Ihren Anwalt für Kitaplatz hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Kitaplatz ist mittlerweile fest im deutschen Recht verankert und dient vor allem dazu, auch Müttern mehr berufliche Aktivität zu ermöglichen. Aber wann hat man einen Anspruch auf einen Kitaplatz, wer muss den Kitaplatz finanzieren und wo genau ist der Anspruch auf einen Kitaplatz geregelt?

Rechtsinfos zum Kitaplatz

Was ist ein Kitaplatz?

Kitaplatz ist ein Betreuungsplatz für ein Kind in einer Kindertageseinrichtung, in der pädagogisch sinnvolle Arbeit geleistet wird. Bekommt ein Kind einen Kitaplatz, verlässt es meist das erste Mal seinen ständigen Aufenthaltsort – die Familie – und beginnt sich in die Gemeinschaft Gleichaltriger einzufügen. In der Kita knüpft ein Kind damit die ersten Sozialkontakte.

Der gesetzliche Anspruch auf einen Kitaplatz

Seit August 2013 hat jedes Kind einen gesetzlich normierten Anspruch auf einen Kitaplatz. Der Anspruch auf den Kitaplatz besteht ab Vollendung des ersten Lebensjahres bis zum Schuleintritt. Man unterscheidet dabei zwischen der frühkindlichen Förderung (1–3 Jahre) und der allgemeinen Förderung (3–6 Jahre). Geregelt ist der Anspruch auf einen Kitaplatz im achten Sozialgesetzbuch (SGB VIII). Der Anspruch auf einen Kitaplatz ist zwar der häufigste Fall dieses Rechtsanspruchs, aber nicht der einzige. Neben dem Anspruch auf einen Kitaplatz gilt der Anspruch nämlich ebenfalls für Tagesmütter, denn kein Kind kann gezwungen werden, tatsächlich einen Kitaplatz in Anspruch zu nehmen. Eltern können deshalb zwischen Kitaplatz und Tagesmutter wählen.

Wer zahlt den Kitaplatz?

Den Kitaplatz finanziert zum größten Teil der Staat. Grundlage für die staatliche Förderung des Kitaplatzes ist der festgelegte Basiswert. Der Basiswert für den Kitaplatz wird jährlich neu festgelegt. Aber Achtung: Die Eltern müssen für den Kitaplatz einen Kita-Beitrag zahlen. Der Beitrag für den Kitaplatz ist abhängig von der Buchungszeit. Die Höhe für den Kitabeitrag, den Eltern für den Kitaplatz zahlen müssen, bestimmt die Kommune oder der Träger der Einrichtung.

Zahlreiche Fragen zum Kitaplatz

Der Anspruch auf einen Kitaplatz wirft rechtlich viele Fragen auf: Wo muss das Kind wann und wie lange betreut werden? Welches Wahlrecht haben Eltern beim Kitaplatz? Können Eltern Schadensersatz von der Kommune verlangen, wenn sie keinen Kitaplatz bekommen? Rund um den Kitaplatz gibt es also viele Fragen, die teils schon gerichtlich geklärt wurden, teils aber noch offen sind. Haben Sie Fragen zum Thema Kitaplatz? Dann suchen und finden Sie mit dem Anwalt-Suchservice Ihren Rechtsanwalt für Sozialrecht, der sich mit allen Fragen rund um den Kitaplatz und die aktuelle Rechtsprechung dazu auskennt.

zuletzt aktualisiert am 28.10.2015

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK