Ihren Anwalt für Sportrecht hier finden

Wählen Sie nachfolgend noch den Ort aus, an dem Sie einen im Sportrecht versierten Juristen suchen.

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Sportrecht

Rechtsanwalt Sascha Beumer
Fachanwalt für Sportrecht
Benzenbergstraße 2
40219 Düsseldorf
Rechtsanwalt Dr. Johannes Delheid
Friedrichstraße 17-19
52070 Aachen
Rechtsanwalt René Berger
Friedrich-Engels-Straße 4
15711 Königs Wusterhausen (Zweigniederlassung)
Rechtsanwalt Ansgar F. Dittmar
Hochstraße 49
60313 Frankfurt am Main

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Sportrecht: Ein buntes "Allerlei"

Begriff des Sportrechts

Das Sportrecht ist kein einheitlich normiertes Rechtsgebiet wie z. B. das Mietrecht. Beim Sportrecht handelt es sich um eine Querschnittsmaterie aus verschiedenen Rechtsgebieten wie dem Vereinsrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Verwaltungsrecht, Strafrecht und zahlreichen anderen Rechtsgebieten.

Neben den allgemein gültigen gesetzlichen Vorschriften existiert im Sportrecht auch autonom gesetztes Recht, das durch Sportverbände und Sportvereine "erlassen" wird. Satzungen und andere Regelwerke des Sportrechts enthalten z. B. Rechte und Pflichten der Mitglieder eines Sportverbandes. Andererseits finden sich hier auch Regelungen zur Durchsetzung der Mitgliedspflichten durch Verbandsorgane und andere Aufgaben des Verbandes und seiner Organe.

Sportgerichte

Die Beurteilung von Rechtsfragen in Fragen des "gesetzlichen" Sportrechts (Sportarbeitsrecht, Sportstrafrecht, Vertragsrecht etc.) werden von ordentlichen Gerichten behandelt. Kommt es zu einem Streit über einen Merchandisingvertrag oder Sponsoringvertrag, über einen Vertrag über einen Spielertransfer etc. sind nicht die Sportgerichte zuständig.

Sportgerichte befassen sich im Sportrecht nur mit der Beurteilung und Sanktionierung von Regelverstößen. So verfügen z. B. DEB und DFB über Sportgerichte, die Anzeigen und sportliche Streitfälle bearbeiten. Sportgerichte sprechen im Sportrecht vereins- oder personenbezogene Strafen aus. Als Strafen kommen für Sportler Ermahnungen in Betracht, aber auch Geldstrafen und Sperren - für Vereine die Aberkennung von Toren bzw. Punkten oder für Funktionäre Tätigkeitsverbote.

Von D wie Dopingverstößen bis V wie Verwertung

Das Sportrecht betrifft nicht nur das Verhältnis zwischen Verband bzw. Verein und Sportler. Rechtlich befasst sich das Sportrecht auch mit Rechtsfragen rund um Trainer, Manager, Funktionäre, Sponsoren, Sportagenturen, Sportstättenbetreiber, Sender, Senderechte und vielem mehr.

Besonderer Tipp

Ob es um die Verwertung medialer Rechte wie Fernseh-, Internet-, Mobilfunk- und Hörfunkrechte (Sendrechte Bundesliga, Senderechte Champions League etc.) geht, um eine Vertragsstrafe oder die Kündigung des Arbeitsverhältnisses wegen eins Dopingverstoßes: Eine umfassend rechtliche Beratung und Betreuung im Sportrecht kann nur ein auf Sportrecht spezialisierter Rechtsanwalt sicherstellen, der sich nicht nur mit Gesetzen und Satzungen im Sportrecht auskennt, sondern auch mit der Abläufen im Sport hinter den Kulissen.

Suchen Sie einen Rechtsanwalt für Sportrecht? Finden Sie ihn mit dem Anwalt-Suchservice!