Rechtsanwalt Christoph Kleinherne

Rechtsanwalt Christoph Kleinherne

Fachanwalt für Medizinrecht
Fachanwalt für Versicherungsrecht
   (1 Bewertung)



Standort / Anfahrt

Startadresse

Allgemeine Informationen zur Kanzlei
Ich berate und vertrete Sie gerne in allen Bereichen des Medizin- und Versicherungsrechts!

Bereits im Jahre 2007 wurde mir aufgrund der nachgewiesenen, besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse die Befugnis erteilt, den Titel „Fachanwalt für Medizinrecht“ zu führen. Ich bin dabei vornehmlich im Bereich des Arzthaftungsrechts tätig und vertrete ausschließlich die geschädigten Patienten.

Meine weitere Spezialisierung ist im Versicherungsrecht zu finden. Auch in diesem Bereich ist es mir aufgrund der nachgewiesenen, besonderen theoretischen und praktischen Kenntnisse gestattet, den Titel „Fachanwalt für Versicherungsrecht“ zu führen.

Zu Überschneidungen zwischen dem Medizin- und dem Versicherungsrecht kann es gerade bei der Regulierung und Geltendmachung von Personenschäden kommen, sei es anlässlich eines „klassischen“ Arzthaftungsprozesses oder im Bereich der privaten Personenversicherung, also insbes. der privaten Kranken-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung. Eine kompetente und fachkundige Vertretung können Sie sowohl in diesen Bereichen erwarten als auch bei den weiteren versicherungsrechtlichen Thematiken wie bspw. dem Sachversicherungsrecht (Gebäude-, Hausrat-, Reise-, Feuer-, Einbruchdiebstahl-, Fahrzeugversicherung, etc.) oder dem Haftpflicht- und Rechtsschutzversicherungsrecht.

Als Partner der Kanzlei Dollinger (www.kanzlei-dollinger.de) freue ich mich auf Ihren Besuch nach vorheriger Terminvereinbarung!


Behandlungsfehler - Schadensersatz - Medizinrecht - Arzthaftung - Fachanwalt - Beweislast - Behandlungsalternative - Schmerzensgeldtabelle - Todesfolge - Aufklärung - Krankenhausrecht - Schmerzensgeld - Psychiatrie - Nachblutung - Haftung - Kunstfehler - Aufklärungsgespräch - Narkosearzt - Operationsbericht - Aufklärungsfehler - Diagnosefehler - Geburtsschaden - Krankenhausträger - Aufklärungsbogen - Operation - Operateur - Patienten - Vertragsrecht - Chefarzt -Gesundheit - Haftung - GOÄ - GOZ - Chirurg - Anästhesist - MDK - Narkose - Narben - Arztfehler - Ärztepfusch - Haftpflichtversicherung - Rechtsschutzversicherung - Gebäudeversicherung - Hausratsversicherung - Reiseversicherung - Feuerversicherung - Einbruchdiebstahlversicherung - Fahrzeugversicherung - Recht der privaten Personenversicherung - Krankenversicherung - Unfallversicherung - Berufsunfähigkeitsversicherung - Versicherungsvertragsrecht - Kfz Haftpflichtversicherung, Kaskoversicherung

Kontaktaufnahme mit dieser Kanzlei

Nutzen Sie bitte bevorzugt das Kontaktformular , um sich mit unserer Kanzlei in Verbindung zu setzen. Wir rufen Sie umgehend zurück. Vielen Dank!


Diesen Anwalt bewerten

Bewertungen (1)
Klage gegen eine Versicherung wegen BU
Bewertung vom 19.03.2018 | Rechtsgebiet: Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
Sehr gute Beratung und Vertretung vor Gericht. Wir haben gewonnen. Ich würde jederzeit wieder zu Herrn Kleinherne gehen. Eine freundliche und hilfsbereite Kanzlei.
bewertet von A. S.
Meine Rechtstipps
2018-04-18, Autor Christoph Kleinherne (24 mal gelesen)

Es ist in der Regel ausreichend, wenn das Sturzereignis für die Verletzungsfolgen lediglich mitursächlich war. Haftungsrechtlich relevant ist vor allem der Sturz eines Patienten beziehungsweise Bewohners im Zusammenhang mit einer „konkret ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (2 Bewertungen)
2018-03-29, Autor Christoph Kleinherne (31 mal gelesen)

Wird ein Befunderhebungsfehler festgestellt, kann sich die Beweislast zu Gunsten des Patienten umkehren. Arzthaftungsprozesse werden nach der jeweils geltenden Beweislast entschieden. Der Patient steht dabei vor der Herausforderung, nicht nur einen ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)
2018-02-27, Autor Christoph Kleinherne (42 mal gelesen)

Es bleibt dem Versicherer zwar grundsätzlich unbenommen, Vereinbarungen mit dem Versicherungsnehmer über die Leistungspflicht zu treffen. Wenn aber anhand der dem Versicherer vorliegenden Unterlagen die bedingungsgemäße Berufsunfähigkeit bereits nahe ...

sternsternsternsternstern  4,5/5 (4 Bewertungen)
2018-02-26, Autor Christoph Kleinherne (29 mal gelesen)

Die Abgabe eines Kulanzangebotes durch den Versicherer kann treuwidrig sein, wenn die Berufsunfähigkeit bei sechs Monate andauernder Arbeitsunfähigkeit bereits nahe liegt. In der Praxis ist häufig zu beobachten, dass der Versicherer, nachdem er ...

sternsternsternsternstern  4,7/5 (3 Bewertungen)
2017-12-05, Autor Christoph Kleinherne (52 mal gelesen)

Bei einem Sturzereignis im Rahmen einer konkret geschuldeten Hilfeleistung, muss der Betreiber des Krankenhauses/ Pflegeheimes darlegen und beweisen, dass der Sturz nicht auf einem Fehlverhalten seines Personals beruht. ...

sternsternsternsternstern  4,2/5 (6 Bewertungen)
2017-10-27, Autor Christoph Kleinherne (50 mal gelesen)

Hinterbliebene erhalten nun endlich bei Verlust eines nahen Angehörigen einen eigenen Schmerzensgeldanspruch. Nach ständiger Rechtsprechung stand den Hinterbliebenen bei Verlust eines Angehörigen nur ausnahmsweise dann ein eigener ...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (5 Bewertungen)
2017-08-16, Autor Christoph Kleinherne (71 mal gelesen)

Bei einer Beschädigung des genutzten Pkw ist der Kunde auch bei einer vorsätzlichen Unfallflucht nicht immer zum vollen Schadensersatz verpflichtet. Bei einer Beschädigung des genutzten Pkw, kann der Kunde zum Ersatz des am Fahrzeug entstandenen ...

sternsternsternsternstern  3,8/5 (5 Bewertungen)
2017-03-31, Autor Christoph Kleinherne (89 mal gelesen)

Der Versicherer muss sich nach einem Leistungsantrag dazu erklären, ob er den Anspruch anerkennt. Ein Fehler kann sich dabei für den Versicherungsnehmer vorteilhaft auswirken. Wenn Sie einen Antrag auf Leistungen wegen Berufsunfähigkeit stellen, ...

sternsternsternsternstern  4,3/5 (12 Bewertungen)
2013-09-26, Autor Christoph Kleinherne (611 mal gelesen)

Bei einem Schaden lediglich im Zusammenhang mit dem Fahrzeuggebrauch stellt sich häufig die Frage, ob die "Benzinklausel" greift und die Privathaftpflichtversicherung damit tatsächlich nicht zur Leistung verpflichtet ist. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (8 Bewertungen)
2013-05-14, Autor Christoph Kleinherne (724 mal gelesen)

Der Artikel befasst sich mit der Frage, ob sich eine Versicherung bei einer Leistungskürzung auf die Verletzung von Vertragspflichten berufen kann, wenn die zugrundeliegenden Versicherungsbedingungen im Zuge der VVG Reform nicht "angepasst" wurden. ...

sternsternsternsternstern  3,9/5 (7 Bewertungen)
2013-04-24, Autor Christoph Kleinherne (786 mal gelesen)

Fehlerhafte oder unvollständige Antworten des Versicherungsnehmers auf Gesundheitsfragen eines Maklers können unter Umständen rechtlich unerheblich sein. In einer viel diskutierten Entscheidung vom 02.01.2013 hatte das Landgericht Dortmund darüber zu ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (4 Bewertungen)
2013-02-28, Autor Christoph Kleinherne (790 mal gelesen)

Für jeden potentiellen Anspruchsgegner muss die Frage der Verjährung gesondert überwacht werden. Bei Verhandlungen mit der Haftpflichtversicherung des Krankenhauses sollte darauf geachtet werden, dass sich diese auch für die beteiligten Ärzte ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (6 Bewertungen)
2013-01-18, Autor Christoph Kleinherne (947 mal gelesen)

Eine landgerichtlich Entscheidung zu der Frage, welcher Beweiswert einer nicht gegen nachträgliche Veränderungen gesicherten EDV-Patientendokumentation zukommen kann. In einer Entscheidung vom 26.01.2012 hat sich das OLG Naumburg (Az. 1 U 45/11) mit ...

sternsternsternsternstern  4,0/5 (5 Bewertungen)
2012-08-09, Autor Christoph Kleinherne (978 mal gelesen)

Die Aufklärung über die Risiken am Vorabend einer Operation kann zu spät sein mit der Folge eines dann rechtswidrigen Eingriffes. Das Oberlandesgericht Köln hat in einem Beschluss vom 04.10.2011, 5 U 184/10, über die Frage der Rechtzeitigkeit einer ...

sternsternsternsternstern  3,3/5 (4 Bewertungen)
2012-06-18, Autor Christoph Kleinherne (1234 mal gelesen)

Dem gesetzlich krankenversicherten Patienten kann unter Umständen ein Anspruch auf Kostenübernahme für eine Magenbypassoperation bei starkem Übergewicht zustehen. In einer noch nicht rechtskräftigen Entscheidung des Landessozialgerichts ...

sternsternsternsternstern  4,8/5 (4 Bewertungen)
2012-05-31, Autor Christoph Kleinherne (1214 mal gelesen)

Schadensersatz eines Patienten, dessen Arzt die zunächst gefundene Diagnose nicht weiter überprüfte. Das Oberlandesgericht München hat in einer Entscheidung vom 06.10.2011, 1 U 5220/10, den behandelnden Arzt zur Zahlung von Schadensersatz verurteilt. ...

sternsternsternsternstern  3,6/5 (5 Bewertungen)

Dieses Kanzleiprofil ...

Kanzlei:

Dollinger Partnerschaft Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte

Anschrift:

Maistraße 37
80337 München
DEUTSCHLAND

Telefon:
Nummer anzeigen
Telefax:
Nummer anzeigen
Kontaktaufnahme
E-Mail:

Internet:
www.kanzlei-dollinger.de

Fremdsprachen:
Englisch
Französisch

Meine Rechtsgebiete:

  • Arzthaftungsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Berufsunfähigkeitsversicherungsrecht
  • Versicherungsvertragsrecht
  • Haftpflichtrecht
  • Haftpflichtversicherungsrecht
  • Sachversicherungsrecht
  • Unfallversicherungsrecht
  • Krankenversicherungsrecht
  • Medizinrecht

Spezialist für:

  • Arzthaftungsrecht
  • Versicherungsvertragsrecht

Anbieterkennzeichnung
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.   
Mehr Informationen  |  OK
Durch die Nutzung unserer Dienste, erklären Sie sich mit Cookies einverstanden.    Info
OK