Ihren Anwalt für Schulrecht in Marsberg finden Sie hier

Sie suchen nach einem Anwalt für Schulrecht in Marsberg? Hier finden Sie Anwälte, die Sie bei rechtlichen Problemen kompetent beraten und vertreten. Wählen Sie einfach einen Rechtsanwalt aus der nachfolgenden Liste aus und klicken auf den Button "Kontaktdaten", um zu seiner Kontaktseite zu gelangen. Sie können mit allen Rechtsanwälten für Schulrecht unverbindlich und kostenlos Kontakt aufnehmen.

mehr zum Thema Schulrecht...

Anwälte für Schulrecht in Marsberg

Hauptstraße 26
34431 Marsberg
Frage oder Problem im Bereich Schulrecht? Wenden Sie sich vertrauensvoll an Kay Hofheinz aus Marsberg

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Wann benötigt man einen Anwalt für Schulrecht in Marsberg?

Erfahrene Rechtsbeistände für Schulrecht in Marsberg finden Sie auf dieser Seite

Schlechte Zeugnisse, Schulverweise, Disziplinarmaßnahmen - all diese Punkte bieten reichlich Konfliktpotenzial zwischen Eltern und Schulen. Darüber hinaus ist Bildung Ländersache, weshalb einzelne Entscheidungen nicht immer gerecht erscheinen. Ein erfahrener Anwalt für Schulrecht kann Sie dabei unterstützen, Ihre Rechte gegenüber der Schule geltend zu machen, notfalls vor Gericht!

Allgemeine Disziplin - was darf die Schule?

Die Disziplin in den Klassenräumen zu erhalten, ist für die Lehrer nicht immer leicht. Schulen erlassen daher oft kreative Vorschriften: Vom Verbot während des Unterrichts zu trinken, bis hin zur Kleiderordnung - Berichte dieser Art häuften sich in den letzten Jahren. Nicht immer sind derartige Vorschriften jedoch auch rechtlich zu begründen, weshalb Sie im Zweifel mit der Schulleitung sprechen sollten. Stört ein Schüler hingegen wiederholt den Unterricht, kann die Schule sogar Ordnungsmaßnahmen bis hin zu einem mehrtägigen Ausschluss verhängen. Da dies einen Schüler stark benachteiligen kann, sollten Sie sich im Zweifelsfall anwaltliche Unterstützung in Marsberg holen!

Das sollten Sie zur Schulpflicht wissen

Kinder in Deutschland müssen in der Regel ab Erreichen des 6. Lebensjahres für mind. 9 Jahre in Vollzeit und 3 Jahre in Teilzeit eine Schule besuchen. Die Schulpflicht und das damit zusammenhängende Recht auf Bildung sind vor allem während der Corona-Krise neu in den Fokus gerückt. Mit Home-Schooling-Konzepten und Digitalangeboten versuchen die meisten Schulen den Unterricht auch während Quarantäne-Maßnahmen aufrechtzuerhalten. Fraglich ist jedoch häufig noch, ob ein Kind vom Präsenz-Unterricht befreit werden kann, wenn es selbst oder die Angehörigen besonders gefährdet sind. Ein Anwalt für Schulrecht in Marsberg kann Sie hinsichtlich dieser Fragestellungen umfassend aufklären und gegebenenfalls gegenüber der Schule vertreten.

Nichtversetzung - darum lohnt sich anwaltliche Unterstützung

Den Sprung in die nächste Klasse nicht zu schaffen, ist für Schüler meist mit einem starken Gefühl der Beschämung verbunden. In einigen Bundesländern wie Bremen ist das Sitzenbleiben daher nur noch auf Antrag des Schülers selbst möglich. Doch auch wenn es an Ihrer Schule noch möglich ist, durchzufallen, kann es sich lohnen, diese Entscheidung in Frage zu stellen. Ein Fachanwalt für Verwaltungsrecht in Marsberg kann die Entscheidung der Schule auf Ihre Rechtmäßigkeit überprüfen und gegebenenfalls im Wege einer Klage dagegen vorgehen. Wichtig: Für die Anfechtbarkeit von Prüfungsleistungen ist entscheidend, dass diese über den Rechtskreis der Schule hinaus wirken.

Schulwahl - fundierte Beratung durch einen Anwalt für Schulrecht!

Für Grundschulen gilt in der Regel das Sprengelprinzip, das heißt Kinder besuchen diejenige Schule, in deren Nähe sie ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben. Aus zwingenden persönlichen Gründen kann ausnahmsweise auch eine andere Grundschule besucht werden, hierfür erforderlich ist ein Gastschulantrag. Gymnasien, Mittel- und Realschulen wenden hingegen diverse Auswahlkriterien (je nach Bundesland) zur Vergabe der Plätze an. Wird Ihr Kind nicht Ihrer Wunschschule zugewiesen, können Sie innerhalb eines Monats Widerspruch gegen den Bescheid einlegen. Bleibt auch dies erfolglos, kann der Schulplatz gegebenenfalls mit anwaltlicher Unterstützung in Marsberg eingeklagt werden, in der Regel im Eilverfahren.

Rechtsanwalt für Schulrecht finden - wir geben Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Marsberg tätigen Anwälte aufgelistet, die im Bereich des Schulrechts tätig sind. Zur leichteren Orientierung finden Sie auf den jeweiligen Profilen Angaben zu Tätigkeitsschwerpunkten und Arbeitsweise der hier präsentierten Juristen. Haben Sie sich für einen der Juristen entschieden, können Sie diesem über das Kontaktformular eine Nachricht senden. Die Nutzung des Kontaktformulars ist selbstverständlich kostenlos und unverbindlich. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend bei Ihnen melden, um einen Termin zu vereinbaren.

Statistische Daten zu Anwälten für Schulrecht in Marsberg

In Marsberg gibt es 1 Rechtsanwalt, der Mandanten im Schulrecht berät.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Schulrecht in Marsberg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Schulrecht und Hochschulrecht, Schulverweis, Sprengelpflicht, schulische Ordnungsmaßnahme.