Ihren Anwalt für Trennung in Hamburg finden Sie hier

Sollten Sie Hilfe bei Ihrer Suche nach dem richtigen Anwalt für Trennung benötigen, helfen wir Ihnen gerne kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht über das Kontaktformular.

Anwälte für Trennung in Hamburg

Rechtsanwalt Felix Wanke
Kleiner Schippsee 3
21073 Hamburg
Rechtsanwältin Anja von Freier
Poppenbüttler Hauptstraße 56 a
22399 Hamburg
Rechtsanwalt Werner Hölck
Möllner Landstraße 12
22111 Hamburg

Erste Hilfe-Infos bei der Suche nach einem Anwalt für Trennung in Hamburg

Eine Trennung wirft oft Rechtsfragen auf: Wer bleibt in der Wohnung, bei wem bleiben die Kinder? Eine fachkundige Beratung kann helfen, Fehler frühzeitig zu vermeiden. Über unsere Seite können Sie schnell und einfach ein Beratungsgespräch mit einem Anwalt für Familienrecht vereinbaren.

Was ist bei einer Trennung zu beachten, wenn man Kinder hat?

Das Sorgerecht liegt bei verheirateten Paaren meist bei beiden Elternteilen. Entscheidungen von größerer Bedeutung für ein Kind müssen die Eltern daher zusammen fällen, nur bei Alltäglichkeiten kann der Elternteil entscheiden, bei dem das Kind wohnt. Jeder Elternteil hat ein Umgangsrecht mit dem Kind. Gibt es keine Einigung, wie dieses umgesetzt wird, kann das Familiengericht eine Regelung finden. Wer sich nicht selbst um die Kinder kümmert, muss ihnen Unterhalt zahlen. Die Höhe hängt von ihrem Alter und dem Einkommen des Zahlungspflichtigen ab. Ein erfahrener Rechtsanwalt in Hamburg hilft Ihnen, eine gute Umgangsregelung mit Ihren Kindern auszuhandeln.

Was muss man zum Trennungsunterhalt wissen?

Unterhaltsansprüche gibt es bereits, bevor die Ehe geschieden ist. Sie richten sich nach eigenen Regeln. Wer nicht selbst für sein Auskommen sorgen kann, kann vom Ehepartner Unterstützung verlangen. Allerdings muss dieser zahlungsfähig sein. Hat einer von beiden bisher nicht gearbeitet und sich zum Beispiel um Haushalt und Kinder gekümmert, muss dieser auch während der Trennungszeit nicht arbeiten. Der Lebensstandard während der Ehe ist der Maßstab für die Höhe der Zahlungen. Ein erfahrener Rechtsanwalt kann Ihnen in Hamburg dabei helfen, Ihre Forderung geltend zu machen.

Was müssen Sie zum Trennungsjahr wissen?

Wollen Sie sich scheiden lassen, ist dieses eine der Grundvoraussetzungen. Vor Gericht müssen Sie nachweisen, dass Sie ein Jahr lang getrennt leben – sonst wird die Ehe nicht geschieden. Gemeinsame Freizeit und gemeinsamer Urlaub sind in dieser Zeit ebenso tabu wie gegenseitige Hilfe im Haushalt. Gemeinsam Wohnen ist möglich – ohne gemeinsames Schlafzimmer. Mahlzeiten sollte man nicht zusammen einnehmen – außer, es sind Kinder vorhanden. Sind Sie sich unsicher, wie Sie sich in dieser Zeit verhalten sollten, kann Sie ein erfahrener Rechtsanwalt beraten.

Wer bleibt nach einer Trennung in der Wohnung?

Eine gesetzliche Pflicht, sofort getrennte Wohnungen zu beziehen, gibt es nicht. In bestimmten Härtefällen kann ein Partner aber vom anderen verlangen, ihm die Wohnung zur alleinigen Nutzung zu überlassen. Dies kann der Fall sein, wenn die gemeinsamen Kinder unter ständigem Streit leiden. Auch Gewalt begründet einen solchen Anspruch. Eigentumsrechte oder der Mietvertrag werden durch eine solche Wohnungszuweisung nicht berührt. Die Einzelheiten einer Wohnungszuweisung kann Ihnen ein erfahrener Rechtsanwalt in Hamburg erläutern.

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach dem richtigen Anwalt für Trennungsfragen!

Auf unserer Seite stellen wir Ihnen eine übersichtliche Liste von in Hamburg zugelassenen Anwälten für Familienrecht zur Verfügung. Auf den jeweiligen Profilen stellen sich Ihnen die Rechtsanwälte mit näheren Informationen zu Ihrer Arbeit vor. Unser Kontaktformular ermöglicht es Ihnen, einem der Rechtsanwälte unkompliziert eine Nachricht zu schicken. Eine solche Kontaktaufnahme über den Anwalt-Suchservice ist für Sie natürlich kostenlos und unverbindlich. Der von Ihnen ausgewählte Rechtsanwalt wird Sie dann umgehend zur Terminvereinbarung zurückrufen.

Rechtsuchende, die nach einem Anwalt für Trennung in Hamburg gesucht haben, interessierten sich insbesondere für die nachfolgend aufgeführten Themen: Trennungsjahr, Trennungsvereinbarung.