Anwalt Plagiat

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Ob Doktorarbeiten prominenter Politiker in Deutschland oder Fälle, in denen bekannte Pop-Musiker verurteilt wurden: Ein Plagiat bietet regelmäßig einigen Diskussionsstoff. Aber was ist ein Plagiat und wann ist der Vorwurf "Plagiat" z.B. als Urheberrechtsverletzung gerechtfertigt?

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I K L M N O P R S T W Z

Informationen zum Thema Plagiat

Der Begriff "Plagiat"

Auch wenn das Plagiat in der Literatur am bekanntesten ist, kann das Plagiat genauso gut in der Kunst, in der Musik oder bei Marken vorkommen. Der Begriff Plagiat geht dabei bereits bis auf die Antike zurück: Übersetzt bedeutet der lateinische Begriff "plagiarius" Seelenverkäufer oder Menschenräuber. Der französische Begriff "plagiaire" als "Dieb geistigen Eigentums" kommt der Bedeutung im Deutschen hingegen schon sehr nahe. Denn allgemein versteht man unter einem Plagiat die bewusste Anmaßung der Urheberschaft fremden geistigen Eigentums. Hierbei kann es sich z.B. in der Literatur sowohl um ganze Werke als auch nur um Teile aus einem Werk handeln. Allerdings muss man aber zwischen der rechtswidrigen Übernahme fremder geistiger Leistungen als Plagiat und der legitimen Übernahme unterscheiden. Werden z.B. Teile aus fremden Textwerken (Doktorarbeit, Roman, Gedicht etc.) übernommen und entsprechend gekennzeichnet (Zitierfreiheit bei gleichzeitiger Nennung des Urhebers nach dem Urheberrechtsgesetz), ist die Übernahme fremden geistigen Eigentums kein Plagiat.

Plagiat als Urheberrechtsverletzung

Der Begriff Plagiat geht zwar bis auf das altrömische Strafrecht zurück, er wird aber weder im geltenden Urhebergesetz verwendet noch enthält ein anderes Gesetz eine entsprechende Legaldefinition für das Plagiat. Trotzdem handelt es sich bei einem Plagiat mittlerweile um einen rechtlichen Fachbegriff, der häufig für eine besondere Form der Urheberrechtsverletzung verwendet wird. Mit einem Plagiat können außerdem Patentrechte, Marken oder Designs verletzt werden.

Rechtsfolgen beim Plagiat

Rechtlich kann ein Plagiat verschiedene Folgen haben: Die Verletzung eines Urheberrechts, eines Markenrechts, Patents oder Designrechts führt meist zu Unterlassungs- und Schadensersatzansprüchen des Rechtsinhabers, aber z.B. auch zu Ansprüchen auf Vernichtung von Plagiaten (z.B. im Markenrecht) . In der Wissenschaft kann ein Plagiat zudem gegen Prüfungsordnungen, Arbeitsverträge oder das Universitätsrecht verstoßen. Das kann die Kündigung oder die Aberkennung eines Titels zur Folge haben.

Fragen Sie einen Rechtsanwalt

Gemeinfreies Werk oder geschütztes geistiges Eigentum? Zulässiges Zitat oder Plagiat? Ist der Vorwurf vom Plagiat als Diebstahl geistigen Eigentums gerechtfertigt oder nicht? Wie kann ein Unterlassungsanspruch geltend gemacht werden oder in welcher Höhe besteht ein Anspruch auf Schadensersatz? Fragen Sie einen Rechtsanwalt für Urheberrecht oder Markenrecht und finden Sie ihn ganz einfach mit dem Anwalt-Suchservice!

zuletzt aktualisiert am 06.08.2015

Weiterführende Informationen zu Plagiat

Anwalt Geistiges Eigentum 07.07.2016
Ausschließlich immaterielle Bereiche des Urheberrechts und der gewerblichen Schutzrechte (Markenrecht, Geschmacksmusterrecht/Designrecht, Patenrecht etc.) werden mit dem Begriff des geistigen Eigentums in Verbindung gebracht. Es ist Teil des Immaterialgüterrechts, im Englischen bekannt unter dem Ausdruck des sog. intellectual property. Der englischsprachige Terminus ist Grundlage für die – auch im deutschen - gebräuchlichen Abkürzungen „IP-Recht“ oder „IP-Law“. mehr ...

Anwalt Betreuung 23.02.2017
Es kann vorkommen, dass Menschen sich nicht mehr um ihre eigenen Angelegenheiten kümmern können - und dann auch rechtlich nicht mehr dazu in der Lage sind. Dann wird rechtliche Betreuung notwendig. mehr ...

Anwalt Urheberrecht
Das Urheberrecht schützt das geistige Werk (z.B. Literatur und Kunst) und steht damit im genauen Gegensatz zum Patentrecht, mit dem es häufig verwechselt wird, das die materielle Erfindung schützt. Ebenfalls im Gegensatz zum Patentrecht gilt das Urheberrecht automatisch, und muss nicht beantragt werden. mehr ...

Anwalt Wohnungseigentumsrecht 29.03.2016
Das Wohnungseigentumsrecht ist ein Teil des Immobilienrechts und trifft unter anderem Regelungen zum (Sonder-) Eigentum an Wohnungen (Eigentumswohnungen). Wichtigstes Gesetz für das Wohnungseigentumsrecht ist das Wohnungseigentumsgesetz (WEG). mehr ...

Anwalt Wohneigentumsrecht
Das Wohneigentumsrecht (auch: Wohnungseigentumsrecht, WEG-Recht) beschäftigt sich mit den Rechtsverhältnissen einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Dieser Bereich gehört zu den prozessintensivsten des deutschen Immobilienrechts. mehr ...

Anwalt WEG-Recht
Das Wohnungseigentumsrecht oder WEG-Recht befasst sich mit den rechtlichen Gegebenheiten der Wohnungseigentümergemeinschaft. Es regelt, wie ein Grundstück unter den einzelnen Eigentümern aufgeteilt wird und legt deren Rechte und Pflichten fest. mehr ...

Anwalt Enteignungsrecht
Wird jemandem das Eigentum - an beweglichen Sachen oder an unbeweglichen Sachen (z.B. Grundstücken) - durch den Staat entzogen, spricht man von Enteignung. Das Enteignungsrecht umfasst neben dem Schutz des Eigentums auch die Normen, die Enteignungen rechtmäßig begründen können. mehr ...

Anwalt Eigentümerversammlung
Die Eigentümerversammlung besteht aus den stimmberechtigten Mitgliedern einer Wohnungseigentümergemeinschaft. Sie trifft maßgebliche Entscheidungen, die die Verwaltung, Instandhaltung und Instandsetzung des gemeinsam bewohnten Gebäudes sowie das Zusammenleben der Bewohner betreffen. mehr ...

Anwalt Sondernutzungsrecht
Das Sondernutzungsrecht ist kein Rechtsgebiet. Es ist eine Rechtsposition, die einer Person ein bestimmtes Recht gegenüber eine anderen Person bzw. anderen Personen einräumt. Es führt dazu, dass ein Eigentümer einer Wohnungseigentümergemeinschaft befugt ist, Teile des Gemeinschaftseigentums allein zu nutzen. mehr ...

Anwalt Eigentumswohnung 28.10.2015
Ob als Traum von den eigenen vier Wänden oder als Kapitalanlage - über den Erwerb einer Eigentumswohnung denken viele nach. Was häufig nicht bedacht wird: Die Eigentumswohnung bedeutet nicht nur Freiheit und Selbstbestimmtheit, sondern sie bringt auch Pflichten mit sich. mehr ...

Anwalt Eigentümergemeinschaft 20.02.2017
Wenn man eine Eigentumswohnung kauft, wird man automatisch Mitglied einer Eigentümergemeinschaft. Die Eigentümergemeinschaft bringt bestimmte Rechte, aber auch Pflichten mit sich. Aber die Eigentümergemeinschaft gibt es nicht bei Wohnungen. mehr ...

Anwalt Bergrecht
Das Bergrecht umfasst die rechtlichen Bestimmungen, die den Abbau von Bodenschätzen und den Bergbau im Allgemeinen regeln. Auch wenn das Bergrecht aus mittelalterlichem Gewohnheitsrecht entstand, erlangte es in der Neuzeit durch die Diskussion um das sog. Fracking erneute Bedeutung. mehr ...

Anwalt Zwangsversteigerung
Die Zwangsversteigerung ist in vielen Fällen das Ende des Traums vom Eigenheim. Vor allem wenn Kredite nicht mehr bedient werden können, ist die Zwangsversteigerung für Banken oft der einzige Weg, doch noch an "ihr Geld" zu kommen. mehr ...

Anwalt Öffentliches Auftragswesen 28.10.2015
Vor allem in der Baubranche spielt öffentliches Auftragswesen eine große Rolle, weil der Staat sich oft an Bauprojekten beteiligt oder vollständig selbst Bauten in Auftrag gibt. Öffentliches Auftragswesen umfasst aber weit mehr als nur die Ausschreibungen im Bauwesen. mehr ...

Anwalt Regelinsolvenz 08.12.2015
Kaum ein Rechtsgebiet unterliegt so vielen Reformen wie das Insolvenzrecht. Mit den letzten Reformen hat sich der Begriff Regelinsolvenz eingebürgert. Aber was genau ist eine Regelinsolvenz, wer verwendet den Begriff Regelinsolvenz und was kennzeichnet die Regelinsolvenz? mehr ...

Anwalt Asylrecht
Krisenherde und politische Unruhen sorgen für immer mehr Asylsuchende. Oft müssen Menschen aus ihrem Heimatland fliehen, weil sie dort politisch verfolgt würden. Für sie gibt es und gilt das Asylrecht, das im Grundgesetz verankert ist. mehr ...

Anwalt Arbeitsschutz 02.03.2017
Der Arbeitsschutz in Deutschland dient der Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Beschäftigten am Arbeitsplatz. Das wird im Arbeitsschutzgesetz (§ 1 ArbSchG), in dem der Arbeitsschutz gesetzlich verankert ist, ausdrücklich festgelegt. mehr ...

Anwalt Straftat 30.09.2015
Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit ist die Straftat ein schweres Vergehen oder sogar ein Verbrechen. Aber wann spricht man von einer Straftat, wo ist sie geregelt und welche Konsequenzen drohen für eine Straftat? mehr ...

Anwalt Opferhilfe 30.09.2015
Sie ist neben dem Gewaltenmonopol des Staates einer der zentralen Gründe für die Verfolgung vieler Straftaten: die Opferhilfe. Aber was genau versteht man unter Opferhilfe und was zählt alles zur Opferhilfe? mehr ...

Anwalt Gemeinschaftseigentum 04.11.2015
Beim Wohnungskauf erwirbt man mehr als nur eine Eigentumswohnung: Man erhält neben dem Sondereigentum an der Eigentumswohnung außerdem einen Miteigentumsanteil am Gemeinschaftseigentum. Dieser Anteil am Gemeinschaftseigentum bringt Rechte mit sich, aber auch Pflichten. mehr ...

Rechtstipps zum Thema Plagiat

2016-04-25, Autor Bernd Fleischer (147 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Produktpiraterie wird im Welthandel und noch mehr innerhalb der EU zu einem immer größeren Problem. Das Geschäft mit Fälschungen und Plagiaten macht inzwischen 2,5 Prozent des gesamten Welthandels aus. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (11 Bewertungen)
2016-10-26, Autor Bernd Fleischer (127 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Die Zahlen sind alarmierend und zeigen, dass Produktpiraterie einen immer größeren Anteil am Welthandel einnimmt. Laut einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und dem Amt der Europäischen Union ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (13 Bewertungen)
2015-07-27, Autor Bernd Fleischer (332 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Mit Fälschungen und Plagiaten wird ein enormer wirtschaftlicher Schaden angerichtet. Das Nachsehen haben die Verbraucher und die Hersteller der Original-Artikel. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) will die Produktpiraten zumindest in die Schranken ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (14 Bewertungen)
2011-03-01, Autor Holger Hesterberg (2713 mal gelesen)
Rubrik: Strafrecht

Freiherr Karl Theodor zu Guttenberg, das Urheberrecht und die Rechtsfolgen Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist zum Dauerthema geworden. Ein kakophonischer Freiklang aus vorverurteilendem Spießrutenlauf durch die Medien, dem ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (16 Bewertungen)
2015-10-28, Autor Bernd Fleischer (309 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Durch Produktpiraterie entsteht der deutschen Wirtschaft jährlich ein Schaden in Milliardenhöhe. Insofern ist ein Urteil des Bundesgerichtshofs zu begrüßen, das den Kampf gegen Verletzungen des Markenrechts und geistigen Eigentums zumindest teilweise ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (18 Bewertungen)
2013-12-18, Autor Martin Jensch (516 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Erläuterung des Grundsatzurteil des BGH s zur Frage des Wuchers bei Auktionen im Internet(e-bay) BGH: Höhe des Gebotes bei e-bay kein Indiz für Plagiat Das Urteil des BGH vom 28. März 2012(VIII ZR 244/10) betrifft einen Fall bei dem es maßgeblich ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (5 Bewertungen)
2012-05-02, Bundesfinanzhof AZ III R 15/09 (28 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Der  Bundesfinanzhof (BFH) hat die Voraussetzungen präzisiert, unter denen eine nach Eintritt der Volljährigkeit in den Haushalt aufgenommene geistig behinderte Person als Pflegekind angesehen werden kann mit der Folge, dass für sie ein Anspruch auf...

2016-04-15, Autor Lars Jaeschke (207 mal gelesen)
Rubrik: Gewerblicher Rechtsschutz

Flickr Abmahnung: Verband zum Schutz geistigen Eigentums im Internet (VSGE) spricht durch Rechtsanwalt Lutz Schroeder urheberrechtliche Abmahnung wegen Bildern des Fotografen Dennis Skley aus Mir wurde eine urheberrechtliche Abmahnung des ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (18 Bewertungen)
2015-01-29, Autor Niklas Böhm (426 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

(28.01.2015) Mit Beschluss vom 19. November 2014 hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die verfassungsrechtlichen Anforderungen an die Entziehung der elterlichen Sorge bekräftigt. Um eine Trennung des Kindes von den Eltern zu rechtfertigen, ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (4 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Gewerblicher Rechtsschutz