Ihren Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim finden Sie hier

Die hier gelisteten Rechtsanwälte beraten Sie bei Mietrecht-Problemen. Nehmen Sie jetzt unverbindlich und kostenlos Kontakt auf.

mehr zum Thema Mietrecht...

Anwälte für Mietrecht in Klein-Winternheim

Rechtsanwalt Andreas Ackenheil
Raiffeisenstraße 23 a
55270 Klein-Winternheim

Hilfe bei Ihrer Anwaltsuche?

Sie benötigen Hilfe bei der Suche nach dem richtigen Anwalt?
Rufen Sie uns an unter 0221 - 9373803 oder schreiben Sie uns über das Kontaktformular!
Wir rufen Sie zu den büroüblichen Zeiten zurück.

Bitte Sicherheitscode eingeben.

Erste Hilfe-Infos bei der Suche nach einem Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim

Ein Streit mit dem Vermieter gefährdet schnell das Vertragsverhältnis. Haben Sie ein Problem mit Ihrem Vermieter, sollten Sie daher so bald wie möglich anwaltliche Hilfe suchen. Mit dem Anwalt-Suchservice können Sie ganz einfach ein Beratungsgespräch vereinbaren - mit dem Mietrechts-Anwalt Ihrer Wahl!

Mietminderung: Wann Mieter selbst die Miete senken dürfen.

Kommt es zu Mängeln der Wohnung, kann der Mieter auch seine Zahlungen verringern. Der Grad der Beeinträchtigung der Wohnung entscheidet über die Höhe der Minderung. Mieter sind verpflichtet, einen auftretenden Mangel sofort dem Vermieter zu melden. Die Gefahr einer fristlosen Kündigung besteht bei einer nicht berechtigten oder zu hohen Absenkung des Betrages. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim kann Sie umfassend über die besten Schritte beraten.

Mietvertrag: Was müssen Mieter dazu wissen?

Darin sind alle Details des Mietverhältnisses geregelt, auch die Höhe der Miete. Betriebskosten kann der Vermieter nur fordern, wenn dies hier vereinbart wird. Der Vermieter schreibt auch in den Vertrag, ob der Mieter eine Kaution stellen muss und wie hoch diese ist. Es gibt jedoch viele gesetzliche Vorschriften zum Schutz der Mieter, die nicht vertraglich abgeändert werden können. Sind Sie unsicher, ob Ihr Mietvertrag in allen Punkten korrekt ist, können Sie sich an einen erfahrenen Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim wenden.

Kündigung: Wann ist eine Kündigung durch den Vermieter rechtens?

Der Vermieter darf nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse daran hat – zum Beispiel bei Eigenbedarf. Für den Vermieter beträgt die Kündigungsfrist mindestens drei Monate – bei längerer Mietdauer verlängert sie sich. Bei größeren Mietschulden ist Vorsicht geboten – hier darf der Vermieter auch fristlos den Vertrag beenden. Ein befristeter Vertrag kann während der Laufzeit nicht ordentlich gekündigt werden - nur fristlos im Sonderfall. Ein erfahrener Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim kann prüfen, ob der Vermieter wirklich berechtigt ist, den Vertrag zu beenden.

Mieterhöhung: Was müssen Mieter dazu wissen?

Vermieter dürfen die Miete bis zum Betrag der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen. Der Betrag darf sich allerdings 15 Monate lang nicht verändert haben. Ein Erhöhungsverlangen der Vermieters darf frühestens ein Jahr nach der letzten Mietsteigerung im Briefkasten liegen. Bei einer Staffelmiete wird der monatliche Betrag in festen Zeitabständen um einen gewissen Betrag erhöht. Mit dem richtigen Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim an Ihrer Seite können Sie sich vielleicht gegen eine Erhöhung wehren.

Finden Sie einen guten Anwalt für Ihr Problem aus dem Mietrecht – wir geben Ihnen Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Klein-Winternheim tätigen Anwälte für Mietrecht aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie in den jeweiligen Profilen nähere Angaben zu Tätigkeit und Arbeitsweise der einzelnen Juristen. Mit Hilfe unseres Kontaktformulars können Sie einfach und bequem einen Anwalt um Rückruf bitten! Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist kostenlos und unverbindlich. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen melden. Ein Streit mit dem Vermieter gefährdet schnell das Vertragsverhältnis. Haben Sie ein Problem mit Ihrem Vermieter, sollten Sie daher so bald wie möglich anwaltliche Hilfe suchen. Mit dem Anwalt-Suchservice können Sie ganz einfach ein Beratungsgespräch vereinbaren - mit dem Mietrechts-Anwalt Ihrer Wahl!

Mietminderung: Wann Mieter selbst die Miete senken dürfen.

Kommt es zu Mängeln der Wohnung, kann der Mieter auch seine Zahlungen verringern. Der Grad der Beeinträchtigung der Wohnung entscheidet über die Höhe der Minderung. Mieter sind verpflichtet, einen auftretenden Mangel sofort dem Vermieter zu melden. Die Gefahr einer fristlosen Kündigung besteht bei einer nicht berechtigten oder zu hohen Absenkung des Betrages. Ein erfahrener Rechtsanwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim kann Sie umfassend über die besten Schritte beraten.

Mietvertrag: Was müssen Mieter dazu wissen?

Darin sind alle Details des Mietverhältnisses geregelt, auch die Höhe der Miete. Betriebskosten kann der Vermieter nur fordern, wenn dies hier vereinbart wird. Der Vermieter schreibt auch in den Vertrag, ob der Mieter eine Kaution stellen muss und wie hoch diese ist. Es gibt jedoch viele gesetzliche Vorschriften zum Schutz der Mieter, die nicht vertraglich abgeändert werden können. Sind Sie unsicher, ob Ihr Mietvertrag in allen Punkten korrekt ist, können Sie sich an einen erfahrenen Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim wenden.

Kündigung: Wann ist eine Kündigung durch den Vermieter rechtens?

Der Vermieter darf nur kündigen, wenn er ein berechtigtes Interesse daran hat – zum Beispiel bei Eigenbedarf. Für den Vermieter beträgt die Kündigungsfrist mindestens drei Monate – bei längerer Mietdauer verlängert sie sich. Bei größeren Mietschulden ist Vorsicht geboten – hier darf der Vermieter auch fristlos den Vertrag beenden. Ein befristeter Vertrag kann während der Laufzeit nicht ordentlich gekündigt werden - nur fristlos im Sonderfall. Ein erfahrener Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim kann prüfen, ob der Vermieter wirklich berechtigt ist, den Vertrag zu beenden.

Mieterhöhung: Was müssen Mieter dazu wissen?

Vermieter dürfen die Miete bis zum Betrag der ortsüblichen Vergleichsmiete erhöhen. Der Betrag darf sich allerdings 15 Monate lang nicht verändert haben. Ein Erhöhungsverlangen der Vermieters darf frühestens ein Jahr nach der letzten Mietsteigerung im Briefkasten liegen. Bei einer Staffelmiete wird der monatliche Betrag in festen Zeitabständen um einen gewissen Betrag erhöht. Mit dem richtigen Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim an Ihrer Seite können Sie sich vielleicht gegen eine Erhöhung wehren.

Finden Sie einen guten Anwalt für Ihr Problem aus dem Mietrecht – wir geben Ihnen Tipps!

Um Ihnen die Suche zu erleichtern, haben wir Ihnen auf dieser Seite einige der in Klein-Winternheim tätigen Anwälte für Mietrecht aufgelistet. Zur leichteren Orientierung finden Sie in den jeweiligen Profilen nähere Angaben zu Tätigkeit und Arbeitsweise der einzelnen Juristen. Mit Hilfe unseres Kontaktformulars können Sie einfach und bequem einen Anwalt um Rückruf bitten! Eine Anfrage über das Kontaktformular zu versenden, ist kostenlos und unverbindlich. Der ausgewählte Rechtsanwalt wird sich dann umgehend zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen melden.

Statistische Daten zu Anwälten für Mietrecht in Klein-Winternheim

In Klein-Winternheim gibt es 5 Rechtsanwälte, die Mandanten im Mietrecht beraten. Davon sind 3 Anwältinnen und 2 Anwälte.
Quelle: Anwalt- und Notarverzeichnis, herausgegeben von der Anwalt Suchservice Verlag Dr. Otto Schmidt GmbH

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Mietrecht in Klein-Winternheim gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Gewerbemietrecht, Gewerbemietvertrag, Hausordnung, Kündigung Eigenbedarf, Kündigung Mietvertrag, Kündigungsfrist Mietvertrag, Mieter Kündigungsfrist, Mietwagen.