Ihren Anwalt für Wettbewerbsrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Informationen zum gesuchten Thema Wettbewerbsrecht finden Sie hier

Informationen zum Wettbewerbsrecht

Wettbewerbsrecht - Allgemeine Informationen

Der Begriff des Wettbewerbsrecht schließt gleich mehrere Regelungsbereiche mit ein:

Als Wettbewerbsrecht im klassischen Sinne bezeichnet man das Recht zur Bekämpfung unlauterer Wettbewerbshandlungen. Daneben zählt aber auch das Kartellrecht (gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und das Subventionsrecht (staatliche finanzielle Hilfe zur Förderung eines Wirtschaftszweiges) zum Wettbewerbsrecht. Wichtigste Rechtsgrundlage des Wettbewerbsrechts ist das UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb)

Das Wettbewerbsrecht im weit verstandenen Sinne dient der Regulierung des Wettbewerbs zwischen den Marktteilnehmern und hat als Ziel den freien Leistungswettbewerb. Es soll Monopole verhindern und volkswirtschaftliche Stabilität schaffen. Das Schutzgut des Wettbewerbsrechts ist der Wettbewerb. Eine juristisch abschließende Definition für "Wettbewerb" ist zwar nicht anerkannt, unter wettbewerblichem Verhalten kann man aber das Bemühen der Marktteilnehmer verstehen, sich selbst Vorteile gegenüber anderen Marktteilnehmern zu verschaffen. Man kann aber mit Wettbewerb auch eine Marktstruktur bezeichnen. Insofern besitzt der juristische Begriff des Wettbewerbs eine gewisse Mehrdeutigkeit. Ein auf das Wettbewerbsrecht spezialisierter Rechtsanwalt kann Ihnen behilflich sein, Ihre aktuelle Wettbewerbssituation und deren Rechtmäßigkeit zu prüfen, und Ihnen gegebenenfalls Möglichkeiten aufzeigen, Ihre Marktstellung zu verbessern.

Irreführende Werbung und Wettbewerbsrecht

Ein Beispiel für eine verbotene irreführende Handlung nach dem Wettbewerbsrecht ist irreführende Werbung. Irreführende Werbung liegt vor, wenn sie beim Adressaten durch unwahre oder täuschende Angaben ein Vorstellungsbild hervorruft, das mit der Wirklichkeit nicht übereinstimmt. Nach dem Sinn des Wettbewerbsrechts soll der Verbraucher aber seine Kaufentscheidung aufgrund zutreffender Informationen treffen.

Vergleichende Werbung und Wettbewerbsrecht

Das Wettbewerbsrecht erlaubt vergleichende Werbung inzwischen grundsätzlich. Bei dieser Werbeform wird das eigene Angebot mit Waren und Dienstleistungen anderer Marktteilnehmer verglichen. Die vergleichende Werbung ist allerdings nach §6 UWG unzulässig, wenn sie zum Beispiel Mitbewerber herabsetzt und verunglimpft oder eine Verwechslungsgefahr zu befürchten ist.

Sie benötigen Unterstützung einen Anwalt im Wettbewerbsrecht? Haben Sie einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht begangen und haben deshalb eine Abmahnung erhalten? Oder haben Sie einen Wettbewerbsverstoß eines Mitbewerbers bemerkt, den Sie nun abmahnen wollen? Dann wählen Sie aus unserer Liste den passenden Rechtsanwalt im Wettbewerbsrecht aus, der Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem behilflich ist, und nehmen Sie direkt Kontakt zu ihm auf!

zuletzt aktualisiert am 06.09.2017

Rechtsberatung Wettbewerbsrecht zum Festpreis

Anbieter: Rechtsanwalt Sven Jungmann

Sie haben eine Abmahnung (z.B. wegen angeblich illegalem Download von Filmen, Musik oder Büchern aus einer Tauschbörse oder p2p Netzwerk) erhalten? Kein Problem. Ich helfe Ihnen unverzüglich. Zu einem Festpreis biete ich folgende ...

Entgelt: 196.35 € inkl. MwSt.

alle Beratungsangebote alle Beratungsangebote

Rechtstipps zum Thema Wettbewerbsrecht

2018-04-24, Autor Carsten Herrle (19 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Uns erreichen Hinweise auf Abmahnungen des RA Hans-Conrad Ostermeyer aus Köln im Auftrag der Firma ub-shopping-international wegen Verstoßes gegen gesetzliche Informationspflichten bei Verkäufen auf eBay. ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)
Überzogene Werbeversprechen: Was dürfen Unternehmen? © Bu - Anwalt-Suchservice
2018-01-31 14:05:48.0, Redaktion Anwalt-Suchservice (109 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Oft versuchen werbende Unternehmen, ihre Produkte durch vollmundige Versprechungen an den Kunden zu bringen. Deren Wahrheitsgehalt ist teils zweifelhaft. Aber: Auch Werbung hat Grenzen....

sternsternsternsternstern  4,2/5 (13 Bewertungen)
2015-10-06, Autor Bernd Fleischer (259 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Formulierungen wie „Schmuddelkind der Branche“, „Verschwendung von Steuergeldern“ fuhr ein Presseorgan, das sich als publizistisches Sprachrohr einer bestimmten Bankengruppe bezeichnet, gegen eine Bank auf. Das ging zu weit und sei ein Verstoß gegen ...

sternsternsternsternstern  4,4/5 (18 Bewertungen)
Energieausweis: Abmahnungen für Immobilienanzeigen © SZ-Designs - Fotolia.com
2015-05-26, Redaktion Anwalt-Suchservice (705 mal gelesen)
Rubrik: Wirtschaftsrecht

Seit 1. Mai 2014 müssen in Immobilienzeigen bestimmte Daten aus dem Energieausweis genannt werden. Unterlassungen können zu teuren Abmahnungen führen. Nicht jede Abmahnung ist jedoch berechtigt. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (47 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Wettbewerbsrecht in Großstädten mehr zeigen
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK