Ihren Anwalt für Medizinrecht hier finden

Beim Anwalt-Suchservice finden Sie kompetente Rechtsanwälte, die das Thema Medizinrecht zu ihrem Spezialgebiet gemacht haben. Verfeinern Sie Ihre Suche, in dem Sie oben im Feld "Ort" den Ort ergänzen, an dem Sie einen Anwalt für Medizinrecht suchen und dann auf "Anwälte suchen" klicken. Einen informativen Überblick zur Suche nach dem geeigneten Anwalt finden Sie unter der Anwaltsliste.

Übersicht unserer Rechtsanwälte für Medizinrecht

Geislinger Straße 14
73033 Göppingen
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Bankrecht und Kapitalmarktrecht, Erbrecht, Medizinrecht, Kapitalanlagenrecht, Wirtschaftsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Marienstraße 30
10117 Berlin
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Medizinrecht, Arztrecht, Berufsrecht der Ärzte, Gebührenrecht der Ärzte, Arzthaftungsrecht, Apothekenrecht, Krankenhausrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht, Krankenversicherungsrecht, Pflegeversicherungsrecht, Schwerbehindertenrecht, Unfallversicherungsrecht, Rentenversicherungsrecht, Künstlersozialversicherungsrecht, Mietrecht und Pachtrecht, Gewerbemietrecht, Wohnungseigentumsrecht, Eigentümergemeinschaftsrecht
Auenstraße 10
01917 Kamenz
Diese Anwältin berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsförderungsrecht, Arbeitsrecht, Arzthaftungsrecht, Arztrecht, Krankenversicherungsrecht, Kündigungsschutzrecht, Medizinrecht, Privates Krankenversicherungsrecht, Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht, Unfallversicherungsrecht
Fachanwalt für Medizinrecht
Albin-Köbis-Straße 4
51147 Köln
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Erbrecht, Erbschaftsteuerrecht, Internationales Erbrecht, Pflichtteilsrecht, Recht der Testamentsgestaltung, Recht der Testamentsvollstreckung, Arbeitsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mitbestimmungsrecht, Medizinrecht, Arztrecht, Arzthaftungsrecht, Apothekenrecht, Arzneimittelrecht
Westfalendamm 275
44141 Dortmund
Dieser Anwalt berät Sie in folgenden Rechtsgebieten:
Arbeitsrecht, Arbeitnehmerüberlassungsrecht, Betriebsverfassungsrecht, Kündigungsschutzrecht, Mitbestimmungsrecht, Tarifvertragsrecht, Krankenhausrecht, Medizinrecht, Kirchenrecht

Was unter das Medizinrecht fällt

Das Medizinrecht wird angewendet bei der Berufsausübung von Ärzten und Zahnärzten. Für Heilpraktiker gilt vor allem das Heilpraktikergesetz, für Hebammen das Hebammengesetz. Über das Recht der Heilberufe unterfallen auch diese Rechtsbereiche grundsätzlich dem Medizinrecht. Auch zum Medizinrecht gehören Rechtsfragen in Bezug auf die Patientenverfügung, die Vorsorgevollmacht oder die Betreuungsvollmacht. Rechtsanwälte mit entsprechenden theoretischen Kenntnissen und praktischer Erfahrung können den Titel Fachanwalt für Medizinrecht führen.

Arztrecht & Arzthaftung im Medizinrecht

Inhaltlich befasst sich das Arztrecht, auch Teil des Medizinrechts, zum einen mit Fragen des ärztlichen Berufsrechts als auch mit dem Behandlungsvertrag. Außerdem regelt es die ärztliche Hilfspflicht und die Aufklärungspflichten des Arztes dem Patienten gegenüber. Vom Arztrecht umfasst sind auch die rechtlich relevanten Fragen hinsichtlich der Transplantation, der Intensivmedizin, sowie betreffend die ärztliche Schweigepflicht, die sogenannte Arzthaftung und Fragen der Palliativmedizin und Sterbehilfe (aktive Sterbehilfe, passive Sterbehilfe, indirekte Sterbehilfe).

Arzthonorar, Zulassung, Berufsrecht und Praxis eines Arztes

Auch die Vergütung von Ärzten und Zahnärzten wird durch das Medizinrecht geregelt. In entsprechenden Gebührenordnungen (GOÄ und GOZ) sind die Gebühren von Ärzten und die Gebühren von Zahnärzten festgesetzt. Gibt es Streit über die Gebühren von Ärzten oder die Gebühren von Zahnärzten, wird häufig mit einem Honorargutachten Stellung zur Anwendung von GOÄ oder GOZ bezogen. Häufigster Auslöser, der ein Honorargutachten erfordert und meist Streitpunkt sind unterschiedliche Meinungen zur fachlichen Qualität und der Einordnung der zu honorierenden Leistung in die Gebührentatbestände. Berührungspunkte hat das Medizinrecht außerdem mit dem Sozialversicherungsrecht, häufig mit dem Sozialrecht des SGB V. Es beschäftigt sich mit unter anderem mit Fragen der Kassenzulassung und der Entscheidung, ob ein Arzt neben privat versicherten Patienten auch Kassenpatienten behandeln kann bzw. wie er die Leistungen von den Krankenkassen ersetzt bekommt. Das allgemeine Berufsrecht für Ärzte und Zahnärzte findet seine gesetzliche Grundlage in den ärztlichen und zahnärztlichen Berufsordnungen der Landesärztekammer bzw. der Landeszahnärztekammer. Dort finden sich auch Regelungen zur Anforderungen an eine Approbation.

Berufsausübung und Berufspraxis von Ärzten

Wenig Beachtung und trotzdem nicht unwichtig ist, dass das Medizinrecht im weiteren Sinne auch das Arztwerberecht oder Probleme im Zusammenhand mit einem Praxisverkauf regelt. Das Medizinrecht umfasst also ebenfalls gesellschaftsrechtliche Thematiken oder Fragen bei der Gründung einer Praxisgemeinschaft oder Gemeinschaftspraxis unter Ärzten. Zum Medizinrecht zählen auch die Vorschriften, (Verordnungen und Gesetze), die die Ausübung des Arztberufs regeln. Zu nennen sind hier beispielsweise die Röntgenverordnung, die Strahlenschutzverordnung oder das Infektionsschutzgesetz.

Medizinrecht: Arzthaftung, Krankenversicherung und Krankenhaus

Ein weiterer Begriff des Medizinrechts umfasst die zivilrechtlichen und strafrechtlichen Fragen der Arzthaftung, das Recht der gesetzlichen Krankenversicherung (Vertragsarzt- und Vertragszahnarztrecht einschließlich vertragszahnärztliches Vergütungsrecht) und das Krankenhausrecht. Außerdem zählen zum Medizinrecht Fragen des Vertrags- und Gesellschaftsrechts für Angehörige der Heilberufe, Grundlagen der Pflegeversicherung, des Medizinproduktrechts und Grundzüge des Arzneimittelrechts und Apothekenrechts (Pharmarecht). Bedeutsamstes Regelungswerk des Pharmarechts ist unter anderen das Heilmittelwerbegesetz.


zuletzt aktualisiert am 11.04.2017