Hinterbliebenenrente Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Der Tod eines Menschen kann dazu führen, dass Unterhaltsleistungen, die dieser Mensch zuvor erbracht hat, plötzlich wegfallen. Die so entstehenden finanziellen Einbußen werden in bestimmten Fällen bei Angehörigen des Verstorbenen mit der Hinterbliebenenrente aufgefangen, um eine gewisse soziale Absicherung für Angehörige zu gewährleisten.

Rechtsanwälte für Hinterbliebenenrente in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H J K L M N O P R S V W Z

Was ist die Hinterbliebenenrente?

Die Hinterbliebenenrente oder "Rente von Todes wegen" fasst als Oberbegriff alle Renten zusammen, bei denen der Tod einer Person als Versicherungsfall Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung auslöst. Zur Hinterbliebenenrente zählen deshalb die Witwenrente, die Witwerrente, die Waisenrente und die Erziehungsrente. Die Hinterbliebenenrente kann innerhalb dieser Kategorien in die "kleine Witwenrente" und die "große Witwenrente" bzw. in die Halbwaisenrente und die Vollwaisenrente aufgeteilt werden.

Wozu dient die Hinterbliebenenrente?

Ziel der Hinterbliebenenrente ist es, den Verlust des Unterhalts nach dem Tod des Ehepartners oder eines Elternteils auszugleichen. Die Hinterbliebenenrente hat also eine Unterhaltsersatzfunktion, indem sie den Unterhalt, den der Verstorbene oder die Verstorbene geleistet hat, ersetzt. Die Hinterbliebenenrente ist Teil der gesetzlichen Rentenversicherung und wird gezahlt, wenn der Versicherte stirbt. Neben der Rentenversicherung können aber auch eine Unfallversicherung oder die Kriegsopferversorgung Hinterbliebenenrente gewähren.

Wo ist die Hinterbliebenenrente geregelt?

Die Hinterbliebenenrente ist nicht gebündelt in einem Gesetz geregelt. Die rechtlichen Grundlagen der Hinterbliebenenrente und ihres Umfangs finden sich bei der gesetzlichen Rentenversicherung im sechsten Sozialgesetzbuch (SGB VI), bei der Unfallversicherung im siebten Sozialgesetzbuch (SGB VII) und bei der Kriegsopferversorgung im Bundesversorgungsgesetz (BVG).

Wer ist anspruchsberechtigt?

Aus der Funktion der Hinterbliebenenrente, ausgefallenen Unterhalt im Todesfall zu kompensieren, ergibt sich, dass vor allem Ehepartner und Kinder einen Anspruch auf Hinterbliebenenrente haben können. Seit dem Gesetz zur Überarbeitung des Lebenspartnerschaftsrechts sind aber auch gleichgeschlechtliche Partner aus einer eingetragenen Lebenspartnerschaft anspruchsberechtigt und können im Falle eines Falles Hinterbliebenenrente beanspruchen.

Suchen Sie sich juristischen Rat!

Die Frage, ob und in welcher Höhe Hinterbliebenenrente gewährt wird, muss in jedem Fall einzeln geprüft werden und hängt von verschiedenen Faktoren ab. Einen Rechtsanwalt für Sozialrecht in Ihrer Nähe, der Sie kompetent bei allen Fragen rund um die Hinterbliebenenrente berät und Ihnen bei der richtigen Beantragung hilft, finden Sie mit dem Anwalt-Suchservice!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Hinterbliebenenrente

2015-08-18, Autor Volker Schneider (218 mal gelesen)
Rubrik: Arbeitsrecht

Erstes Urteil gegen Diskriminierung zur Altersvorgabe bei der Hinterbliebenenrente gefällt Das ist eine Premiere in der Rechtsprechung: Erstmals äußerte sich Anfang August 2015 das Bundesarbeitsgericht (BAG) seit Inkrafttreten des ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (9 Bewertungen)
2008-09-25, Hessische Landessozialgericht AZ L 3 U 9/07 (48 mal gelesen)
Rubrik: Steuerrecht

Steht nicht zweifelsfrei fest, dass ein Versicherter zum Zeitpunkt eines tödlichen Unfalls einer versicherten Tätigkeit nachging, besteht kein Anspruch auf Hinterbliebenenrente. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Hessischen ...

2014-07-01, Sozialgericht Braunschweig Az. S 5 LW 4/10 (176 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Lebenspartner haben dieselben Ansprüche auf Leistungen wie Ehepartner. Das entschied das Sozialgericht Braunschweig. Lebenspartner haben dieselben Ansprüche auf Leistungen wie Ehepartner. Das entschied das Sozialgericht Braunschweig. Der 1955 ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (2 Bewertungen)
2013-11-29, Redaktion Anwalt-Suchservice (121 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Bei Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten übernimmt die gesetzliche Unfallversicherung unter anderem die Kosten für die Behandlung des Verletzten, Lohnersatz oder im Todesfall auch die Hinterbliebenenrente. Gestritten wird zwischen dem ...

sternsternsternsternstern  3,0/5 (3 Bewertungen)
2007-11-26, Landessozialgericht Sachsen-Anhalt - L 3 RJ 126/05 - (23 mal gelesen)
Rubrik: Erbrecht

Stirbt ein gesetzlichen Rentenversicherter vor Ablauf von einem Jahr seit der Heirat, hat der Ehegatte nach dem Willen des Gesetzgebers grundsätzlich keinen Anspruch auf Hinterbliebenenrente. Vielmehr wird vermutet, dass Zweck der Heirat die ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (1 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Sozialrecht und Sozialversicherungsrecht