Ihren Anwalt für Sachmangel hier finden


Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Gewährleistungsansprüche nach dem Vertragsrecht bestehen nur, wenn ein Sachmangel vorliegt. Aber was ist ein Sachmangel, welche Arten unterscheidet man beim Sachmangel und wer muss den Sachmangel beweisen?

Filtern nach Orten

Rechtsinfos zum Sachmangel

Definition Sachmangel

Der Sachmangel gehört zu den zentralen Begriffen im Kaufrecht nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB). Ein Sachmangel liegt laut Gesetz immer dann vor, wenn die tatsächliche Ist-Beschaffenheit einer Sache von der sogenannten Soll-Beschaffenheit abweicht. Wie eine Sache beschaffen sein soll – z. B. bei einem Kaufvertrag oder Werkvertrag –, kann dabei zwischen den Vertragsparteien vereinbart sein, sie kann sich aber auch aus einem vereinbarten (Vertrags-)Zweck ergeben. Außerdem kann die Soll-Beschaffenheit auch davon abhängen, dass sich die Sache für die gewöhnliche Verwendung eignet und den üblichen Erwartungen entspricht. Wann ein Sachmangel wirklich vorliegt, hängt deshalb immer vom Einzelfall ab. Ein Sachmangel liegt z. B. vor, wenn eine Sache wie z. B. ein Auto nicht fehlerfrei funktioniert oder die Sache eine andere Farbe (Grün statt Blau) oder Form aufweist, als eigentlich im Vertrag vereinbart. Ein Sachmangel liegt aber auch vor, wenn eine falsche Sache geliefert wird (Kinderfahrrad statt Erwachsenen-Fahrrad, sog. Aliud-Lieferung) oder zu wenig geliefert (100 Briefumschläge statt 1000 Briefumschläge) wird.

Ansprüche beim Sachmangel

Liegt ein Sachmangel nach BGB vor, hat der Käufer verschiedene Ansprüche, die sogenannten Gewährleistungsansprüche. In jedem Fall kann der Käufer beim Sachmangel Nacherfüllung verlangen. Dabei darf der Käufer zunächst zwischen Reparatur (Nachbesserung) und Neulieferung wählen. Schlägt die Nacherfüllung fehl, hat der Käufer weitere Rechte wie etwa Rücktritt, Minderung und eventuell Schadensersatz.

Beweislast beim Sachmangel

Grundsätzlich muss der Käufer den Sachmangel beweisen bzw. derjenige, der sich auf den Sachmangel beruft. Von diesem Grundsatz besteht aber eine wichtige Ausnahme, im Verbraucherrecht, also wenn der Vertrag zwischen Unternehmer und Verbraucher besteht (Verbrauchsgüterkaufvertrag). Beim Verbrauchsgüterkauf muss der Verkäufer sechs Monate lang beweisen, dass die Sache bei Übergabe keinen Sachmangel hatte. Erst danach muss der Käufer den Sachmangel beweisen. Lassen Sie sich anwaltlich beraten! Fragen rund um den Sachmangel sind oft komplex, weil z. B. die Prüfung, ob ein Sachmangel vorliegt, in mehreren Stufen erfolgt. Fragen Sie deshalb einen Anwalt für Vertragsrecht, wenn Sie Ansprüche einer mangelhaften Sache geltend machen oder abwehren wollen. Sowohl als Käufer als auch als Verkäufer finden Sie mit dem Anwalt-Suchservice einen geeigneten Rechtsanwalt für Vertragsrecht!

zuletzt aktualisiert am 30.11.2015

Weiterführende Informationen zu Sachmangel

Anwalt Gewährleistung 10.11.2015
Gewährleistung ist im Vertragsrecht immer relevant, wenn eine Leistung mangelhaft ist. Egal ob als Käufer, Werkbesteller oder Mieter: Man sollte immer wissen, welche Rechte man im Rahmen der Gewährleistung hat. mehr ...

Anwalt Kaufrecht 17.06.2015
Das Kaufrecht ist kein eigenes Rechtsgebiet, sondern fasst vielmehr alle Vorschriften zusammen, die sich mit dem Kaufvertrag befassen. Das können allgemeine Regeln des Vertragsrechtes sein, weil der Kaufvertrag ein (spezifischer) Vertrag ist, aber auch spezielle Regelungen, die sich nur auf den Kauf von Sachen richten. mehr ...

Anwalt Maklercourtage
Die Maklercourtage ist der Maklerlohn oder auch die Provision, die ein Immobilienmakler dafür erhält, dass er Ihnen ein Haus oder eine Wohnung vermittelt. Das Immobilienrecht hält jedoch verschiedene Spielregeln für die Maklerprovision bereit. mehr ...

Anwalt Kaufvertrag 16.02.2017
Er ist eines der wichtigsten Rechtsgeschäfte im deutschen Vertragsrecht: der Kaufvertrag. Viele Unternehmer generieren ihren Umsatz mit dem Kaufvertrag, im privaten Bereich dient der Kaufvertrag der Lebenshaltung und der Erfüllung von Wünschen bzw. Bedürfnissen. mehr ...

Anwalt Hauskauf
Ein Haus kauft man sich nicht allzu oft - die meisten Menschen tun dies nur einmal im Leben. Das Immobilienrecht hält für Hauskäufer jedoch einige Fallstricke bereit, die teuer werden können. mehr ...

Anwalt Grundbuch
Im Grundbuch werden die Eigentumsverhältnisse an Grundstücken sowie mögliche Belastungen vermerkt. Im Wohnungseigentumsrecht hat das Wohnungsgrundbuch besondere Bedeutung, weil es die komplizierten Eigentumsverhältnisse in einer Wohnanlage mit vielen Teileigentümern aufschlüsselt. mehr ...

Anwalt Rücktritt vom Vertrag
Der Rücktritt von einem Vertrag ist im deutschen Zivilrecht an verschiedene Voraussetzungen geknüpft. Dies gilt auch für Kaufverträge. Wer erfolgreich zurückgetreten ist, kann sich freuen: Er darf den defekten oder sonstwie mangelhaften Kauf zurückgeben und erhält sein Geld zurück. mehr ...

Anwalt Unternehmenskaufrecht
Die Durchführung eines Unternehmenskaufs ist eine rechtlich komplexe Angelegenheit und außerdem in der Regel mit hohem finanziellen Aufwand und Risiko verbunden. Rechtliche Grundlagen und Vorgaben hierfür finden sich im Unternehmenskaufrecht. mehr ...

Anwalt Investmentfonds
Rechtlich sind Investmentfonds von Kapitalanlagegesellschaften verwaltete Sondervermögen. Ein solches Sondervermögen fast praktisch alles Kapital zusammen, das die Gesellschaft durch Einzahlungen Ihrer Anleger bekommen hat, sowie die damit angeschafften Investitionen (Aktien, Immobilien). Der Anleger kauft einen Anteil am Investmentfonds. Er erhält dafür Anteilscheine. mehr ...

Anwalt versteckter Mangel
Der Begriff versteckter Mangel spielt eine große Rolle im Immobilienrecht. Unter versteckten Mängeln versteht man umgangssprachlich Mängel einer Immobilie, die man nicht sofort sieht, die also auch bei einer Besichtigung nicht ohne Weiteres entdeckt werden. mehr ...

Anwalt Bauträgervertrag 14.08.2015
Der Bauträgervertrag bietet dem Käufer von Haus und Grund den Vorteil, dass er z.B. Mängelrechte gegenüber einer Person geltend machen kann und zwar gegenüber dem Bauträger. Der Bauträgervertrag birgt aber auch Risiken, die es zu beachten gilt, denn sonst wird der Bauträgervertrag auch schnell zur Kostenfalle. mehr ...

Anwalt Mobbing 10.05.2017
Mobbing ist ein Begriff aus der Verhaltenspsychologie, der zunächst im Zusammenhang mit Verhaltensweisen von Tieren geprägt und verwendet wurde. Sprachlich ist es von dem englischen Verb „to mob“ abgeleitet, also von dem englischen Wort für „anpöbeln“. mehr ...

Anwalt Hausdurchsuchung
Die Hausdurchsuchung ist nach dem Strafprozessrecht eine besondere Arte der Durchsuchung von Räumen, die der Ergreifung eines Täters, dem Auffinden von Beweismitteln oder der Beschlagnahme von Gegenständen dienen soll. Aufgrund der grundgesetzlich geschützten Position der Unverletzlichkeit der Wohnung, müssen für eine Hausdurchsuchung eine Reihe von Vorschriften beachtet werden. mehr ...

Anwalt Pfusch am Bau
Immer wieder kommt es zu Prozessen zwischen Bauunternehmen bzw. Handwerksbetrieben und Bauherren, weil die geleistete Arbeit mangelhaft ist. Für Bauherren ist es oft nicht einfach, ihre Ansprüche durchzusetzen. mehr ...

Anwalt Reisemängel 16.11.2015
Reisemängel sind besonders ärgerlich, weil sie die Urlausfreude beeinträchtigen und den Erholungswert der Reise mindern. Abhängig vom Reisevertrag hat man dann unterschiedliche Ansprüche aus dem Reiserecht, wenn wirklich Reisemängel vorliegen. mehr ...

Anwalt Insolvenzrecht 02.09.2015
Das Insolvenzrecht beschäftigt sich mit dem Insolvenzverfahren. Dieses Verfahren wird auf Antrag des Schuldners oder eines Gläubigers eingeleitet, wenn auf Seiten des Schuldners ein Insolvenzgrund wie etwa Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Das deutsche Insolvenzrecht bezweckt in erster Linie den Schutz der Gläubiger, bietet aber auch dem Schuldner einige Möglichkeiten. mehr ...

Anwalt Verbraucherkredit 08.06.2015
Mit der Grundsatzentscheidung des BGH über die Unzulässigkeit von Bearbeitungsgebühren bei Verbraucherkrediten im Oktober 2014, sind sie wieder verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit geraten: die Besonderheiten des Verbraucherkredits, die den Verbraucher besonders schützen sollen. mehr ...

Anwalt Existenzgründung
Bei einer Existenzgründung macht sich eine Person beruflich selbstständig, um sich ohne abhängige Beschäftigung und Arbeitgeber eine Existenz aufzubauen. „Existenzgründer“ ist ein Oberbegriff sowohl für künftige Selbstständige in der Gründungsphase als auch für Geschäftsanfänger nach dem Start. mehr ...

Anwalt Insolvenzgeld 15.02.2017
Es ist eine Lohnersatzleistung und ein wichtiges Mittel, um die Sanierung oder Betriebsfortführung insolventer Firmen zu ermöglichen: Das lohnsteuerfreie Insolvenzgeld, das früher auch als Konkursausfallgeld bezeichnet wurde. mehr ...

Anwalt Straftat 30.09.2015
Im Gegensatz zur Ordnungswidrigkeit ist die Straftat ein schweres Vergehen oder sogar ein Verbrechen. Aber wann spricht man von einer Straftat, wo ist sie geregelt und welche Konsequenzen drohen für eine Straftat? mehr ...

Rechtstipps zum Thema Sachmangel

2008-12-04, Oberlandesgericht Karlsruhe - 8 U 34/08 - (62 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Ein Autokäufer, der bei einem Autohändler eine Limousine gekauft hatte, bei der etwa ein Jahr und drei Monate nach Auslieferung ein nicht behebbarer Mangel aufgetreten ist, kann den Kaufvertrag rückabwickeln. Das hat das Oberlandesgericht Karlsruhe...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
Hauskauf - Ist Marderbefall ein Sachmangel? © Bu - Anwalt-Suchservice
2017-05-10, Redaktion Anwalt-Suchservice (85 mal gelesen)
Rubrik: Immobilienrecht

Marder sind hungrige Tierchen, die sich mit Vorliebe da einquartieren, wo sie nichts zu suchen haben. Für Hauskäufer ist die Frage interessant, ob Marderbefall womöglich ein Mangel des Kaufobjekts sein kann. ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (6 Bewertungen)
2009-10-21, PM Presseverbundes der Notarkammern in den neuen Ländern vom 11.09.09 (247 mal gelesen)
Rubrik: Mietrecht und Pachtrecht

Wie jede andere Kaufsache muss eine Immobilie die vertraglich vereinbarte Beschaffenheit aufweisen. Andernfalls stehen dem Käufer Mängelrechte zu, etwa ein Recht auf Nacherfüllung, Minderung, Rücktritt oder Schadensersatz. Ist keine...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (12 Bewertungen)
2007-08-14, (72 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Auch wenn ein Defekt innerhalb von sechs Monaten nach Kauf auftritt, muss der Käufer beweisen, dass der Defekt auf einem gewährleistungspflichtigen Sachmangel und nicht auf einer Fehlbedienung oder unsachgemäße Handhabung beruht. So eine aktuelle...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (3 Bewertungen)
2013-06-05, BGH - VIII ZR 174/12 (72 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Wirksamkeit einer Klausel in Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Verkauf gebrauchter Kraftfahrzeuge und Anhänger befasst, die für Ansprüche des Käufers wegen Sachmängeln ausnahmslos...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)
2011-06-30, BGH - VIII ZR 202/10 (30 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof hat eine Entscheidung zum Ausschluss des Rechts zum Rücktritt vom Kaufvertrag bei Unerheblichkeit eines Sachmangels getroffen. ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2009-03-11, BGH - VIII ZR 34/08 (43 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass für die Frage, ob ein verkaufter älterer Gebrauchtwagen wegen einer dem Verkauf vorausgegangenen längeren Standzeit frei von Sachmängeln ist, grundsätzlich nicht auf die Standzeit als solche abzustellen...

sternsternsternsternstern  3,7/5 (3 Bewertungen)
2009-01-19, PM ADAC vom 11.12.2008 (26 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Auch bei einem zehn Jahre alten Gebrauchtfahrzeug handelt es sich um einen Sachmangel und nicht um normalen Verschleiß, wenn ein Leck in der Kraftstoffzuleitung zu einem Brand führt. So entschied das Oberlandesgericht in Celle in einem Urteil vom 16....

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
2007-10-25, Autor Tim Geißler (2712 mal gelesen)
Rubrik: Verkehrsrecht

Wer sich zum Erwerb eines gebrauchten Fahrzeugs entschließt, läuft immer Gefahr, dass der Wagen nicht ganz „in Ordnung“ ist. Doch welche Rechte stehen dem Erwerber zu, wenn sich nachträglich doch die Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs herausstellt? ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Zivilrecht

Suchen Sie hier mit einem

Rechtsthema, z.B.: Kündigung, Scheidung...
Rechtsgebiet, z.B. Arbeitsrecht, Mietrecht...
Qualifikation, z.B. Fachanwalt für...
Name, z.B. Max Mustermann

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rechtsanwälte für Sachmangel
Hülchrather Straße 15
50670 Köln
Im Breitspiel 21
69126 Heidelberg
Lorenzstraße 7
95028 Hof
Petersbergstraße 7
83026 Rosenheim
Sieferhofer Straße 14
53809 Ruppichteroth
Naumannstraße 14
98527 Suhl
Ulrichstraße 12
46519 Alpen
Apothekergäßchen 4
86150 Augsburg
Steintwietenhof 2
20459 Hamburg
Brandteichstraße 20
17489 Greifswald, Hansestadt

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK