dem der Arbeitnehmer die Regelaltersgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung erreicht, sind wirksam.

Der im Jahr 1942 geborene...

Autor: RA FAArbR Dr. Joachim Trebeck, LL.M., Seitz Rechtsanwälte Steuerberater, Köln
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 11/2013
Rubrik: Arbeitsrecht

In einem Einigungsstellenspruch kann der Arbeitgeber nicht ermächtigt werden, einen Schichtplan ohne Zustimmung des Betriebsrats bis zur endgültigen Entscheidung der Einigungsstelle durchzuführen.Eine entsprechende Regelung könnte allenfalls in einer...

Autor: RAin FAinArbR Dr. Jessica Jacobi, Kliemt & Vollstädt, Berlin
Aus: Arbeits-Rechtsberater, Heft 01/2014
Rubrik: Arbeitsrecht

Torkontrollen verstoßen nicht gegen das allgemeine Persönlichkeitsrecht der Arbeitnehmer, wenn sie angemessen und erforderlich sind und nur im Rahmen der Verhältnismäßigkeit durchgeführt werden. Eine Durchführung durch externe Sicherheitsmitarbeiter...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK