Pflegschaft Anwalt | Rechtsanwälte finden

Suchen Sie hier mit

einer PLZ, z.B.: 10117, 1224,..
oder
einem Ort, z.B.: Berlin, Hamburg...

Rein formal wird als Pflegschaft das geregelte Verhältnis eines Betreuers zu einer Person bezeichnet, die er betreut. Die Pflegschaft wird dabei durch das Vormundschaftsgericht geregelt.

Rechtsanwälte für Pflegschaft in Ballungsräumen

Alle Kanzleistandorte (alphabetisch)

A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z Ö

Informationen zur Pflegschaft

Definition Pflegschaft und Notwendigkeit

Rechtlich ist die Pflegschaft die Bestellung eines gesetzlichen Vertreters, wenn eine Person nicht in der Lage ist, für sich selbst wirksam zu handeln oder wenn andere gesetzliche Vertreter einer Person dazu nicht (mehr) in der Lage sind. Die gesetzlichen Grundlagen der Pflegschaft finden sich im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) – dort im Familienrecht – und im FamFG, das das Verfahren in Familiensachen und in Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit regelt.

Pflegschaft bzw. Ergänzungspflegschaft

Der bekanntestes Fall der Pflegschaft ist ihre Anordnung, wenn Eltern nicht in der Lage sind, sich um eines oder mehrere leibliche Kinder zu kümmern, also nicht mehr fähig sind ein (gemeinsames) Sorgerecht im Sinne des Kindeswohles auszuüben. Eine Übertragung der Pflegschaft ist auch auf das Jugendamt möglich und ist in diesem Fall für die Eltern nicht mit Kosten verbunden. Eine Übertragung der Pflegschaft auf eine geeignete Einzelperson hat jedoch Vorrang. Über die Anordnung der Ergänzungspflegschaft entscheidet das Familiengericht. Eine Privatperson, die eine Pflegschaft als Ergänzungspfleger übernimmt kann Kostenersatz von der Justizkasse verlangen – diese kann die Kosten grundsätzlich von den leiblichen Eltern ersetzt verlangen.

Pflegschaft beantragen und Pflegschaft übernehmen

Oft beantragen Großeltern die Pflegschaft für ein Enkelkind. Wird diesem Antrag Folge geleistet, hat das oft den Vorteil, dass Kinder in einer mehr oder minder gewohnten Umgebung verbleiben können und der Kontakt zur leiblichen Familien besser erhalten bleibt. Neben Privatpersonen können auch Berufspfleger die Pflegschaft für ein Kind oder für einen Jugendlichen übernehmen. Berufspfleger haben dann nicht nur einen Anspruch auf Aufwandsentschädigung - wie ihn z. B. Großeltern haben. Vielmehr haben Berufspfleger Anspruch auf Vergütung, die nach Stunden berechnet wird.

Bei Fragen zur Pflegschaft: Fragen Sie einen Rechtsanwalt!

Die Pflegschaft ist ein nicht ganz einfach zu handhabendes Rechtsinstitut und ist ein schwerer Eingriff in die Rechte sorgeberechtigter Eltern. Sind Sie als Eltern von der Anordnung einer Pflegschaft bzw. Ergänzungspflegschaft betroffen? Holen Sie rechtzeitig Rat von einem Rechtsanwalt für Familienrecht ein, damit Sie wissen, was nun passiert und welche Rechte und Pflichten Sie als Eltern haben. Haben Sie eine Pflegschaft übernommen oder denken Sie darüber nach? Erkundigen Sie sich beim Rechtsanwalt nach Ihren Rechten und Pflichten und lassen Sie sich auch Fragen zur Vergütung beantworten. Finden Sie den passenden Rechtsanwalt für Familienrecht für all diese Fragen mit dem Anwalt-Suchservice!
case3

Kartenansicht der Teilnehmer

Rechtstipps zum Thema Pflegschaft

2010-09-16, PM RAK Stuttgart 30.07.2010 (29 mal gelesen)
Rubrik: Diverse Themen

Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter Die Bevölkerung in Deutschland wird immer älter. Viele Bürger werden aber auch pflegebedürftiger. Schon heute gibt es leider viele Bürger, die aufgrund Ihres schlechten Gesundheits- oder Geisteszustandes ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (3 Bewertungen)
2008-06-30, Autor Monika Luchtenberg (6054 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Was Sie beachten sollten, wenn Ihr Ehegatte nach der Trennung einen Fachanwalt für Familienrecht mit der Vertretung seiner rechtlichen Interessen beauftragt hat Für jeden Fachanwalt für Familienrecht ist es immer wieder erschreckend festzustellen, daß ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (113 Bewertungen)
2012-04-09, Autor Frank Müller (1242 mal gelesen)
Rubrik: Internationales Recht

Familienrecht Spanien und international, Eltern - Kind Beziehung in Europa und Spanien, Scheidungen und Folgesachen, Unterhalt, Vormundschaftsbestellung, Sorgerechtsstreitigkeiten sowie Klagen auf die Anerkennung der Vaterschaft. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (6 Bewertungen)
2008-07-12, Autor Monika Luchtenberg (4110 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

WARUM SIE SICH BEI VERMÖGENSAUSEINANDERSETZUNG, ZUGEWINNAUSGLEICH UND UNTERHALT NICHT AUF MEDIATION EINLASSEN SOLLTEN Unter Mediation wird heute die Erarbeitung einer außergerichtlichen Konfliktlösung der Betroffenen untereinander und miteinander ...

sternsternsternsternstern  4,1/5 (27 Bewertungen)
2016-03-30, Autor Andreas Jäger (240 mal gelesen)
Rubrik: Familienrecht

Achtung: Schadensersatz droht, wenn nach der Trennung ohne Absprache gemeinsames Habe verkauft wird Auch in der Trennungs- und Scheidungsphase müssen die Ehepartner sich noch absprechen, wenn sie gemeinsames Hab und Gut, insbesondere Hausrat, ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (25 Bewertungen)
weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht weitere Rechtstipps weitere Rechtstipps in der Rubrik Familienrecht