Ihren Anwalt für Steuerrecht in Hamburg finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Steuerrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Steuerrecht...

Anwälte für Steuerrecht in Hamburg

Rechtsanwalt Dr. Oliver Juchem
Vogtskamp 8
22391 Hamburg (Zweigniederlassung)
Rechtsanwalt Sascha Fehsenfeld
Fachanwalt für Steuerrecht
Essener Bogen 23
22419 Hamburg
Rechtsanwältin Tanja Traub
Fachanwältin für Steuerrecht
Kleine Johannisstraße 10
20457 Hamburg
Rechtsanwalt Roy Felgner
Fachanwalt für Steuerrecht
Friedrich-Ebert-Damm 145
22047 Hamburg

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erfahrene Rechtsbeistände für Steuerrecht in Hamburg finden Sie auf dieser Seite

Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten steuerrechtlichen Themen sowie hilfreiche Hinweise. Dabei sollten Sie jedoch beachten, dass steuerrechtliche Angelegenheiten äußerst komplex sind und im Zweifelsfall anwaltlicher Bewertung bedürfen. Hierbei unterstützen wir Sie gerne: Auf dieser Seite finden Sie die Profile ausgewählter Steuerrechtler aus Ihrer Region.

Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit - hier empfiehlt sich anwaltliche Beratung

Ob zusätzliche Einkünfte auch zu versteuern sind, ist für Privatpersonen nicht immer klar ersichtlich. Dabei gilt zunächst: Für Privatverkäufe auf Flohmärkten oder Online-Portalen müssen in aller Regel keine Steuern gezahlt werden. Dies ist steuerrechtlich jedoch anders zu bewerten, wenn Sie regelmäßig als Verkäufer auftreten oder spekulativen An- und Verkauf betreiben! Ähnlich verhält es sich bei Immobilien: Hier gilt beim Verkauf eine Spekulationsfrist von 10 Jahren. Ausnahme: Sie haben das Haus vorher selbst bewohnt. Um im Zweifelsfall keine Fehlentscheidungen zu treffen, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt für Steuerrecht mit Kanzleisitz in Hamburg beraten lassen.

Die rechtliche Situation beim Erben/Vererben im Steuerrecht

Im Falle einer Erbschaft richten sich die zu zahlenden Steuern nach der Höhe des Erbes und dem Verwandtschaftsgrad des Erben. Umso enger der Erbe mit dem Erblasser verwandt ist, desto höher ist der Freibetrag. Für Kinder des Erblassers liegt dieser bspw. bei 400.000 €. Wird dieser dennoch überschritten, fallen je nach Steuerklasse mind. 7 - 50 % Erbschaftssteuer auf den restlichen Betrag an. Ausnahmen hiervon gibt es bspw. bei Immobilien: Das Familienheim kann, sofern es 10 Jahre selbst genutzt wird, steuerfrei vererbt werden. Durch eine frühzeitige Regelung der Erbschaftsangelegenheiten kann die Steuerlast deutlich gesenkt werden - klären Sie dies am besten im anwaltlichen Beratungsgespräch in Hamburg!

Steuerrechtliche Vorschriften zur Übertragung von Vermögenswerten in der Ehe

Wollen Sie Ihrem Partner noch zu Lebzeiten einen Teil Ihres Vermögens übertragen, können Sie dies über einen Schenkungsvertrag vollziehen. Allerdings sollten Sie hierbei beachten, dass der Steuerfreibetrag für Schenkungen alle 10 Jahre auf 500.000 € begrenzt ist. Alles was darüber hinausgeht, wird entsprechend der Erbschaftssteuer besteuert - was sich jedoch mit dem Modell der Güterstandsschaukel umgehen lässt. Dabei nutzen Sie den Vorteil aus, dass der hierdurch erwirkte Zugewinnausgleich vollumfänglich steuerfrei ist. Da Steuersparmodelle dieser Art einer äußerst fundierten Beratung bedürfen, sollten Sie hierfür grundsätzlich einen Fachanwalt für Steuerrecht in Hamburg kontaktieren.

Darum empfiehlt sich anwaltliche Beratung bei Einkünften aus selbständiger Tätigkeit

Als Selbstständiger können Sie durch geschickte Vorgehensweise Ihre Steuerlast senken - was jedoch fundierte Kenntnisse des Steuerrechts erfordert. Sie genießen zudem das Privileg, keine Bilanz aufstellen zu müssen, sondern können sich für Ihre Gewinnermittlung dem Instrument der EÜR bedienen. Dabei können Sie viele Posten von der Steuer absetzen, unter anderem die Aufwendungen für Dienstfahrten in Höhe der tatsächlichen Kosten. Auch Anschaffungskosten für Arbeitsmittel (Werkzeuge, Fachzeitschriften etc.) sind im selben Jahr voll absetzbar, wenn Sie nicht mehr als 800 € (ohne Ust) kosten. Da hierbei auch immer die individuelle Situation zu berücksichtigen ist, sollten Sie sich in steuerrechtlichen Fragen an einen kompetenten Juristen in Hamburg wenden!

Der Anwalt-Suchservice unterstützt Sie dabei, den richtigen Anwalt für Steuerrecht zu finden!

Auf dieser Seite präsentieren wir Ihnen ausgewählte Rechtsanwälte, die in Hamburg auf dem Gebiet des Steuerrecht tätig sind. Mit einem Klick auf "Kontaktdaten" gelangen Sie zum Steckbrief des jeweiligen Anwalts. Möchten Sie mit dem Juristen Ihrer Wahl Kontakt aufnehmen, können Sie diesem über unser Formular unkompliziert eine Anfrage senden. Das Versenden einer Nachricht über das Kontaktformular ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Steuerrecht in Hamburg

In Hamburg gibt es 269 Rechtsanwälte, die Mandanten im Steuerrecht beraten. Davon sind 42 Anwältinnen und 227 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Steuerrecht haben sich 248 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Steuerrecht in Hamburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersvorsorge, Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gewerbesteuer, Grunderwerbssteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Körperschaftssteuer, Lohnsteuerrecht, Schenkungssteuerrecht, Schwarzgeld, Steuerklasse, Steuerverfahrensrecht, Steuerverkürzung, Umsatzsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Verbrauchssteuerrecht, Zweitwohnungssteuer.