Arbeitsschutz Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Arbeitsschutz in Deutschland dient der Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes von Beschäftigten am Arbeitsplatz. Das wird im Arbeitsschutzgesetz (§ 1 ArbSchG), in dem der Arbeitsschutz gesetzlich verankert ist, ausdrücklich festgelegt.

Rechtsanwälte für Arbeitsschutz in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B D E F G H K L M N P R S W

Arbeitsschutz: Schutz der Arbeitnehmer

Arbeitsschutz nach dem Arbeitsschutzgesetz

Der Arbeitsschutz verfolgt vor allem ein Ziel: den Arbeitnehmerschutz. Arbeitnehmer als vom Arbeitgeber abhängige Beschäftigte sollen bei der Arbeit sicher und keinen gesundheitlichen Risiken ausgesetzt sein. Allerdings ist vom Begriff des Arbeitsschutzes nicht nur der Schutz von Gesundheit und Sicherheit erfasst (Allgemeiner Arbeitsschutz). Der Begriff Arbeitsschutz erfasst auch den Bereich des sozialen Arbeitsschutzes und damit Themen wie Regelung der Arbeitszeiten nach dem Arbeitszeitgesetz oder die Regelung des Kündigungsschutzes nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG).

Wer muss sich um Arbeitsschutz kümmern?

Sich um den Arbeitsschutz für Mitarbeiter bzw. Arbeitnehmer zu kümmern, ist Aufgabe jedes Arbeitgebers – auch wenn er nur einen Mitarbeiter hat. Allerdings haben kleine Unternehmen die Möglichkeit, sich selbst um die Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu kümmern und für die Einhaltung der einschlägigen Vorschriften des Arbeitsschutzes zu sorgen. Allerdings ist dafür eine Schulung durch die Berufsgenossenschaft notwendig. In großen Unternehmen hingegen werden die Maßnahmen des Arbeitsschutzes hingegen oft von ganzen Abteilungen (inkl. Betriebsarzt etc.) realisiert und überwacht. Die Umsetzung des Arbeitsschutzes wird von der Gewerbeaufsicht kontrolliert. Zu diesem Zwecke werden Arbeitsschutzkontrollen durchgeführt, die stets unangemeldet durchgeführt werden können.

Beschäftigte im Sinne des ArbSchG

Im Zusammenhang mit Arbeitsschutz ist es wichtig zu wissen, dass der Arbeitsschutz sich nicht nur auf Arbeitnehmer in Vollzeit bezieht, sondern auf als „Beschäftigten“ im Unternehmen. Dieser Begriff ist im Vergleich zum Arbeitnehmerbegriff relativ weit gefasst und bezieht sich z. B. auch auf Auszubildende, Volontäre, Ehrenamtliche, arbeitnehmerähnliche Mitarbeiter und in nicht privatwirtschaftlich organisierten Unternehmen auch auf Beamte und Soldaten etc..

Regelungen des Arbeitsschutzes

Zu den wichtigsten Regelungen des Arbeitsschutzes zählen neben dem Arbeitsschutzgesetz selbst z. B. die Arbeitsstättenverordnung, die Betriebssicherheitsverordnung, die Bildschirmarbeitsverordnung, die Gefahrstoffverordnung, die Röntgenverordnung, das Produktsicherheitsgesetz, das Arbeitssicherheitsgesetz (ASiG) und z. B. das Atomgesetz.

Sie benötigen Unterstützung?

Sie sind Arbeitgeber und benötigen Rat, welche Vorgaben des Arbeitsschutzes für Ihren Betrieb gelten? Oder sind Sie Arbeitnehmer und haben Fragen zum Arbeitsschutz an Ihrem Arbeitsplatz? Kontaktieren Sie mit Hilfe des Anwalt-Suchservice einen Rechtsanwalt für Arbeitsschutz, der Ihnen Ihre Fragen zuverlässig und kompetent beantworten kann.

Weiterführende Informationen zu Arbeitsschutz

Anwalt Urlaubsanspruch
Der Urlaubsanspruch ist das gesetzlich festgelegte Recht auf Erhohlungsurlaub. Er gibt Arbeitnehmern das Recht auf eine bestimmte Anzahl von Urlaubstagen pro Jahr. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzrecht
Das Kündigungsschutzrecht zählt zum Arbeitsrecht. Es schützt den Arbeitnehmer vor einer ungerechtfertigten Beendigung seines Arbeitsvertrages. Aus Sicht des Arbeitgebers legt es fest, welche Regeln für eine rechtlich saubere und abgesicherte Kündigung eingehalten werden müssen. mehr ...

Anwalt Mitbestimmungsrecht
Das Mitbestimmungsrecht ist ein Teil des Arbeitsrechts und befasst sich insbesondere mit Einflussmöglichkeiten von Arbeitnehmern auf Entscheidungen im Betrieb. Arbeitnehmervertreter können auf Unternehmensebene Mitbestimmung ausüben, die dazugehörigen Regelungen unterfallen ebenfalls dem Mitbestimmungsrecht. mehr ...

Anwalt Lohnsteuer
In Deutschland unterliegen alle möglichen Formen der Einkünfte, die man als Person oder Unternehmen erzielt, der Besteuerung. Geht es um Steuern, die Personen auf ihre Einkünfte erzielen müssen - spricht man von der Einkommensteuer - die Lohnsteuer ist die monatliche Vorauszahlung der Einkommensteuer von Arbeitnehmern. mehr ...

Anwalt Betriebsverfassungsrecht
Das Betriebsverfassungsrecht gehört zum Bereich des Arbeitsrechts. Es regelt die sogenannte Betriebsverfassung, also die betriebsinternern „Spielregeln“ im Verhältnis zwischen Arbeitgeber und Belegschaft. Die Mitarbeiter werden gegenüber dem Arbeitgeber durch den Betriebsrat vertreten. mehr ...

Anwalt Kündigungsschutzklage
In Deutschland gibt es verschiedene gesetzliche Regelungen, die Arbeitnehmern einen gewissen Kündigungsschutz zusichern. Mit der Kündigungsschutzklage strebt ein Arbeitnehmer nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber die gerichtliche Feststellung an, dass sein Arbeitsverhältnis weiter besteht. mehr ...

Anwalt Arbeitszeugnis
Ein Arbeitszeugnis erhält der Arbeitnehmer vom Arbeitgeber am Ende seines Arbeitsverhältnisses oder in manchen Fällen auch während dieses noch läuft. Man unterscheidet das einfache und das qualifizierte Arbeitszeugnis. mehr ...

Anwalt Arbeitsrecht
Das Arbeitsrecht regelt alle Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Ausgangspunkt für ein Arbeitsverhältnis ist in den allermeisten Fällen der Arbeitsvertrag. Jedoch lässt sich nicht jede Eventualität in einem Arbeitsvertrag abbilden. mehr ...

Anwalt Aufhebungsvertrag
Viele Verträge sind auf einen längeren Zeitraum ausgelegt. Sie enden zu einem bestimmten Termin – wie etwa ein Zeitmietvertrag oder ein befristetes Arbeitsverhältnis. Oder sie sind unbefristet und ihre Beendigung ist nur unter engen Voraussetzungen und mit Beachtung von Kündigungsfristen möglich. mehr ...

Anwalt Arbeitsplatz
Mit dem Begriff "Arbeitsplatz" ist umgangssprachlich die arbeitsvertragliche Rechtsbeziehung zwischen einem Arbeitnehmer und seinem Arbeitgeber gemeint. Der Arbeitsplatz kann jedoch auch der eng begrenzte Ort sein, an dem ein Arbeitnehmer seiner Tätigkeit nachgeht – etwa der Schreibtisch- oder PC-Arbeitsplatz. mehr ...

Anwalt Unternehmensrecht
Das Unternehmensrecht ist eine Querschnittsmaterie, die sich mit dem Verkauf und der Rechtsstellung eines Unternehmens befasst. Ein einheitliches Gesetzeswerk zum Unternehmensrecht gibt es nicht. Die wichtigsten Vorschriften finden sich unter anderem im Handelsrecht, dem Arbeitsrecht, dem Steuerrecht und dem Wettbewerbsrecht. mehr ...

Anwalt Inkasso
Post vom Inkasso sorgt oft für einen großen Schreck. Denn die geltend gemachten Kosten überschreiten die ursprüngliche Forderung nicht selten um ein Vielfaches. Aber was ist "Inkasso"? Was ist beim Inkasso zulässig, was nicht? mehr ...

Anwalt Konzernrecht
Das Konzernrecht ist das Rechtsgebiet, welches sich mit Unternehmen befasst, die aus unterschiedlichen Teilunternehmen aufgebaut sind. Das Konzernrecht gehört zum Handels- und Gesellschaftsrecht. mehr ...

Anwalt Umsatzsteuerrecht
Die Umsatzsteuer ist eine Steuer, die grundsätzlich sowohl Privatleute als auch Unternehmer betrifft. Denn bezahlen muss zunächst jeder diese Steuer, die auf Grundlage des Umsatzsteuerrechts erhoben wird. mehr ...

Anwalt Unternehmenssteuerrecht
Steuern sind nicht nur Privatleuten oft ein Dorn im Auge. Auch Unternehmen in Deutschland unterliegen der Besteuerung. Alle Steuern, die ein Unternehmen bezahlen muss, werden unter dem Begriff "Unternehmenssteuern" zusammengefasst. Die rechtlichen Regelungen bezüglich der Unternehmenssteuern bilden das Unternehmenssteuerrecht. mehr ...

Anwalt Firmenverkauf
Früher oder später denken die meisten Unternehmensinhaber darüber nach - über einen Firmenverkauf. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich: Betriebsnachfolge und der eigene Ruhestand, gesundheitliche Probleme oder der Wunsch noch einmal etwas Neues zu beginnen. mehr ...

Anwalt Unternehmerscheidung
Die Scheidung ist die Auflösung einer Ehe. Von Unternehmerscheidung spricht man, wenn einer der zu scheidenden Eheleute ein Unternehmer ist. Sie ist keine besondere Scheidungsart, sondern stellt wegen ihrer wirtschaftlichen Brisanz eine Gefahr für das Unternehmen dar. mehr ...

Anwalt Unternehmensbewertung
Die Unternehmenswertung und die Methoden der Unternehmensbewertung sind vor allem für Unternehmer wichtig, die über einen Firmenverkauf oder an die Übergabe eines Familienbetriebes an die nächste Generation, z.B. im Wege der vorweggenommen Erbfolge, nachdenken. mehr ...

Anwalt Unternehmensgründung
Aller Anfang ist schwer - das gilt ganz besonders für die Unternehmensgründung. Denn bei der Unternehmensgründung muss eine Vielzahl unterschiedlicher Punkte beachtet werden, damit die Gründung nicht mit dem sprichwörtlichen "bösen Erwachen" endet, sondern Erfolg hat. mehr ...

Anwalt Managerhaftung
Die Haftung von Managern für geschäftliche Fehlentscheidungen ist immer wieder Gegenstand der öffentlichen Berichterstattung. Vor allem Banker geraten immer wieder unter Beschuss. Die (persönliche) Haftung von Entscheidungsträgern, Geschäftsführern und Führungskräften in Unternehmen wird in Deutschland auch als Managerhaftung bezeichnet. mehr ...

case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Arbeitsschutz

Umkleidezeiten sind Arbeitszeit © Nik - Fotolia.com
2016-02-12, Redaktion Anwalt-Suchservice (271 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Immer wieder wird über die Frage prozessiert, inwieweit Umkleidezeiten als Arbeitszeit zu vergüten sind. Einige Gerichte haben festgestellt, dass diese Zeiten als Arbeitszeit gelten, wenn sie fremdnützig sind, also nur dem Arbeitgeber nützen. Nach...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (24 Bewertungen)
2010-01-17, Autor Marco Pape (4558 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Über die Voraussetzungen einer wirksamen Abmahnung und den Rechtsschutz des Weitere Infos unter: http://www.rp-anwaelte.de/index.php?page=arbeitsrecht Arbeitsrecht kompakt: Abmahnung des Arbeitnehmers durch den Arbeitgeber Abmahnungen spielen ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (32 Bewertungen)
2013-07-22, Autor Hartmut Breuer (1310 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Führungskräfte stellen im Unternehmen die Nahtstelle zwischen Arbeitgeber und der Belegschaft dar. Rechtlich stehen sie auf der Seite der Arbeitnehmer, ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (40 Bewertungen)
2010-01-28, Autor Marco Pape (5549 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Das Arbeitszeugnis ist die Visitenkarte des Arbeitnehmers für künftige Bewerbungen: Es muss wohlwollend formuliert sein, um sein berufliches Fortkommen nicht zu erschweren; es muss allerdings auch der Wahrheit entsprechen, damit sich der potenzielle ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (31 Bewertungen)
2011-07-26, Autor Peter von Auer (12592 mal gelesen)
Rubrik: Verwaltungsrecht

Der Beitrag befasst sich in erster Linie mit den rechtlichen Grundlagen für den Aufenthalt sowie der selbständigen und unselbständigen Erwerbstätigkeit rumänischer und bulgarischer Staatsangehöriger vor Wegfall der Beschränkungen (Suspendierungen) ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (32 Bewertungen)
2008-06-11, Autor Gerhard Jeandrée (6904 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Eine kurze Beschreibung des im Arbeitsverhältnis geltenden Wettbewerbsverbots und der im Arbeitsvertrag möglichen Vereinbarung eines nachvertraglichen Wettbewerbsverbots. Vertragliches und nachvertragliches Wettbewerbsverbot Während eines ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (70 Bewertungen)
2015-06-15, Autor Hartmut Göddecke (303 mal gelesen)
Rubrik: Bankrecht und Kapitalmarktrecht

(aus AnlegerPlusNews 5/2015) Viele Anleger fragen sich angesichts der aktuellen Entwicklungen am Anleihemarkt für Mittelstandsunternehmen, wie viel von ihrem eingesetzten Geld wirklich bei dem Unternehmen ankommt. Oder diese Frage anders gewendet: ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
2013-08-28, Autor Frank Richter (1959 mal gelesen)
Rubrik: Zivilrecht

Hier finden Sie einen Überblick über das Pferderecht: Kauf, Halterhaftung, Tierarzt-/Hufschmied, Schutzvertrag, Reitbeteiligung, Hängerleihe, Reiturlaub, etc. 1. Kaufvertrag für Pferde Kaufverträge für Pferde sind wie nahezu alle anderen ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (58 Bewertungen)
2013-10-21, Autor Sven Gläser (736 mal gelesen)
Rubrik: IT-Recht

Neues Widerrufsrecht zum 13.06.2014. Aufgrund der Harmonisierung des Fernabsatzrechts müssen zum 13.06.2014 die deutschen Vorschriften insbesondere zur Widerrufsbelehrung massiv umgestaltet werden. Weitere Änderungen müssen durch gewerbliche Händler ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (11 Bewertungen)
2009-02-24, PM Presseverbundes Landesnotarkammer Bayern, Rheinische Notarkammer, Hamburgische Notarkammer, Notarkammer Koblenz und Notarkammer Pfalz Januar 2009 (96 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Nach Berechnungen des Instituts für Mittelstandsforschung Bonn steht jährlich in über 70.000 Familienunternehmen eine Unternehmensnachfolge an. Auch wenn die Nachfolge in der Mehrzahl der Fälle planmäßig aus Altersgründen geschieht, muss immerhin...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Arbeitsrecht