Ihren Anwalt für Testament in Gomaringen finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Testament-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Testament...

Anwälte für Testament in Gomaringen

Rechtsanwältin Petra Rupp-Wiese
Lindenstraße 44
72810 Gomaringen

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erfahrene Rechtsanwälte für Testamentsfragen in Gomaringen finden Sie auf dieser Seite.

Bei der Erstellung eines Testaments kann man viel falsch machen. So kann es passieren, dass dann doch ganz andere Personen erben oder Streitigkeiten zwischen den Verwandten entstehen. Schnell und unkompliziert finden Sie über unsere Internetseite einen kompetenten Anwalt für Erbrecht, der Sie berät.

Wo kann man ein Testament aufbewahren und wie widerruft man es?

Ihr eigenhändig verfasster letzter Wille kann zu Hause aufbewahrt werden. Dann sollten Sie vertrauenswürdige Personen informieren, wo er zu finden ist. Sie können es dann jederzeit durch eine Neufassung ersetzen. Allerdings sollten Sie die alte Version dann vernichten. Datieren Sie Ihren letzten Willen in jedem Fall. Die Verwahrung eines öffentlichen oder notariellen Testaments erfolgt beim Nachlassgericht. Widerrufen können Sie es, indem Sie es aus der Verwahrung zurückholen. Sie können aber auch ihr selbst erstelltes Dokument zum Nachlassgericht geben. Dort wird es in einem Register verzeichnet. Sind Sie sich über die richtige Aufbewahrung oder Formfragen im Unklaren, erteilt Ihnen ein kompetenter Rechtsanwalt in Gomaringen Auskunft.

Welche unterschiedlichen Formen von Testamenten stehen zur Auswahl?

Vollständig handschriftlich ist das eigenhändige Testament zu verfassen – mit Ort, Datum und Unterschrift. Ein öffentliches oder notarielles Testament wird handschriftlich erstellt und einem Notar übergeben oder vom Notar aufgenommen. Es bleibt dann beim Amtsgericht. Ein Nottestament wird vor dem Bürgermeister oder vor drei Zeugen niedergelegt, wenn das Ableben kurz bevor steht und kein Notar mehr verfügbar ist. Ein Erbvertrag ist eine beiderseitige Vereinbarung. Er kann mit einem Ehevertrag verbunden werden. Ein erfahrener Rechtsanwalt kann Sie bei der Erstellung Ihres letzten Willens beraten.

Wie funktioniert ein gemeinsames Testament, etwa bei Ehegatten?

Nur Ehegatten können eine gemeinsame letztwillige Verfügung vornehmen. Sogenannte wechselbezügliche Verfügungen – auf Gegenseitigkeit – können nicht durch spätere individuelle Dokumente wieder geändert werden. Ehegatten können ihre Verfügungen widerrufen, solange der Partner noch am Leben ist. Im Berliner Testament erfolgt eine gegenseitige Erbeinsetzung. Die Kinder beerben dann den Elternteil, der am längsten lebt. Gerade bei gemeinsamen Verfügungen kann Ihnen ein erfahrener Anwalt in Gomaringen wertvolle Ratschläge erteilen.

Was führt zur Unwirksamkeit oder Nichtigkeit eines Testaments?

Sind Formvorschriften nicht eingehalten – etwa die handschriftliche Anfertigung – ist das Dokument nicht wirksam. Auch mangelnde Testierfähigkeit des Erblassers, etwa wegen einer geistigen Erkrankung oder Bewusstseinsschwäche, führt zur Unwirksamkeit. Ein Erbvertrag oder ein gemeinschaftliches Testament können Regelungen enthalten, die man nicht durch neue Verfügungen abändern kann. Ihre Verfügung muss von Ihnen höchstpersönlich errichtet werden und Dritte dürfen darauf keinen Einfluss nehmen. Sonst ist sie unwirksam. Ein auf den letzten Willen spezialisierter Anwalt in Gomaringen kann Ihnen helfen, unerwünschte Folgen Ihrer Verfügungen zu vermeiden.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, den richtigen Anwalt für Ihre Fragen zum Testament zu finden.

Verschiedene gute Anwälte für Erbrecht in Gomaringen finden Sie auf unserer Internetseite aufgelistet. Auf den jeweiligen Profilen stellen sich Ihnen die Rechtsanwälte mit weiteren Informationen vor. Zur Kontaktaufnahme mit dem ausgewählten Rechtsanwalt können Sie ganz einfach und schnell unser Kontaktformular verwenden. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist für Sie immer kostenlos und unverbindlich. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen melden! Bei der Erstellung eines Testaments kann man viel falsch machen. So kann es passieren, dass dann doch ganz andere Personen erben oder Streitigkeiten zwischen den Verwandten entstehen. Schnell und unkompliziert finden Sie über unsere Internetseite einen kompetenten Anwalt für Erbrecht, der Sie berät.

Wo kann man ein Testament aufbewahren und wie widerruft man es?

Ihr eigenhändig verfasster letzter Wille kann zu Hause aufbewahrt werden. Dann sollten Sie vertrauenswürdige Personen informieren, wo er zu finden ist. Sie können es dann jederzeit durch eine Neufassung ersetzen. Allerdings sollten Sie die alte Version dann vernichten. Datieren Sie Ihren letzten Willen in jedem Fall. Die Verwahrung eines öffentlichen oder notariellen Testaments erfolgt beim Nachlassgericht. Widerrufen können Sie es, indem Sie es aus der Verwahrung zurückholen. Sie können aber auch ihr selbst erstelltes Dokument zum Nachlassgericht geben. Dort wird es in einem Register verzeichnet. Sind Sie sich über die richtige Aufbewahrung oder Formfragen im Unklaren, erteilt Ihnen ein kompetenter Rechtsanwalt in Gomaringen Auskunft.

Welche unterschiedlichen Formen von Testamenten stehen zur Auswahl?

Vollständig handschriftlich ist das eigenhändige Testament zu verfassen – mit Ort, Datum und Unterschrift. Ein öffentliches oder notarielles Testament wird handschriftlich erstellt und einem Notar übergeben oder vom Notar aufgenommen. Es bleibt dann beim Amtsgericht. Ein Nottestament wird vor dem Bürgermeister oder vor drei Zeugen niedergelegt, wenn das Ableben kurz bevor steht und kein Notar mehr verfügbar ist. Ein Erbvertrag ist eine beiderseitige Vereinbarung. Er kann mit einem Ehevertrag verbunden werden. Ein erfahrener Rechtsanwalt kann Sie bei der Erstellung Ihres letzten Willens beraten.

Wie funktioniert ein gemeinsames Testament, etwa bei Ehegatten?

Nur Ehegatten können eine gemeinsame letztwillige Verfügung vornehmen. Sogenannte wechselbezügliche Verfügungen – auf Gegenseitigkeit – können nicht durch spätere individuelle Dokumente wieder geändert werden. Ehegatten können ihre Verfügungen widerrufen, solange der Partner noch am Leben ist. Im Berliner Testament erfolgt eine gegenseitige Erbeinsetzung. Die Kinder beerben dann den Elternteil, der am längsten lebt. Gerade bei gemeinsamen Verfügungen kann Ihnen ein erfahrener Anwalt in Gomaringen wertvolle Ratschläge erteilen.

Was führt zur Unwirksamkeit oder Nichtigkeit eines Testaments?

Sind Formvorschriften nicht eingehalten – etwa die handschriftliche Anfertigung – ist das Dokument nicht wirksam. Auch mangelnde Testierfähigkeit des Erblassers, etwa wegen einer geistigen Erkrankung oder Bewusstseinsschwäche, führt zur Unwirksamkeit. Ein Erbvertrag oder ein gemeinschaftliches Testament können Regelungen enthalten, die man nicht durch neue Verfügungen abändern kann. Ihre Verfügung muss von Ihnen höchstpersönlich errichtet werden und Dritte dürfen darauf keinen Einfluss nehmen. Sonst ist sie unwirksam. Ein auf den letzten Willen spezialisierter Anwalt in Gomaringen kann Ihnen helfen, unerwünschte Folgen Ihrer Verfügungen zu vermeiden.

Der Anwalt-Suchservice hilft Ihnen, den richtigen Anwalt für Ihre Fragen zum Testament zu finden.

Verschiedene gute Anwälte für Erbrecht in Gomaringen finden Sie auf unserer Internetseite aufgelistet. Auf den jeweiligen Profilen stellen sich Ihnen die Rechtsanwälte mit weiteren Informationen vor. Zur Kontaktaufnahme mit dem ausgewählten Rechtsanwalt können Sie ganz einfach und schnell unser Kontaktformular verwenden. Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist für Sie immer kostenlos und unverbindlich. Der Anwalt Ihrer Wahl wird sich dann zeitnah mit einem Terminvorschlag bei Ihnen melden!

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Testament in Gomaringen gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Berliner Testament, Testament Anfechtung, Testamentsgestaltung, Testamentsvollstreckung, Übergabe zu Lebzeiten.