Ihren Anwalt für Steuerrecht in Karlsruhe finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Steuerrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Steuerrecht...

Anwälte für Steuerrecht in Karlsruhe

Rechtsanwalt Dipl.-Finw. (FH) Stefan Neumann
Fachanwalt für Steuerrecht
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe
Rechtsanwalt Nicolai Funk
Fachanwalt für Steuerrecht
Wendtstraße 17
76185 Karlsruhe

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Ihren Anwalt für Steuerrecht in Karlsruhe finden Sie hier

Im Folgenden haben wir Ihnen einige nützliche Hinweise zu bedeutenden Themenpunkten des Steuerrechts aufgelistet. Allerdings ist zu beachten, dass jede steuerrechtliche Angelegenheit anders zu bewerten sein kann und im Zweifelsfall juristisch bewertet werden sollte. Dabei können wir Sie unterstützen: die hier präsentierten Rechtsanwälte stehen Ihnen gerne bei allen steuerrechtlichen Problemen zur Seite!

Anwaltliche Beratung bei Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit

Ab wann und in welcher Höhe Steuern für sonstige Einkünfte anfallen, ist für den juristischen Laien oft unklar. So gilt zunächst: Gewinne aus Privatverkäufen auf Flohmärkten oder Online-Auktionshäusern müssen grundsätzlich nicht versteuert werden. Anders verhält es sich allerdings, wenn Sie Spekulationsgeschäfte tätigen oder den Verkauf plan- und regelmäßig betreiben. Ähnlich beim Hausverkauf: Hier gilt eine Spekulationsfrist von 10 Jahren, sofern Sie nicht selbst in der Immobilie gewohnt haben. Wie Ihre persönliche Situation zu bewerten ist, erörtern Sie am besten im Gespräch mit einem Rechtsanwalt für Steuerrecht in Karlsruhe!

Das müssen Sie zum Erben/Vererben im Steuerrecht wissen

Ob und in welcher Höhe Steuern zu entrichten sind, bestimmt sich zum einen nach der Höhe des Erbes und zum anderen nach dem Verwandtschaftsgrad. Umso enger Sie mit dem Erblasser verwandt sind, desto höher ist Ihr Freibetrag: so sind für Kinder zum Beispiel sogar 400.000 € steuerfrei. Alles was darüber hinausgeht, muss versteuert werden. Hierbei gilt in der niedrigsten Steuerklasse ein Satz von 7 %, in der höchsten bis zu 50 %. Hiervon gibt es jedoch einige Ausnahmen: so kann das Wohnhaus des Erblassers bspw. niedriger besteuert werden, wenn es vermietet statt verkauft wird. Da es eine Vielzahl von Möglichkeiten gibt, die Erbschaftssteuer zu senken, empfiehlt sich eine Beratung durch einen Anwalt für Steuerrecht in Karlsruhe.

Hierauf sollten Sie beim Übertragen von Vermögenswerten in der Ehe achten

Dem Partner noch zu Lebzeiten einen Teil des Vermögens zu übertragen kann in aller Regel im Rahmen einer Schenkung einfach umgesetzt werden. Dabei können Sie alle 10 Jahre einen Steuerfreibetrag von bis zu 500.000 € ausnutzen, auch Familienheime lassen sich ohne Steuerbelastung übereignen. Handelt es sich jedoch um größere Summen müssen Sie diese versteuern - es sei denn Sie weichen auf das Modell der "Güterstandsschaukel" aus. Hiermit haben Sie die Möglichkeit, den Zugewinnausgleich vorzuziehen und somit unbegrenzt Vermögenswerte zu übertragen, ohne Steuern zu zahlen. Aufgrund der steuerrechtlichen Komplexität derartiger Vorgänge empfiehlt sich ein frühzeitiges Beratungsgespräch beim Fachanwalt für Steuerrecht in Karlsruhe!

Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit - fundierte Beratung durch einen Anwalt für Steuerrecht!

Als Selbstständiger hat man im Rahmen seiner Steuererklärung viel Spielraum zur Senkung der zu zahlenden Steuer - wenn man weiß wie. Zunächst besteht keine Bilanzierungspflicht, Sie können stattdessen auch eine Einnahmen-Überschuss-Rechnung zur Gewinnermittlung vornehmen. Als Betriebsausgaben können Sie dabei unter anderem die Reisekosten geltend machen, im Falle von Dienstfahrten sogar in der Höhe der tatsächlichen Aufwendungen. Auch diverse medizinische Behandlungskosten (z.B. Zahnarztrechnungen) sind als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer absetzbar. Da die Möglichkeiten schier endlos sind und entsprechende juristische Kompetenz erfordern, wenden Sie sich am besten an einen Anwalt für Steuerrecht in Karlsruhe!

Rechtsanwalt für Steuerrecht finden - wir geben Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Karlsruhe tätigen Anwälte aufgelistet, die im Bereich des Steuerrechts tätig sind. Zur leichteren Orientierung finden Sie auf den jeweiligen Profilen Angaben zu Tätigkeitsschwerpunkten und Arbeitsweise der hier präsentierten Juristen. Zur Kontaktaufnahme mit dem ausgewählten Rechtsanwalt können Sie gerne unser Formular nutzen. Die Nutzung des Kontaktformulars ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten dann zeitnah einen Rückruf zur Terminvereinbarung.

Statistische Daten zu Anwälten für Steuerrecht in Karlsruhe

In Karlsruhe gibt es 31 Rechtsanwälte, die Mandanten im Steuerrecht beraten. Davon sind 4 Anwältinnen und 27 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Steuerrecht haben sich 37 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Steuerrecht in Karlsruhe gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersvorsorge, Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gewerbesteuer, Grunderwerbssteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Körperschaftssteuer, Lohnsteuerrecht, Schenkungssteuerrecht, Schwarzgeld, Steuerklasse, Steuerverfahrensrecht, Steuerverkürzung, Umsatzsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Verbrauchssteuerrecht, Zweitwohnungssteuer.