Ihren Anwalt für Steuerrecht im Umkreis von Oldenburg finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Steuerrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Steuerrecht...

Anwälte für Steuerrecht im Umkreis von Oldenburg

Hinweis: Es werden auch Rechtsanwälte für Steuerrecht aus der Umgebung von Oldenburg angezeigt.

Rechtsanwalt Hans-Georg Küffner
Fachanwalt für Steuerrecht
Vor Vierhausen 50b
27721 Ritterhude (Entfernung: 36.09 km)

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sie benötigen anwaltliche Beratung zum Steuerrecht in Oldenburg?

Im Folgenden haben wir Ihnen einige nützliche Hinweise zu bedeutenden Themenpunkten des Steuerrechts aufgelistet. Allerdings ist das Steuerrecht sehr vielschichtig und komplex, weshalb Sie bei rechtlichen Fragen stets einen anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen sollten. Dabei können wir Sie unterstützen: die hier präsentierten Rechtsanwälte stehen Ihnen gerne bei allen steuerrechtlichen Problemen zur Seite!

Anwaltliche Unterstützung bei Einkünften aus selbständiger Tätigkeit

Mit guter Übersicht und steuerrechtlichen Kenntnissen können Sie als Selbstständiger ganz legal Ihre Steuerbelastung senken. Es besteht zudem keine Bilanzierungspflicht: Sie dürfen zur Ermittlung des zu versteuernden Gewinns auch die wenig aufwendigere EÜR anfertigen. Als Betriebsausgaben können Sie dabei unter anderem die Reisekosten geltend machen, im Falle von Dienstfahrten sogar in der Höhe der tatsächlichen Aufwendungen. Ebenso haben Sie die Möglichkeit, Spenden und Beiträge für gemeinnützige Vereine als steuerlich absetzbare Sonderausgaben geltendmachen. Da hierbei auch immer die individuelle Situation zu berücksichtigen ist, sollten Sie sich in steuerrechtlichen Fragen an einen kompetenten Juristen in Oldenburg wenden!

Einkünften aus nichtselbständiger Tätigkeit - wann anwaltliche Beratung lohnenswert ist

Es gibt heutzutage viele Möglichkeiten sich etwas neben dem Job dazuzuverdienen - was jedoch schnell das Finanzamt auf den Plan rufen kann. Die gute Nachricht zuerst: Einzelne Privatverkäufe, wie der Verkauf von gebrauchten Möbeln etc., sind grundsätzlich steuerfrei. Anders verhält es sich allerdings, wenn Sie Spekulationsgeschäfte tätigen oder den Verkauf plan- und regelmäßig betreiben. Ebenso ist beim Verkauf von Immobilien eine 10-jährige Spekulationsfrist sowie mengenmäßige Obergrenze (3 Häuser) zu beachten. Um im Zweifelsfall keine Fehlentscheidungen zu treffen, sollten Sie sich von einem Rechtsanwalt für Steuerrecht mit Kanzleisitz in Oldenburg beraten lassen.

Erben/Vererben aus steuerrechtlicher Sicht

Ob Sie mit Eintritt des Erbfalls auch Steuern zu entrichten haben, hängt ganz vom Verwandtschaftsgrad und der Höhe des Erbes ab. So sind für leibliche Kinder Freibeträge von 400.000 € vorgesehen, für familienexterne Personen hingegen lediglich 20.000 €. Alles was darüber hinausgeht, muss versteuert werden. Hierbei gilt in der niedrigsten Steuerklasse ein Satz von 7 %, in der höchsten bis zu 50 %. Hiervon gibt es allerdings Ausnahmen: so kann bspw. das Familienheim steuerfrei vererbt werden, wenn es für 10 Jahre selbst genutzt wird. Durch eine frühzeitige Regelung der Erbschaftsangelegenheiten kann die Steuerlast deutlich gesenkt werden - klären Sie dies am besten im anwaltlichen Beratungsgespräch in Oldenburg!

Übertragen von Vermögenswerten in der Ehe - steuerrechtliche Hintergründe

Im Regelfall genügt es, eine Schenkung vorzunehmen, wenn Sie ihrem Ehepartner noch in der Ehe Vermögenswerte übertragen möchten. So können Sie das Familienheim und alle 10 Jahre bis zu 500.000 € weiteres Vermögen steuerfrei schenken. Handelt es sich jedoch um größere Summen müssen Sie diese versteuern - es sei denn Sie weichen auf das Modell der "Güterstandsschaukel" aus. Durch diesen Vorgang erwirken Sie einen Zugewinnausgleich gegenüber Ihrem Partner, für den unabhängig von der Höhe des Vermögens keine Steuern zu entrichten sind. Da Steuersparmodelle dieser Art einer äußerst fundierten Beratung bedürfen, sollten Sie hierfür grundsätzlich einen Fachanwalt für Steuerrecht in Oldenburg kontaktieren.

Wir helfen Ihnen dabei, einen guten Anwalt für Steuerrecht zu finden!

Um die Entscheidungsfindung zu erleichtern, stellen wir Ihnen auf dieser Seite Rechtsanwälte vor, die in Oldenburg auf dem Gebiet des Steuerrechts tätig sind. Über den Button "Kontaktdaten" gelangen Sie zu den Steckbriefen der jeweiligen Juristen. Zur Kontaktaufnahme mit dem ausgewählten Rechtsanwalt können Sie gerne unser Formular nutzen. Die Kontaktaufnahme über den Anwalt-Suchservice ist natürlich kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten dann vom ausgesuchten Anwalt sehr zeitnah eine telefonische Rückmeldung bezüglich Ihrer Anfrage.

Statistische Daten zu Anwälten für Steuerrecht in Oldenburg

In Oldenburg gibt es 19 Rechtsanwälte, die Mandanten im Steuerrecht beraten. Davon sind 3 Anwältinnen und 16 Anwälte. Zu Fachanwältin bzw. zum Fachanwalt für Steuerrecht haben sich 37 Anwälte weitergebildet.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Steuerrecht in Oldenburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Altersvorsorge, Bilanzsteuerrecht, Einkommensteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht, Gewerbesteuer, Grunderwerbssteuerrecht, Immobiliensteuerrecht, Internationales Steuerrecht, Körperschaftssteuer, Lohnsteuerrecht, Schenkungssteuerrecht, Schwarzgeld, Steuerklasse, Steuerverfahrensrecht, Steuerverkürzung, Umsatzsteuerrecht, Unternehmenssteuerrecht, Verbrauchssteuerrecht, Zweitwohnungssteuer.