Ihren Anwalt für Datenschutzrecht hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Das Datenschutzrecht regelt den Umgang mit den persönlichen Daten des Einzelnen und den Schutz von Daten vor Mißbrauch. Es beruht auf dem Recht des Einzelnen auf informationelle Selbstbestimmung, das man aus dem im Grundgesetz verankerten allgemeinen Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Grundgesetz) herleitet.

Was ist das Datenschutzrecht?

Das Datenschutzrecht regelt den Umgang mit den persönlichen Daten des Einzelnen und den Schutz von Daten vor Mißbrauch. Es beruht auf dem Recht des Einzelnen auf informationelle Selbstbestimmung, das man aus dem im Grundgesetz verankerten allgemeinen Persönlichkeitsrecht (Art. 2 Grundgesetz) herleitet.

Gesetzliche Vorschriften

Regelungen zum Datenschutzrecht finden sich im Bundesdatenschutzgesetz (BDSG), aber auch in verschiedenen spezielleren Gesetzen für bestimmte Einzelfälle. Das Datenschutzgesetz regelt z.B.

- die Zulässigkeit der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung,
- die Übermittlung personenbezogener Daten ins Ausland sowie an über- oder zwischenstaatliche Stellen,
- die Bestellung eines Beauftragten für den Datenschutz,
- die Beobachtung öffentlich zugänglicher Räume mit Kameras,
- die Verwendung mobiler personenbezogener Speicher- und Verarbeitungsmedien,
- die Tätigkeit der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz (Landesbeauftragte für den Datenschutz),
- Straf- und Bußgeldvorschriften bei Gesetzesverstößen.

Es schreibt verschiedene Rechte des Einzelnen fest und beschreibt die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten.

Datenvermeidung und Datensparsamkeit

Nach dem BDSG sollen die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten und die Auswahl und Gestaltung von EDV-Systemen so gestaltet werden, dass möglichst wenig personenbezogene Daten erhoben, verarbeitet oder genutzt werden. Auch soll, soweit möglich, eine Anonymisierung oder die Verwendung von Pseudonymen stattfinden.

Scoring

Im Zusammenhang mit der SCHUFA-Auskunft bzw. allgemein Auskünften zur Kreditwürdigkeit wird heute oft das Verfahren des Scoring verwendet – dabei wird eine Vielzahl von Daten über den Betreffenden ausgewertet, um Rückschlüsse auf seine zukünftige Vertragstreue zu bekommen. Das BDSG trifft in § 28b auch Regelungen über das Scoring. Dabei wird z.B. untersagt, für die Ermittlung des „Scores“ ausschließlich Anschriftendaten zu verwenden – den Betreffenden also nur danach zu beurteilen, ob er in einem „guten“ oder „schlechten“ Wohnviertel wohnt.

Auskunftsrecht

Öffentliche Stellen müssen Bürgern auf Antrag mitteilen,

- welche Daten zur eigenen Person gespeichert sind, auch soweit sie sich auf die Herkunft dieser Daten beziehen,
- an welche Empfänger oder Kategorien von Empfängern die Daten weitergegeben werden, und
- zu welchem Zweck sie gespeichert worden sind.

Der Antragsteller muss dabei die Art der personenbezogenen Daten, über die er Auskunft verlangt, näher beschreiben.

Berichtigung, Löschung und Sperrung

sind Rechte des Einzelnen hinsichtlich seiner Daten. Bei unrichtigen Daten besteht das Recht auf Berichtigung. Hat die Datenspeicherung unzulässigerweise stattgefunden oder ist eine künftige Speicherung für die Aufgaben der jeweiligen öffentlichen Stelle nicht mehr erforderlich, hat der Bürger das Recht auf Löschung der Daten. Wenn diese nicht möglich ist – etwa wegen einer Aufbewahrungsfrist – ist ersatzweise eine Sperrung vorzunehmen.

Der Datenschutzbeauftragte

Sowohl Unternehmen als auch Behörden müssen einen Datenschutzbeauftragten bestellen, wenn sie personenbezogene Daten automatisiert verarbeiten. Unternehmen müssen die Bestellung spätestens innerhalb eines Monats nach Aufnahme ihrer Tätigkeit durchgeführt haben. Näheres regelt § 4f BDSG.

Sie brauchen einen erfahrenen Rechtsanwalt in der Nähe Ihres Wohnortes für ein Problem in Sachen Datenschutz? Beim anwalt-suchservice.de finden Sie Rechtsanwälte, die sich auf diesen Bereich spezialisiert und darin besondere Kenntisse erworben haben. Ob es um eine Rechtsberatung oder um die Vertretung vor Gericht geht – hier finden Sie den anwaltliche Unterstützung.

Rechtstipps zum Thema Datenschutzrecht

2018-03-14, Autor Wolf-Dietrich Glockner (53 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Das Datenschutzrecht und die neue europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gewährleisten das Recht auf Schutz personenbezogener Daten. Der Beitrag erläutert, was personenbezogene Daten sind. Datenschutzrecht - wer oder was wird ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (6 Bewertungen)
Autor: RA Prof. Dr. Elmar Schuhmacher, FA für Urheber- und Medienrecht, Lungerich Lenz Schuhmacher, Köln
Aus: IP-Rechtsberater, Heft 08/2014
Rubrik: Urheber- / Medienrecht

Die Tätigkeit einer Suchmaschine stellt eine „Verarbeitung personenbezogener Daten” i.S.d. RL 95/46/EG dar, für die der Betreiber dieser Suchmaschinen als entsprechend „Verantwortlicher” anzusehen ist.Eine Verarbeitung personenbezogener Daten wird im...

2018-03-21, Autor Wolf-Dietrich Glockner (40 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Viele Unternehmen sind auch vor dem Hintergrund der DSGVO verunsichert, wann eine Pflicht zur Bestellung eines Datenschutzbeauftragten besteht. Der Beitrag erläutert die gesetzlichen Vorgaben. Wann besteht heute eine Pflicht zur Bestellung eines ...

weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Verwaltungsrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Anwalt für Datenschutzrecht in Großstädten Anwalt Datenschutzrecht Aachen Anwalt Datenschutzrecht Augsburg Anwalt Datenschutzrecht Berlin Anwalt Datenschutzrecht Bielefeld Anwalt Datenschutzrecht Bochum Anwalt Datenschutzrecht Bonn Anwalt Datenschutzrecht Braunschweig Anwalt Datenschutzrecht Bremen Anwalt Datenschutzrecht Chemnitz Anwalt Datenschutzrecht Dortmund Anwalt Datenschutzrecht Dresden Anwalt Datenschutzrecht Duisburg Anwalt Datenschutzrecht Düsseldorf Anwalt Datenschutzrecht Erfurt Anwalt Datenschutzrecht Essen Anwalt Datenschutzrecht Frankfurt am Main Anwalt Datenschutzrecht Freiburg im Breisgau Anwalt Datenschutzrecht Gelsenkirchen Anwalt Datenschutzrecht Hagen Anwalt Datenschutzrecht Hamburg Anwalt Datenschutzrecht Hamm Anwalt Datenschutzrecht Hannover Anwalt Datenschutzrecht Heidelberg Anwalt Datenschutzrecht Ingolstadt Anwalt Datenschutzrecht Karlsruhe Anwalt Datenschutzrecht Kassel Anwalt Datenschutzrecht Kiel Anwalt Datenschutzrecht Krefeld Anwalt Datenschutzrecht Köln Anwalt Datenschutzrecht Leipzig Anwalt Datenschutzrecht Leverkusen Anwalt Datenschutzrecht Ludwigshafen am Rhein Anwalt Datenschutzrecht Lübeck Anwalt Datenschutzrecht Magdeburg Anwalt Datenschutzrecht Mainz Anwalt Datenschutzrecht Mannheim Anwalt Datenschutzrecht Mönchengladbach Anwalt Datenschutzrecht Mülheim an der Ruhr Anwalt Datenschutzrecht München Anwalt Datenschutzrecht Münster Anwalt Datenschutzrecht Nürnberg Anwalt Datenschutzrecht Oberhausen Anwalt Datenschutzrecht Oldenburg Anwalt Datenschutzrecht Osnabrück Anwalt Datenschutzrecht Saarbrücken Anwalt Datenschutzrecht Stuttgart Anwalt Datenschutzrecht Wiesbaden Anwalt Datenschutzrecht Wuppertal Anwalt Datenschutzrecht Würzburg
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK