Arbeitsschutz Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Arbeitsschutz in Deutschland dient der Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Beschäftigten am Arbeitsplatz. Das wird im Arbeitsschutzgesetz (§ 1 ArbSchG), in dem der Arbeitsschutz gesetzlich verankert ist, ausdrücklich festgelegt.

Rechtsanwälte für Arbeitsschutz in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B D E F G H K L M N P R S W

Arbeitsschutz: Schutz der Arbeitnehmer

Arbeitsschutz nach dem Arbeitsschutzgesetz

Der Arbeitsschutz verfolgt vor allem ein Ziel: den Arbeitnehmerschutz. Arbeitnehmer als vom Arbeitgeber abhängige Beschäftigte sollen bei der Arbeit sicher und keinen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sein. Allerdings ist vom Begriff des Arbeitsschutzes nicht nur der Schutz von Gesundheit und Sicherheit erfasst (Allgemeiner Arbeitsschutz). Der Begriff Arbeitsschutz erfasst auch den Bereich des sozialen Arbeitsschutzes und damit Themen wie Regelung der Arbeitszeiten nach dem Arbeitszeitgesetz oder die Regelung des Kündigungsschutzes nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG).

Wer muss sich um Arbeitsschutz kümmern?

Sich um den Arbeitsschutz für Mitarbeiter bzw. Arbeitnehmer zu kümmern, ist Aufgabe jedes Arbeitgebers – auch wenn er nur einen Mitarbeiter hat. Allerdings haben kleine Unternehmen die Möglichkeit, sich selbst um die Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu kümmern und für die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften des Arbeitsschutzes zu sorgen. Allerdings ist dafür eine Schulung durch die Berufsgenossenschaft notwendig. In großen Unternehmen hingegen werden die Maßnahmen des Arbeitsschutzes hingegen oft von ganzen Abteilungen (inkl. Betriebsarzt etc.) realisiert und überwacht. Die Umsetzung des Arbeitsschutzes wird von der Gewerbeaufsicht kontrolliert. Zu diesem Zwecke werden Arbeitsschutzkontrollen durchgeführt, die stets unangemeldet durchgeführt werden können.

Beschäftigte im Sinne des ArbSchG

Im Zusammenhang mit Arbeitsschutz ist es wichtig zu wissen, dass der Arbeitsschutz sich nicht nur auf Arbeitnehmer in Vollzeit bezieht, sondern auf als „Beschäftigten“ im Unternehmen. Dieser Begriff ist im Vergleich zum Arbeitnehmerbegriff relativ weit gefasst und bezieht sich z. B. auch auf Auszubildende, Volontäre, Ehrenamtliche, arbeitnehmerähnliche Mitarbeiter und in nicht privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen auch auf Beamte und Soldaten etc..

Regelungen des Arbeitsschutzes

Zu den wichtigsten Regelungen des Arbeitsschutzes zählen neben dem Arbeitsschutzgesetz selbst z. B. die Arbeitsstättenverordnung, die Betriebssicherheitsverordnung, die Bildschirmarbeitsverordnung, die Gefahrstoffverordnung, die Röntgenverordnung, das Produktsicherheitsgesetz, das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und z. B. das Atomgesetz.

Sie benötigen Unterstützung?

Sie sind Arbeitgeber und benötigen Rat, welche Vorgaben des Arbeitsschutzes für Ihren Betrieb gelten? Oder sind Sie Arbeitnehmer und haben Fragen zum Arbeitsschutz an Ihrem Arbeitsplatz? Kontaktieren Sie mit Hilfe des Anwalt-Suchservice einen Rechtsanwalt für Arbeitsschutz, der Ihnen Ihre Fragen zuverlässig und kompetent beantworten kann.
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Arbeitsschutz

Umkleidezeiten sind Arbeitszeit © Nik - Fotolia.com
2016-02-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (262 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Immer wieder wird über die Frage prozessiert, inwieweit Umkleidezeiten als Arbeitszeit zu vergüten sind. Einige Gerichte haben festgestellt, dass diese Zeiten als Arbeitszeit gelten, wenn sie fremdnützig sind, also nur dem Arbeitgeber nützen. Nach ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (23 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht